Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 44
  1. #1
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.287

    Standard Promillegrenze für Radfahrer soll kräftig gesenkt werden

    bisher war das alkoholisierte fahren mit dem Fahrrad bis 1,6 Promille straffrei. Jetzt soll diese Grenze kräftig gesenkt werden: http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-900921.html

    Was meint ihr dazu?

    Ich habe noch keine endgültige Meinung.
    Einerseits finde ich 1,6 Promille schon heftig viel und gerade Radfahrer sind ja auch wenig geschützt.
    Anderseits habe ich bewusst das Auto stehen lassen und bin immer nur mit dem Fahrrad zum Biergarten.

  2. #2
    Stammgast   Avatar von Frenzi
    Registriert seit
    17.01.2012
    Ort
    Breckerfeld
    Beiträge
    2.886

    Standard AW: Promillegrenze für Radfahrer soll kräftig gesenkt werden

    Interessantes Thema, Georg!

    Also ich trinke, wenn ich mit dem Rad unterwegs bin, schon mal ein Weizen. Maximal zwei, wenn ich länger im Biergarten sitze. Mit dem Auto würde ich das nicht machen. 1,6 Promille sind schon recht viel. Ich glaube nicht, dass man da noch von einem sicheren Fahren reden kann.

    1,1 Promille halte ich daher für angemessen. Eher sogar noch weniger.

    Allerdings sehe ich einen kleinen Unterschied, ob ich mich auf einem einsamen Wald- oder Radweg befinde oder ob ich mich mit dem Rad inmitten einer Großstadt bewege. Aber selbst in der Einsamkeit kann mir eine Familie mit Kleinkindern entgegenkommen.
    Geändert von Frenzi (21.05.2013 um 17:41 Uhr)

  3. #3
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    15.029

    Standard AW: Promillegrenze für Radfahrer soll kräftig gesenkt werden

    Hallo Georg,

    jetzt stelle ich mich mal auf die Heiligensäule, maximal ein Alster beim Radfahren. Ich denke schon, eine deutliche Senkung der Promillegrenze ist in Ordnung. Erinnere ich mich richtig, wer betrunken Fahrrad fährt, riskiert seinen Pkw-Führerschein?

    Grüße
    Bernd

  4. #4
    Stammgast   Avatar von SeewolfPK
    Registriert seit
    01.10.2011
    Ort
    Emden
    Beiträge
    1.685

    Standard AW: Promillegrenze für Radfahrer soll kräftig gesenkt werden

    *Scherzmodus ein*

    Wenn ich getrunken habe, fahre ich Fahrrad, denn laufe ich, knalle ich immer gegen die Laternen, die meistens auf dem Bürgersteig stehen

    *Scherzmodus aus*

    Ernsthaft: Aus welchem Grunde sollte die Promillegrenze für Fahrradfahrer nicht identisch mit der Grenze für Autofahrer sein?
    Gruß von Paul
    Wenn unterwegs, dann im Carthago Chic T 4.9 mit der lieben Karin.
    Wir grüßen auf diesem Wege alle Forenuser, auch wenn wir nicht persönlich jeweils begrüßen, sind uns alle im Forum Willkommen.
    http://www.seewolfpk.de

  5. #5
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    nördl. von HH
    Beiträge
    1.878

    Standard AW: Promillegrenze für Radfahrer soll kräftig gesenkt werden

    Ja dann fahren wir halt mit dem Auto.........
    Gruß

    Kai

  6. #6
    Stammgast   Avatar von ctwitt1
    Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    958

    Standard AW: Promillegrenze für Radfahrer soll kräftig gesenkt werden

    Wer alkoholisiert ist darf nicht am Straßenverkehr teilnehmen. Finde ich. Und eine Promille Grenze finde ich auch nicht gut. Wegen mir die 0,5 die gelten. Sonst meinen alle Sie können sich an die Grenze heran trinken.
    Thorsten
    lieber mit dem Fahrrad an den Strand als mit dem Porsche zur Arbeit
    http://www.witt-training.de

  7. #7
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.479

    Standard AW: Promillegrenze für Radfahrer soll kräftig gesenkt werden

    Als ich den Fs gemacht habe hatten wir eine Grenze von 1,3 Promille, ab da wurde man Bestraft, von Bußgeld und Fahrverbot sprach da noch niemand, es gab nur wenn man über die Grenze gesoffen hatte die Enziehung der Fahrerlaubnis für 6mon. und danach bekam man den Schein wieder.
    Man hat die Grenze immer weiter gesenkt, wegen der Verkehrssicherheit, oder wegen der Gelder die der Staat bekommt? ich bin mir da nicht so sicher.
    Ich persöhnlich wäre für 0,0 und jeder wüßte das man nichts trinken darf, dies auch für Radfahrer. Wer dann nach Hause will soll laufen oder Taxi fahren, wer Geld zum Saufen hat, wir auch die Taxe bezahlen können.
    .
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,


    Kaufe und verkaufe Restbestände der Wohnmobilindustrie, alle Marken

  8. #8
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    21.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.178

    Standard AW: Promillegrenze für Radfahrer soll kräftig gesenkt werden

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    . . . habe ich bewusst das Auto stehen lassen und bin immer nur mit dem Fahrrad zum Biergarten.
    Ja, ich auch! - Deswegen habe ich auch nie ein Moped oder Roller dabei . . . immer nur Fahrrad, das habe ich notfalls beim Wirt abgeben können, um es am nächsten Tag wieder abzuholen . . . mit dem Moped wäre es bestimmt anders.

    Bernd: " . . . jetzt stelle ich mich mal auf die Heiligensäule, maximal ein Alster beim Radfahren. . ."

    Oh, großer Gott - genau das hab' ich mir gedacht !!! Wo bleibt denn der erhobene Zeigefinger ?
    Aus Lügen, die wir glauben, werden Wahrheiten, mit denen wir leben. [ Oliver Hassenkamp - 1921 - 1988 ]


  9. #9
    Kennt sich schon aus   Avatar von Hokest
    Registriert seit
    12.11.2012
    Beiträge
    251

    Standard AW: Promillegrenze für Radfahrer soll kräftig gesenkt werden

    Ich muss ehrlich zugeben, dass ich bis zu diesem Beitrag heute im Fernsehen nicht mal wusste, dass für Radfahrer eine andere Promillegrenze gilt. Ich bin immer davon ausgegangen, dass Auto und Fahrrad gleich ist. Da ich in der ehemaligen DDR meine Fahrerlaubnis gemacht habe und danach dort auch einige Jahre gefahren bin, ist es für mich eine Selbstverständlichkeit, dass ich entweder fahre oder trinke, außerdem muss ich sagen, wäre ich mit 1,6 sturzbesoffen und käme nicht mal unfallfrei auf den Fahrradsattel, geschweige denn wäre ich in der Lage das Rad zu bewegen.
    Viele Grüße
    Kerstin

  10. #10
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.287

    Standard AW: Promillegrenze für Radfahrer soll kräftig gesenkt werden

    Setzten wir noch eines drauf: Herr Ramsauer will die 1 Promillegrenze für Fußgänger.
    Was tun, wenn kein Taxi kommt? Im Biergarten übernachten?
    Denn der Fußweg zur nächsten Bushaltestelle wäre ja strafbar.

Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Es soll ein Euro Profila 650 EB werden.
    Von wuselman im Forum Reisemobile
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 17.03.2013, 21:21
  2. Soll das Forum eine Rubrik Bastlerecke bekommen?
    Von raidy im Forum Lob, Kritik und Verbesserung
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 25.02.2013, 12:25
  3. Warnweste für Radfahrer
    Von hdlka im Forum Osteuropa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.05.2007, 15:47
  4. !!!!!So soll die neue Steuer werden!!!!
    Von im Forum Versicherung und Kfz-Steuer
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2005, 21:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •