Seite 10 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 108
  1. #91
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.825

    Standard AW: Automatisiertes Schaltgetriebe oder Automatikwandlergetriebe

    Diese dämliche Antwort hättest Du Dir sparen können.Das was ich mache sollte jeder Fahrer machen wenn er die Verantwortung für bis zu 150 Menschen in seinem Bus hat.Nebenbei bemerkt legt man das Ohr auf die Schiene nicht auf der Schiene.Passt aber zu Deinem Beitrag.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  2. #92
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    3

    Standard AW: Automatisiertes Schaltgetriebe oder Automatikwandlergetriebe

    Ausfall der Fiat Comformatik Schaltautomatik


    Hallo ans Forum,
    nun melde ich mich hier im Promobil Forum auch mal zu Wort.
    Diese Automatik oder wie man dieses Teil auch bezeichnen will, bringt uns noch ins „Grab“

    Nun 2012 kauften wir den Arto 88 neu, in Polch., 177 PS, 3 L Motor.

    05.2015 auf der ersten großen Auslandsfahrt nach Spanien, fiel die Schaltung schlagartig aus.
    Rote Anzeige, die Schaltung ging auf N, kein Antrieb mehr möglich.
    Aus, Einschalten, Spannung abklemmen usw. nichts half, wir „parkten“ leider mitten auf einer Kreuzung.

    Die extrem freundliche und hilfsbereite Polizei half uns, bei allen weiteren Maßnahmen und Abschleppen (50 km) in eine Prov. FIAT Werkstatt.
    Der Fehler wurde dort dann behoben, und das Getriebe funktionierte wieder.
    Zum Glück hatten wir die FIAT Garantieverlängerung abgeschlossen.

    05.2016 tritt der gleiche Fehler wieder auf, die Schaltung lässt keinen Gang rein, und wenn ja, dann packt die Kupplung sofort, egal ob vor oder zurück.
    In der Werkstatt wurde der Fehlerspeicher ausgelesen , nichts war eingetragen.
    Man könne erst was reparieren, wenn der Fehler richtig da sei.
    Es war noch Garantie,

    Nach einem Monat das gleiche Prozedere nochmals, wieder in die Werkstatt, die Kupplung wurde neu angelernt, aber nichts war im Fehlerspeicher.
    Leider war jetzt die Anschlussgarantie vorbei, es erfolgte eine Rechnung

    Dann der völlige Ausfall Mitte Dezember 2016.

    Das Womo steht vor dem Carport, der Motor läuft noch, niemand ist im Fahrzeug, die Schaltung steht auf N.
    Wie von Geisterhand tut es einen Ruck, das Womo fährt ohne Zutun los, rollt in den Carport und bleibt an einem auf dem Boden befestigten Begrenzungsbalken hängen, der Motor dreht hoch, die Kupplung „raucht ab“. Der Motor wird abgewürgt.

    Anschließend war kein Schalten mehr möglich Getriebeanzeige N.

    Der ADAC musste das Womo nach Heilbronn abschleppen.
    Diagnose in der dortigen FIAT Prov. Werkstatt bei 53.000 km Laufleistung

    Schwungmasse, Mitnehmer (Kupplungsscheibe), Ausrücklager, Druckplatte und diverse andere Sachen sind defekt.
    Fiat war mit 30% dabei wir mussten 2.100 € dazuzahlen.


    Wer jetzt meint, endgültig ist alles ok, der hat leider geirrt.

    Nach dieser Reparatur war die Schaltung richtig ruppig, und häufiges Stinken beim Rangieren war der Fall.

    Nach nochmaliger Überprüfung durch die Werkstatt wurde uns mitgeteilt; Das Fahrzeug sei zu schwer für diese Kupplung, und das wäre halt jetzt so.
    Dies wurde übrigens einigen Bekannten, mit Reisemobilen und gleicher Schaltung, von anderen Werkstätten unabhängig voneinander, auch gesagt.

    Meine Recherchen darauf hin, im Internet, auf der offiziellen FIAT Seite ergab, diese Kupplung, sei es Schaltgetriebe oder der Schaltautomat, ist nur für Fahrzeuge bis 4,4 Tonnen konzipiert.
    Wir haben aber 5 Tonnen Gewicht

    Anschreiben, an den doch im Promobil so hoch gelobten Bernd Wachtel, zuständig für u.A. Reisemobile, bei FCA-FIAT in Frankfurt, wurden nicht von ihm beantwortet.
    Aus dem weiteren Schriftwechsel mit FIAT Frankfurt ergab sich dann für uns „Pech gehabt“.
    Von FIAT keinerlei Hilfsstellung bei dieser Problematik.
    Aber es kommt noch schlimmer.

    Nach diversen Fahrten 2017, u.A. Sizilien hin und zurück, war ein Einparken auf Stell – oder Campingplätzen nur mit starker Geruchsbelästigung durch die stinkende Kupplung möglich.

    Nach ca. 10.000 km haben wir wieder bei der Werkstatt reklamiert, so geht es nicht weiter.
    Ergebnis: Die ausgewechselte 7erneuerte Kupplungsscheibe sei mangelhaft, defekt, und werde natürlich auf Garantie gewechselt.
    Dazu muss ja immer der Motor mit Getriebe ausgebaut werden.

    Das Fahrzeug kommt zurück und das Schalten, kuppeln ist eine absolute Katastrophe.

    Unser Fahrzeug verhält sich wie ein Fahrschüler am ersten Fahrtag ohne Vorkenntnisse.
    Die Synchronisierung zwischen Motor und Getriebe gelingt immer weniger,
    am schlimmsten beim Runterschalten, da braucht es extrem lange bis überhaupt eingekuppelt wird und immer mit einem heftigen Ruck.

    Dann am letzten Sonntag, der letzte Versuch mit dem Mobil zu Fahren, dreht der Motor bei Schaltvorgängen völlig hoch, um dann mit einem jenseits Schlag, schlagartig einzukuppeln.
    Nach 50 km, dabei konnte nur im Handbetrieb geschaltet werden, war dieser Spuk vorbei.


    Nun steht unser Womo schon wieder in der Werkstatt.
    Angeblich soll jetzt ein Spezialist von FIAT hinzugezogen werden.

    Alle diese Probleme werden mittlerweile in diversen Foren beschrieben
    Sei es das Wohnmobilforum, Ducatoforum Wohnmobile, oder auch bei Carthago.
    Überall dasselbe Problem.

    Was aber noch gravierender ist, wie auch hier im Forum angesprochen, ist der fehlende Notlauf bei Getriebeausfall.

    Wie ist es möglich, dass das Kraftfahrt Bundesamt solch ein Fahrzeug mit diesem gefährlichen Mangel, auf die Straßen lässt.

    Auch, wie bei uns, das selbstständige Anfahren, das kann und darf es nicht geben.

    Ich habe das KBA zwei Mal angeschrieben, aber ohne jegliche Reaktion. Die sind vermutlich von der Industrie „Stumm geschaltet“

    Die unendliche Geschichte geht weiter, ich werde berichten.

    Joachim Hammesfahr
    Waldenburg

  3. #93
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.975

    Standard AW: Automatisiertes Schaltgetriebe oder Automatikwandlergetriebe

    Servus Joachim,

    Deine Leidensgeschichte ist ja wirklich höchst unerfreulich.
    In einem anderen Forum habe ich die Tage folgende Aussage gefunden,
    die Dein Problem möglicherweise lösen könnte.
    Aus: https://www.campen.de/threads/170617...probleme/page5

    Nachdem am Ducato-Fahrgestell eine neue, massive Masse-Fahne angeschweist worden war,
    lief alles wieder rund. Alle vorherigen Versuche ( neues bedienteil, neuer Kabelstrang, tw. neue Sensoren usw. waren def. teuer, aber erfolglos!!!)
    Und noch ein Fall, wo das Masseband am Getriebe alle Probleme
    verursacht hat und nach "Reparatur" alle Probleme bisher dauerhaft gelöst scheinen:

    http://www.ducatoforum-wohnmobile.de...328#post663328

    Vielleicht ist es ja einen Versuch wert.
    Geändert von womofan (10.08.2017 um 16:32 Uhr)
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
    Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
    Ois isi
    LG Peter

  4. #94
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    3

    Standard AW: Automatisiertes Schaltgetriebe oder Automatikwandlergetriebe

    DUCATO- Comfort Matic Schaltautomatik

    Hallo ans Forum,
    jetzt noch mal ein kurzer Status Bericht, über diese Schaltautomatik.
    Nach dem 7. Werkstattaufenthalt, und der Androhung jetzt einen Anwalt einzuschalten, da tat sich was.

    Ein Flying Doc, von Fiat wurde hinzugezogen.
    Nach 14 Tagen Standzeit konnte ich unser "HeilixBlechle" wieder abholen.
    Was genau gemacht wurde, hat man uns nicht mitgeteilt, außer es sei alles neu angelernt worden.
    Jedenfalls funktioniert jetzt das Schalten wieder zu 100%, wie bei der Neuauslieferung.
    Über 2.000 km sind wir jetzt wieder unterwegs gewesen.
    Bleibt abzuwarten, wie lange.

    Schöne Grüße
    Joachim Hammesfahr

  5. #95
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.882

    Standard AW: Automatisiertes Schaltgetriebe oder Automatikwandlergetriebe

    [QUOTE=Ralf_B;484128]Hans-Heinrich, dass ist so.
    Wenn du den Schalthebel in der Stellung N hast, einfach auf die Bremse treten und den Schalthebel in Mittelstellung leicht nach hinten ziehen. Dann ist die Automatik eingeschaltet (siehe Bild), Im Display leuchtet die 1 und unter dieser Auto. Wenn Auto nicht leuchtet, einfach den Schalthebel nach links antippen.
    Du kannst jederzeit manuell eingreifen, nach - vorne runterschalten und nach + hinten hochschalten.
    Auch wenn du manuell schaltest bleibt das Getriebe im Automatikmodus.
    Der Vorteil von der Comfortmatik ist, dass Getriebe ist ca. 30kg leichter als ein Wandler, bei einem zGG von nur 3500kg ist das eine ganze Menge und ich habe seid 2010/
    ca.40000km noch keine Probleme mit dem Getriebe gehabt.

    Hallo Ralph,
    ich komme heute auf das alte Thema zurück, da ich eine neue Erfahrung machen musste und Du und andere Foris eventuell einen Tip für mich haben.
    Ich habe einen neuen Hymer auf Ducato mit Confortmatik, nach Euro 6 mit 150 PS, jedoch 4,5 t
    Obwohl ich durch meinen X5 BMW sehr verwöhnt bin, kann ich mich mit der Dukato-Automatik zufrieden geben, es ist halt ein LKW. Ich bin jetzt schon 4000 km gefahren und benötige nur 8,4 l / 100 km, da ich mich annähernd der Geschwindigkeitsvorgabe > 3,5 t halte.
    Nun war ich in Kroatien und auf dem Rückweg fuhr ich durch das sehr schöne Soca-Ta in Slowenien. Was ich bei der Routenplanung übersah, war der Pass mit ca. 20 % Steigung und ca. 50 Spitzkehren bei sehr schmaler Straße. Da ich ein sehr geübter und erfahrener Fahrer bin, wäre diese Überquerung nicht das Problem gewesen, jedoch
    bei jeder Aufwärtskehre bekam ich Schweißausbrüche. Genau in der Kehre musste das Getriebe vom 2. in den 1. Gang herunterschalten und legte dafür eine Pause ein.
    Mir stockte jedesmal der Atem. Nun meine Frage:
    Ist dies als normal bei diesem Schaltgetriebe oder bin ich verkehrt gefahren? Hätte ich besser selbst schlaten sollen? Kamst Du oder andere Foris auch schon in diese eigentlich gefährliche Situation?
    Übrigens war ich froh, dass mir nur PKW´s und keine WoMo entgegen kamen. Meine Frau meinte: Die wissen schon, warum sie hier nicht fahren !!
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  6. #96
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.882

    Standard AW: Automatisiertes Schaltgetriebe oder Automatikwandlergetriebe

    Entschuldigung für meine Tipp-Fehler
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  7. #97
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    16.942

    Standard AW: Automatisiertes Schaltgetriebe oder Automatikwandlergetriebe

    Zitat Zitat von golfinius Beitrag anzeigen
    .. Hätte ich besser selbst schalten sollen? ...
    Ja, selbstverständlich musst Du in solchen Situationen manuell eingreifen. Der Automat hat keine Augen...

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

    Mit 4.319 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (20.05.2020 um 15:39 Uhr).

  8. #98
    Kennt sich schon aus   Avatar von .mimi.
    Registriert seit
    05.06.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    239

    Standard AW: Automatisiertes Schaltgetriebe oder Automatikwandlergetriebe

    Der Automat hat keine Augen, aber ne Menge Sensoren die das regeln sollten. Ich denke du warst zu langsam unterwegs so das die Autom. sich nicht entscheiden konnte den 2. Gang beizubehalten.
    Ich hatte auch mal ein Transporter mit automatisierten Schalgetriebe und dieses schaltete die Gänge erheblich schneller durch als die MB 5-Gang Automatik. Damals hatte ich öfters mal per Hand die Gänge geschaltet. Beim MB hab ich das nur mal kurz versucht, bringt aber nix, da die Automatik es erheblich besser kann.
    Der Verbrauch beim MB mit Automatik ist erheblich höher.

  9. #99
    Stammgast   Avatar von Ralf_B
    Registriert seit
    11.09.2012
    Ort
    Wartburgkreis
    Beiträge
    3.294

    Standard AW: Automatisiertes Schaltgetriebe oder Automatikwandlergetriebe

    Zitat Zitat von golfinius Beitrag anzeigen
    ...Ist dies als normal bei diesem Schaltgetriebe oder bin ich verkehrt gefahren? Hätte ich besser selbst schlaten sollen?
    Jetzt weißt du warum ich Passstraßen meide, ich kann eben nicht manuell eingreifen und für den Notfall habe ich meine bessere Hälfte dabei.

    Aber 8,4 Liter mit Automatik das ist schon bewundernswert.

    Gruß aus Thüringen von Ralf.
    Das war bis 8/19 unser behindertengerecht, angepasster Bürstner und bald mit einem Euro 6d-Temp Carado/ Clever unterwegs.
    „Wer etwas will findet Wege und wer etwas nicht will findet leider nur Ausreden“

  10. #100
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.882

    Standard AW: Automatisiertes Schaltgetriebe oder Automatikwandlergetriebe

    Zitat Zitat von Ralf_B Beitrag anzeigen
    Jetzt weißt du warum ich Passstraßen meide, ich kann eben nicht manuell eingreifen und für den Notfall habe ich meine bessere Hälfte dabei.

    Aber 8,4 Liter mit Automatik das ist schon bewundernswert.
    Ja, Ralph,
    dies wundert ich auch sehr. Man beachte das Gewicht, was ich bewegen muss.
    Was mich auch wunderte, ist die Tatsache, dass ich für den Neuen ein ganz besonderes neues Motorenöl mit hoher Schmierfähigkeit benötige. Der Fachmann sagte mir, dass dadurch der geringe Verbrauch erreicht wird.
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

Seite 10 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Allein oder zu oder mit Freunden reisen?
    Von BRB-Stefan im Forum Sonstiges
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 08.05.2014, 11:50
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.10.2013, 20:07
  3. SPLIT: Heiße Diskussion - stilvoll oder oder nicht?
    Von MobilLoewe im Forum Lob, Kritik und Verbesserung
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 24.08.2011, 21:20
  4. Womo-Kauf jetzt oder später - Carthago e-line oder ähnlich
    Von imported_Rüdi im Forum Reisemobile
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.03.2009, 00:41

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •