Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 8 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 107
  1. #71
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    nördl. von HH
    Beiträge
    1.829

    Standard AW: Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz für Wohnmobil

    Zitat Zitat von Roadstar Beitrag anzeigen
    Hallo Kai,

    wenn ich einen guten Dienstleister gefunden habe, dann nutze ich mein Reisemobil auch dafür.
    Entweder als passenden Kurzurlaub in Verbindung mit der jeweiligen Region oder auch mal auf der Durchreise.

    Das Schöne ist ja , das wir unsere Wohnung dabei haben.
    Leider sind ja gute und preiswerte Fachbetriebe nicht so dicht gesät und die 200 km mehr oder weniger, wären für mich kein Grund, anderweitig evtl. ein Risiko einzugehen.
    Das stimmt schon, in diesem Fall sind es 600 und 700km.

    Naklar könnte man das verbinden, mit was auch immer.......

    Danke Uli, werde mir das mal ansehen.
    Gruß

    Kai

  2. #72
    Ist öfter hier   Avatar von eisi53
    Registriert seit
    20.05.2013
    Beiträge
    69

    Standard AW: Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz für Wohnmobil

    Muss jeder selbst mit sich aus machen, ob ein Unterbodenschutz erforderlich ist. Für mich kommt es nicht in die Tüte. Ich sehe die vielen Kleintransporter, die alle nichts dergleichen besitzen, und die fahren sogar bei Lauge, Salz. Unser Wohnmobil wird sicher mal bei nasser Fahrbahn nass, doch dafür ist es gebaut. Das Fahrgestell ist nach meiner Ansicht gut konserviert und bleibt auch so. Sollten mal Ansätze sichtbar werden, dann kann ich darüber nachdenken.
    Gute Fahrt

  3. #73
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.562

    Standard AW: Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz für Wohnmobil

    Klar, das muss jeder fūr sich ausmachen. Was ich nicht sehe, dass die nur lackierten Fahrstellrahmen und sonstige Blech- und Metallteile am Unterboden ab Werk gut konserviert sind. Im gewerblichem Bereich ist das völlig wurscht, denn die Transporter sind in der Regel frūher ausrangiert, als der Rost gravierende Schäden verursachen kann. Ich bin mir sicher, wenn ich irgendwann mein konserviertes Mobil verkaufe, dann ist das neben einem guten allgemeinen Pfegezustand ein Pluspunkt fūr einen Interessenten. Aber was soll es, es ist wie bei vielen Dingen rund um das Reisemobil, es muss nicht sein (ich habe z.B. keine Markise und keine Sat-Anlage), gibt aber ein gutes Gefūhl.
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  4. #74
    Stammgast   Avatar von Roadstar
    Registriert seit
    16.08.2014
    Ort
    Thüringen - Wartbugkreis
    Beiträge
    1.250

    Lächeln AW: Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz für Wohnmobil

    Guten Morgen.

    @eisi53

    Dann schaue Dir doch bitte mal einen VW-Kleintransporter an. Unterbodenschutz und Heiswachsgeflutet.

    Wir möchten unser Mobil ganzjährig nutzen und der Salznebel auf der Bahn ist nicht zu verachten.
    Wenn das Mobil allerdings von November bis April unter dem Carport steht, gebe ich Dir Recht.

    Sonst schließe ich mich hier gerne Bernd an.
    Viele Grüße aus dem Thüringer Wald
    Sven


    Wir reisen im Frankia.


  5. #75
    Stammgast   Avatar von wolf2
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    2.815

    Standard AW: Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz für Wohnmobil

    Was den Unterbodenschutz betrifft schließe ich mich der Meinung von Bernd voll und ganz an.
    Dagegen einen Transporter von den Paketdiensten zu vergleich ist aberwitzig. Die Dinger werden 3-5 Jahre getreten und dann zum Spotpreis abgestoßen.
    Der Zustand spielt dann nicht mehr die Rolle, denn dann heißt es nur noch: "Hauptsache billig"

    Allerdings legt halt jeder auf andere Dinge wert und wer das Fahrzeug nur bei schönem Wetter aus der Garage holt braucht halt auch keinen Unterbodenschutz!
    Grüsse aus dem schönen Saarland
    Wolfgang

    Man braucht zwei Jahre um sprechen zu lernen und fünfzig, um schweigen zu lernen.
    Ernest Hemingway


  6. #76
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Backnang
    Beiträge
    3.493

    Standard AW: Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz für Wohnmobil

    Zitat Zitat von Roadstar Beitrag anzeigen
    Wenn das Mobil allerdings von November bis April unter dem Carport steht, gebe ich Dir Recht.


    Besser noch wäre eine Standzeit von Januar bis Dezember,



    Volker
    Alles, was ich habe, ist sinnvoll und nützlich. Alles, was ich nicht habe, ist unsinnig und überflüssig.

  7. #77
    Stammgast   Avatar von wolf2
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    2.815

    Standard AW: Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz für Wohnmobil

    Zitat Zitat von brainless Beitrag anzeigen
    Besser noch wäre eine Standzeit von Januar bis Dezember,
    Volker
    Und eine klimatisierte und entfeuchtete Garage!
    Grüsse aus dem schönen Saarland
    Wolfgang

    Man braucht zwei Jahre um sprechen zu lernen und fünfzig, um schweigen zu lernen.
    Ernest Hemingway


  8. #78
    Stammgast   Avatar von Roadstar
    Registriert seit
    16.08.2014
    Ort
    Thüringen - Wartbugkreis
    Beiträge
    1.250

    Standard AW: Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz für Wohnmobil

    Zitat Zitat von wolf2 Beitrag anzeigen
    Und eine klimatisierte und entfeuchtete Garage!
    aber auf jeden Fall das Fahrzeug aufbocken, wegen der Standplatten , die Panels beleuchten wegen der Batterien und alle Tanks keimfrei halten !

    Viele Grüße aus dem Thüringer Wald
    Sven


    Wir reisen im Frankia.


  9. #79
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.562

    Standard AW: Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz für Wohnmobil

    Zitat Zitat von wolf2 Beitrag anzeigen
    Was den Unterbodenschutz betrifft schließe ich mich der Meinung von Bernd voll und ganz an.
    ...
    Ups Wolfgang, das wäre das erste Mal? Dann noch voll und ganz... 😊 Ist dein Mobil denn mit Unterbodenschutz versehen?
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  10. #80
    Kennt sich schon aus   Avatar von Lernix
    Registriert seit
    13.02.2014
    Ort
    Landshut
    Beiträge
    152

    Standard AW: Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz für Wohnmobil

    Hallo zusammen,
    Ich habe die Aktion von Bernd auch interessiert verfolgt, ich möchte meinen Arto auch länger als 1 1/2 Jahre (wie zuvor meinen Exsis-i) fahren.
    Hab mich mit meiner Spezialwerkstatt in Verbindung gesetzt, die mir davon abgeraten hat:
    "Ihr Fahrzeug hat einen verzinkten Alko Rahmen, einen GFK Boden und vorne nur den Ducato Windlauf, was soll da rosten?"
    Ich lass trotzdem den Windlauf mal prüfen, vielleicht gibt es da irgendwelche Hohlräume, die man schützen sollte.
    /@ Wolfgang, hast Du was bei Deinem Flair machen lassen?
    Grüße Herbert

Seite 8 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz?
    Von ths1965 im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.08.2010, 09:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •