Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Stammgast   Avatar von Vanagaudi
    Registriert seit
    15.05.2013
    Beiträge
    694

    Frage Renault Master, hat jemand Erfahrung mit diesem Fahrgestell?

    Ich bin gestern über den Renault Master gestolpert, als Alternative zum Mercedes Sprinter.

    Das Fahrgestell gibt es als 3,5t oder 4,5t Ausführung, Einzel- oder Zwillingsbereifung hinten, Front- oder Heckantrieb (auch 4WD von Oberaigner). Differentialsperre hinten gibt es ab Werk.

    Ich suche ein heckangetriebenes Fahrgestell mit DoKa für eine Absetzkabine mit etwa 3,3m Bodenlänge. Da passt der Renault Master entweder mit 3,5t und Einzelbereifung oder mit 4,5t und Zwillingsbereifung genau hinein. 3,5t sind wegen der gesetzlichen Vorgaben wünschenswert, ist aber wegen der Nutzlast über 1,4t ziemlich auf Kante genäht. Die 1t zGG mehr gibt entsprechende Luft. Die Gesamtlänge des Fahrzeugs beträgt dann 6,3m bis 7,3m, je nach Überhang, bei 3,3m Bodenlänge der Absetzkabine dann 6,6m

    Der Master ist ein bei Handwerkern weit verbreitetes Fahrzeug, aber als Wohnmobil habe ich dazu noch nicht viel gelesen. Daher meine Frage, hat jemand Erfahrung mit dem Master als Wohnmobil mit Absetzkabine, als TI oder Kastenausbau? Was mir auffiel, ist der etwas spartanische Führerhausausbau, und dass für den Beifahrer kein Schwingsitz lieferbar ist.

  2. #2
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.032

    Standard AW: Renault Master, hat jemand Erfahrung mit diesem Fahrgestell?

    Ich kenne nur das Vorgängermodell des aktuellen Master. Ich hatte mal einen Hymertramp R 655 GT mit dem 3-Liter Diesel 136 PS, mit diesem Basisfahrzeug war ich sehr zufrieden.
    Vorteile gegenüber dem Ducato : Größeres, komfortableres Fahrerhaus und eine wesentlich komfortablere Federung. Nachteile könnte ich bis auf den etwas höheren Verbrauch nicht nennen. Dass das Nachfolgemodell schlechter sein könnte glaube ich nicht. Es wundert mich nur dass man kaum Wohnmobile auf Renault Master Basis sieht.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  3. #3
    Stammgast   Avatar von Campingfan1000
    Registriert seit
    28.05.2013
    Ort
    Bad Neustadt
    Beiträge
    681

    Standard AW: Renault Master, hat jemand Erfahrung mit diesem Fahrgestell?

    Seit der Ford Tansit ein Auslaufmodell geworden ist, setzen die italienischen Hersteller, die eigentlich besonders Ford-treu waren auf den Renault Master, der ist leicht und bietet mehr Serienausstattung als der Duc.
    Trotzdem bin ich kein großer Fan des Masters, die Sitzposition gefällt mir nicht und die Haptik könnte auch besser sein.

    Gruß
    Felix
    Carado A 160, BJ: 2010, 130 Multijet L: 5,95 B: 2,32 H: 3,10

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.01.2013, 11:26
  2. mein erster eindruck von diesem forum
    Von scottonin im Forum Lob, Kritik und Verbesserung
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 04.01.2013, 00:19
  3. Probleme mit Knaus SUN TI 655 MF auf Renault Master
    Von Dorothea Riesterer im Forum Reisemobile
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.06.2011, 16:29
  4. Quickshift Renault Master/Opel Movano
    Von wowi im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 11:46
  5. Erfahrung mit Renault Master
    Von jubi im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.01.2006, 18:22

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •