Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 18 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 176
  1. #1
    Stammgast   Avatar von Clouliner
    Registriert seit
    04.09.2013
    Beiträge
    771

    Standard Frage an die Webergriller

    Hallo,

    habe seit diesen Sommer den Q120.
    Nun will ich das 1. mal die Schale und den Deckel reinigen. Meine Überlegung wäre, alles abbauen und in den Geschirrspüler stecken. Geht das oder welche Art wäre sinniger?

    Nach der Reinigung wollte ich die Schale mit Alupapier auskleiden, die ich bei Bedarf wechsel kann. Wäre das sinnvoll?

    Gruß
    Thomas

  2. #2
    Stammgast   Avatar von christolaus
    Registriert seit
    13.01.2011
    Beiträge
    1.955

    Standard AW: Frage an die Webergriller

    Hallo,

    schöner Grill.

    Wenn Du die Fettauffangschale meinst, dafür gibt es passende Alueinsätze von Weber, die man entsorgt. Den Alu-Guss-Deckel niemals in die Spülmaschine. Der läuft dann an. Einfach mit einem Tusch abwischen. Ansonsten mal in die Bedienungsanleitung schauen
    Gruß aus Siegen Niko
    Niesmann & Bischoff Arto 76 L - BJ 2018- Fiat Ducato - Comformatic - 4,8 t zul. GG - 7,68 lang - 2,35 m breit - 2,97 m hoch

  3. #3
    Kennt sich schon aus   Avatar von Caphorn
    Registriert seit
    18.11.2012
    Beiträge
    109

    Standard AW: Frage an die Webergriller

    Hallo.
    Den habe ich auch. Super Teil. Nur mit hoher Temperatur "freibrennen". Rückstände abbürsten und trocken auswischen oder aussaugen, natürlich wenn er abgekühlt ist. Wenn der Deckel innen schwarz ist, macht gar nix. Außen nur mit feuchtem Tuch. Den Alueinsatz in der Fettwanne wird bei mir mit Alufolie ausgelegt, so muß ich die Aluschale nicht nach jedem Grillen erneuern.
    Gruß Norbert.

  4. #4
    Stammgast   Avatar von BRB-Stefan
    Registriert seit
    18.11.2011
    Ort
    Brandenburg an der Havel
    Beiträge
    4.016

    Standard AW: Frage an die Webergriller

    Hallo Thomas!

    Die Schale und den Deckel, auch den Rost und die Pfanne reinige ich mit einem Dampfstrahler.
    Das geht sehr gut.
    Vom Deckel spritzt es manchmal böse zurück, von der Schale läuft es schön durch das Loch unten heraus.

    Dabei kann auch der Strahl mal auf den "Brennerkranz" kommen - ist nicht so schlimm und trocknet wieder!

    Stefan

  5. #5
    Stammgast   Avatar von Clouliner
    Registriert seit
    04.09.2013
    Beiträge
    771

    Standard AW: Frage an die Webergriller

    Hallo,

    ich meine gelesen zu haben, dass man den Deckel und Schale auch mit Seifenlauge reinigen kann, der Grillrost kann das nicht ab und ich durfte den Rost auch schon neu einbrennen.
    Geschirrspüler lasse ich dann lieber, wird wohl zu agressiv sein. Hochdruckreiniger habe ich leider nicht.
    Die Fettschale habe ich mit Alupapier ausgekleidet, das wollte ich mit der Schale auch machen, oder spricht da etwas gegen? Das Problem ist nämlich, wenn man den Deckel schliesst, z.B. um etwas Gemüse zu garen, alles den Fettgeschmack an nimmt. Man soll darin ja auch Kuchen backen können?
    Nun suche ich noch Teile um z. B. Spiegeleier zu braten, sollte man unbedingt das original Weber Zubehör wählen oder reichen auch Alternativen?

    Gruß
    Thomas

  6. #6
    Stammgast   Avatar von BRB-Stefan
    Registriert seit
    18.11.2011
    Ort
    Brandenburg an der Havel
    Beiträge
    4.016

    Standard AW: Frage an die Webergriller

    Hallo Thomas.

    Spiegel- oder Rühreier gehen ohne Probleme mit der Originalen "Pfanne".
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild02.jpg 
Hits:	393 
Größe:	59,9 KB 
ID:	9226
    Etwas anderes kannst du sicher nehmen, aber bedenke:
    4 x ausprobieren für 15,-€ gibt schon die Originale Pfanne!

    Die ist aus Guss und kann auch auf Feuer verwendet werden.
    Dabei verzieht sie sich nicht und erhitzt sehr gleichmäßig. Beim schaben mit dem Pfannenwender auf dieser Pfanne beschädigt man sie nicht. Also einiges spricht dafür.

    der Grillrost kann das nicht ab und ich durfte den Rost auch schon neu einbrennen
    ... der Rost ist doch auch aus Guss.
    Unseren brenne ich immer wieder mal frei und reinige ihn mit dem Dampfstrahler.
    In der Tat - ich habe noch nie Seife benutzt.

    Wenn bei dir die Wanne so stark "verschmutzt", ist auf deinem Fleisch sicher sehr viel Soße oder Marinade.
    Das ärgert mich auch immer sehr. Nun verwenden wir überwiegend Fleisch ohne Marinade und behandeln es meist lediglich mit Grillöl.

    Stefan

  7. #7
    Stammgast   Avatar von Lucky10
    Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    932

    Standard AW: Frage an die Webergriller

    Der Weber Grill (Q120) ist zwar schön, gut und praktisch, aber doch sehr groß.

    Es bedarf doch viel Platz in den Garage um den zu verstauen.

    Gruß
    Hans

  8. #8
    Stammgast   Avatar von Clouliner
    Registriert seit
    04.09.2013
    Beiträge
    771

    Standard AW: Frage an die Webergriller

    Zitat Zitat von BRB-Stefan Beitrag anzeigen

    Spiegel- oder Rühreier gehen ohne Probleme mit der Originalen "Pfanne".
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild02.jpg 
Hits:	393 
Größe:	59,9 KB 
ID:	9226
    Etwas anderes kannst du sicher nehmen, aber bedenke:
    4 x ausprobieren für 15,-€ gibt schon die Originale Pfanne!
    Hallo Stefan,
    genauso ist es, Schrott soll es nicht sein und zuviel ausgeben will ich auch nicht.
    Das mit der Marinade habe ich schon gut drauf, tupfe jetzt vorher das Grillgut mit Küchenpapier ab.
    Reicht für die Spiegeleier die Hitze bei offenem Deckel, oder muss der geschlossen sein?

    Hans, mit der Grösse habe ich mich auch verschätzt. Dachte in eins von meinen Staufächern wird er schon reinpassen, aber er passt durch keine Klappe......ausser in die Heckgarage.

    Gruß
    Thomas

  9. #9
    Stammgast   Avatar von BRB-Stefan
    Registriert seit
    18.11.2011
    Ort
    Brandenburg an der Havel
    Beiträge
    4.016

    Standard AW: Frage an die Webergriller

    Ich habe es noch nicht probiert mit offenen Deckel ... obwohl ich mach ja auch Rühreier ...
    Also so ganz bewusst habe ich nicht drauf geachtet - kann ich jetzt gar nicht sagen
    Liegen meist auch gleich Brötchen dabei oder Brot ...

    Ich probiere es am nächsten Wochenende mal bewusst aus.

    aber er passt durch keine Klappe
    Der Deckel ist doch schnell abgebaut. Die beiden Steckbolzen hinten raus, Deckel ab und er passt durch die Klappe!

    Stefan

  10. #10
    Stammgast   Avatar von Clouliner
    Registriert seit
    04.09.2013
    Beiträge
    771

    Standard AW: Frage an die Webergriller

    Zitat Zitat von BRB-Stefan Beitrag anzeigen
    Der Deckel ist doch schnell abgebaut. Die beiden Steckbolzen hinten raus, Deckel ab und er passt durch die Klappe!
    ne, das hiesse ja wieder bauen!
    Nicht bauen zu müssen geniesse ich ja gerade an dem Grill!

Seite 1 von 18 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gastankflasche, Frage dazu
    Von willy13 im Forum Gasversorgung
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 10.11.2014, 11:38
  2. Neu hier und Frage zu Brennstoffzellen
    Von zino42 im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.02.2013, 09:56
  3. Frage zur Maut Richtung Kroatien
    Von auf-reisen im Forum Maut
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.08.2012, 12:39
  4. Frage zum Stellplatz Bonn/An der Josefeshöhe
    Von Siebenschläferin im Forum Deutschland
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.01.2011, 11:50
  5. Reifen - eine Frage der Sicherheit
    Von MobilLoewe im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.07.2009, 07:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •