Seite 64 von 141 ErsteErste ... 14 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 114 ... LetzteLetzte
Ergebnis 631 bis 640 von 1407
  1. #631
    Stammgast   Avatar von Funkbudenfahrer
    Registriert seit
    14.07.2013
    Ort
    Ost-Westpfälzer
    Beiträge
    615

    Standard AW: Raidys Bastlerecke

    Georg, ich bewundere immer wieder deine Kreativität, und das du damit auch andere zum Basteln anregst.
    Das erinner mich an einen Blog in der Funkerszene, der Typ bastelt sogar noch aus Fahrrädern eine Kurzwellenantenne.

    http://funkperlen.blogspot.de/2017/0...elo-dipol.html
    Achim

  2. #632
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.785

    Standard AW: Raidys Bastlerecke

    Hallo Achim, das ist ja "geil" - und nett geschrieben (obwohl ich keine Ahnung von Funk habe).

    @Georg, löst du noch das Rätsel mit den 10 Zeichen?

    Grüsse Jürgen

  3. #633
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    11.000

    Standard AW: Raidys Bastlerecke

    Achim, ich habe dich vermisst. Nett mal wieder von dir zu hören. Tolles Dipol, warum nicht.
    Ich habe mal ein Taschenradio an einen ausgeschalteten Weidezaun gehalten und der LW-Empfang war einiges besser.

    @Jürgen: Eine Post benötigt mindestens 10 Zeichen. Wenn du nur ein Bild rein stellt, kannst du die Post nicht absenden. Da das Bild ja schon alles erklärte, fehlten noch die 10 Zeichen. So einfach ist das Rätsel.
    Ein guter Bauer hat eine Ernte auf dem Konto, eine in der Scheune und eine auf dem Acker.

  4. #634
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    11.000

    Standard AW: Raidys Bastlerecke

    Immer gleiche Leistung für eine Tauchpumpe

    Ich versuche es in Post 1 sehr einfach zu beschreiben und verzichte auf komplizierte Erklärungen. Fachsimpeln können wir dann anschließend in weiteren Posts. In einem anderen Thread hatten wir ja schon darüber gesprochen, dass die Wassermenge einer Tauchpumpe stark von der Batteriespannung abhängt. Auch hatte ich es grob gemessen und der Unterschied war enorm. Mit dieser einfachen Schaltung löst man gleich 2 Probleme:
    1) Man hat immer die exakt gleiche Pumpenspannung (frei einstellbar) und somit immer fast exakt die gleiche Wassermenge.
    2) Durch die Mikroschalter der Wasserhähne laufen nur noch winzige Ströme, weshalb sie ein schier ewiges Leben haben werden.
    Wie geht das?
    Ich habe hier eine Elektronik gekauft, bei der man die Ausgangsspannung einstellt und diese immer gleich bleibt, egal ob 11 oder 20V am Eingang anliegen. Hier 21€, über China billiger.

    Nun hat dieser Baustein auch einen Eingang "KEY", dessen Funktion mir auch der Lieferant nicht erklären konnte. Ich habe vermutet, dass dies ein Eingang zum Ein/Ausschalten der Ausgangsspannung ist. Und so war es dann auch.
    Der Eingang KEY funktioniert wie folgt:
    Liegt nichts oder Plus auf KEY dann schaltet sich die Pumpe an
    Liegt Minus aus KEY, dann schaltet die Pumpe ab.

    Das ist aber blöd, wo doch die Schalter der Wasserhähne beim Einschalten ein Plus-Signal liefern, wir es also geau umgekehrt bräuchten. Macht nichts, wenn ihr es so anschließt, dann geht es:
    Name:  pu00.jpg
Hits: 321
Größe:  62,1 KB

    (Fliegende Versuchsschaltung, darf so nicht in ein WoMo eingebaut werden!)

    Ganz kurze Erklärung:

    Der Widerstand 10k (=10.000 Ohm) legt ein Minus-Signal auf den unteren Eingang KEY, die Pumpe ist immer aus.
    Über den kleinen Mikroschalter und den Widerstand 4.7k aber kommt ein Plus-Signal, wenn man den Mikroschalter drückt und die Pumpe schaltet ein. Am oberen der zwei kleinen "Drehwiderstände" (unten links) kann man die Pumpenspannung zwischen 1-30V einstellen. Bitte nie über 14.5V stellen, sonst hat die Pumpe ein kurzes Leben. Der Baustein kann dauerhaft 6A problemlos, was selbst für starke Pumpen ausreicht.
    Was noch fehlt: Eine Schutzdiode (1N4007 = 5Cent) am Ausgang, damit eventuelle Induktionen der Pumpe nicht den Baustein zerstören könnten. Ich hab sie mal symbolisch mit dazu gemalt.
    Jetzt noch ein kleiner Test mit einer großen 200W LED, via Strombegrenzung (unterer Poti) auf 100W reduziert.
    Name:  pu02.jpg
Hits: 316
Größe:  58,2 KB


    Der gemessene Ruhestrom dieser Schaltung liegt bei 0,9mA, kann man also getrost vergessen. Natürlich kann man die Spannung auch so einstellen, dass immer weniger Wasser kommt. Das nennt man dann die Schwabenstellung.

    Liebe Grüße
    Georg

    EDIT: Batterie-Minus und Pumpe-Minus sind nicht das gleiche Potential und dürfen nicht überbrückt werden!
    Geändert von raidy (20.01.2017 um 15:46 Uhr)
    Ein guter Bauer hat eine Ernte auf dem Konto, eine in der Scheune und eine auf dem Acker.

  5. #635
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.07.2013
    Beiträge
    521

    Standard AW: Raidys Bastlerecke

    Hab mal eine Frage an alle Solarexperten zur Sonneneinstrahlung auf ein Solarmodul (Abbildung auf # 613):

    Sehe ich das richtig, wenn ich im Winter meinen Solarkoffer so in die Sonne stelle, dass die Sonne optimal im 90 Grad Winkel voll auf das Panel scheint, dass ich dann in etwa etwas mehr als die fünfache Leistung bekomme gegenüber einem flach auf dem Wohnmobil aufgebauten Solarpanel bei einer Winter-Sonneneinstrahlung im 20 Grad Winkel ?

  6. #636
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    11.000

    Standard AW: Raidys Bastlerecke

    Der Sinus von 90 Grad ist 1, der von 20 Grad 0,34. Du bekommst also theoretisch rund das Dreifache.
    Trotzdem bekommst du nicht das gleiche wie im Sommer, da die Sonne ja schräg durch die gesamte Atmosphäre muss, somit einen längeren Weg hat und dabei viel Leistung verliert. Und dies obwohl die Sonne im Winter der Erde näher ist als im Sommer (stimmt wirklich!).
    Geändert von raidy (20.01.2017 um 15:55 Uhr)
    Ein guter Bauer hat eine Ernte auf dem Konto, eine in der Scheune und eine auf dem Acker.

  7. #637
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.074

    Standard AW: Raidys Bastlerecke

    Zusätzlich ist die Reflexion am Solarpanel bei schrägen Strahlen grösser.

    Grüße, Alf

  8. #638
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.07.2013
    Beiträge
    521

    Standard AW: Raidys Bastlerecke

    Hallo Raidy, ich meine ja im direkten Vergleich im Winter. Also beide Systeme a. flach aufgebaut auf Wohnmobil und b. Solarkoffer optimal in die Sonne gestellt zur gleichen (Winter)Jahreszeit.

  9. #639
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    11.000

    Standard AW: Raidys Bastlerecke

    Zitat Zitat von Terry Beitrag anzeigen
    Hallo Raidy, ich meine ja im direkten Vergleich im Winter. Also beide Systeme a. flach aufgebaut auf Wohnmobil und b. Solarkoffer optimal in die Sonne gestellt zur gleichen (Winter)Jahreszeit.
    Meinte ich auch, also rund Faktor 3. Genaue Grafik Monat/Winkel zur Berechnung findest du hier.
    Ein guter Bauer hat eine Ernte auf dem Konto, eine in der Scheune und eine auf dem Acker.

  10. #640
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.07.2013
    Beiträge
    521

    Standard AW: Raidys Bastlerecke

    Danke für die Info

Seite 64 von 141 ErsteErste ... 14 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 114 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Soll das Forum eine Rubrik Bastlerecke bekommen?
    Von raidy im Forum Lob, Kritik und Verbesserung
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 25.02.2013, 11:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •