Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41
  1. #1
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.560

    Standard Wasser - was kommt raus ?

    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    ... Beim Abfahren gibt es auch eine Überraschung. Ich will Wasser auffüllen - "dann haben wir für den Rest der Fahrt nichts mehr damit zu tun" - und laufe die gut befahrbare VE an. 50 Cent für 50 bis 80 Liter Wasser werden verlangt. (Das gibt es sonst auch nirgendwo, ein fester Preis und eine "von - bis" Warenmenge, die man nach Gutdünken des Verkäufers dafür erhält.) Schlauch dran, das Wasser plätschert 10 Minuten lang. Dann haben wir nach Display im Wagen 20 Liter Wasser erhalten. Ende. ...
    Hallo Rafael,

    solche ca. Angaben bei der Frischwasserabgabe habe ich schon öfter gesehen, wahrscheinlich kann man die Technik nicht so genau regulieren, oder nur mit großem Aufwand. Wobei ich noch nie das Gefühl hatte, zu wenig Wasser zu bekommen, aber ich aber auch nicht so eine genaue Wasserstandsanzeige. Voll ist voll...

    Ansonsten beschreibst Du das ganz normale Stellplatzleben, von schlecht organisiert bis bestens angelegte Stellplätze. Es wird sich aber bei den unzureichenden Stellplätzen nichts ändern, wenn die Verantwortlichen nicht darauf aufmerksam gemacht werden, denn hier mitlesen werden die sicherlich nicht. Andererseits finde ich die Stellplatzszene in Deutschland hervorragend, da kann ich mir der einen oder anderen Unzulänglichkeit eigentlich ganz gut leben.
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  2. #2
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Luft nach oben ...

    Ich habe mir nochmal den ersten Beitrag von Rafi gelesen, und ich frage mich stimmen die Wasserstandsangaben von dem neuen Fahrzeug nicht, oder wird man an den Automaten übers Ohr gehauen, ich hatte den Eindruck schon einige mal. Jeder Wirt muß die Gläser voll machen und da läßt man sich so was gefallen. was kann man dagegen tun???

  3. #3
    Ist öfter hier   Avatar von kiekut
    Registriert seit
    05.03.2013
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    91

    Standard AW: Luft nach oben ...

    Hallo,
    habe mal mit einem "Wasserzapftstellenservicemenschen" gesprochen der zufällig aufgeschlagen war.Viele Zapfstellen sind zeitgesteuert und auf Dreiviertel Zoll
    ausgelegt.Zapft man mit Halbzoll, gibt es halt weniger Wasser.
    Gruß Uwe

  4. #4
    Stammgast   Avatar von ThomasPr
    Registriert seit
    26.02.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    610

    Standard AW: Luft nach oben ...

    Hallo

    Wie Uwe bereits schrieb sind die meisten Anlagen zum Wasserzapfen zeitgesteuert. Die auslaufende Menge ist vom Druck abhängig und der schwankt im Netz je nach Tages (oder Nacht-)Zeit. Bei geringer Abnahme im Netz höherer Druck und größere Menge, bei hoher Abnahme im Netz geringerer Druck und kleinere Menge. Alle Widerstände bei der Entnahme, z.B. dünner Schlauch oder mehrere Kupplungen reduzieren den Druck ebenso. Daher wird ein Entnahmemengenbereich angegeben.


    Viele Grüße aus München
    Thomas
    Gesendet vom iPad mit Tapatalk
    Viele Grüße aus München
    Thomas

  5. #5
    Stammgast   Avatar von Rafi
    Registriert seit
    17.10.2013
    Beiträge
    1.116

    Standard AW: Luft nach oben ...

    Das ist eine Erklärung, aber akzeptabel finde ich die nicht. Es muss ja keine Zeitschaltung sein, auch die Durchflussmenge ist ja messbar, das macht jede Wasseruhr. Auch der Diesel an den Tanksäulen wird nach Menge verkauft und nach Menge berechnet. Was würdet Ihr sagen, wenn Ihr da demnächst einen 50-€-Schein hineinsteckt und dann je nach Tageszeit, Dieseldruck und Sonnenstand mal 35 und mal 25 Liter Diesel dafür bekommt ? Gut, das Wasser ist deutlich billiger als der Diesel, die Diskussion hier geht um Kleingeld. Aber dann hatte ich ja noch von der Säule geschrieben, die gegen 50 Cent einmal 20Liter und beim zweiten Versuch gar kein Wasser lieferte. Da muss der Druck dann aber sehr gering gewesen sein ...
    Mein Verständnis bei Geschäften aller Art lautet: Es gibt eine definierte Warenmenge oder Dienstleistung gegen ein definiertes Entgelt.

    Nebenbemerkung, weil das oben in Frage gestellt wurde: Meine Wassertankanzeige funktioniert recht präzise. Ich tanke das Wasser zu Hause über einen Zwischenzähler für das Gartenwasser, da ist ein unmittelbarer Vergleich der eingefüllten Menge und der Anzeige möglich.

    "Großer weißer Vogel" - 8,5 m / 6,5 to
    Rollendes Ferienhaus von Renate, Rafael, Blacky

  6. #6
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.560

    Standard AW: Luft nach oben ...

    Hallo Rafael,

    die Dieselzapfsäulen sind ja auch technisch aufwendige und geeichte Zapfstellen. Das würde bei den Wasserzapfstellen sicherlich auch gehen, aber dann würde das Wasser wahrscheinlich auch teurer. Aber schon klar, funktionieren sollte es schon, mindestens in dem Rahmen, der als Abgabemenge angeben ist. Ich kann jetzt grübeln, aber ich kann mich nicht erinnern, das ich bei der Wasserabgabe mal "betuppt" wurde. Allerdings zapfe ich ganz selten an diesen begrenzten Reisemobilzapfsäulen.

    Grüße vom "kleinen Kaiser" an den "großen weißen Vogel"
    Bernd

  7. #7
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.933

    Standard AW: Luft nach oben ...

    Hallo Bernd,
    ich denke die Zähler an den Wasserzapfstellen müssen schon geeicht sein.
    http://www.lmet.de/deutsch/wasser.htm

    So weit ich das deutsche Eichgesetzt kenne, darf in Deutschlade keine Ware verkauft werden, wenn die Waage, der Zähler oder der Messbecher nicht Eichamtlich abgenommen sind.
    Und das gilt für jede Art von Handel, selbst wenn der Landwirt seine Kartoffeln am Hof verkauft.

    Volker
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  8. #8
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.560

    Standard AW: Luft nach oben ...

    Volker, klar, es gibt in diesem überregulierten Land wahnsinnig viele Vorschriften.
    Kalt- und Warmwasserzähler, die im geschäftlichen Verkehr verwendet oder so bereitgehalten werden, dass sie ohne besondere Vorbereitung in Gebrauch genommen werden können, müssen geeicht sein.
    Aber der von Dir verlinkte geeichte Wasserzähler ist m.E. für die Haushalte usw. vorgesehen, damit der Wasserversorger ordentlich mit dem Verbraucher abrechnen kann. Meinst Du tatsächlich, das wäre auch auf die Wasserzapfanlagen der vielen Hersteller von V&E Anlagen anzuwenden? Dann wären die doch schon längst auf den Trichter gekommen. Aber ich weiß es natürlich nicht mit Sicherheit...
    Durch die Doppelmünzprüfer ist es möglich für 0,10 € = 8 bis 10 Liter oder für 1,00 € = 80 bis 100 Liter Frischwasser abzugeben. (Abgabemenge einstellbar)
    Quelle Ver- und Entsorgungsanlage Reisch Soll nur als Beispiel dienen.
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  9. #9
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Luft nach oben ...

    Ich glaube das diese Teile geeicht sein müßen, sich nur noch nie jemand daran gestört hat, wäre auch ein Unding wenn der Landwirt mit den Eichkosten seiner Waage belastet würde und Kommunen oder sonstige Betreiber diese Gebühren nicht zahlen müßen.

    Ich habe mal eine Anfrage an das Eichamt Köln gestellt, bezüglich Wohnmobil versorger
    Geändert von willy13 (11.02.2014 um 20:03 Uhr)

  10. #10
    Stammgast   Avatar von ThomasPr
    Registriert seit
    26.02.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    610

    Standard Luft nach oben ...

    Hallo

    Meine Ausführungen sollten nur erklären, warum die meisten Zapfstellen Schwankungen haben. Das liegt halt an der einfachen Technik, deshalb ist Wasser immer noch recht günstig. Selbstverständlich kann man geeichte Zähler einsetzen, aber zusätzlich muss auch eine Einrichtung zur Steuerung der Wasserabgabe vorhanden sein. Die Abgabepreise steigen sicher deutlich an. Außerdem sind Wasserzähler recht empfindlich gegenüber Frost, da würde sicher manche Zapfstelle im Winter abgestellt. Außerdem müssen Zähler alle 5 bzw. 6 Jahre getauscht werden. Ob das wegen der geringen Kosten für Frischwasser sinnvoll ist?

    Wasserzähler sind zwar zwischen Wasserversorger und Vertragskunde erforderlich, aber nicht zwangsläufig zwischen Vermieter (meist der Vertragskunde) und Mieter, in vielen Wohnungen wird der Wasserverbrauch nach Fläche oder Nutzer abgerechnet. Ich vermute mal, dass daher bei Stellplätzen auch nach Zeit abgerechnet werden darf.

    Über die Wasserkosten habe ich mich noch nie geärgert, wenn gar kein Wasser kommt schon, ob mit oder ohne Geld.



    Viele Grüße aus München
    Thomas
    Gesendet vom iPad mit Tapatalk
    Viele Grüße aus München
    Thomas

Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wasser in der Bodenkonstruktion
    Von umaa5457 im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.08.2012, 22:52
  2. Wie kommt Feuchtigkeit in den Aufbau?
    Von Tonicek im Forum Reisemobile
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.06.2012, 23:43
  3. Wie kommt ein Wassersportler auf ein Wohnmobil?
    Von SeewolfPK im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 11:08
  4. Der fünfte Gang vom Getriebe springt raus.
    Von eura585 im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.12.2009, 19:29
  5. Wasser im Zwischenboden
    Von Mikrovilli im Forum Reisemobile
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.12.2009, 22:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •