Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
Ergebnis 101 bis 107 von 107
  1. #101
    Stammgast   Avatar von Vanagaudi
    Registriert seit
    15.05.2013
    Beiträge
    694

    Standard AW: Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz für Wohnmobil

    Zitat Zitat von Dagboswomo Beitrag anzeigen
    Hallo, wie sind die Erfahrungen mit Selbermachen? Grube und Kompressor hätte ich.
    Es ist ja kein Hexenwerk. Wenn du dir noch eine Heizung zulegst, um das Mittel auf Temperatur zu bringen, brauchst du nicht auf den Hochsommer warten. Mit den nötigen Düsen auch für Hohlräume hast du alles, was du benötigst. Für verschiedene Fahrzeugtypen gibt es noch Hohlraumpläne, an die man sich halten kann.

    Übrigens, die Firma aus Haan verkauft auch an Selbermacher die Mittel, die du für die Versiegelung benötigst. Schau doch mal in den Web-Shop rein.

  2. #102
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    02.06.2016
    Beiträge
    89

    Standard AW: Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz für Wohnmobil

    Danke, muss nur noch schauen wie ich den Boden sauberkriege. HD- Reiniger auf der Bühne geht noch aber in einer Grube...
    Bestimmt eine riesen-sauerei

  3. #103
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.433

    Standard AW: Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz für Wohnmobil

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    Zu diesem Thema hat Mark86 mal was interessantes aus der Sicht des Mechanikers geschrieben.
    Nein, aus der Sicht von demjenigen, der ständig Mike Sanders versiegelte Autos bekommt, und sein eigenes Auto 200.000km mit Mike Sanders drunter gefahren ist.
    Es hat nicht funktioniert, nicht als Unterbodenschutz, und funktioniert in der Praxis auch nicht als Hohlrauschutz, dafür habe ich genug Sanders Versiegelte Autos sprichwörtlich zusammen gegrillt, weil auch Karosseriereparaturen damit kaum noch möglich sind...

    Ich habe mitlerweile 15 Jahre Erfahrungen mit Hohlraum und Unterbodenkonservierungen und kann jedem von Mike Sanders nur abraten. Das wird blos von den Oldtimerfahrern hoch gelobt, die eh nicht im Regen fahren und deren Autos eh nicht durchrosten, selbst wenn man GARNIX macht...

  4. #104
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Backnang
    Beiträge
    3.493

    Standard AW: Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz für Wohnmobil

    Das Fett von Mike Sanders ist -für mich- kein optimaler Unterbodenschutz - genau so wenig wie andere Fette, da nicht mechanisch widerstandsfähig genug.
    Wenn es richtig verarbeitet und angewendet wird, ist es ein hervorragender Hohlraumschutz,



    Volker
    Alles, was ich habe, ist sinnvoll und nützlich. Alles, was ich nicht habe, ist unsinnig und überflüssig.

  5. #105
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.433

    Standard AW: Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz für Wohnmobil

    Ja, das Problem ist aber zum einen die Kriechfähigkeit, zum anderen die rictige Anwendung.
    Das Zeug kriecht eben nicht in Hohlräumen, weil die unterm Auto idr. nicht warm genug werden. Das kriecht nur draußen, wo man es gar nicht haben will.
    Ferner ist es nur warm zu verarbeiten (in der Praxis kein Problem), sobald es auf kaltes Blech trifft, bleibt es dort und genau dort und fertig.
    Das man wirklich alles getroffen hat, müsste man dann erst einmal mitm Endoskop kontrollieren, denn ein Hohlraum ist ja kein Ball, sondern darin liegen schonmal Kabel, es gibt Ecken, Winkel und Pfalze, die eben auch mit mehreren Durchgängen nicht erreichbar sind.
    /8er Klassiker ist zum Beispiel Endspitze hinten links, an dem Schlussleuchtenkabelsatz kommt kein Fett vorbei, das müsste erst weggebaut werden, und wie gesagt, danach alles nachkontrolliert werden.
    Danach müsste man das Auto im Backofen (Lackierkabine) einige Stunden durchheizen, damit es wirklich überall hin kommt.

    Ich denke jetzt sind wir an dem Punkt, wo die richtige Versiegelung eigentlich kaum noch bezahlbar und im Feld bei nem Wohnmobil auch kaum noch machbar ist...

    Dahingegen ist ein gutes Hohlraumwachs so dünn, dass es schön ausnebelt, es läuft nach unten und läuft schön in alle Pfalze rein und es geht auch weil so dünnflüssig und spritzig ist, eher um Kabel und Ecken drumherum. Eine Wachsversiegelung mit gescheitem Material kostet ein Bruchteil einer Mike Sanders Versiegelung und funktioniert min. 15 Jahre / 200.000km.

    Ferner gibt es dann noch das Problem das bei einer Karosseriereparatur, weil z.B. das Fett irgendwo doch nicht hingetroffen hat, oder das Blech von außen nach Innen durchgerostet ist, oder im Falle einer Unfallschadensreparatur dass Problem, dass sobald man ein Schweißgerät oder eine Flex ansetzt, das Fett einem sofort in die Naht läuft. Eine ordentliche Reparaturschweißung ist damit quasi unmöglich...

  6. #106
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    02.06.2016
    Beiträge
    89

    Standard AW: Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz für Wohnmobil

    Hallo, war schon mal jemand in der Korrosionsklinik?

    Gruß Bodo

  7. #107
    Lernt noch alles kennen   Avatar von whettmer
    Registriert seit
    01.09.2012
    Beiträge
    13

    Standard AW: Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz für Wohnmobil

    Die Träger der Fahrzeuge sind innen hohl und an vielen Stellen offen. Ich hatte schon mal einen durchgerosteten Längsträger beim Sprinter. Solange die Luft drinnen zirkulieren kann trocknet Feuchtigkeit immer wieder mal ab, ist also kein Problem. Anders sieht es mit Salz und Schmutz aus. Eine frühzeitige Hohlraumversiegelung macht sicherlich Sinn, ich würde es aber von einer Oldtimer-Restaurierwerkstatt machen lassen. Die haben mehr Erfahrung mit Rostbehandlung als der klassische Autohändler.

Seite 11 von 11 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Ähnliche Themen

  1. Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz?
    Von ths1965 im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.08.2010, 09:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •