Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 7 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 115
  1. #61
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.013

    Standard AW: Fest eingebaute Gasflasche zum Befüllen an LPG-Tankstellen

    Hallo, Gerhard, wie hast Du denn das jetzt mit Deiner Gasflasche gelöst? Gibt es neue Erkenntnisse? Schreib doch mal.
    ​Ich verstehe nicht, wie man beim Biathlon Zweiter werden kann? Man hat doch ein Gewehr!


  2. #62
    Ist öfter hier   Avatar von kasandra
    Registriert seit
    27.02.2013
    Beiträge
    43

    Standard AW: Fest eingebaute Gasflasche zum Befüllen an LPG-Tankstellen

    Hallo, tonicek,

    nach schier endlosen Recherchen habe ich mich nun, aus verschiedenen Gründen und trotz einiger Nachteile dieser Flasche, für den Einbau einer Alu-Tankgasflasche von Alu-Gas entschieden.

    Lt. Hersteller der Flasche, also der Fa. Alu-Gas, versucht man dort, bis zu dem Zeitpunkt an dem die ersten eingebauten Flaschen, nach 10 Jahren, zur gesetzlich vorgeschriebenen Überprüfung anstehen, eine Möglichkeit zur Überprüfung zu finden. Derzeit sind dafür weder die Reisemobilwerkstätten noch der TÜV in der Lage oder zuständig. Ist ein wenig wie in der Politik, man beschließt erstmal bestimmte Maßnahmen und verschiebt die Lösung der damit verbundenen Lasten in die Zukunft. Ist heutzutage ein gängiges Muster, nicht nur in der Politik, das man offensichtlich so hinzunehmen hat. Wenn mir in 10 Jahren immer noch keiner sagen kann, wer die vorgeschriebene Überprüfung der Flasche durchführen darf oder kann, dann muss ich mir vielleicht eine andere Flasche einbauen lassen. Aber kommt Zeit, kommt Rat, oder wie Frenzi sagen würde: "Alles wird gut!" ))

    Da ich nur eine Flasche im Fahrzeug habe, ist für mich wichtig, dass ich unterwegs die Flasche nachfüllen kann, bevor sie ganz leer ist. Nachdem mich Frenzi darauf hingewiesen hat, habe ich auch anderweitig gelesen, dass es an LPG Tankstellen ein Gemisch aus Propan/Butan Gas gibt. Butangas ist allerdings, ab einer Außentemperatur von ca. Null Grad Celsius und tiefer, problematisch, da es nicht mehr vergast und somit in der Flasche verbleibt. Außerdem rußt Butan bei der Verbrennung mehr als Propan, was vor allen Dingen für Kühlschränke problematisch sein kann. Da muss ich erst Erfahrungen in der Praxis sammeln. Die meisten Tankstellen bieten im Sommer ein Gemisch von 60/40 % Butan/Propan an und im Winter das umgekehrte Verhältnis.

    Hab gelesen, dass man das Thema Rußbildung evtl. mit kleineren Düsen am Kühlschrank in den Griff bekommen kann. Mein Händler hat aber energisch abgewehrt, als ich ihm den Vorschlag gemacht habe, evtl. eine andere Düse für den Kühlschrankbetrieb einzubauen.

    Um Probleme mit Butananteil in der kalten Jahreszeit zu vermeiden, werde ich vor Überschreiten der Grenze, noch in Deutschland, eine Tankstelle anfahren, die ein Gemisch von 95/5 %iges Propan/Butan anbietet. Dazu hat mir Frenzi ein Verzeichnis mit Tankstellen für Deutschland zugeschickt, an denen ich immer dieses Gemisch bekommen kann. Frenzi hat mir auch dabei geholfen, dieses Verzeichnis in mein Navi zu übertragen, was inzwischen funktioniert. Er hat mir sehr viel geholfen, nicht nur dazu, dafür auch hier nochmals meinen großen Dank an ihn und an alle die mir hier im Forum weiter geholfen haben.

    Für evtl. Interessierte hier noch die wesentlichen Daten zum Festeinbau einer Alu-Gastankflasche, so wie ich sie vom Händler angeboten bekommen habe:

    -- Eine 11 Kg. Alu-Gastankflasche, wiegt lt Hersteller leer 5,5 Kg (einer der Hauptgründe für mich, mich dafür zu entscheiden)

    -- Ein Hochdruck-Gasfilter (filtert angeblich 95 % an möglichen Unreinheiten aus dem Gas

    -- Eine Füllstands-Fernaneige (zeigt im Aufbau, mittels LED-Lämpchen, ungefähr - nicht exakt- den Füllstand der Gasflasche an). An der Flasche selbst ist noch ein Füllstandsmanometer mit Zeiger angebracht, von dem ich hoffe, dass er den Inhalt etwas genauer anzeigt.

    -- Eine Betankunsvorrichtung (Tankstutzen) im Gaskasten, direkt an der Flasche angebracht, zum Betanken mit einer Zapfpistole. Es gibt auch die Möglichkeit den Tankstutzen zum Befüllen der Flasche, neben dem Gaskasten in die Außenwand des Mobils, mit Klappe, einzubauen. Davon habe ich Abstand genommen, da ich so wenig wie möglich zusätzliche Öffnungen in der Außenhaut des Fahrzeugs haben möchte.

    -- Ein Füllset "LPG-Europa." Das sind vier verschiedene Adapaterstücke, die man auf den Tankstutzen an der Flasche aufbringen kann. Damit kann man im eropäischen Ausland tanken, falls dort andere Zapfpistolen an den Tankstellen verwndet werden als in Deutschland, was wohl immer der Fall sein dürfte. Auch dazu muss ich in der Praxis erst Erfahrungen sammeln, ob das klappt.

    Alles in allem muss ich, mit Einbau, dafür 600 Euro bezahlen. Alu-Gastankflaschen sind teurer als Gasttankflaschen aus Stahl, z.B. von Wynen. Die Wynen Tankflasche muss man nach 10 Jahren nicht überprüfen lassen. Niemand weiß anscheindend, warum die beiden Flaschen in Punkto Überprüfungspflicht unterschiedlich behandelt werden, aber es ist nun mal Fakt. Wen das höhere Gewicht der Stahlflasche nicht stört, der ist damit evtl. besser bedient.

    Soviel abschließend und zusammenfassend zum Thema festeingebaute Gas-Tankflaschen aus meiner persönlichen Sicht.

    Gruß Gerhard


    PS: Unser WoMo ist am vergangenen Montag 22. April, beim Händler eingetroffen. Am Dienstag haben wir noch Einzelheiten zur Zusatzausrüstung besprochen. Spätestens am Samstag den 04. Mai ist die Montage der technischen Zusatzausstattung abgeschlossen. Dann kann's langsam losgehen.
    Geändert von kasandra (25.04.2013 um 10:06 Uhr)

  3. #63
    Stammgast   Avatar von christolaus
    Registriert seit
    13.01.2011
    Beiträge
    1.955

    Standard AW: Fest eingebaute Gasflasche zum Befüllen an LPG-Tankstellen

    Hallo Gerhard, vielen Dank für die schöne Zusammenfassung. Wir überlegen noch, ob wir eine Alu-Tankflasche einbauen lassen.
    Gruß aus Siegen Niko
    Niesmann & Bischoff Arto 76 L - BJ 2018- Fiat Ducato - Comformatic - 4,8 t zul. GG - 7,68 lang - 2,35 m breit - 2,97 m hoch

  4. #64
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.549

    Standard AW: Fest eingebaute Gasflasche zum Befüllen an LPG-Tankstellen

    Hallo Niko,

    in die Richtung gehen auch meine Überlegungen beim Nachfolger, eine Tankflasche für den Kocher und Backofen. Die Dieselheizung und der Kompressor Kühlschrank brauchen kein Gas, die Investition für einen Unterflurgastank würde entfallen.

    Aber bis zur Entscheidung ist noch viel Zeit.

    Viele Grüße
    Bernd

  5. #65
    Stammgast   Avatar von christolaus
    Registriert seit
    13.01.2011
    Beiträge
    1.955

    Standard AW: Fest eingebaute Gasflasche zum Befüllen an LPG-Tankstellen

    ... nur das wir das Gas auch zum Heizen brauchen. Ob man das überall tanken kann? Auch z.B in Österreich, Schweiz und alle angrenzenden Länder?
    Gruß aus Siegen Niko
    Niesmann & Bischoff Arto 76 L - BJ 2018- Fiat Ducato - Comformatic - 4,8 t zul. GG - 7,68 lang - 2,35 m breit - 2,97 m hoch

  6. #66
    Lernt noch alles kennen   Avatar von Gaemper
    Registriert seit
    05.02.2011
    Beiträge
    16

    Standard AW: Fest eingebaute Gasflasche zum Befüllen an LPG-Tankstellen

    Zitat Zitat von christolaus Beitrag anzeigen
    ... nur das wir das Gas auch zum Heizen brauchen. Ob man das überall tanken kann? Auch z.B in Österreich, Schweiz und alle angrenzenden Länder?
    Halllo christolaus
    in der Schweiz hat es, wenn auch noch wenige, LPG Gastankstellen, siehe auch unter www.autogas-suisse.com
    Grüsse vom Gämper

  7. #67
    Stammgast   Avatar von christolaus
    Registriert seit
    13.01.2011
    Beiträge
    1.955

    Standard AW: Fest eingebaute Gasflasche zum Befüllen an LPG-Tankstellen

    Danke Gämper für die Info.
    Gruß aus Siegen Niko
    Niesmann & Bischoff Arto 76 L - BJ 2018- Fiat Ducato - Comformatic - 4,8 t zul. GG - 7,68 lang - 2,35 m breit - 2,97 m hoch

  8. #68
    Stammgast   Avatar von Frenzi
    Registriert seit
    17.01.2012
    Ort
    Breckerfeld
    Beiträge
    2.886

    Standard AW: Fest eingebaute Gasflasche zum Befüllen an LPG-Tankstellen

    Hallo zusammen,

    gestern kamen wir nach 5 Tagen von der Nordsee zurück und ich konnte erste Erfahrungen mit den Tankflaschen im Mobil machen.

    Die erste (noch 95/5er-Füllung) Gastankflasche war leer und ich füllte LPG beim Tanken nach. Kostenpunkt 13,-. Tankvorgang und Benutzung des Gases verlief vollkommen problemlos. Eine erhöhte Rußbildung kann ich nicht feststellen.

    Allerdings fiel einmal die Heizung und der Kühlschrank aus. Warum kann ich nicht sagen. Ich vermutze aber, dass der sehr starke Wind an unserem Stellplatz die Flammen ausblies an den Brennern. Denn als der Wind nachließ, klappte alles problemlos.

    Gestern bei der Abreise mal eben beim Tanken die Flasche wieder aufgefüllt. Ist schon eine feine Sache....

  9. #69
    Ist öfter hier   Avatar von kasandra
    Registriert seit
    27.02.2013
    Beiträge
    43

    Standard AW: Fest eingebaute Gasflasche zum Befüllen an LPG-Tankstellen

    Hallo Martin,

    das sind ja gute Neuigkeiten.

    Das bestärkt mich in meinem Vorhaben, im Sommer "normales" LPG-Gas mit einem Gemisch aus Propan und Butan zu tanken. Ich hoffe, dass es damit auch bei meinem Kühlschrank etc. zu keiner Rußbildung kommen wird.

    Nochmals vielen Dank für Deine Unterstützung für mich.

    Gruß Gerhard

  10. #70
    Stammgast   Avatar von christolaus
    Registriert seit
    13.01.2011
    Beiträge
    1.955

    Standard AW: Fest eingebaute Gasflasche zum Befüllen an LPG-Tankstellen

    Zitat Zitat von Frenzi Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    gestern kamen wir nach 5 Tagen von der Nordsee zurück und ich konnte erste Erfahrungen mit den Tankflaschen im Mobil machen.

    Die erste (noch 95/5er-Füllung) Gastankflasche war leer und ich füllte LPG beim Tanken nach. Kostenpunkt 13,-. Tankvorgang und Benutzung des Gases verlief vollkommen problemlos. Eine erhöhte Rußbildung kann ich nicht feststellen.

    Allerdings fiel einmal die Heizung und der Kühlschrank aus. Warum kann ich nicht sagen. Ich vermutze aber, dass der sehr starke Wind an unserem Stellplatz die Flammen ausblies an den Brennern. Denn als der Wind nachließ, klappte alles problemlos.

    Gestern bei der Abreise mal eben beim Tanken die Flasche wieder aufgefüllt. Ist schon eine feine Sache....
    Hallo Martin,

    Das hört sich gut an. Habe da aber mal eine Frage zum Verbrauch: Bedeutet das, dass Du mehr als 11 Kg in 5 Tagen benötigt hast? Das erscheint mir bei den Temperaturen extrem hoch.
    Gruß aus Siegen Niko
    Niesmann & Bischoff Arto 76 L - BJ 2018- Fiat Ducato - Comformatic - 4,8 t zul. GG - 7,68 lang - 2,35 m breit - 2,97 m hoch

Seite 7 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gasflasche: Befüllen oder Tauschen?
    Von ApfelRalf im Forum Gasversorgung
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 25.02.2013, 17:58
  2. Wie lange hält bei Euch eine Gasflasche
    Von wijnegem im Forum Gasversorgung
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 04.03.2011, 10:29
  3. Frohes Fest und Guten Rutsch
    Von Mobbell im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.12.2010, 10:06
  4. Frohes Fest
    Von Mobbell im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.12.2009, 14:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •