Seite 142 von 146 ErsteErste ... 42 92 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 LetzteLetzte
Ergebnis 1.411 bis 1.420 von 1458
  1. #1411
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    11.167

    Standard AW: Raidys Bastlerecke

    Zitat Zitat von Snowpark Beitrag anzeigen
    Bin gespannt auf die schwere Sache.
    Es ist eine 110cm hohe, ca. 120kg schwere Steinsäule aus Norwegischem grüner Quarzit, die so wunderbar zu meiner Orchideen-Ecke passt.
    Die stand bei meinem Steinhändler und ich habe mich sofort verliebt. Es ist der gleiche Stein wie in meinem LED-Brunnen 1 Seite zuvor.
    Name:  stein04.jpg
Hits: 0
Größe:  110,1 KB

    Damit er sicher steht habe ich unten ein 20cm Loch rein gebohrt und ein 60cm Edelstahlrohr mit Schnellzement eingeklebt. Im Boden habe ich ein dickeres Rohr ein-betoniert. Dann den schweren Stein "einfach" in das Rohr im Boden abgelassen. Vorteil: Man kann den Stein drehen und ihn auch im Falle des Falles mal raus nehmen.

    Gruß mit etwas Kreuzschmerzen
    Georg
    Geändert von raidy (05.06.2020 um 17:57 Uhr)
    Ein guter Bauer hat eine Ernte auf dem Konto, eine in der Scheune und eine auf dem Acker.

  2. #1412
    Stammgast   Avatar von Snowpark
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    771

    Standard AW: Raidys Bastlerecke

    Das muss ja sehr schön sein, durch deinen Garten zu schlendern, bei so wirkungsvollen Gegenständen.
    Die Steinsäule ist beeindruckend.
    Mobil reisen und wohnen

  3. #1413
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    11.167

    Standard AW: Raidys Bastlerecke

    Schlaue LED-Steuerung

    So, heute mal wieder ein WoMo-Thema. Ich habe ja in den letzten Tagen für die Brunnen ein paar LED-Steuerungen verbaut. Dabei erwiesen sich diese als so einfach bedienbar und gut, dass ich sie hier vorstellen will, denn sie machen auch in einem WoMo Sinn

    So sieht es aus:
    Name:  led01.jpg
Hits: 0
Größe:  92,8 KB

    Anschlüsse dieses Controllers: 12V, Infrarot-Auge, Stripe RGB Buchse

    Eine kleiner LED-Controller, der von 5-28V arbeiten kann, also null Problem mit der Bordspannung des WoMo hat.
    Eine Fernsteuerung und ein RGB LED-Band mit dicht angeordneten LEDs, also sehr hell.

    Hier nochmals der Controller selbst:
    Name:  led2.jpg
Hits: 0
Größe:  58,6 KB


    Das besondere an diesem Controller: Er kann auch direkt von einem Smartphone aus gesteuert werden. Hat man also die Fernsteuerung mal verlegt oder ist wie so oft dessen Batterie mal wieder leer, dann kann man einfach das Licht mit dem Smartphone einstellen. Sowohl die Farbe, wie die Helligkeit und viele (meist unnütze Effekte) lassen sich so einfach einstellen. Das funktioniert, weil diese Steuerung ein eingebautes WLAN hat und eine eigene SID ausstrahlt. Mit der App lässt sich der Farbton sehr feinfühlig einstellen.

    Tipp bei Nutzung der App: Die wollen eine E-Mailadresse, es ist aber völlig egal, was ihr da angebt, es kann auch gehteuchnichtsan@sagichnicht.de sein. Außer ihr wollt ihn auch mit Alexa bedienen.

    Den Controller gibt es einzeln, mit 5m LED-Stripe oder auch mit Trafo. Praktisch: Es liegt ein Adapter dabei, dass man ihn direkt mittels "Lüsterklemmen" an die 12V anklemmen kann, also alles ohne Lötarbeiten.
    Was gibt es noch zu beachten: Da der Controller immer eine SID ausstrahlt, benötigt er auch immer etwas Strom, wenn auch minimal. Ihr solltet ihn also so anschließen, dass er nicht am Dauerstrom hängt, sondern an der abschaltbaren Spannung.

    Etwas blöd: Das LED Stripe wird wie jedes andere nur mit einem Stecker mit dem Controller verbunden welcher nicht besonders rüttelfest hält. Ihr solltet es also mit etwas Gewebeband fixieren, damit der Stecker immer hält.

    Wen es interessiert, der sollte unter "magic home wifi led controller" googlen, er kostet (Controller + 5m Stripe) ca. 12-18€ (Controller alleine ab 4€ aus China) , also auch nicht viel.

    Gruß Georg

    EDIT: ich habe den RGB hier gezeigt, es gibt auch einen RGBW, also für spezielle Stripes die neben rot/grün/blau auch "echte" weiße LED haben. Und als bluetooth und und und. Also aufpassen falls ihr bestellt!
    Geändert von raidy (06.06.2020 um 08:41 Uhr)
    Ein guter Bauer hat eine Ernte auf dem Konto, eine in der Scheune und eine auf dem Acker.

  4. #1414
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.765

    Standard AW: Raidys Bastlerecke

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    Es ist eine 110cm hohe, ca. 120kg schwere Steinsäule aus Norwegischem grüner Quarzit, die so wunderbar zu meiner Orchideen-Ecke passt.
    Die stand bei meinem Steinhändler und ich habe mich sofort verliebt. Es ist der gleiche Stein wie in meinem LED-Brunnen 1 Seite zuvor.
    Name:  stein04.jpg
Hits: 0
Größe:  110,1 KB

    Damit er sicher steht habe ich unten ein 20cm Loch rein gebohrt und ein 60cm Edelstahlrohr mit Schnellzement eingeklebt. Im Boden habe ich ein dickeres Rohr ein-betoniert. Dann den schweren Stein "einfach" in das Rohr im Boden abgelassen. Vorteil: Man kann den Stein drehen und ihn auch im Falle des Falles mal raus nehmen.

    Gruß mit etwas Kreuzschmerzen
    Georg
    Soso,
    und man kann ihn einfach rausziehen ?
    Vor 20 Jahren hätte ich bei so einer Aktion nicht mal einen roten Kopf bekommen, aber jetzt......
    Also ich kann ihn schon mal nicht klauen
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

  5. #1415
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    11.167

    Standard AW: Raidys Bastlerecke

    Intelligente PV-Stromplanung

    Ich versuche es in einfachen Worten zu halten, aber es wird trotzdem etwas technisch.
    Ziel:
    1) Höchstmögliche Eigennutzung des eigen erzeugten Stroms, wenig Interesse an eine Einspeisung ins Netz.
    2) Verbraucher im Haus so steuern, dass sie dann laufen, wenn Strom im Überschuss da ist.

    Der Plan:
    Name:  pv-plan2020-800.jpg
Hits: 0
Größe:  61,2 KB


    Nicht erschrecken, so kompliziert ist es gar nicht.

    Erklärung:
    Unten seht ihr die "alte" PV-Anlage, die jetzt schon 10 Jahre läuft. Sie speist den Strom immer und direkt ins Netz, was auch bei 47Cent/kWh noch weitere 10 Jahre so bleiben wird. Sie hat sich bereits komplett amortisiert und ich verdiene jedes Jahr Geld (~2200-2350€) damit. Die Himmelsausrichtung ist trotz 70° SW fast optimal, Wirkungsgrad der Ernte gegenüber exakt Süden ist 88%.

    Oben sehr ihr die neue 10kWp (exakt 9,85) PV-Anlage. Sie liegt 100° SO, Wirkungsgrad ist trotzdem noch 79%.
    Der Strom wird einfach ins Hausnetz eingespeist. Wird weniger verbraucht als erzeugt wird, so wird der Strom für rund 9,5Cent/kWh extern "verkauft".
    Falls ich einen Pufferakku nehme (bin noch am überlegen, dazu später), wäre die Reihenfolge folgende:
    1) Strom wird ins Hausnetz gespeist.
    2) Wird nicht genug Strom intern abgenommen, wird der Überschuss in den Akku gespeist.
    3) Ist der Akku voll und es gibt trotz der internen Verbraucher noch Überschuss, dann wird er extern "verkauft".

    Die Anlage kann im internen Netz und über das Internet abgefragt werden. Dazu ist der graue Kasten (smartmeter) in Sicherungsschrank verbaut.
    Er misst ob Strom rein- oder raus geht und wie viel das ist.
    Der welcher reingeht kostet mich 30Cent/kWh, für den der raus geht, bekomme ich nur noch ca. 9,5Cent.

    Der ganze Trick liegt nun in der grünen "Steuerbox", welche ich selbst baue.
    Diese misst den aktuellen Überschuss und schaltet dann bestimmte Verbraucher hinzu, wie Auto laden, Waschmaschine, Klimaanlage.
    Ziel ist es, den möglichst den gesamten erzeugten Strom selbst zu verbrauchen und möglichst wenig Strom von extern zu beziehen.
    Wie diese Box (es gibt sie schon) funktioniert, erkläre ich gerne, wenn gewünscht.

    Gruß Georg
    Ein guter Bauer hat eine Ernte auf dem Konto, eine in der Scheune und eine auf dem Acker.

  6. #1416
    Stammgast   Avatar von womooli
    Registriert seit
    28.12.2013
    Ort
    Schiffdorf
    Beiträge
    748

    Standard AW: Raidys Bastlerecke

    Na dann schieß Mal los Georg.
    Bin gespannt.
    Aber du musst dann mit dem Habenwollen- Faktor rechnen

    Gesendet von meinem MI 9 mit Tapatalk
    Gruß
    Oliver


    Unser neues rollendes Heim. Bürstner Argos 747-2

  7. #1417
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    11.167

    Standard AW: Raidys Bastlerecke

    Zitat Zitat von womooli Beitrag anzeigen
    Na dann schieß Mal los Georg.
    Dieser kleine unscheinbare Rechner ist mein Home-Server auf Linux-Basis und läuft schon rund 10 Jahre ohne Probleme.
    Er braucht nur ca. 8 Watt, steuert meine Aquarien (Futterautomaten, Wasserwechsel, Düngung, Überwachung der werte mit SMS-Alarm,...), fragt die Daten meiner "alten" PV-Anlage ab und übernimmt "weitere" Aufgaben. Auf ihm läuft auch ein Webserver, den ich via VPN-"Paranoia-Config") ansprechen kann. Er arbeitet mit 12V und ist Akku-gesichert gegen Stromausfall.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	pv02.jpg 
Hits:	0 
Größe:	72,7 KB 
ID:	34256
    Gehört mal wieder entstaubt, aber er läuft nun schon über 3 Jahre ohne booten. Wird also mal wieder Zeit.
    Er ist selbstsichernd und speichert sich jede Nacht extern, so dass er im Fehlerfall schnell ersetzbar wäre.

    Hier ein Beispiel einer von vielen Aufgaben: Zustand der "alten" PV-Anlage: Tageskurve, Jahreskurve, aktuelle Leistung, Gesamtleistung, "verdientes Geld"
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	pv03.jpg 
Hits:	0 
Größe:	34,4 KB 
ID:	34257
    Wie man sieht, heute war kaum Sonne, nur 10kWh bis jetzt statt rund möglicher 30kWh in dieser Jahreszeit.

    Hier Beispiel Webseite Aquarium-Status:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	pv05.jpg 
Hits:	0 
Größe:	76,8 KB 
ID:	34260
    mit jeweils aktuellem Screenshot der Webcams.


    Dieser Rechner fragt nun den Smartmeter regelmäßig mittels eine Scripts ab und holt sich die Parameterliste.
    Parameter 41 z.B. ist die Menge Strom, die nach extern geht.
    Fließen da nun z.B. 3200Watt nach extern, so weiß ich, dass ich Geräte bis 3200W einschalten kann.
    Natürlich kann dann wieder eine Wolke kommen und es ist mal kurzzeitig weniger, aber dies vernachlässige ich jetzt mal.

    Nachdem mein Script weiß, wie viel Watt es noch an Verbrauchern zuschalten darf, schalte ich diese Geräte Remote ein.
    Dazu befinden sich im einfachsten Fall TCP/IP-Steckdosen an den Geräten, welche dann den Befehl zum Einschalten bekommen.
    In speziellen Fällen geht das aber nicht ganz so einfach. So will die Waschmaschine einen Druck auf die Taste "Start".
    Da gibt es zwei Möglichkeiten:
    1) Ein Funkrelais, welches diese Taste fern-bedient.
    2) Eine kleine Anzeige in der Wohnung welche sagt "Genug Strom für Waschmaschine".

    Die Anzeige kommt sowieso, dass ich immer den Überschussstrom im Blick habe und z.B. ein paar Kartoffeln kochen kann.

    Bei Auto werde ich ein Funkrelais in den eigens dafür montierten Verteilerkasten einbauen, welches man direkt fern steuern kann. Da wäre es auch denkbar den Ladevorgang wieder abzuschalten, wenn nicht genug Strom da ist, denn ob man auf einmal ladet oder in Etappen ist völlig egal.
    Eine Waschmaschine kann man nicht einfach abschalten, wenn sie läuft sollte man sie durchlaufen lassen.
    Übrigens: Das warme Wasser der Waschmaschine kommt vom Solarspeicher, womit die eh nicht mehr viel Strom braucht.

    Wenn ich jetzt noch den Zustand des Akkus abfrage, lassen sich viele weitere sinnvolle Kombinationen denken.
    Beispiel: Sommer, Akku voll und trotzdem viel Überschuss-Strom ---> Klimaanlage einschalten und Haus kühlen zum Nulltarif und CO2-frei. Diese würde sofort wieder ausgeschaltet, wenn nicht genug Überschuss vorhanden ist.

    Da ich aber schon eine gute Grundlast "Aquarium" habe, wird ohnehin immer Strom benötigt.

    Für den Smartmeter gibt es bereits im Internet ein Script zum download das leicht anzupassen ist, für die Funksteckdosen/Relais habe ich schon ein eigenes. Bleibt also nur noch das Script der Überschussabfrage und Ein/Ausschaltpriorität, sowie ein paar Log- Und Kontrollfunktionen.

    App-Einbindung:
    Ich habe bereits eine App auf dem Smartphone mit dem ich Funksteckdosen/Funkrelais steuern kann. Dieses erweitere ich einfach um das laden des E-Autos und/oder andere Geräte. So kann ich auch ohne am Computer zu sitzen manuell entscheiden, ob ich Remote einen Verbraucher dazu schalten will
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	pv04.jpg 
Hits:	0 
Größe:	34,7 KB 
ID:	34259

    Bevor jetzt die Bedenkenträger kommen: Kraft erlernter Ausbildung darf ich an das Stromnetz und solche Dinge bauen und einbauen.

    Gruß Georg
    Geändert von raidy (11.06.2020 um 20:43 Uhr)
    Ein guter Bauer hat eine Ernte auf dem Konto, eine in der Scheune und eine auf dem Acker.

  8. #1418
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    5.403

    Standard AW: Raidys Bastlerecke

    Hallo Georg,

    was ist bei Stromausfall oder -abschaltung deines Stromversorgers ?

    Versorgt deine Solaranlage auch autark deinen Haushalt ?

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  9. #1419
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    11.167

    Standard AW: Raidys Bastlerecke

    Nein, da sind die Auflagen des Erzeugers derart hoch und kompliziert, dass sich diese Denkweise nicht lohnt.
    Nur den 10kWh Akku würde es trotzdem aufladen.
    Für das Aquarium und den Gefrierschrank habe ich eine eigenständige, manuell zu bedienende Notstromversorgung via 3kW Generator, da wir schon ein paar Stromausfälle über mehrere Stunde hatten. Das ist hat im ländlich Bereich so, kam aber 10 Jahre nicht mehr vor. Meist waren es unbedachte Baggerarbeiten.
    Geändert von raidy (11.06.2020 um 20:50 Uhr)
    Ein guter Bauer hat eine Ernte auf dem Konto, eine in der Scheune und eine auf dem Acker.

  10. #1420
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    5.403

    Standard AW: Raidys Bastlerecke

    Wenn du also deine Hausanschluß-Hauptsicherungen abschalten würdest oder heraus drehst, kannst du mit dem selbsterzeugtem Solarstrom

    und 10 kWh Pufferspeicher deinen Haushalt nicht selbst versorgen ?

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

Seite 142 von 146 ErsteErste ... 42 92 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Soll das Forum eine Rubrik Bastlerecke bekommen?
    Von raidy im Forum Lob, Kritik und Verbesserung
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 25.02.2013, 11:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •