Die deutsche Maut wurde im Koalitionsvertrag festgeschrieben. Sie soll für Deutsche kostenneutral sein und voraussichtlich 100€/Fahrzeug betragen.
Nun stelle ich mich ein paar Fragen:
1) Gilt dies auch für Motorräder?
2) Was, wenn die Maut eingeführt wurde und der EU-Gerichtshof nein dazu sagt? Zahlen wir dann auch?
3) Ist es denn überhaupt gerecht die Maut "nur" für Ausländer zu erheben?
4) Wie werden Fahrzeuge über 3,5t geregelt?
5) Wie soll die Rückzahlung funktionieren? Unmittelbar sofort oder erst später und mit Papierkram?

Ich habe ein WoMo <3,5t, ein dickes Motorrad (mit dem ich nie Autobahn fahre) und ein PKW.
Das wären erst mal 300€ Maut.

Meine Meinung:
1) Gut, dass es nur eine Vignette ist und ein km-basiertes System.
2) Ich finde den Bezug auf "nur Ausländer zahlen" nicht wirklich gerecht.
3) Ich fürchte dass die Verwaltungskosten die Einnahmen auffressen werden.
4) Ich glaube, dass alle Maut-Länder mit ähnlichen Waffen zurückschlagen werden.

Ich bin kurz gesagt dagegen. Aber wen interessiert das schon.

Und ich sage voraus dass es nicht Kostenneutral sein wird. Wir werden die Maut früher oder später auch bezahlen müssen.

Was meint ihr?