Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Seite 2 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 101

Thema: Amateurfunk

  1. #11
    Stammgast   Avatar von BRB-Stefan
    Registriert seit
    18.11.2011
    Ort
    Brandenburg an der Havel
    Beiträge
    3.918

    Standard AW: Amateurfunk

    Wir haben CB Funk an Bord und nutzen es hauptsächlich bei gemeinsamen Fahrten mit Freunden.
    Im Moment auch in Norwegen. Schweden und Finnland, Dänemark, Österreich und Italien sind auch schon befunkt worden.

    Ein interessantes Thema, vor allem - wenn es verboten sein sollte - mit welchen Strafen?

    Stefan

  2. #12
    Stammgast   Avatar von Funkbudenfahrer
    Registriert seit
    14.07.2013
    Ort
    Ost-Westpfälzer
    Beiträge
    605

    Standard AW: Amateurfunk

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Na denn mal los...
    Ich hätte gleich mal eine Frage, ist Amateurfunk im Ausland uneingeschränkt zugelassen?
    Na das nenne ich mal einen Service, das man ein Thema "automatisch ausgelagert" bekommt

    Das wäre schön, wenn der Amateurfunk überall uneingeschränkt einsetzbar wäre.
    Da viele Staaten auch ihr eigenes Fernmeldesüppchen kochen, wurde eine Dachorganisation zum gegenseitigen Anerkennen und Anpassen der Fernmeldeverordnungen gegründet.
    Dieser CEPT gehören derzeit 48 Staaten an. In diesen Ländern kann ich direkt einreisen und mit meiner Funklizenz Betrieb machen.
    Bei den restlichen Ländern wird es behördlich bis unmöglich, in diesem Land funken zu dürfen.
    In den meisten Länder stellt man einen schriftlichen Antrag und bekommt (hoffentlich rechtzeitig) ein Gast-Rufzeichen für die Dauer des Aufenthaltes zugewiesen.
    Das funktioniert lustigerdings sogar in kleinen Länder, die zwar ein Amateurfunkgesetz haben, aber keinen einzigen eigenen Funker
    Dann gibt es Länder, wo Amateurfunk derzeit für In- und Ausländer verboten oder sehr schwierig ist, z.B. Nord-Korea, Buthan, oder die griechische Insel Athos, soweit ich weiß.
    Das ist allerdings ein "Spezialgebiet", wo ich mich nicht soooo gut auskenne....

  3. #13
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    8.380

    Standard AW: Amateurfunk

    Ich habe mit vor fast 2 Jahren ein hochgelobtes CB-Funkgerät gekauft, samt angeblich guter Antenne. Leider musste ich feststellen, dass CB-Funk fast überhaupt nicht mehr genutzt wird. Meist hört man nur ausländische Funker auf dem AM-Band und diese klinge weit entfernt.
    Zuerst hegte ich den Verdacht, dass mit den Gerät was nicht stimmt. Doch dann traf ich zufällig einen CB-Funker, der eine Heimstation hatte. Noch nach 5km konnte wir uns sehr gut unterhalten (aus fahrenden dem WoMo heraus mit eingeklemmter Antenne). Dann habe ich verkehrsbedingt aufgehört zu testen. Ist es wirklich so ruhig geworden?
    Es handelt sich um das ALAN42 Multi Midland CB-Handfunk http://www.thiecom.de/midland-alan42-multi.html
    und folgender Antenne: http://www.thiecom.de/km500-magnetfussantenne.html

    Ich denke, das ist doch kein Schrott oder was meinst du.
    Geändert von raidy (15.07.2013 um 22:57 Uhr)

  4. #14
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    6.123

    Standard AW: Amateurfunk

    Hallo Funkbudenfahrer,
    vielleicht solltest du ganz kurz mal den Unterschied zwischen CB- Funk und Amateurfunk erklären....
    Ich glaube dass hier zwei Dinge vermischt werden die nur wenig miteinander zu tun haben.
    ZBM2....
    QAM
    Eine der wenigen Q- und Z- Gruppen die mir nach 46 Jahren noch geläufig sind.
    WSV...
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB
    Das Leben ist wie ein Fahrrad, man muß sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren.
    Albert Einstein

  5. #15
    Stammgast   Avatar von Funkbudenfahrer
    Registriert seit
    14.07.2013
    Ort
    Ost-Westpfälzer
    Beiträge
    605

    Standard AW: Amateurfunk

    Zitat Zitat von BRB-Stefan Beitrag anzeigen
    Wir haben CB Funk an Bord und nutzen es hauptsächlich bei gemeinsamen Fahrten mit Freunden.
    Im Moment auch in Norwegen. Schweden und Finnland, Dänemark, Österreich und Italien sind auch schon befunkt worden.
    Ein interessantes Thema, vor allem - wenn es verboten sein sollte - mit welchen Strafen?
    Stefan
    Der CB-Funk ist nicht ganz so perfekt harmonisiert wie der Amateurfunk oder die kleinen PMR-Funkgeräte.
    Es gibt noch leichte Unterschiede in den technischen Details.
    80-Kanal-Funkgeräte sind eine nationale Lösung und nur in Deutschland erlaubt.
    In anderen Ländern kann man sogenannte "Multinormgeräte" auf die lokalen Gesetzlichkeiten anpassen.
    Mit Ausnahme von Österreich, da ist die Einfuhr dieser Multinormgeräte generell verboten.
    Ob und wie sowas kontrolliert wird, weiß ich nicht, ebensowenig wie sowas bestraft wird.
    Hier gibts eine Übersicht, wie der CB-Funk in anderen Ländwern gehandelt wird.



    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    Ich habe mit vor fast 2 Jahren ein hochgelobtes CB-Funkgerät gekauft, samt angeblich guter Antenne. Leider musste ich feststellen, dass CB-Funk fast überhaupt nicht mehr genutzt wird. Meist hört man nur ausländische Funker auf dem AM-Band und diese klinge weit entfernt.
    Stimmt, auf CB-Funk ist nur noch wehr wenig los, manche sprechen pietätlos von "CB-Funk ist tot!"
    Wer sich aber gerne mal drahtlos mit anderen Leuten unterhalten will, kann ja mal über eine Amateurfunklizenz nachdenken. Die Lizenzklasse E (wie Einsteiger) berechtigt zum Betrieb auf gängigen UKW- und einigen interessanten Kurzwellen-Bändern. Die Prüfung ist nach dem Ankreuzverfahren.
    Wer ein Android-Handy/Tablet hat, kann sich mit der App "Afu TrainderDroid" den Prüfungsstoff ansehen und auch mal eine Testprüfung durchführen (51 Fragen in 90min)

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    Hallo Funkbudenfahrer,
    vielleicht solltest du ganz kurz mal den Unterschied zwischen CB- Funk und Amateurfunk erklären....
    Ich glaube dass hier zwei Dinge vermischt werden die nur wenig miteinander zu tun haben.
    Ich beschreibe es gerne so:
    CB-Funk und Amateurfunk ist wie Mofa-Fahren und Auto-Fahren!

    Ein Mofa packt man aus, hockt sich drauf und fährt los. Mit eingeschränkter Geschwindigkeit und ohne, das man was verändern darf.
    Für ein Auto muß man was lernen und eine Prüfung ablegen.
    Dafür darf man dann alles fahren vom 500er Fiat bis zum 500er Benz, je nach Lust und Geldbeutel.

    Ein CB-Funkgerät packt man aus und funkt drauf los.
    Mit eingeschränkten Möglichkeiten (Betriebsarten) und Sendeleistung (1-12W), jegliche technische Veränderungen sind nicht erlaubt.
    Nach einer Amateurfunk-Prüfung bekommt man im Prinzip nur Frequenz und Sendeleistung (bis 750W) vorgeschrieben, ansonsten darf man mit allem in die Luft gehen, was das Herz und Geldbeutel begehrt.
    Man kann Amateurfunk betreiben mit einem 30€-Handfunkgerät oder mit einer 10.000€-Kurzwellenstation.
    Man kann mit einem eigenen Funkgerät funken, oder mit einem Smartphone übers Internet mit anderen Funkern irgendwo auf der Welt über eine weit entfernte Relaisfunkstelle schwätzen.
    Man kann Fungeräte kaufen, selbst bauen, umbauen, ausschlachten, reparieren, optimieren.
    Gleiches gilt mit Zubehör, Messmittel oder Antennen.

    Deswegen ist der Amateurfunk auch ein "Experimentierfunk", weil es eine große Spielweise für Technik- und Hochfrequenz-Interessierte ist..
    Geändert von Funkbudenfahrer (16.07.2013 um 12:41 Uhr)

  6. #16
    Stammgast   Avatar von Funkbudenfahrer
    Registriert seit
    14.07.2013
    Ort
    Ost-Westpfälzer
    Beiträge
    605

    Standard AW: Amateurfunk

    Ich hätte da gleich mal eine Frage an die wenigen Funkamateure mit Wohnmobil:
    Auf dem Flohmarkt in Friedrichshafen habe ich ein älteres UKW-Gerät ICOM IC-2800 gesehen.
    Das besondere ist, das man auf dem großen Bildschirm wahlweise ein Videosignal anzeigen lassen kann, z.B. Rückfahrkamera.
    Nachdem ich den Verkäufer bis auf 170€ heruntergejammert habe, mußten wir leider feststellen, das das Gerät nicht funktionierte.
    Ich habe mich mal umgelesen, aber im Internet kein solches gebrauchtes Modell zum kaufen gefunden.
    Gibt es noch andere Amateurfunkgeräte mit Videoanzeige oder war diese ein einmaliger Design-Ausrutscher?

    Achim

  7. #17
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    nördl. von HH
    Beiträge
    1.509

    Standard AW: Amateurfunk

    Ich möchte in meinem Womo auch wieder ein Funkgerät einbauen, kann mir evtl. jemand ein gutes, einfaches empfehlen..........?
    Gruß

    Kai

  8. #18
    Stammgast   Avatar von Funkbudenfahrer
    Registriert seit
    14.07.2013
    Ort
    Ost-Westpfälzer
    Beiträge
    605

    Standard AW: Amateurfunk

    Hallo Kai.
    Zu welchem Zweck willst du ein Funkgerät?
    Kommunikation in der Kolonne?
    Unterhaltung mit anderen während der Fahrt oder am Stellplatz?
    Amateurfunk oder CB-Funk?
    Möchtest du auch im Ausland funken?

    Achim

  9. #19
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    nördl. von HH
    Beiträge
    1.509

    Standard AW: Amateurfunk

    Hallo Achim,

    hauptsächlich für die Kolonne!
    Für Unterhaltung während der Fahrt und Stellplatz wäre gut.
    Amaturfunk und CB Funk nicht.
    Ausland kann ich jetzt garnicht sagen.......???
    Gruß

    Kai

  10. #20
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    8.380

    Standard AW: Amateurfunk

    Zitat Zitat von auf-reisen Beitrag anzeigen
    Hallo Achim,

    hauptsächlich für die Kolonne!
    Für Unterhaltung während der Fahrt und Stellplatz wäre gut.
    Amaturfunk und CB Funk nicht.
    Ausland kann ich jetzt garnicht sagen.......???
    Warum CB-Funk nicht? Die Reichweiten sind allemal besser wie die Milliwatt PMR-Geräte.
    Und Dank der Euronorm kann man sie in fast jedem Land problemlos nutzen. Nur Österreich verhält sich da noch etwas merkwürdig bei Multinorm-Geräten.
    Vielleicht solltest du dir das Alan42 mal genauer ansehen. Es hat durchweg gute Noten bekommen. http://www.cb-kurier.de/typo3/cms/fi...n_42_multi.pdf
    Der Vorteil: Es ist sowohl eine Mobilstation für Auto mit externer Antenne, wie auch ein reines Handfunkgerät. Nur die mitgelieferte Antenne taugt nicht viel. Aber die lässt sich ja leicht ersetzen.
    Und im CB-Funk ist es sehr ruhig geworden, so dass man bei den 40-80 Kanälen immer mehrere freie Kanäle findet und größere Reichweiten machbar werden.
    Geändert von raidy (20.07.2013 um 22:06 Uhr)

Seite 2 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •