Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45
  1. #1
    Kennt sich schon aus   Avatar von Omniro
    Registriert seit
    12.03.2013
    Beiträge
    323

    Standard Am Beginn jeder Reise steht die Abfahrt

    Habe mal wieder auf meiner Internetseite philosophiert und suche noch ein paar Geschichten, die ich weitergeben darf:

    Was ist euch aus Dusseligkeit beim Los-, Abfahren passiert?

    Ich habe geschrieben:
    "Es mag trivial erscheinen, aber jeder, der das erste Mal mit einem Wohnmobil kennt das Gefühl: Habe ich etwas vergessen?

    Und an dieser Stelle möchte ich auf ein paar Dinge aufmerksam machen, an die man denken sollte:

    An allererste Stelle: Auch wenn man es eilig hat: Locker bleiben und Zeit lassen. Man fährt keinen Kleinwagen und ein Fehler kann einige tausend Euro kosten. Ein paar Beispiele? Gerne:
    - man fährt los und hat noch das Stromkabel eingesteckt. Sowohl im Wohnmobil, wie an der Stromstelle. Beim losfahren reißt das Kabel den Stromkasten um, oder die Steckdose heraus und am Wohnmobil klafft ein Loch: Die Strombuchse ist ausgerissen. Gibt es nicht? Unwahrscheinlich? Nein, das ist vielen schon passiert.

    - man hat einen Anhänger und diesen abgehängt, um zu rangieren und fährt los: Das Verbindungskabel reißt an der Buchse ab. Unwahrscheinlich? Sorry, ist mir selbst schon passiert, da ein PKW hupend hinter mir stand und ich in Hektik verfallen bin.
    ...
    - Sind alle Außenklappen geschlossen und verriegelt? Neulich sind wir durch Offenbach gefahren. Und nach 20 Minuten fällt mir im Seitenspiegel auf, dass die große Stauklappe offen steht! Die Klappe steht im 90 Grad Winkel ab. Das Womo ist somit 50 cm breiter. Es hat trotzdem gereicht. Nichts auszudenken, wenn ich ein Auto, Fahrradfahrer oder ein Schild erwischt hätte. Die Stauklappe wäre abgerissen und die Seitenwand mit Sicherheit auch lädiert. DAHER IMMER einen Gang um das Wohnmobil und alle Klappen checken."

    Geht natürlich noch weiter: http://womo.omniro.de/2013/09/08/am-...e-abfahrt-faq/

    Was ist euch schon passiert (Wäre nett, wenn ihr das auch als Kommentar auf meiner Seite dazu schreiben würdet)

    Viele Grüße
    Jürgen

  2. #2
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.013

    Standard AW: Am Beginn jeder Reise steht die Abfahrt

    - Stimmt genau - mit dem Stromkabel ist es mir passiert - zum Glück war ein Campingladen um die Ecke, der die Steckdose am WoMo in 15 min reparierte . . .

    - bei einer Gruppenfahrt waren alle hektisch - es steckte mich an + ich vergaß, das Küchenfenster zu verriegeln - während der Fahrt ging es auf + zu, je nach Kurve + Fahrtwind . . .

    - nach der Abfahrt zu einer längeren Reise fiel mir ein: Der volle Mülleimer ist noch zu Hause in der Küche !!! Glücklicherweise war meine 84-jähr. Nachbarin zu Hause, die nach meinem Anruf den Mülleimer entleerte. Hätte das nicht sehen oder riechen mögen, wenn ich nach 8 Wo. zurück komme . . .

    Das war das erste - kannst das gerne auf Deine Seiten kopieren - ich weiß nicht, wie das geht.
    ​Ich verstehe nicht, wie man beim Biathlon Zweiter werden kann? Man hat doch ein Gewehr!


  3. #3
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.559

    Standard AW: Am Beginn jeder Reise steht die Abfahrt

    Zitat Zitat von Omniro Beitrag anzeigen
    ... DAHER IMMER einen Gang um das Wohnmobil und alle Klappen checken." ...
    Hallo Jürgen,

    nettes Thema. Ja, der Gang um das Mobil ist obligatorisch. Auch innen werden grundsätzlich alle Klappen und Schubladen geprüft. Aber immer wieder mal rutscht eine Schublade nach der ersten Kurve auf. Bisher ist es immer gut gegangen.

    Voriges Jahr habe ich einmal vergessen nach einer Zwischenübernachtung vor der Rückkehr nach Hause ein Alkovenfenster zu schließen. Auf der Autobahn hupte mich mal einer an, ich fühlte mich natürlich nicht angesprochen. Zuhause angekommen stellte ich leicht ungläubig fest, ein Alkovenfenster ist weg. Wahrscheinlich hat das Fenster im Fahrtwind geflattert, irgendwann haben sich die Schrauben der Aufsteller gelöst, das Fenster hat sich aus der Schiene verabschiedet. Glück gehabt, keine Beschädigung am Mobil. Meine Frau und ich haben von all dem unterwegs nichts mitbekommen. Guter Service von Woelcke, nur drei Tage später war ein neues Fenster da, das ein Einbauen war eine Kleinigkeit.
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  4. #4
    Moderator   Avatar von hdlka
    Registriert seit
    17.01.2011
    Beiträge
    1.427

    Standard AW: Am Beginn jeder Reise steht die Abfahrt

    Jürgen - Klasse Thema - Danke!!!!

    Als meine Frau noch lebte hatten wir eine klare Aufgabenteilung - sie innen und ich außen...

    OK - da ist es schon mal passiert, dass die Besteckschublade zwar eingeschoben war, aber...es in der ersten Rechtskurve klirrte...

    Da kam natürlich von mir ein: Schatz macht doch nichts...

    Inzwischen bin ich leider mit meinem Hund alleine unterwegs und da passiert es doch öfters, dass...


    Z.B. prüfe ich innen alles genau und dann geht es draußen rum und dann passieren solche Sachen wie mit dem Badfenster...

    Das ist normalerweise, wenn wir stehen geöffnet und auf der ersten Stufe eingerastet - damit meine ich das Fenster am Heck - nicht ein Dachfenster.

    Dann sind aber mal abgefahren (Für Bernd: Beim Schreieck) und es hat draußen leicht geregnet. Also war die Außenprüfung etwas kürzer und irgendwann auf der Autobahn meinte ich, dass etwas nicht stimmt im Bezug auf Geräusch und Luftzug und so habe ich dann irgendwann einen Parkplatz der A61 aufgesucht und das festgestellt mit der Zusatzfeststellung, dass das Bad nicht wirklich mehr benutzbar war - vor einer Generalreinigung, denn der Unterdruck am Heck hatte die gnaze Gischt und den Dreck aufgesagt und im Bad veteilt...

    OK - jetzt fange ich im Bad mit meinem Rundgang an...

    Viele Grüße von
    Hans-Dieter

  5. #5
    Stammgast   Avatar von reisepirat
    Registriert seit
    13.11.2012
    Ort
    Ruhrstadt Essen
    Beiträge
    881

    Standard AW: Am Beginn jeder Reise steht die Abfahrt

    Tach zusammen,

    wir hatten schon mal:

    - Stromkabel vergessen, Gott sei Dank ist das Kabel am Stecker gerissen und hat nichts am Womi beschädigt.
    - Dachluke offen gelassen, es hat reingeregnet. Es ist aber nichts kaputt gegangen.
    - Badfenster offen gelassen. Beim verlassen des SP hat uns ein aufmerksamer Mensch darauf hingewiesen.
    - Sat-Antenne vergessen einzukurbeln.

    Alles bei unserem alten LT. Mit dem aktuellen Mobi ist noch nichts passiert. Ich gehe vor Abfahrt immer um den Wagen und schaue auch ob innen alles gesichert ist. Und meine Frau macht das auch. 4-Augen-Prinzip also. Hat sich, zumindest beim aktuellen Reimo, bis jetzt bewährt.

    Gruß,

    Michl
    Mahlzeit und Glück Auf! aussem Pott vonne ReisePiraten Micha, Ela & Leo



    Knaus SunLiner von 2006 auf Fiat Ducato 2,8l mit 145PS, zGG: 4t, L: 684 cm, B: 230 cm, H: 299 cm

    "Manche Hähne glauben, dass die Sonne nur ihretwegen aufgeht." (Theodor Fontane)

  6. #6
    Stammgast   Avatar von BRB-Stefan
    Registriert seit
    18.11.2011
    Ort
    Brandenburg an der Havel
    Beiträge
    4.016

    Standard AW: Am Beginn jeder Reise steht die Abfahrt

    Wir haben vor der Abreise eine Arbeitsteilung.
    Kerstin sieht innen und ich außen nach dem Rechten.

    Das hat sich über die Jahre bewährt und klappt weitestgehend fehlerfrei.
    Beim ersten Mobil mit dem älteren Kühlschrank (den man von Hand verriegeln musste) knallten schon mal in der Kurve die Türen auf und manchmal kam der Inhalt gleich hinterher. (harte Schläge, wenn gefrorenes Fleisch aus dem Tiefkühler rumpelt!)

    Ganz am Anfang, beim Wohnwagen, konnten immer wieder aufmerksame Passanten verhindern das uns die offenen Dachfenster auf der Autobahn wegflogen ...

    Stolz kann ich berichten - seit Jahren starten wir ohne Probleme

    Stefan

  7. #7
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    16.05.2013
    Beiträge
    27

    Standard AW: Am Beginn jeder Reise steht die Abfahrt

    Nicht nur bei der Abfahrt, auch bei der Ankunft kann so ein Mißgeschick passieren.
    Z.B.: beim Anhänger abkuppeln. Ich habe einmal zuerst den Hänger abgekuppelt und wollte dann das Kabel lösen.
    Dummerweise rollte der Hänger etwas weiter zurück als geplant und zack, Steckdose am Fahrzeug zerlegt.

    Seit dem immer erst das Kabel, dann den Hänger.

    Froschkoenig

  8. #8
    Rabi
    Gast

    Standard AW: Am Beginn jeder Reise steht die Abfahrt

    Stefan, glaub mir, viel schlimmer als hartgefrorenes Fleisch sind zwei Becher mit flüssiger Sahne, die beim Aufschlag platzen und sich dann rollend im ganzen Fahrzeug verteilen. Das ganze bei 30° Aussentemperatur. Du kannst danach stundenlang auf den (am besten nackten) Knien wunderbar geschmeidig über den Fußboden rutschen, bewaffnet mit Lappen und ganz viel Spülmittel.

    Was waren wir froh, dass wir keinen Teppichboden da drin hatten.

  9. #9
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.087

    Standard AW: Am Beginn jeder Reise steht die Abfahrt

    Wenn ich das alles lese bin ich froh dass ich nicht der Einzige bin dem schon mal ein Missgeschick passiert ist.
    Es ist schon viele Jahre her, ich hatte ein Motorboot das auf einem einachsigen 750-Kilo- Trailer(ungebremst natürlich) hinter dem Wohnmobil mitgenommen wurde.
    An einem Freitag Abend sollte es nach Passau gehen um dort am Wochenende ein wenig "Wassersport" zu treiben. Das Womo war schnell gepackt, für 2 Tage braucht man nicht viel, und schnell ging es los. Nach etwas 10 Kilometern fuhr ich auf einen Parkplatz und umrundete mein Gespann um zu sehen ob das Boot anständig verzurrt sei.
    Was entdecke ich zufällig ?
    Die Deichsel des Trailers lag lose auf dem Kugelkopf der AHK auf, sie war weder eingerastet noch verriegelt !
    Nicht auszudenken was passieren hätte können wenn sich der Trailer selbstständig gemacht hätte !
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  10. #10
    Kennt sich schon aus   Avatar von Omniro
    Registriert seit
    12.03.2013
    Beiträge
    323

    Standard AW: Am Beginn jeder Reise steht die Abfahrt

    Und das hat 10km gehalten???
    Irre!

    Gruß
    Jürgen

Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was ist das ????? ... es steht Truma drauf ...
    Von Exberg im Forum Küchenzubehör
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.05.2013, 15:07
  2. Vorstellung steht noch aus.
    Von schrall im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.03.2013, 11:06
  3. Die letzte Reise
    Von Ralf_B im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 28.01.2013, 17:25
  4. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.10.2012, 14:25
  5. FKK reise
    Von Barbro Gustavsson im Forum Südeuropa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.04.2009, 11:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •