Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Stammgast   Avatar von Funkbudenfahrer
    Registriert seit
    14.07.2013
    Ort
    Ost-Westpfälzer
    Beiträge
    615

    Standard Warum gibt es keine/so wenig kleine 3D-TV?

    Mir ist aufgefallen, das es so gut wie keine Fernseher unter 40" mit 3D-Funktion gibt, hat das einen bestimmten Grund?
    Unser 42" ist erst ein Jahr alt, wegen dem Stereoglotzen allein würde ich mir keinen neuen kaufen.
    Aber vielleicht als 2.Gerät fürs Schlafzimmer, Hobbykeller oder Womo, nur dürfte der eben nicht so groß sein...

    Achim

  2. #2
    Stammgast   Avatar von mobbell
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    1.917

    Standard AW: Warum gibt es keine/so wenig kleine 3D-TV?

    Ich kann Dir darauf nicht antworten, vielleicht unsere Experten der Fernsehtechnk.
    Recht gebe ich Dir dahingehend, dass ich mir einen 3D-Fernseher nicht anschaffen würde . Aber wems gefällt, warum nicht.
    Wohnmobilfreundliche Grüße

    Günter mit Renate
    unterwegs mit CI Wilk Aventura 675 MF mit Fiat 230, 85 kW, 2,5 l und Alko-Fahrgestell BJ 1995, 3,85 t , Euro 1

  3. #3
    Stammgast   Avatar von dojojo
    Registriert seit
    18.04.2011
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    4.523

    Standard AW: Warum gibt es keine/so wenig kleine 3D-TV?

    Hallo

    wenn die Technik ausgereift ist, macht es genauso viel Spaß zu gucken, wie das "Filme hören" mit Digital 5.1 oder mitlerweile 7.1 . Da fliegen die Flugzeuge akustisch kreuz und quer durchs Wohnzimmer.
    LG aus DO von Johannes zur Zeit mit einem TPH 50 unterwegs ...

  4. #4
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.061

    Standard AW: Warum gibt es keine/so wenig kleine 3D-TV?

    1) Der 3D Effekt bedingt einen großen Bildschirm, sonst wirkt er nicht sehr räumlich.
    2) Egal welches 3D-System du nimmst, ich finde es auf Dauer sehr anstrengend.
    3) Es gibt einfach noch zu wenige 3D-Produktionen.
    4) Noch immer "streiten" sich die Normen, welcher Standard wird.
    Am eindrucksvollsten wirken 3D-Filme mit einem 3D-Beamer.
    Vor wenigen Monaten hat ein Hersteller ein 3D-System vorgestellt, welches erstmals ohne Brille funktioniert. Es ist aber noch nicht wirklich marktreif : http://www.t-online.de/digital/ferns...ne-brille.html
    Geändert von raidy (20.07.2013 um 13:38 Uhr)

  5. #5
    Stammgast   Avatar von Funkbudenfahrer
    Registriert seit
    14.07.2013
    Ort
    Ost-Westpfälzer
    Beiträge
    615

    Standard AW: Warum gibt es keine/so wenig kleine 3D-TV?

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    1) Der 3D Effekt bedingt einen großen Bildschirm, sonst wirkt er nicht sehr räumlich.
    Dafür sitze ich bei kleineren Glotzen auch näher davor

    2) Egal welches 3D-System du nimmst, ich finde es auf Dauer sehr anstrengend.
    Gibt es schon so viele 3D-Sachen, das man die am Stück kucken kann?

    3) Es gibt einfach noch zu wenige 3D-Produktionen.
    Stimmt. Um das richtig zu nutzen, brauchts ein Pay-TV-Abo und/oder neue 3D-Abspieler mit teuren Scheiben.

    4) Noch immer "streiten" sich die Normen, welcher Standard wird.
    Ich kenne nur die Polarisationsbrillen (halbieren die Auflösung) und Shutterbrilen (teuer in der Anschaffung)

    Am eindrucksvollsten wirken 3D-Filme mit einem 3D-Beamer.
    Natürlich, aber derzeit noch eher nix für Otto Normalfahrer...
    Ich war in "Avatar" im 3D-Kino....einfach traumhaft...

    Vor wenigen Monaten hat ein Hersteller ein 3D-System vorgestellt, welches erstmals ohne Brille funktioniert. Es ist aber noch nicht wirklich marktreif
    Mein Arbeitskollege hat seit zwei Jahre dieses 3D-Smartphone, die Fotos sehen schon beeindruckend aus....

    Nein, ich brauche nicht mit Gewalt einen neuen 3D-TV, mir ist eben nur aufgefallen, das es keine kleineren 3D-Modelle gibt.

  6. #6
    Stammgast   Avatar von Funkbudenfahrer
    Registriert seit
    14.07.2013
    Ort
    Ost-Westpfälzer
    Beiträge
    615

    Standard AW: Warum gibt es keine/so wenig kleine 3D-TV?

    Zitat Zitat von dojojo Beitrag anzeigen
    Hallo
    wenn die Technik ausgereift ist, macht es genauso viel Spaß zu gucken, wie das "Filme hören" mit Digital 5.1 oder mitlerweile 7.1 . Da fliegen die Flugzeuge akustisch kreuz und quer durchs Wohnzimmer.
    Stimmt, wenn ich Star-Wars kucke, kommen die Raumschiffe immer unter der Couch rausgeflogen...


    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    1) Der 3D Effekt bedingt einen großen Bildschirm, sonst wirkt er nicht sehr räumlich.
    Dafür sitze ich bei kleineren Glotzen auch näher davor

    2) Egal welches 3D-System du nimmst, ich finde es auf Dauer sehr anstrengend.
    Gibt es schon so viele 3D-Sachen, das man die am Stück kucken kann?

    3) Es gibt einfach noch zu wenige 3D-Produktionen.
    Stimmt. Um das richtig zu nutzen, brauchts ein Pay-TV-Abo und/oder neue 3D-Abspieler mit teuren Scheiben.

    4) Noch immer "streiten" sich die Normen, welcher Standard wird.
    Ich kenne nur die Polarisationsbrillen (halbieren die Auflösung) und Shutterbrilen (teuer in der Anschaffung)

    Am eindrucksvollsten wirken 3D-Filme mit einem 3D-Beamer.
    Natürlich, aber derzeit noch eher nix für Otto Normalfahrer...
    Ich war in "Avatar" im 3D-Kino....einfach traumhaft...

    Vor wenigen Monaten hat ein Hersteller ein 3D-System vorgestellt, welches erstmals ohne Brille funktioniert. Es ist aber noch nicht wirklich marktreif
    Mein Arbeitskollege hat seit zwei Jahre dieses 3D-Smartphone, die Fotos sehen schon beeindruckend aus....

    Nein, ich brauche nicht mit Gewalt einen neuen 3D-TV, mir ist eben nur aufgefallen, das es keine kleineren 3D-Modelle gibt.

  7. #7
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.061

    Standard AW: Warum gibt es keine/so wenig kleine 3D-TV?

    3D-Full HD Beamer gibt es schon ab rund 700€ http://www.pixmania.de/de/de/1343204...&CodePromo=oui
    Und 3D auf einem kleinen Display zu schauen macht aus meiner Sicht nicht sehr viel Sinn. Wenn schon 3D, dann doch bitte auch etwas Kino-Feeling.
    Es wundert mich, dass es noch keine HD 3D Videobrillen gibt. Also mit dem Display drin, so dass man sie überall verwenden kann.

  8. #8
    Stammgast   Avatar von dojojo
    Registriert seit
    18.04.2011
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    4.523

    Standard AW: Warum gibt es keine/so wenig kleine 3D-TV?

    ... beim Autofahren ............... Name:  mosking.gif
Hits: 311
Größe:  7,2 KBName:  haumichwech.gif
Hits: 315
Größe:  9,4 KB
    LG aus DO von Johannes zur Zeit mit einem TPH 50 unterwegs ...

Ähnliche Themen

  1. Dash-Cam: kleine Videokamera auf dem Armaturenbrett filmt laufend das Geschehen
    Von ivalo im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 10.03.2014, 17:27
  2. Kleine Kratzer an den Fenstern oder im Waschbecken?
    Von MobilLoewe im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.02.2013, 13:12
  3. Wenig zu Familiengerechten Fahrzeugen Promobil 1/2013
    Von ctwitt1 im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.12.2012, 09:17
  4. Warum zeigt mein TomTom Rider II keine Stellplätze an?
    Von hexer1940 im Forum GPS-Navi im Wohnmobil
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.02.2012, 09:38
  5. Schöne Stellplätze - die kleine Freiheit
    Von MobilLoewe im Forum Südeuropa
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.05.2010, 23:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •