Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 5 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5
Ergebnis 41 bis 50 von 50
  1. #41
    Gesperrt  
    Registriert seit
    11.11.2013
    Ort
    Schwerte
    Beiträge
    1.751

    Standard AW: Nordkap Sommer 2014

    Hallo Stefan,

    danke für den Link. Meine persönliche Erfahrung: In 2012 war ich in Russland. Vorbeugend habe ich 14 Tage vorher begonnen hochdosiertes Vitamin B einzunehmen. Wir kamen in total mückenverseuchte Gebiete, selbst erfahrene Finnland-Reisende, die eine Art Imkerausrüstung dabei hatten, waren zutiefst beeindruckt. Im Gegensatz zu meinen Mitreisenden habe ich keinen Stich davon getragen, obwohl wir durch Mückenschwärme laufen mußten. Prima, dachte ich, das mit den Mücken hast du im Griff.
    2013 in Österreich am Wolfgangssee: Gleiche Vorbereitung, wieder vorher Vitamin B - diesmal jedoch ohne Erfolg. Obwohl kaum Mücken vorhanden, wurde ich reichlich gestochen, mit den bei mir üblen Auswirkungen.
    Warum diese gravierenden Unterschiede? Ich kann es mir nur mit anderen Mückenpopulationen erklären.

    Gruß
    Rombert

  2. #42
    Stammgast   Avatar von k28
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Welzheim, ca. 40 km östlich von Stuttgart
    Beiträge
    1.389

    Standard AW: Nordkap Sommer 2014

    Zu den Mücken: Auch wir haben hier kaum schlechte Erfahrungen gemacht. Wie schon beschrieben, ist es am Meer eh kein Problem. In der Nähe eines Binnensees hatten wir auch schon mal massive Probleme


    Meine Frau ist da ein iedealer Insektenschutz (für mich):
    Hier eine kleine Statistik:

    Letzte Norwegenfahrt: Süd- und Mittelnorwegen -> Sie hatte ca. 25 Stiche in 3 Wochen
    Letztes Jahr in Kroatien: Annähernd die gleiche Treffferquote

    Zu Deinen Plänen: Wenn ihr euch einig seid, jeden Tag lange hinterm Steuer zu sitzen...warum nicht?

    Wir hatten 2011 von Süddeutschland bis zu den Lofoten und zurück in gut 3 Wochen 6700 km zurückgelegt.Hin und zurück über Norwegen. Es blieb nach reinen Fahrtagen noch genügend Zeit für Wanderungen, Ruhepausen und Besichtigungen!

    Das Nordkapp und der ganze Norden Norwegens ist einer unserer großen Pläne im Ruhestand (sind aber noch rund 10 Jahre). Wir wollen dann ohne Zeitdruck Norwegen im gesamten erleben, vielleicht für 2-3 Monate.
    (Spätestens) dann haben wir auch mal Zeit zur Einkehr in Sebu...
    Gruß Klaus

    Unterwegs mit Frankia A 740

  3. #43
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    4.461

    Standard AW: Nordkap Sommer 2014

    Zitat Zitat von k28 Beitrag anzeigen
    .........

    Das Nordkapp und der ganze Norden Norwegens ist einer unserer großen Pläne im Ruhestand (sind aber noch rund 10 Jahre). Wir wollen dann ohne Zeitdruck Norwegen im gesamten erleben, vielleicht für 2-3 Monate.
    (Spätestens) dann haben wir auch mal Zeit zur Einkehr in Sebu...
    Solltet ihr aber schon vorher mal in die Nähe von Selbu kommen, dann bitte nicht vorbeifahren und rechtzeitig Kontakt aufnehmen.

    Ihr seid immer "Hjertelig Vellkommen" bei einem Besuch von euch bei uns.

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  4. #44
    Stammgast   Avatar von k28
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Welzheim, ca. 40 km östlich von Stuttgart
    Beiträge
    1.389

    Standard AW: Nordkap Sommer 2014

    Zitat Zitat von walter7149 Beitrag anzeigen
    Solltet ihr aber schon vorher mal in die Nähe von Selbu kommen, dann bitte nicht vorbeifahren und rechtzeitig Kontakt aufnehmen.

    Ihr seid immer "Hjertelig Vellkommen" bei einem Besuch von euch bei uns.
    Klar Walter

    Deswegen schreib ich ja "spätestens" und ich kann "fast" garantieren, das wir "zumindest" noch einmal vor dem (leider noch recht fernen) Ruhestand in Norwegen sein werden...

    Grüße aus dem in der Höhe viel zu warmen Süddeutschland (gestern hier auf 500m +16°!!)
    Gruß Klaus

    Unterwegs mit Frankia A 740

  5. #45
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.782

    Standard AW: Nordkap Sommer 2014

    Hallo Campingfan 1000!
    Mach es, egal was Dritte sagen! Ich kenne Dein Fahrzeug nicht, wenn es für vier Peronen auch bei schlechtem Wetter ausreichend Platz bietet und man sich innerhalb der Familie ja doch so manche muffelige Aktion schnell verzeiht, geht das immer.

    Ich habe für ein befreundetes Paar eine solche Reise geplant und die haben in 3,5 Wochen folgendes umgesetzt:
    Start Mitte April: über Trelleborg auf E6/E4 , über Malö, Helsingborg auf E4 nah Jonköping, Stockholm, Gaävle Sundsvall, Umeå, Luleå, Rovaniemi, Inari, Karasjok, Nordkap, Hammerfest, Alta, Tromsø, Insel Senja, Vesterålen und Lofoten, ab Bodø auf die RV 17 , Besuch bei Walter in Selbu, Røros, Trollstign, Geiranger, Weil Ausfahrt zum Dalsnibba noch gesperrt, mit Fähre über Hellesylt, Stryn, , Briksdalsbreen, Flåm, vorbei an Odda zum Preikestolen , Christiansand , Drammen, Oslo-Gøteborg, Trelleborg nach Hause. War eine Strecke von mehr als 8500 km, ich hätte das alles nicht in der Zeit gemacht, aber den beiden war das glückliche Strahlen wie ins Gesicht gemeißelt.

    Wir haben eine ähnliche Runde etwa 4 Monate später egstartet, waren von August bis Mitte Oktober unterwegs. Allerdings führte uns der Weg vom Inarisee nach Kirkenes und dann, so war unser Wunsch, entlang fast aller Hurtigrutenhäfen. Da hatte aber jemand etwas gegen. Dieser Jemand war Walter, dem ich auch heute noch für so manchen Tip für unsere Route danke. Wir waren am "Womonordkap" in Slettnes, wo wir an meinem Geburtstag im August -3 ° erlebten, genauso aber auf der Route nach Norden und später auch nach Süden durchaus auch Temperaturen von 20° und mehr ertragen mussten.

    Wir hatten nur mit einigen touristischen Angeboten Pech: Die Fähre von Tromsö nach Gryllefjord auf Senja fuhr nicht mehr, da reine Touri-Verbindung, ebenso Gryllefjord zu den Verstealen. Auf der RV 17, der für mich schönsten Strecke Norwegens, galten für die sieben Fähren schon der Winterfahrplan, was teilweise lange Wartezeiten bedeutete, das Touri-Boot zum Svartisen-Gletscher fuhr nicht mehr, einige CP waren schon geschlossen, usw.
    Aber, trotz Erfahrung aus kurzen Norwegenreisen seit 1995 würde ich die Reise jederzeit wiederholen, nur noch mit wesentlich mehr Zeit auf der Hinfahrt, die wir eher mit Tagesleitungen von 450-600 km hinter uns brachten. Wir werden uns für Schweden und Finnland wesentlich mehr Zeit lassen. Ich hab da allerdings gut reden, wir sind schon Rentner, uns zwingt kein Arbeitgeber mehr, zu einem bestimmten Termin wieder anzutreten. In Schweden sind die Lebensmittel fast preisgleich wie in D zu bekommen, es gibt COOP und Lidl ( in Norwegen gibt kein Lidl vergleichbares Preiniveau, dafür aber tolle regionale Produkte, die man auch mal probiert haben muss). Angelt im Meer, dann habt Ihr jederzeit frischen Fisch( Haben unsere Freunde gemacht,ich nicht, bin kein Angler).
    Rechnet auch bei großen Tageetappen mit einem Reisedurchschnitt in Norge von ca. 45-60 km/h. Ihr dürftet ja sowieso nur max. 80 km/h fahren, aber manchmal ist die Strasse nicht so optimal. Schaut Euch in Alta die Steinritzungen im Altamuseuum an. fahrt evtl. abHöhe Narvik über Kiruna und die 45 nach Östersund. In Schweden ist die max.zulässige Geschwindigkeit höher als in Norwegen. Aber mit 80-100 durch langweilige Landschaft zu brausen, ist immern och besser, als das wunderchöne Norwegen nur durch die Windschutzscheibe und die Seitenfenster zu sehen, weil man noch die entsprechende Tagesetappe unbedingt schaffen muss und ganztägig fährt. Zum Nordkap ist sicher schon genug geschrieben. Wir haben es uns gespart, der Tunnel ist zwar kostenlos, aber allein der Preis für 48 h auf dem Plateau, egal ob man so lange verweilenwill oder nicht, war uns der Blick aufs Wasser des Eismeeres nicht wert. Wer braucht schon ein Diplom und ein Foto von sich mit der Erdkugel

  6. #46
    Stammgast   Avatar von Campingfan1000
    Registriert seit
    28.05.2013
    Ort
    Bad Neustadt
    Beiträge
    681

    Standard AW: Nordkap Sommer 2014

    hallo rundefan,

    wir fahren sehr wahrscheinlich, allerdings wohl nur zu zweit. Wir peilen 3 Wochen an, wenn es ein paar Tage mehr sind, ist das auch nicht schlimm.
    Mein Wunsch wäre eine Fahrt über Schweden und Finnland und die andere über Norwegen. ich weiß bloß noch nicht, welche Route für die Hinfahrt und welche für die Rückfahrt...

    Gruß
    Felix
    Carado A 160, BJ: 2010, 130 Multijet L: 5,95 B: 2,32 H: 3,10

  7. #47
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.782

    Standard AW: Nordkap Sommer 2014

    Hallo,

    ich kann ja schon so zum Träumen unsere geplante Route hier darstellen. So in etwa wollten wir fahren, vor allem in der Finnmark sind aber die einzelnen Häfen der Hurtigrute doch ganz schön von deran der Wasserlinie verteilt, das kann man so nicht darstellen. Zudem dann noch so Hinweise von Walter, die z.B. sich mit Grense Jakobselv den äüßersten nordöstlichen Fleck Norwegens bedeutet, oder bei Alta das Museum mit den Steinritzungen , die Region um Steigen, zwischen Narvik und Fauske usw.
    Ich würde Euch vorschlagen, über Schweden und kurz durch Finnland nach Nordnorwegen, ggf. auch durch den Tnnel zur Nordkap-insel und auf das Plateau, der E6 folgen bis zur Fähre nach Tromsö, dann, wenn früh genug, mit der Fähre zur Insel Senja, ggf. von Senja noch auf die Vesteralen und Lofoten. Dann mit der Fähre zurück ans Festland und dann Richtung Süden über Fauske nach Bdö um kurz vor Bodö auf die RV 17 zu schwenken. In Höhe Mo i Rana gibt es die Möglichkeit, nach Schweden zu schwenken und dann nach Süden.

    Viel Spass bei der Feinplanung.
    Werner
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Skandinavienrunde1.jpg 
Hits:	171 
Größe:	115,9 KB 
ID:	10030  

  8. #48
    Stammgast   Avatar von Campingfan1000
    Registriert seit
    28.05.2013
    Ort
    Bad Neustadt
    Beiträge
    681

    Standard AW: Nordkap Sommer 2014

    Servus Werner,

    ähnlich sieht auch unsere Route aus, allerdings werden wir wohl eher Städte wie Stockholm und Oslo anfahren und wohl auf andere Orte verzichten.
    Die Trollstigen würde ich auch noch gerne anfahren, allerdings wird das wohl knapp mit der Zeit, da man von der Hauptroute ein großen Teil abweichen muss.

    Gruß
    Felix

  9. #49
    Stammgast   Avatar von BRB-Stefan
    Registriert seit
    18.11.2011
    Ort
    Brandenburg an der Havel
    Beiträge
    4.016

    Standard AW: Nordkap Sommer 2014

    Huch - das ist die Tour, die im Gründe alle fahren
    unsere Tour sah so aus:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	SK6.jpg 
Hits:	134 
Größe:	21,3 KB 
ID:	10031
    Anreise über Schweden, Finnland - Rückreise über Norwegen.
    klick hier
    Ich würde es immer wieder machen - es war so ein schöner Urlaub!!!
    Stefan, sehr gern unterwegs mit Kerstin und Rapido 996 MH



    unsere private Homepage mit Reiseberichten und mehr: wiese-mobil.de

  10. #50
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.782

    Standard AW: Nordkap Sommer 2014

    Hallo BRB-Stefan,
    Bei Euch fehlt Kirkenes! Ihr seid ja über Karasjok und dann zum Nordkap, das sind jaWelten!!!!!
    Aber sicher, für die zur Verfüung stehende Zeit habt ihr alles richtig gemacht. Nur Slettnes, das Womo-Nordkap ist wenigstens genau so schön, da gibt es keinen Herdenauftrieb wie auf dem Touri Nordkapp. Mit der Behauptung in Eurem Reisebericht, auf dem nördlichsten Fetslanspunkt Europas gewesen zu sein, muss ich den Klugscheisser modus benutzen: stimmt nicht! Ihr seid auf der Insel Magerøya der nördlichst Festlandspunkt liegt mit 71° 09´ 40" etwa 10 km Luftlinie westlich von Mehamm auf einer nicht begehbaren Klippe im Eismeer.Klugsch... Modus wieder aus.

    @ campingfan 1000

    Als langjähriger Norwegenfahrern der Tip , schnell über die E4 hoch, evtl tatsächlich direkt zum Nordkapp ( derTunnel ist inzwischen bezahlt, kostet also keine Maut mehr), dann über Hammerfest,(ein Tag, ansehen, übernachtem zurück nach Alta. Dort haben wir das Altamuseum besucht. Dann noch weiter bis Burfjord. Da gibt es den Camping 70°, an einer von der E86 abgehenden Nebenstrasse. von dort bis zur Fähre Richtung Tromsö, sind insgesmt zwei. Unter der Eismeerkathedrale und der Brücke durch bis zum Sportboothafen, da ist jetzt der Bobil-platz. Stadbesichtigung, ggf. ins Polaria, da ist auch entsorgen möglich, Einmal durch die Tunnelwelt von Tromsö. da gibt es Kreisverkehre und Ampelregelungen im Tunnelsystem und die alte Innenstadt hat nicht soviel Verkehr. Evtl. mt Fähre zur Insel Senja, sonst über die Fetslandsverbindung Richtung Narvik. Wenn Ihr die Vesteralen und Lofoten bei Eurer ersten Reise auslassen wollt, auf der E6 bis Fauske, dort gibt es eine SP in Stadtmitte am Fjord. über die Strasse Richtung Boö, Abbiegen auf die RV 17. Die bis zum südlichen Ende, dann ist man schon in Steinkjer. In Stordal von der E6 Abbiegen auf die 705, vorbei an Selbu nach Röros. Über die RV 30 Tynset dort auf die 3 Richtung Trondheim. Ihr kommt bei Ulsberg auf die E6, die Ihr bis Dombas befahrt. Dann Wechsel auf die E 136 Richtung Andelsnes. Kurz vor Andalsnes links abbiegen auf den Trolstigenvegn (RV63?)den Pass überqueren auf der anderen Seite hinabrollen bis Valldal, dort rechts abbiegen zur Fähre Linge-Eidsdal. Der Strasse folgen, schwupps seit Ihr in Geiranger. Am anderen Ortsende herausfahren, nachdem Ihr auf dem CP in Geiranger genächtigt habt. Nach 19 km ist die auffahrt zum Dalsnibba, lohnt sich aber nur bei gutem Wetter, weil man von dort derOrt und das Fjordende noch sehen könnt. Dann weiterfahren bis zur RV 15, der nach links folgen. Geht über Lom( Stabkirche) bis nach Otta,da seid Ihr wieder auf der E6 der dann bis Oslo folgen. Evtl Lillehammer anschauen, In Oslo richtung Göteborg abbiegen, immerweiter auf E6 bleiben. Ich leibe den Oslofjord, daher kann ich natürlich auch empfehlen, entweder mit Stena Oslo Frederikshavn oder mit DFDS Oslo Kopenhagen zu machen. Dann bis Rödy-Putttgarden und schon ist man wieder in Deutschland . Müsst so nicht fahren, wäre aber eine Möglichkeit.
    Geändert von rundefan (08.01.2014 um 18:36 Uhr)

Seite 5 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5

Ähnliche Themen

  1. User-Treffen Ruhrgebiet 2014 - AUSGEBUCHT -
    Von reisepirat im Forum Treffen und Termine für Forumsteilnehmer
    Antworten: 265
    Letzter Beitrag: 17.07.2014, 16:20
  2. Stammtisch - Termine 2014
    Von grschwarz im Forum Wohnmobilfreunde Heimbach-Weis/Stadt Neuwied
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.01.2014, 13:57
  3. Heiß und heißer - der Sommer ist da
    Von raidy im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.07.2013, 13:52
  4. User-Treffen Loreley 2014, Terminvorschläge
    Von ivalo im Forum Treffen und Termine für Forumsteilnehmer
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 24.06.2013, 21:32
  5. Und es war Sommer
    Von 1.WohnmobilClubWolfsburg im Forum News und Berichte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.06.2009, 08:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •