Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27
  1. #1
    Moderator   Avatar von hdlka
    Registriert seit
    17.01.2011
    Beiträge
    1.427

    Standard Hauptuntersuchung muss bei älteren Wohnmobilen (> 3,5 t) alle 12 Monate erfolgen

    Habe es eben gefunden:

    VG-Koblenz_5-K-91613KO_Hauptuntersuchung-muss-bei-aelteren-Wohnmobilen-alle-12-Monate-erfolgen.

    Ich hatte andere Berichte im Kopf wo man wirklich noch etwas herausschinden konnte...

    Viele Grüße von
    Hans-Dieter

  2. #2
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    15.691

    Standard AW: Hauptuntersuchung muss bei älteren Wohnmobilen (> 3,5 t) alle 12 Monate erfolgen

    Hallo Hans-Dieter,

    voriges Jahr habe ich noch meine "altes" Mobil einen Monat vor Ablauf der 6-Jahresfrist zur HU gebracht und nochmal 2 Jahre bekommen. Dem Käufer hat es gefreut...

    Viele Grüße
    Bernd

  3. #3
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Backnang
    Beiträge
    3.493

    Standard AW: Hauptuntersuchung muss bei älteren Wohnmobilen (> 3,5 t) alle 12 Monate erfolgen

    Zitat Zitat von hdlka Beitrag anzeigen
    Habe es eben gefunden:

    VG-Koblenz_5-K-91613KO_Hauptuntersuchung-muss-bei-aelteren-Wohnmobilen-alle-12-Monate-erfolgen.

    Ich hatte andere Berichte im Kopf wo man wirklich noch etwas herausschinden konnte...

    Viele Grüße von
    Hans-Dieter

    Dieser Blödsinn Hans-Dieter,

    wird garantiert in der nächsten Instanz kassiert.
    Hier hat ein ahnungsloser Richter für Gesprächsstoff gesorgt, mehr nicht.
    So wie's bei Bernd geklappt hat, wird's auch bei unserem Mobil klappen,


    Volker

  4. #4
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.401

    Standard AW: Hauptuntersuchung muss bei älteren Wohnmobilen (> 3,5 t) alle 12 Monate erfolgen

    Bei diesem Thema rötet sich wieder mal mein Gesicht, der Kamm schwillt, ich könnte schäumen , beissen und um mich schlagen.
    Bringt aber nix....
    Warum ,zum Teufel, muß ich mit meinem Womo, wenn es älter wird, jedes Jahr zum TÜV ? Zum TÜV der noch dazu jedes Jahr seine Preise erhöht ! Nur weil das Fahrzeug mehr als 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht hat. Für das selbe Auto, das auf 3,5 Tonnen abgelastet ist gilt das nicht. Ich sehe ein dass diese Vorschrift bei gewerblich genutzen Kraftfahrzeugen sinnvoll ist, diese Fahrzeuge werden in der Regel stark strapaziert, aber nicht doch ein Wohnmobil.
    Mein Mobil wird pro Jahr ca. 8000 Kilometer gefahren, Tendenz zwar steigend, im Winter wird es nicht genutzt. Nach 6 Jahren wird mein Mobil ca. 50000 Kilometer auf dem Tacho haben und vom Zustand her noch neuwertig sein. Aber ich muß dann jedes Jahr zum TÜV.
    Und zahlen, das ist das Wichtigste.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

  5. #5
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    15.691

    Standard AW: Hauptuntersuchung muss bei älteren Wohnmobilen (> 3,5 t) alle 12 Monate erfolgen

    Franz, Du hast völlig recht. Deswegen kaufe ich alle ca. 6 Jahre ein neues Mobil... grins

    Gesendet von unterwegs mit Tapatalk
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

  6. #6
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.401

    Standard AW: Hauptuntersuchung muss bei älteren Wohnmobilen (> 3,5 t) alle 12 Monate erfolgen

    ....ich habe noch 2 Jahre Zeit bis zum großen Ärgernis.
    Vielleicht muß ich mir dann doch ein neues Mobil kaufen um meine Nerven zu schonen.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

  7. #7
    Stammgast   Avatar von SeewolfPK
    Registriert seit
    01.10.2011
    Ort
    Emden
    Beiträge
    1.688

    Standard AW: Hauptuntersuchung muss bei älteren Wohnmobilen (> 3,5 t) alle 12 Monate erfolgen

    Ich sehe das nicht so kritisch wie ihr.
    1. Kostet die TÜV-Abnahme nicht soviel, wie die Zuzahlung auf ein neues Mobil
    und
    2. dient es der eigenen Sicherheit

    Unser älterer PKW (Stadtfahrzeug), der alle 2 Jahre zum TÜV muß, hatte bei der letzten Prüfung einen festgestellten Schaden, der bei einer Autobahnfahrt lebensbedrohlich hätte werden können. Aufgrund des Schadenbildes wurde dieser Schaden als bereits älter als 1 Jahr bezeichnet. Bei 1-jährigem Prüftermin wäre es somit auch eher aufgefallen.
    Gruß von Paul
    Wenn unterwegs, dann im Carthago Chic T 4.9 mit der lieben Karin.
    Wir grüßen auf diesem Wege alle Forenuser, auch wenn wir nicht persönlich jeweils begrüßen, sind uns alle im Forum Willkommen.
    http://www.seewolfpk.de

  8. #8
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Backnang
    Beiträge
    3.493

    Standard AW: Hauptuntersuchung muss bei älteren Wohnmobilen (> 3,5 t) alle 12 Monate erfolgen

    Zitat Zitat von SeewolfPK Beitrag anzeigen
    ...2. dient es der eigenen Sicherheit

    Moin Paul,

    wenn Du der Gründlichkeit bei der HU mehr vertraust als deiner Stammwerkstatt - dann hast Du die falsche Stammwerkstatt.
    Ich werde jedenfalls meine Sicherheit nicht den Graukitteln anvertrauen,



    Volker

  9. #9
    Kennt sich schon aus   Avatar von paule2
    Registriert seit
    23.01.2014
    Beiträge
    168

    Standard AW: Hauptuntersuchung muss bei älteren Wohnmobilen (> 3,5 t) alle 12 Monate erfolgen

    Hallo Paul,

    hier müsste ich Dir zu deiner TÜV-Einstellung antworten. Ich würde es sicherlich nicht schaffen, ohne dir 'auf den Schlips zu treten' deshalb lasse ich es.

    TÜV und all die Anderen machen lediglich eine Sichtprüfung und wenn du deren Prüfstation verlassen hast und durch einen technischen Defekt einen Unfall hast, musst du mal versuchen einen Schuldigen zu finden.

    Es ist schon ziemlich lange her, als mir mit den damaligen 'Unantastbaren' folgendes passierte:

    Weil ich bei ungerechtfertigten Dingen im Allgemeinen recht dünnhäutig reagiere, habe ich einen ehemaligen Arbeitskollegen gebeten, mit meinem Fahrzeug zur TÜV-Prüfung zu fahren, wohl wissend, dass eine Kronenmutter der Spurstange nicht versplintet war, weil ich keinen passenden Splint dafür hatte. Ich war der Meinung, dass der Prüfer dies sowieso nicht sehen würde. Als der Kollege zurückkam, stand auf dem Prüfbericht: 'Spurstange nicht gesichert'!

    Ich war platt! Hatte der Prüfer den fehlenden Splint doch vermisst!

    Zur Widervorführung gab es eine Frist von acht Wochen, die ich natürlich immer ausnutzte. Kurz nach der Prüfung tauschte ich die Winterräder in Sommerräder aus. Dabei sah ich einen kleinen Fleck an der Bremsleitung an der Hinterachse, dort wo die Bremsleitung mit einer Blechschelle befestigt war. Mal kurz daran gezogen und die Bremsleitung war ab! Die war bestimmt innerhalb einiger Tage nach der TÜV-Prüfung durchgerostet.

    Eigentlich würde dies schon reichen, es geht aber weiter.

    Kurz vor dem Fristablauf reihte ich mich selbst in die lange Schlange der Prüfwilligen ein. Als ich endlich dran kam, brüllte der Prüfer aus der Grube: 'Die Spurstange ist ja immer noch nicht gesichert'! Der fehlende Splint konnte es nicht gewesen sein, denn der war in der Zwischenzeit vorhanden.

    Er bat mich in die Grube und erklärte mir, dass an den Klemmen zur Verstellung der Spurstange Federringe oder selbstsichernde Muttern sein müssten. (Darauf wäre ich selbst nie gekommen, weil ich bei diesen Fahrzeugen die Neuwageninspektionen gemacht habe und die Spurstange war im Original so.) Nun stellte er aber nach den knappen acht Wochen fest, dass ein Spurstangen-Endstück ausgeschlagen und die hinteren Blattfedern zu weit durchgebogen waren. Die Kofferraumlast hätte damit nichts zu tun!

    Weil ihm kein anderer Prüfer gegenzeichnen wollte um das Fahrzeug sofort VU zu schreiben gab er mir drei Tage Frist um die Schäden zu beheben. Wohl wissend, dass eine Ersatzteilbeschaffung aus England länger dauerte.

    Gekürzt... Ich konnte trotzdem den Termin einhalten.

    Seit dieser Zeit hat sich meine TÜV-Allergie noch verschlimmert und ich habe kein einziges Fahrzeug mehr dort prüfen lassen!

    Ich halte grundsätzlich alle meine Fahrzeuge, unabhängig vom Alter, im verkehrssicheren Zustand.

    Wenn ein Schaden vorliegt, der nicht 'an den Haaren herbeigezogen' ist, wird dieser unverzüglich behoben.

    Zur Ehrenrettung der heutigen TÜVler muss ich sagen, dass sich dort zwischenzeitlich einiges zum Guten geändert hat!

    MfG Paule2

    PS.: Diese 'Sonderprüfungen' will ich nur noch mal in Erinnerung rufen, jedoch nicht kommentieren!
    Geändert von paule2 (12.02.2014 um 14:31 Uhr)
    Spritmonitor:

    Hymer Exsis 562, auf Ford Chassis - TDCI-Motor 2,2l /140 Ps

  10. #10
    Stammgast   Avatar von SeewolfPK
    Registriert seit
    01.10.2011
    Ort
    Emden
    Beiträge
    1.688

    Standard AW: Hauptuntersuchung muss bei älteren Wohnmobilen (> 3,5 t) alle 12 Monate erfolgen

    Paul2 mir kannste ruhig auf den (nicht mehr vorhandenen Schlips) treten.
    Ich bin kein Techniker und verlasse mich demzufolge auf andere in solchen Sachen.
    Habe selber noch keinerlei negative Erfahrungen mit TÜV-Prüfern gehabt.
    Gruß von Paul
    Wenn unterwegs, dann im Carthago Chic T 4.9 mit der lieben Karin.
    Wir grüßen auf diesem Wege alle Forenuser, auch wenn wir nicht persönlich jeweils begrüßen, sind uns alle im Forum Willkommen.
    http://www.seewolfpk.de

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mängel nach der Hauptuntersuchung
    Von MobilLoewe im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.06.2012, 23:40
  2. Hauptuntersuchung: Neue Regeln 2012
    Von MobilLoewe im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.12.2011, 10:31
  3. TÜV-Problem bei Glasbruch/Seitenscheibe in älteren Wohnmbilen
    Von Dietmar im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.07.2010, 19:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •