Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 47
  1. #1
    Kennt sich schon aus   Avatar von Achim1101
    Registriert seit
    05.02.2011
    Beiträge
    421

    Standard Dampfreiniger am Wohnmobil? Oder Alternativen?

    Hallo Leute!

    Was haltet Ihr davon das Wohnmobil außen mit einem Danpfreiniger zu säubern?
    Also NICHT mit einem Hochdruckreiniger sondern mit Dampf.

    Die blöden, dunklen "Regenstreifen" müßten damit ja gut zu beseitigen sein, aber was passiert mit den Silikon- bzw. Sicaflex-Abdichtungen?

    Hat vielleicht schon jemand Erfahrzuungen damit sammeln können?

    Für alle Antworten schon mal danke im voraus.

    Grüße von

    Achim

  2. #2
    dojojo
    Gast

    Standard AW: Dampfreiniger am Wohnmobil

    Hallo

    die richtig hartnäckigen Streifen gehen nur mit Politur.

  3. #3
    Stammgast   Avatar von BRB-Stefan
    Registriert seit
    18.11.2011
    Ort
    Brandenburg an der Havel
    Beiträge
    4.021

    Standard AW: Dampfreiniger am Wohnmobil

    Ich würde es nicht machen.
    Begründen kann ich es nicht - ist nur so ein Gefühl ...

    Regenstreifen gehen leicht und super weg, wenn du "Regenstreifenex" verwendest.
    Im gut sortierten (Camping-) Handel schnell zu finden

    Stefan

  4. #4
    Kennt sich schon aus   Avatar von Achim1101
    Registriert seit
    05.02.2011
    Beiträge
    421

    Standard AW: Dampfreiniger am Wohnmobil

    Zitat Zitat von BRB-Stefan Beitrag anzeigen
    Ich würde es nicht machen.
    Begründen kann ich es nicht - ist nur so ein Gefühl ...
    So geht´s mir ja auch, )

    Zitat Zitat von BRB-Stefan Beitrag anzeigen
    Ich würde es nicht machen.
    Regenstreifen gehen leicht und super weg, wenn du "Regenstreifenex" verwendest.
    Im gut sortierten (Camping-) Handel schnell zu finden

    Stefan
    Dieses Mittel hab ich, wenn aber das Mobil von Regenstreifen übersäht ist, ist das doch ne ziemlich aufwendige /anstrengende Prozedur.

    Ich glaube, ich probier es mal auf dem Dach aus, an einer Stelle wo sixh kein Silikon befindet.
    Da ist es dann auch nicht so problematisch, wenn der Kunststoff matt wird.

    Ich werde dann berichten.

    Grüße von

    Achim

  5. #5
    Stammgast   Avatar von mobbell
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    1.917

    Standard AW: Dampfreiniger am Wohnmobil

    Es ist eine sehr gute Frage ueber die man so einfach nicht diskutieren kann .mich wuerde es lnteressieren welche Erfahrungen du gemacht hast.
    Wohnmobilfreundliche Grüße

    Günter mit Renate
    unterwegs mit CI Wilk Aventura 675 MF mit Fiat 230, 85 kW, 2,5 l und Alko-Fahrgestell BJ 1995, 3,85 t , Euro 1

  6. #6
    Kennt sich schon aus   Avatar von Achim1101
    Registriert seit
    05.02.2011
    Beiträge
    421

    Standard AW: Dampfreiniger am Wohnmobil

    Zitat Zitat von mobbell Beitrag anzeigen
    .....mich wuerde es lnteressieren welche Erfahrungen du gemacht hast.
    Bis jetzt noch keine, aber ich berichte wenn´s soweit ist.

    Gruß

    Achim

  7. #7
    Kennt sich schon aus   Avatar von Exberg
    Registriert seit
    23.02.2013
    Ort
    Nord - Hessen
    Beiträge
    247

    Standard AW: Dampfreiniger am Wohnmobil

    Dieser heiße Dampf, dann noch Punktuell auf die Außenhaut aufgebracht wäre mir (Wörtlich genommen) "zu Heiß".

    Ich hätte Angst es könnte zu Verspannungen sowie Lackschäden kommen, nicht einmal das er Matt würde, vielmehr das er, im laufe der Zeit, Spröde würde und Risse bekäme. Ich Glaube für solche Themperaturen ist der Lack auf Dauer nicht ausgelegt, zumindest nicht dann, wenn sich das Fahrzeug nicht einigermaßen gleichmäßig aufheizt.

    Gruß
    Dirk
    Geändert von Exberg (15.04.2013 um 19:49 Uhr)
    HYMER Tramp CL 698 (Mod. 2012) ExclusiveLine.

    Unterwegs Zuhause ... Mit unserem "Maxi Cosi"
    Verbringe die Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis - vielleicht ist keines da -Franz Kafka

  8. #8
    Stammgast   Avatar von Frenzi
    Registriert seit
    17.01.2012
    Ort
    Breckerfeld
    Beiträge
    2.885

    Standard AW: Dampfreiniger am Wohnmobil

    Ich bin der gleichen Meinung wie Dirk.

    Dampf hat, sehr nah aufgetragen naturgemäß eine Temperatur von >100 Grad.

    Ich wäre da sehr skeptisch, dass Dichtungen, Kunststoff- oder Acrylteile etc. keinen Schaden nehmen.

    Warum willst du mit Dampf reinigen bzw. welcher Schmutz lässt sich nicht mit handelsüblichen Reinigern, die auch zugelassen und empfohlen sind, entfernen? Wenn es nur die Regenstreifen sind, da gibt es genügend Mittel. Zur Not siehe Johannes (Politur).

    Ich hätte Angst, die Oberflächenstruktur deines Materials zu zerstören.
    Oder zumindest so aufzurauhen, dass sie dadurch noch empfindlicher gegen Schmutz wird als sie es schon vorher war.

  9. #9
    Ganz neu hier   Avatar von HendrikManuta
    Registriert seit
    17.04.2013
    Beiträge
    3

    Standard AW: Dampfreiniger am Wohnmobil

    Hallo Leute,

    ich bin eben zufällig auf den Thread gestoßen. Meine Erfahrung ist, dass sich das Wohnmobil bzw. der Wohnwagen sehr wohl mit einem Dampfreiniger reinigen lässt. Wir haben einen 8 Jahre alten Wohnwagen, der (leider) im Herbst und Winter unter einem Baum bei uns im Garten steht. Dadurch kommt es erfahrungsgemäß zu unschönen moosigen Ablagerungen. Früher haben wir mit einem Eimer, Schrubber sowie einem "Schimmel und Mooslöser"-Konzentrat das ganze mühselig weggemacht. Seit ca 2 Jahren nutzen meine Frau und ich nun einen Dampfreiniger, welcher gänzlich ohne chemische Zusätze auskommt, also nur mit Wasser arbeitet. Das hat den Vorteil, dass wir den Wohnwagen auch auf der Straße sauber machen können, denn es werden keine Reiniger genutzt, die ins Grundwasser oder in den Gulli kommen. Ich habe mal eben nach "Dampfreiniger Wohnmobil reinigen" gegoogelt und bin auf diesen Thread zum Thema Dampfreiniger gestoßen. Vielleicht wirst Du da fündig. Vielleicht noch ein Tipp, solltest Du Dich für ein solches Gerät entscheiden: Wie oben bereits von Frenzi beschrieben, ist die Dampftemperatur direkt an der Düse in der Tat recht heiß. Wir halten den Dampfreiniger deshalb einfach mit etwas Abstand schräg auf die Oberfläche. Dadurch wird die Teemperatur etwas reduziert und das Ergebnis kann sich trotzdem sehen lassen. Bis jetzt hat der Lack auch gehalten. Liegt vielleicht daran, dass der heiße Dampf immer nur kurz und punktuell auf den Lack kommt. Eine Alternative ist, auf die Bürstendüse ein Bodentuch zu verwenden. Eventuell klappt es damit auch, habs aber noch nicht probiert. hat jemand Erfahrung damit?

    Viele Grüße aus Frechen,
    Henni

  10. #10
    dojojo
    Gast

    Standard AW: Dampfreiniger am Wohnmobil

    Hallo Henni!

    willkommen bei Uns!

    Egal, ob Du einen Hochdruckreiniger oder Dampfreiniger nimmst; ohne mechanische Anwendung geht es nicht. (bei der Spülmaschine wird Diese durch ein sehr starkes Reinigungsmittel ersetzt) . Das heißt: ohne Bürste oder Reinigungstuch wird es nicht sauber. Und etwas Spüli hab ich auch dazu gegeben. So ging der meiste Dreck runter.

Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Waeco PAD 01 12V Kaffeemaschine - oder Alternativen
    Von jessid im Forum Mobile Küche
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 26.02.2013, 08:17
  2. EFOY kontra Alternativen
    Von RJung im Forum Stromversorgung
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 04.09.2012, 20:26
  3. Campingbus oder Wohnmobil?
    Von Schwaelmer im Forum Reisemobile
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 17.07.2012, 23:31
  4. Alternativen zu Verbrennungsmotoren
    Von BRB-Stefan im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.01.2012, 17:20
  5. Wohnmobil Oder ?
    Von peterchen im Forum Versicherung und Kfz-Steuer
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.03.2010, 19:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •