Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 41
  1. #11
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.630

    Standard AW: Luft nach oben ...

    Zitat Zitat von willy13 Beitrag anzeigen
    Ich glaube das diese Teile geeicht sein müßen, sich nur noch nie jemand daran gestört hat, wäre auch ein Unding wenn der Landwirt mit den Eichkosten seiner Waage belastet würde und Kommunen oder sonstige Betreiber diese Gebühren nicht zahlen müßen.

    Ich habe mal eine Anfrage an das Eichamt Köln gestellt, bezüglich Wohnmobil versorger
    Hier schon die Antwort,


    ..........zu Ihrer Anfrage zur Eichpflicht von Münzwasserzapfstellen nehme ich aus eichrechtlicher Sicht wie folgt Stellung:



    Im geschäftlichen und amtlichen Verkehr dürfen Werte für Größen gemäß § 10 Abs. 1 der Eichordnung (EO) vom 12. August 1988 (BGBl. I 1988 S. 1657) für die in § 25 Abs. 1 Nr. 1 der Neufassung des Eichgesetzes (EichG) vom 23. März 1992 (BGBl. I 1992 S. 711) in der jeweils gültigen Fassung nur angegeben werden, wenn sie mit einem Messgerät bestimmt wurden.


    Gemäß § 25 Abs. 1 Nr. 1 Buchstabe a EichG ist es u. a. verboten, Messgeräte zur Bestimmung des Volumens (Wasserzähler) ungeeicht im geschäftlichen Verkehr zu verwenden oder so bereitzuhalten, dass sie ohne besondere Vorbereitung in Gebrauch genommen werden können.



    Des Weiteren ist unter § 8 der EO aufgeführt, dass Messgeräte und Zusatzeinrichtungen nach Anhang A von der Eichpflicht ausgenommen sind. Münzwerke im geschäftlichen Verkehr über Versorgungsleitungen sind gemäß Nr. 27 e des Anhangs A der EO von der Eichpflicht ausgenommen. Der Gesetzgeber hat somit die Münzwerke (Zusatzeinrichtung mit Vorkassenfunktion), eichtechnisch als nicht relevante eichpflichtigen Einrichtungen angesehen.


    Die Wasserzapfanlage besteht aus einem Wasserzähler mit einem Impulsgeber und einem „Münzzählwerk“. Die Volumenimpulse des Zählers werden über eine Eingangsdatenschnittstelle in das „Münzzählwerk“ eingelesen und führen nach Erreichen der eingestellten Menge zur Abschaltung des Zapfvorganges.



    Für die Wasserzapfanlage mit Vorkasse-Funktion gilt demnach:

    Für den Kaltwasserzäher besteht Eichpflicht und die Zusatzeinrichtung (Münzwerk) ist von der Eichpflicht ausgenommen.


    Ich hoffe, Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben.



    Mit freundlichen Grüßen

    Im Auftrag



    Namen gelöscht

    __________________________________________________ ____

    Landesbetrieb Mess- und Eichwesen NRW

    Direktion, Geschäftsbereich T2.31

    Hugo-Eckener-Str. 14
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Maggeln mit Restbestände der Wohnmobilindustrie, alle Marken

  2. #12
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.394

    Standard AW: Luft nach oben ...

    Danke Willy,
    Ich verstehe das so, wenn da ein Wasserzähler ist, muss der geeicht sein und wenn die Wasserentnahme über den Münzzähler läuft ist die Anlage von der Eichung ausgenommen.
    Das sind doch beides Volumenzähler, nur dass beim Münzzähler die Wasserentnahme über einen Impulszähler erfolgt.
    Damit ist aber die entnommene Wassermenge volumengenau erfasst und das entspricht dann ja auch den Angaben an den Zapfstellen (z.B. 10l für 30ct, oder 100l für 1€)



    Und es ist nicht so wie hier einige geschrieben haben, dass die Wasserentnahme über Zeit läuft, denn das währe denn ja wieder eine andere Art der Messung.
    Sollte es allerdings solche Wasserzapfstellen geben, so muss das meiner Meinung nach als Hinweis an der Zapfstelle angeschlagen sein (Z.B 1 Minute Wasserentnahme für 1€), dann kann sich jeder überlegen, mit was für einen Schlauch (1/2" oder 3/4") er da ran geht.

    Volker
    Schöne Grüße
    Volker

  3. #13
    Stammgast   Avatar von Rombert
    Registriert seit
    11.11.2013
    Ort
    Schwerte
    Beiträge
    1.751

    Standard AW: Luft nach oben ...

    Hallo Leute,

    dieses Thema wird mal wird mal wieder mit typisch deutscher Gründlichkeit behandelt: Wenn ich für 80 Liter zahle, möchte ich auch 80 Liter erhalten und nicht 40 oder 60 Liter oder noch schlimmer: Eine nicht genau definierte Menge!

    Wie bereits erläutert wird bei den meisten Abgabestellen der Einfachheit halber ein zeitgesteuertes Elektroventil eingesetzt. Das kann nur Wasser an oder Wasser ab. Die Durchflussmenge hängt vom Wasserdruck, vom verwendeten Schlauchdurchmesser usw. ab.

    Ich bin froh, wenn ich irgendwo Wasser tanken kann und wenn erforderlich werfe ich dann 1 oder 2 Euro nach - und darüber soll ich mich aufregen?

    Gruß
    Rombert

    Seit 2007 unterwegs mit einem Euramobil Sport 580 LS auf Fiat Ducato 244.

  4. #14
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    5.025

    Standard AW: Luft nach oben ...

    Zitat Zitat von Travelboy Beitrag anzeigen
    Und es ist nicht so wie hier einige geschrieben haben, dass die Wasserentnahme über Zeit läuft, denn das währe denn ja wieder eine andere Art der Messung.
    Sollte es allerdings solche Wasserzapfstellen geben, so muss das meiner Meinung nach als Hinweis an der Zapfstelle angeschlagen sein (Z.B 1 Minute Wasserentnahme für 1€), dann kann sich jeder überlegen, mit was für einen Schlauch (1/2" oder 3/4") er da ran geht.
    Moin Volker,

    die automaten mit Zeitangaben habe ich schon in F gesehen. 20 Min. 1,-. Da war es aber egal ob man 1/2 oder 3/4" angeschlossen hat, es hat immer 20 Min. geplätschert und das da 100l zusammen kamen glaube ich nicht. Habe jedenfalls nach 4,-€ aufgegeben.
    z.B. in Garmisch wurde es mir auch so gesagt, wo ca. 80-100l 1,- kosten. Mit 1/2" 80l u. 3/4" 100l. Ich denke auch, dass da eine Zeituhr schaltet.
    Ich werde im Sommer mal messen.
    Gruß Thomas

  5. #15
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    1.867

    Standard AW: Luft nach oben ...

    Hallo ,
    warum ist der Titel "Luft nach oben"??

    Schlage vor, umzutaufen in

    "Wasser nach unten"
    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T. Fotos vom T4:
    https://photos.app.goo.gl/K3mR9EUChanYNtxb8

  6. #16
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    15.691

    Standard AW: Luft nach oben ...

    Hallo Hans, das ist ja Rafaels Thread, vielleicht trennt er das ganze thematisch. Unter diesem Titel kann man nicht diese Informationen vermuten.

    Gruß
    Bernd

  7. #17
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    5.025

    Standard AW: Wasser - was kommt raus ?

    wer es genau wissen möchte, kann sich eine Gardena Wasseruhr zulegen. http://www.ebay.de/itm/Original-GARD...item5401725579

    Mir langt eine Haushaltswasseruhr.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Linergarage 005.jpg 
Hits:	41 
Größe:	57,3 KB 
ID:	10465
    Gruß Thomas

  8. #18
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.287

    Standard AW: Wasser - was kommt raus ?

    Hallo Zusammen,

    wieder mal ein "gewundener" Thread. Rafeal hat amüsant Verbesserungsspielräume aufgezeigt (für Geld möchte man auch den versprochenen Service bekommen), was ich voll unterstreiche.
    Zum Wasser: wenn Geld reingeworfen wird ohne Leistung zu erhalten ist das mindestens ärgerlich und wenn der Betreiber es weiß wahrscheinlich Betrug. Wenn 50 Ltr draufstehen und 45 rauskommen ist das ok. Aber nicht bei 20 Ltr. So ungenau kann keine Zeituhr laufen. Interessanter Art und Weise hat hier auch niemand vermerkt, dass er 50 Liter "gezogen" und 80 Liter erhalten hat. Was bei ungenauen Zeituhren statisch der Fall sein müsste.

    Grüße Jürgen

  9. #19
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    am Sollingrand/Oberweser
    Beiträge
    5.998

    Standard AW: Wasser - was kommt raus ?

    Dann schreiben wir doch am einfachsten ein Rundschreiben an alle europäischen SP-Betreiber. In diesem könnte stehen: Hebt Eure SP-Preise an, dafür ist weder eine Mengen- noch Zeitbeschränkung am Frischwasseranschluss der Versorgungsanlage. Am besten noch ein mit dem Hahn fest verbundener Gardena-Anschluss, damit auch niemand den seinigen mal vergessen kann.

    Der SP in Aachen, Branderhofer Weg, hat über den Platz veteilt mehrere Zapfstellen, an denen man die Durchflussmenge per klassichem Wasserhahn einstellen kann. Wasser fließt aber nur dann in der eingestellten Fließgeschwindigkeit, wenn über einen Tastschalter ein vorgeschaltetes Magnetventil geöffnet wird. Da Wasser und auch Strom im dortigen Stellplatzpreis eingebunden ist, kann sich niemand darüber beschweren, dass aus dem Mobil A alle 20 Minuten die Frau des "Hauses mit einem eimer oder Kochtopf zu Wasserzapfstelle geht, oder ein Dickschiff B mit 350 l Fassungsvermögen mal eben seinen Frischwassertank befüllt/nachfüllt.

    Mit Verlaub, ich halte so eine Diskussion für "unwürdig", das bischen Kleingeld macht uns Alle nicht ärmer. Ärgerlich ist das sicher ab und zu, aber darum sich zu beschweren ist meiner Ansicht nach nicht nötig. Wenn mich so eine Geschichte so massiv stört, fahre ich den Platz einfach kein zweites Mal an.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)
    Aktueller Durchschnittverbrauch
    bei Sprinter 313 mit Sprintshift aus 02.2005

  10. #20
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.630

    Standard AW: Wasser - was kommt raus ?

    Zitat Zitat von rundefan Beitrag anzeigen

    Mit Verlaub, ich halte so eine Diskussion für "unwürdig", das bischen Kleingeld macht uns Alle nicht ärmer. Ärgerlich ist das sicher ab und zu, aber darum sich zu beschweren ist meiner Ansicht nach nicht nötig. Wenn mich so eine Geschichte so massiv stört, fahre ich den Platz einfach kein zweites Mal an.
    In meinen Augen darfst Du das für unwürdig halten, ich sehe es anders, für mich ist dies nicht weit vom Betrug entfernt. Ich habe an einem Versorger schon 8.-€ für 100L Wasser benötigt (weißer Stein in der Eifel) und so was ist für mich nichts anderes als Abzocke.
    Bei jeder Tankstelle wird sich über 1/10 aufgeregt, dort wird aber korrekt abgerechnet. Außerdem sagt ein Sprichwort, wir haben es vom behalten.
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Maggeln mit Restbestände der Wohnmobilindustrie, alle Marken

Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wasser in der Bodenkonstruktion
    Von umaa5457 im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.08.2012, 23:52
  2. Wie kommt Feuchtigkeit in den Aufbau?
    Von Tonicek im Forum Reisemobile
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.06.2012, 00:43
  3. Wie kommt ein Wassersportler auf ein Wohnmobil?
    Von SeewolfPK im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 12:08
  4. Der fünfte Gang vom Getriebe springt raus.
    Von eura585 im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.12.2009, 20:29
  5. Wasser im Zwischenboden
    Von Mikrovilli im Forum Reisemobile
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.12.2009, 23:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •