Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.505

    Standard Radarwarner-Apps und Blitzer-Dienste fürs Navi - legal oder nicht?

    Hallo zusammen,

    hier eine Einschätzung:

    Sind sie nun legal oder nicht, die Radarwarner-Apps und Blitzer-Dienste fürs Navi, die vor Radarfallen und Blitzern warnen? Fragt man beim ADAC oder im Verkehrsministerium nach, so ist die Antwort eindeutig: Nein, diese Dienste sind illegal. Hier greife Paragraf 23, 1b der Straßenverkehrsordnung, der da lautet:

    „Dem Führer eines Kraftfahrzeuges ist es untersagt, ein technisches Gerät zu betreiben oder *betriebsbereit mitzuführen, das *dafür bestimmt ist, Verkehrsüberwachungsmaßnahmen anzuzeigen oder zu stören. Das gilt insbeson*dere für Geräte zur Störung oder *Anzeige von Geschwindigkeitsmessungen (Radarwarn- oder Laser*störgeräte).“

    Auch nach Meinung vieler Juristen gilt dieser Paragraf uneingeschränkt.

    Eine Grauzone des StVO?

    Doch dieser einst zum Verbot der klassischen Radarwarngeräte gedachte Gesetzestext ist nicht eindeutig formuliert: Ein Smartphone ist eben nicht in erster Linie für diesen Zweck bestimmt, sondern hauptsächlich ein Mobiltelefon. Außerdem kann es die Geschwindigkeitsmessungen mit Sicherheit auch nicht stören.

    Daraus leiten die *Anbieter der Radarwarn-Apps ihre Berechtigung ab: Was nicht eindeutig geregelt ist, sei im Umkehrschluss erlaubt oder zumindest eine Grauzone. Und auch hier gibt es viele Juristen, die diese Einschätzung bestätigen.

    Eine eindeutige Antwort auf diese Frage gibt es also nicht – oder zumindest noch nicht. Doch egal ob Grauzone oder nicht, Fakt ist: Vor Gerichte wurde die das Thema noch nicht eindeutig geklärt, und im Zweifelsfall muss ich wohl auch niemand ins Handy schauen lassen.

    Das muss auch Thomas Jarzombek, Verkehrsexperte der CDU-Bundestagsfraktion, zugeben: „Es wäre ein unverhältnismäßiger Eingriff in die *Privatsphäre, wenn Polizisten in die Smartphones der Autofahrer schauen dürften.“

    Von *einer Grauzone will er aber nichts wissen: „Die Straßenverkehrsordnung *verbietet die Nutzung von Blitzer-Apps eindeutig. Diese Vorschrift ist derzeit in der Praxis aber einfach nicht durchzusetzen.“
    Quelle

    Gruß
    Bernd

  2. #2
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Radarwarner-Apps und Blitzer-Dienste fürs Navi - legal oder nicht?

    Ja Bernd so ist es wohl, aber was mag sein wenn mein Navi mir mitteilt das genau an der Stelle des Blitzers ein Zeitungsautomat stehen sollte, ob das dann auch verboten ist?
    Ich habe mir angewöhnt an allen Zeitungsautomaten langsam zu fahren.

    Es kommt doch nur an wie man die Poi´s nennt,

  3. #3
    Stammgast   Avatar von ivalo
    Registriert seit
    11.02.2011
    Ort
    CH-Regio Basiliensis
    Beiträge
    1.256

    Standard AW: Radarwarner-Apps und Blitzer-Dienste fürs Navi - legal oder nicht?

    Guten Abend

    In Frankreich haben sich die Blitzer deutlich vermehrt - vermutlich liess sie der viele Regen spriessen. Praktisch in jeder Ortschaft mindestens ein Gerät und in grossen deutlich zahlreicher. Auch auf Landstrassen wesentlich häufiger. Hin und wieder mit freundlicher Vorwarnung.

    Unser TomTom war recht gut auf dem neuesten Stand - vermutlich nicht legal - aber beruhigend und hilfreich. Nicht dass ich deutlich zu schnell wäre, aber auch bei vorsichtiger Fahrweise kann es doch mal passieren, dass das Tempo etwas über dem vorgeschriebenen liegt.

    Einmal hat es auf der letzten Reise auch geblitzt, aber da hatte wohl der nachfolgende PW mit etwas überhöhter Geschwindigkeit aufgeschlossen. Bisher ist jedenfalls keine Post gekommen.

    Grüsse Urs
    Vorsicht beim Lesen: Meine Beiträge können auch bissige Ironie/Satire enthalten.
    Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd.
    alte ​Indianerweisheit

  4. #4
    Stammgast   Avatar von BRB-Stefan
    Registriert seit
    18.11.2011
    Ort
    Brandenburg an der Havel
    Beiträge
    4.016

    Standard AW: Radarwarner-Apps und Blitzer-Dienste fürs Navi - legal oder nicht?

    Ja Urs, das ist mir auch schon aufgefallen.
    In Frankreich wird einfach gewarnt. Vielleicht ist es dort nicht verboten?

    Wenn man wirklich möchte, das langsam gefahren wird - warum nicht vor Blitzern warnen - vielleicht auch, wenn gar keine dort stehen?
    Das Kassieren von vielleicht 25,- € lässt keinen langsam fahren, zumal nach dem Blitz die Meinung verbreitet ist, jetzt ja bezahlt zu haben und die Raserfreigabe zu haben ...
    Eine Blitzerwarnung lässt viele vom Gas gehen

    Stefan

  5. #5
    Kennt sich schon aus   Avatar von yogi1
    Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    271

    Standard AW: Radarwarner-Apps und Blitzer-Dienste fürs Navi - legal oder nicht?

    Wozu Radarwarner? Wir sind auf Urlaub und nicht auf der Flucht! In den bisher gefahrenen 130'000 Km ohne Warner noch kein einziges Knöllchen!

    Eine Warnung: Im Kanton Aargau in der Schweiz sind stationäre Blitzer verboten, d.h., es werden nur mobile Geräte eingesetzt. Da nutzt der elektronische Warner rein gar nichts!

    Gruss
    yogi
    Solange ich Womo/Wowa reise, habe ich keine Zeit um alt zu werden!
    http://www.ej-auf-tour.ch/

  6. #6
    Stammgast   Avatar von BRB-Stefan
    Registriert seit
    18.11.2011
    Ort
    Brandenburg an der Havel
    Beiträge
    4.016

    Standard AW: Radarwarner-Apps und Blitzer-Dienste fürs Navi - legal oder nicht?

    Nun ja, yogi - das ist nur bedingt Richtig.

    Ich habe gehört es soll eine Blitzer-Warn-App geben, die wird von den Autofahrern gespeist.
    Also wer einen Blitzer sieht, hätte die Möglichkeit ihn zu melden.
    Das soll einfach per Knopfdruck gehen. In diesem Augenblick - so munkelt man - könnten alle anderen Benutzer dieser App informiert werden, die diesen Weg fahren.
    Sie sollen dann sogar sagen können, ob das Gerät noch dort steht oder abgebaut wurde.

    ... wer weiß schon ob das stimmt

    Stefan

  7. #7
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.505

    Standard AW: Radarwarner-Apps und Blitzer-Dienste fürs Navi - legal oder nicht?

    Zitat Zitat von yogi Beitrag anzeigen
    Wozu Radarwarner? Wir sind auf Urlaub und nicht auf der Flucht! In den bisher gefahrenen 130'000 Km ohne Warner .....
    Ich denke ich kann mit 250.000 km (zurückhaltend geschätzt) ohne Warner aufwarten, einmal in der Schweiz auf der Autobahn ca. 95 km/h gefahren, ein 80er Schild übersehen, mobiler Blitzer, ging aber mit ca. 70 Euro noch so gerade eben.

    Gruß
    Bernd

  8. #8
    Stammgast   Avatar von SeewolfPK
    Registriert seit
    01.10.2011
    Ort
    Emden
    Beiträge
    1.672

    Standard AW: Radarwarner-Apps und Blitzer-Dienste fürs Navi - legal oder nicht?

    Mein Blitzerwarner in DL ist das Radio. Die dürfen anscheinend die Warnungen straffrei durchgeben.
    Warum das Navi das nicht darf, kann ich nicht nachvollziehen.
    Gruß von Paul
    Wenn unterwegs, dann im Carthago Chic T 4.9 mit der lieben Karin.
    Wir grüßen auf diesem Wege alle Forenuser, auch wenn wir nicht persönlich jeweils begrüßen, sind uns alle im Forum Willkommen.
    http://www.seewolfpk.de

  9. #9
    Stammgast   Avatar von Lucky10
    Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    752

    Standard AW: Radarwarner-Apps und Blitzer-Dienste fürs Navi - legal oder nicht?

    Zitat Zitat von BRB-Stefan Beitrag anzeigen
    N
    Ich habe gehört es soll eine Blitzer-Warn-App geben, die wird von den Autofahrern gespeist.
    Also wer einen Blitzer sieht, hätte die Möglichkeit ihn zu melden.
    Das soll einfach per Knopfdruck gehen. In diesem Augenblick - so munkelt man - könnten alle anderen Benutzer dieser App informiert werden, die diesen Weg fahren.
    Sie sollen dann sogar sagen können, ob das Gerät noch dort steht oder abgebaut wurde.

    ... wer weiß schon ob das stimmt

    Stefan
    Hallo Stefan,

    ich denke TomTom GoLive-Serie hat diese Funktion.

    TomTom schreibt:
    Ihr Gerät empfängt die Standorte mobiler Radarkameras sowie die Meldungen anderer Nutzer in Echtzeit.

    Ich habe zwar ein solches, bin aber nicht überzeugt, dass diese Meldefunktion überhaupt funktioniert.

    Gruß
    Hans

  10. #10
    Stammgast   Avatar von BRB-Stefan
    Registriert seit
    18.11.2011
    Ort
    Brandenburg an der Havel
    Beiträge
    4.016

    Standard AW: Radarwarner-Apps und Blitzer-Dienste fürs Navi - legal oder nicht?

    Das weiß ich nicht, Hans.
    Ich nutze TomTom ausschließlich zum navigieren. Einzig die Staumeldung haben sie sich gut einfallen lassen.
    Hier melden wohl alle TomTom-Geräte, wenn sie sich nicht oder nur langsam bewegen. So kann ein Stau schnell ausgemacht werden.
    Leider wollen sie dafür monatliche Gebühren - das sehe ich nicht ein. Ebenso bei den Blitzern ... und diese Warnungen könnten oft (kostenlose) Apps übernehmen.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Blitzer.de
    Von BRB-Stefan im Forum Nützliche Apps rund ums Wohnmobil
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 27.11.2013, 09:04
  2. SPLIT: Heiße Diskussion - stilvoll oder oder nicht?
    Von MobilLoewe im Forum Lob, Kritik und Verbesserung
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 24.08.2011, 21:20
  3. Navi-Radarwarner verboten in der Schweiz, Österreich und Deutschland
    Von MobilLoewe im Forum GPS-Navi im Wohnmobil
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 14.03.2011, 14:18
  4. Stellplatz-Koordinaten fürs Navi
    Von www.reisemobil.online.cx im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.03.2007, 15:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •