Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43
  1. #1
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    1.626

    Standard Bremsweg von Wohnmobilen

    Hallo miteinander,

    sonst bin ich kein Freund davon Bremswege von PKW immer noch mehr zu verkürzen. Hier ist ein Stand von 35 bis 40 m Bremsweg trocken aus 100 km/h imho ein sehr guter Stand der Technik.

    Im neuen PM Heft ist nun ein Test des Dethleffs Trend T6777.
    Sein Bremsweg wird mit Winterreifen auf nasser Fahrbahn mit 55,4 m angegeben. Das ist nun wirklich nicht überzeugend!
    In Text und Beurteilung wird das mit keiner Silbe bemängelt.

    Bei trockener Fahrbahn liegen viele 3,5 t Wohnmobile in der Gegend von 48 m. Auch das ist nicht überzeugend.
    Hier gibt es Verbesserungsbedarf. Man sollte in Richtung 40 bis 43 m kommen. Zumal die 3,5 t bis 140 km/h schnell sein können.

    In anderen Beiträgen lese ich, dass Fiat 15 Zöller Bremsen verbaut haben, die bei der Abfahrt von Alpenpässen Probleme bekommen.

    Wie liegen eigentlich die Bremswege bei12 t Solofahrzeugen bzw. bei 40 t Zügen.???

    Die Bremswege des kompletten Fahrzeugparks sollten doch einander angenähert werden um Auffahrunfälle in Kolonnen zu mindern.

    Da ist noch viel Entwicklungspotential, aber nicht bei den ohnehin schon guten PKW. Sind Bremsen und Reifen groß dimensioniert, kriege ich gerne Probleme durch rostige Scheiben, verglaste Beläge. Das war schon bei meinem Messerschmitt Tiger so, den ich nur mit Vollgas vernünftig bewegen konnte - mit viel Fahrspaß. Auch Bremsplatten an den Reifen werden wahrscheinlicher bei scharfen Bremsungen mit sehr großen Bremsen..

    Oder wie seht Ihr die Situation?
    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T.
    https://get.google.com/albumarchive/...sR06Is0B-zdVPD

  2. #2
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.554

    Standard AW: Bremsweg von Wohnmobilen

    Hallo Hans,

    ein moderner 16 Meter langer 40-Tonner hat einen Bremsweg, mit dem die meisten Pkw so gerade eben mithalten können. Hier gibt es Beispielrechner, bei dem man selbst den Bremsweg ermitteln kann, auch LKW sind berücksichtigt: Berechnung Bremsweg und Anhalteweg berechnen

    Ein Bremsweg um die 50 m ist für Transporter bzw. Reisemobile ein ganz schwacher Wert.
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  3. #3
    Stammgast   Avatar von SeewolfPK
    Registriert seit
    01.10.2011
    Ort
    Emden
    Beiträge
    1.682

    Standard AW: Bremsweg von Wohnmobilen

    Ich sehe das Problem weniger in den Bremswegen. Da ist Reaktikonszeit noch gar nicht eingerechnet. Der Anhalteweg ist deshalb noch länger.
    Problematisch ist m.E. die Einhaltung des notwendigen Sicherheitsabstandes. Wer den konsequent, der gefahrenen Geschwindigkeit angepaßt, einhalten möchte, kann ständig bremsen. Immer wieder scheren Überholer in die eigentlich notwendige Abstandslücke ein und schon ist der Abstand zu dem dann neu vorausfahrenden Fahrzeug nicht mehr korrekt. Geschieht das Ganze dann noch kurz vor einer Abstandsmeßstelle, hat man die A...karte gezogen.
    Leider nimmt die Rücksichtslosigkeit auf unseren Straßen immer mehr zu.
    Gruß von Paul
    Wenn unterwegs, dann im Carthago Chic T 4.9 mit der lieben Karin.
    Wir grüßen auf diesem Wege alle Forenuser, auch wenn wir nicht persönlich jeweils begrüßen, sind uns alle im Forum Willkommen.
    http://www.seewolfpk.de

  4. #4
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.886

    Standard AW: Bremsweg von Wohnmobilen

    Hallo Zusammen,

    hier ein schönes Video: http://www.youtube.com/watch?v=PxFktLhr30k. Im übrigen bin ich der Meinung von Hans, dass 50 Meter (typ. lt Tests) für WoMos zuviel sind. Das Problem der Reaktionszeiten und es Sicherheitsabstands ist hiervon unabhängig.

    Grüsse Jürgen

  5. #5
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    1.626

    Standard AW: Bremsweg von Wohnmobilen

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen

    . Hier gibt es Beispielrechner, bei dem man selbst den Bremsweg ermitteln kann, auch LKW sind berücksichtigt: Berechnung Bremsweg und Anhalteweg berechnen

    Ein Bremsweg um die 50 m ist für Transporter bzw. Reisemobile ein ganz schwacher Wert.
    Hallo Bernd,
    die 50 m sind mE wirklich ein schwacher Wert. Aber soviel besser sind die meisten Testwerte nicht.

    Den Rechner habe ich angewendet:
    In der Tabelle für die Verzögerung beim Bremsen steht für LKW 4,5 m/sec², für PKW mit ABS 7,5. Das ist ein himmelweiter Unterschied.
    Bremsweg aus 100 km/h beim
    LKW: 82 m, beim
    PKW ABS 48 m,
    Anhaltewege: 105 zu 71 m!!
    Autotestberichte mit modernen PKW nennen Bestwerte von 35 m Bremsweg, das entspricht einer Bremsverzögerung von 10 m/sec² (die ich früher für unmöglich hielt). Aber es werden ja noch kürzere Bremswege genannt.

    Fazit ohne Rechnerei:
    Bremswege sollten dringend angeglichen werden. D.h. je schwerer die Fahrzeuge sind, desto mehr Verbesserungsbedarf ist da. (Das Video von Jürgen widerspricht dem allerdings ganz klar.)
    Das betrifft auch unsere Wohnmobile.

    Gruß vom AltenHans
    Geändert von AlterHans (11.02.2014 um 17:30 Uhr)

  6. #6
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    1.626

    Standard AW: Bremsweg von Wohnmobilen

    Hallo Jürgen,
    das Video habe ich mir erst jetzt angeschaut.
    Der LKW bremst da ja hervorragend! Das ist natürlich toll. Angaben über Geschwindigkeit und Länge des Bremswegs in Metern fehlen leider. Vielleicht war der T4 nicht so gut??
    Besonders überraschend ist, dass der beladene LKW Besser war!

    Die Rechentabelle mit den Verzögerungswerten ist wohl nicht mehr up to date.

    Gruß vom AltenHans

  7. #7
    Kennt sich schon aus   Avatar von KlausimausX
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    199

    Standard AW: Bremsweg von Wohnmobilen

    Moin !
    Ich bin - wie SeewolfPK - der Meinung, dass die Bremsen doch ausreichend dimensioniert sind. Zum einen scheinen immer mehr Fahrzeugführer den Begriff "Sicherheitsabstand" nicht zu kennen, außerdem bin ich der Meinung, dass beim Fahren mit einem Wohnmobil die Höchstgeschwindigkeit nicht zwingend ausgereizt werden muss, getreu dem Motto: reisen - nicht rasen. Dann kommen noch die diversen Ablenkungen durch Handy, I-Pad und was weiß ich alles hinzu. Nicht umsonst gibt es immer häufiger Auffahrunfälle - ungebremst - schwerer Lkw aufs Stauende.
    Gruß KlausimausX
    Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi.

    Unsere Wohnmobilreisen- vorwiegend nach Griechenland - findet ihr unter:
    http://www.griechenlandforyou.jimdo.com

  8. #8
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    1.626

    Standard AW: Bremsweg von Wohnmobilen

    Hallo,
    hab noch ein wenig gegoogelt zum Thema:
    die Einführung von Scheibenbremsen bei LKW hatte eine ganz erhebliche Verbesserung der Bremsleistung zur Folge. Trotzdem werden die Bremsleistungen moderner PKW noch nicht ganz erreicht. Das ist für mich tröstlich wenn ich mal von einem LKW "verfolgt" werde und ich nicht nach vorne fliehen kann.

    Im Video (link von Jürgen) hatte ich schon den Eindruck, dass der T4 Bremsweg verschenkt hat! Dass also der LKW eben doch nicht ganz mithalten konnte.

    Selbstverständlich habt Ihr recht wenn Ihr auf defensive Fahrweise mit gutem Sicherheitsabstand hinweist. Ich fahre selber seit über 35 Jahren fast immer so. (Vorher allerdings nicht; und ich bin meinem Schutzengel immer noch dankbar dass nichts passiert war. Eigene Leistung war für die Unfallfreiheit nicht entscheidend).

  9. #9
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.886

    Standard AW: Bremsweg von Wohnmobilen

    Hallo Hans, hallo Zusammen,

    das Ergebnis des Video hat mich auch überrascht. Aber (neue) LKW haben sicher gute Bremsen (grosse Fläche Bremse / Reifenaufstand; ABS). Und der T4 bremst sicher nicht wie ein Porsche ...

    Grüsse Jürgen

  10. #10
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.096

    Standard AW: Bremsweg von Wohnmobilen

    Den wirklichen Bremsweg erreicht eh kaum einer, weil 9 von 10 im Krisenfall einfach nicht genügend brutal auf die Bremse treten.
    Nach einem Fahrsicherheitslehrgang wird einem dies erst bewusst.

    Hier ein Test verschiedener Transporter mit 3,5t beladen. Der Ducato liegt bei 43,90m bei der ersten Scharfbremsung und bei 46m, wenn die Bremsen heiß sind.
    Geändert von raidy (11.02.2014 um 19:59 Uhr)
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wertverlust von Wohnmobilen
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 24.02.2017, 13:39
  2. Unterschiedliche Fenster in den Wohnmobilen?
    Von ApfelRalf im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.06.2012, 22:23
  3. Besitzer von italienischen Wohnmobilen
    Von womo-camper im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.01.2010, 12:52
  4. wird bei neuen Wohnmobilen geschummelt ?
    Von wirhier im Forum Reisemobile
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.11.2008, 22:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •