Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Umfrageergebnis anzeigen: Wie denkst du über eine AB-Vignette für Deutschland?

Teilnehmer
191. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Keinerlei Maut/Vignette für Deutschland

    62 32,46%
  • Maut/Vignette ja, aber sie darf nur für Ausländer Geld kosten

    50 26,18%
  • Wenn Maut, dann für alle und somit auch für uns.

    45 23,56%
  • Wenn schon Vignette, dann aber auch bis 7,5t!

    33 17,28%
  • Keine Antwort passt

    16 8,38%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 11 von 61 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 608
  1. #101
    Kennt sich schon aus   Avatar von Bonner
    Registriert seit
    17.03.2011
    Beiträge
    260

    Standard AW: Die deutsche Maut. Was kommt da wirklich auf uns zu?

    Zitat Zitat von goldmund46 Beitrag anzeigen
    Hallo Rafael, hallo Bernd,

    genau - das wäre die richtige Lösung! Kfz.-Steuer ersatzlos streichen. Dafür die Mineralöl- und die Mehrwertsteuer kräftig erhöhen. Dann kann jeder seine Steuerlast selbst bestimmen. Wer einen Porsche kauft, der zahlt (z.B.) EUR 30.000,- Steuer, beim Golf sind es dann eben nur 8.000,-. Wer ein Kfz fährt, welches 20 ltr./100 km braucht, der zahlt eben mehr als jemand, der ein sparsames Auto fährt.

    Seien wir ehrlich: Heute ist es doch so, dass ein Heer von Sonntagsfahrern mit der Kfz.-Steuer den gewerblichen Güterverkehr subventioniert.
    Hallo zusammen
    ich weiß nicht ob diese Regelung wirklich so gerecht wäre wie hier geschrieben wird. Ich musste, bevor ich in Rente ging, rund 100 km einfache Fahrt zur Arbeit auf mich nehmen. Das waren bei rund 220 Arbeitstagen im Jahr rund 44000 Km. Kollegen von mir hatten teilweise noch weiter Anfahrtswege. In einer Gesellschaft in der Mobilität gerade für Arbeitnehmer immer wieder gefordert wird, ist diese geschilderte Konstellation auch nicht wirklich selten.

    Wenn also bei einer solchen Konstellation der Kraftstoff rund 25 Cent den Liter teurer würde (das habe ich mal als Berechnungsbasis gelesen), würde das bei dem obigen Beispiel und angenommenen 8 Ltr auf 100 Km Verbrauch, rund 880,00 € bedeuten.

    Jetzt als Rentner wäre das ein gutes Geschäft für mich. Das umso mehr, da ich mein Womo zur Zeit verkaufe und entsprechend zukünftig weniger fahre. Aber die Berufstätigen wären die Leidtragenden.
    Denn dass die steuerliche KM-Pauschale nicht so schnell angepasst würde, steht für mich außer Zweifel. Von der Ungerechtigkeit dieser Pauschale, da sie Bezieher höherer Einkommen stärker entlastet, mal ganz abgesehen.

    Gruß Sigi
    Unterwegs: Mit Hymer B-SL 524 MJ 2010.
    FIAT 3,0 Ltr. 157 PS
    L 659 cm, B 235 cm, H 290 cm

  2. #102
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    03.07.2014
    Beiträge
    17

    Standard AW: Die deutsche Maut. Was kommt da wirklich auf uns zu?

    Ich finde es schon derb, dass auch auf Landstraßen und kleinen Nebenstraßen die Maut fällig wird. Warum nicht nur für Autobahnen, wenn die Politik es unbedingt durchsetzten muss. Es heißt, die Maut kann man sich mit der KFZ Steuer wieder holen. Wer´s glaubt, wird seelig.

  3. #103
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    9.859

    Standard AW: Die deutsche Maut. Was kommt da wirklich auf uns zu?

    Ihr werdet keine wirklich gerechte Lösung finden.
    Keine Maut und alles über den Benzinpreis:
    Ungerecht für Leute, welche nur lokal fahren und die Autobahnen und Schnellstraßen gar nicht nutzen. Wer im Ausland voll tankt, fährt kostenlose durch Deutschland.
    Plakette:
    Ungerecht für Leute, welche nur selten AB fahren. Zu billig für Leute, die täglich beruflich die AB nutzen.
    Maut nach km:
    Zwar wohl am gerechtesten, aber auch mit hohen Kosten verbunden. Gefahr, dass Verkehr aus Landstraßen ausweicht.
    Aufwand für das Erfassen aller Landstraßen nicht praktisch machbar.

    Maut für alle Straßen:
    Als Plakette ungerecht für Wenigfahrer. Als Zuschlag auf die Mineralölkosten unfair, wenn jemand im Ausland voll tankt.

    Wirklich gerecht wäre eine Europäisch einheitliche Regelung auf KFZ- und Mineralölsteuer.
    D.h.: Abschaffung aller KFZ-Steuern und Mauts, Zuschlag der gesamteuropäischen Fernstraßenkosten auf die Mineralölsteuer.
    Ein Teil dieser Einnahmen wird dann mit einem Schlüssel verteilt, der die jeweilige Benutzung der Autobahnen durch Ausländer berücksichtigt.
    Z.B.: Österreich/Schweiz hat viel Transitverkehr und bekommt einen Teil der Einnahmen. Niederlande fährt mehr im Ausland, als Ausländer in Niederlande und muss in dem Topf einzahlen. Deutschland hat viel Transitverkehr, fährt aber auch viel im Ausland und muss weder abgegeben, noch bekommen sie etwas. So ungefähr zumindest.
    Vermutlich ist dies aber auch nicht praktikabel, weil sich dann die Länder über den Verteilerschlüssel streiten. Anderseits klappt dies bei der Landwirtschaft ja eigentlich auch schon recht lange.

  4. #104
    Stammgast   Avatar von LT35
    Registriert seit
    31.12.2013
    Beiträge
    1.828

    Standard AW: Die deutsche Maut. Was kommt da wirklich auf uns zu?

    Moin

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    [...]
    Wirklich gerecht wäre eine Europäisch einheitliche Regelung auf KFZ- und Mineralölsteuer.
    Recht und Gerechtigkeit werden aber auch dann individuell empfunden werden

    http://ec.europa.eu/taxation_customs...r/index_de.htm

    Kfz-Steuer-Harmonisierung ist schon eine Aufgabe, die nicht nur in GB auf Schwierigkeiten stoßen wird, denn in diversen Ländern gibt es Zulassungssteuern, bei denen ganz andere Beträge fällig werden.

    Und irgendwelche Mautsysteme wird die nicht ersetzen, was auch an den unterschiedlichen Finanzierungen des Straßenbaus liegt. Wenn jetzt ein Land anfängt, für jede Straßennutzung pauschal zu kassieren (und eben nicht auf bestimmte Strecken oder Bauwerke), zieht das nur Revanchefouls nach sich, auf welchen Spielfeldern auch immer. Das ist in meinen Augen ein populistischer Irrweg und wenn das Schicksal einer Koalition davon abhängt, dann ist das eben so. Die ist auf vier Jahre angelegt, diese Abgabe würde sie leider lange überleben.

    mfG
    K.R.

  5. #105
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.05.2014
    Beiträge
    747

    Standard AW: Die deutsche Maut. Was kommt da wirklich auf uns zu?

    Ich stelle mir gerade vor, wie die ganzen Autoscheiben mit Vignetten zugeklebt sind....... Ob das dann noch akzeptabel ist? Allein aus unfalltechnischen Gesichtspunkten wenn doch nur kleine Glasteile umher fliegen sollen.

    Zur Maut an sich befürworte ich definitiv, dass Ausländer maut zalen müssen. Hier im Grenzgebiet zur Schweiz maulen sie schon und befürchten, dass die Schweizer nicht mehr zum einkaufen kommen....... Sollen sie! dann werden die Schlangen an den Kassen schon kürzer.

    Und generelle Maut schon deshalb ja, weil das einzigste Ergebnis der LKW maut auf Autobahnen ist, dass die Anzahl der Mautpreller zu nahm und alles auf die Landstrassen ausweicht.
    sonnige Grüsse
    Jörg

  6. #106
    Stammgast   Avatar von LT35
    Registriert seit
    31.12.2013
    Beiträge
    1.828

    Standard AW: Die deutsche Maut. Was kommt da wirklich auf uns zu?

    Moin

    Zitat Zitat von hoerianer Beitrag anzeigen
    [....]Sollen sie! dann werden die Schlangen an den Kassen schon kürzer.
    Das hat aber nichts mit einer Infrastrukturabgabe zu tun. Den Effekt erreicht man auch mit einer stringenten Visa-Pflicht, wäre innerhalb der EU - die Schweiz ist ja nur ein Grenznachbar - aber vermutlich nur schwer zu vermitteln ...

    [...] weil das einzigste Ergebnis der LKW maut auf Autobahnen ist, dass die Anzahl der Mautpreller zu nahm und alles auf die Landstrassen ausweicht.
    Das Ergebnis der LKW-Maut ist genau dieses, nämlich Maut-Einnahmen, vorher gab es da gar nichts (allerdings Jahre zuvor andere Kfz-Steuersätze). Für die Anzahl der Mautpreller - Zahlungsentzug bei Zahlungspflicht - hast Du irgendwelche Zahlen ?

    mfG
    K.R.

  7. #107
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.05.2014
    Beiträge
    747

    Standard AW: Die deutsche Maut. Was kommt da wirklich auf uns zu?

    Zitat Zitat von LT35 Beitrag anzeigen
    Für die Anzahl der Mautpreller - Zahlungsentzug bei Zahlungspflicht - hast Du irgendwelche Zahlen ?
    Da brauchst Du keine zahlen, wenn Du Dir den zunehmenden Schwerlastverkehr auf den entsprechenden Strecken und durch die Ortschaften anschaust
    sonnige Grüsse
    Jörg

  8. #108
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    7.842

    Standard AW: Die deutsche Maut. Was kommt da wirklich auf uns zu?

    Heute steht in unserer lokalen Zeitung auch ein interessanter Bericht zum Thema Maut oder wie man die Abzocke nennen mag.
    es geht um die Städte Simbach und Braunau. Beide Orte liegen am Inn und sind durch diesen getrennt.
    Simbach liegt in Niederbayern, Brauau in Oberösterreich. Es gibt zwischen beiden Orten viele Gemeinsamkeiten. Durch die von Dobrindt gestaltete Mautregelung würden viele dieser Gemeinsamkeiten zerstört. Simbacher fahren nach Braunau (zum Tanken)..., Braunauer fahren nach Simbach. Es ist sogar geplant beide Orte grenzübergreifend zu einer Gewerbegemeinschaft zusammenzuführen. Sollte die "Infrastrukturabgabe" kommen könnten nach wie vor die Simbacher umsonst nach Braunau fahren, die Brauauer müssten aber zahlen wenn sie nach Simbach wollten.
    So kann es nicht gehen !
    Die Österreicher drohen schon massiv, und sie haben recht !
    In Freilassing und Salzburg und vielen anderen grenznahen Orten wäre es dasselbe.
    Dobrindt, Dobrindt, das ist nicht zu Ende gedacht.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  9. #109
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Backnang
    Beiträge
    3.493

    Standard AW: Die deutsche Maut. Was kommt da wirklich auf uns zu?

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    ...es geht um die Städte Simbach und Braunau.

    So kann es nicht gehen !
    Die Österreicher drohen schon massiv, und sie haben recht !

    Dobrindt, Dobrindt, das ist nicht zu Ende gedacht.


    Hallo Franz,

    mit dem, so genannten, Verkehrsminister gebe ich Dir absolut Recht.
    Mit den Drohungen aus Braunau sollte man es aber ernst nehmen: Schon einmal kam von dort ein unangenehmer Zeitgenosse, der deutlich mahr als nur gedroht hat.............



    Volker

  10. #110
    Stammgast   Avatar von LT35
    Registriert seit
    31.12.2013
    Beiträge
    1.828

    Standard AW: Die deutsche Maut. Was kommt da wirklich auf uns zu?

    Moin

    Zitat Zitat von hoerianer Beitrag anzeigen
    Da brauchst Du keine zahlen, wenn Du Dir den zunehmenden Schwerlastverkehr auf den entsprechenden Strecken und durch die Ortschaften anschaust
    Mal abgesehen davon, dass es hier überhaupt nicht um den Schwerlastverkehr von derzeit > 12t zGM geht, sondern um Fahrzeug bis 3.5t, sind Mautpreller diejenigen, die auf zahlungspflichtigen Straßen unterwegs sind, sich dann aber - durch welche Trickserei auch immer - der Zahlung entziehen. Ob die im Toll Collect-System gehandelten 1% da stimmen, sei bei der eher punktuellen Kontrolle dahin gestellt, denn wer auf zugelassene mautfreie Strecken ausweicht, ist nach meinem Verständnis kein Mautpreller.

    Wenn ich mir die diversen Diskussionen hier über das Umgehen von Mautstrecken in z.B. A oder F, ist dieses Ausweichverhalten ja auch nicht ganz so ungewöhnlich.

    mfG
    K.R.

Seite 11 von 61 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Videorückfahrsystem luis, sind das wirklich 150*?
    Von Chrystel3 im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.11.2013, 20:39
  2. Deutsche, kauft deutsche Bananen!
    Von MobilLoewe im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 29.05.2013, 21:53
  3. Pipi-Motor: Ob das wirklich funktioniert?
    Von ivalo im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.01.2013, 18:57
  4. Bin ich wirklich zu blöd zum Bildereinstellen ?
    Von Waldbauer im Forum So funktioniert unser Forum
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 23.11.2012, 19:46
  5. Wie kommt ein Wassersportler auf ein Wohnmobil?
    Von SeewolfPK im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 11:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •