Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 34
  1. #21
    Stammgast  
    Registriert seit
    02.12.2012
    Beiträge
    629

    Standard AW: Online Unterwegs - Anregung an die Redaktion und Leseraktionsvorschlag

    Hallo zusammen,

    wie Helmut geschrieben hat, gibt es heute ja wirklich viele Möglichkeiten, online im Reisemobil unterwegs zu sein. Da verliert man leicht den Überblick und schnell ist man ratlos.
    Dann hilft es, sich erstmal darüber klar zu werden, was man wirklich will und braucht. Wenn man beispielsweise auch unterwegs viele Beiträge für dieses Forum schreiben möchte, nutzt ein Smartphone überhaupt nichts, weil die Tasten zu klein sind, um längere Texte zu schreiben. Andererseits kann man den Laptop nicht an der Windschutzscheibe befestigen, um damit zum nächsten Ziel zu navigieren.

    Ich versuche mal, meine persönliche Einschätzung zu geben, welches Gerät für welche Bedürfnisse geeignet ist:

    Bücher lesen
    Auch als Wohnmobilist ist man nicht die ganze Zeit auf Achse. Manchmal verbringt man einfach nur Zeit im oder um das Wohnmobil. Wer gerne Bücher liest, für den sind eBook Reader das Richtige.
    Vorteile: man bekommt auf kleinstem Raum viel Lesematerial unter. Außerdem kann man auch unterwegs Bücher nachladen, sofern einem der Lesestoff ausgeht. Ein ganz großer Vorteil für Menschen mit Sehschwächen: man kann die Schrift sehr groß einstellen – damit kann man dann elektronische Bücher viel besser lesen, als auf Papier gedruckte. Die Akkus halten lange und man kann die Schrift auch im Freien bei Sonnenlicht gut erkennen (im Gegensatz zu Smartphones oder Tablet Computern).

    Musik hören
    Um seine eigene Musiksammlung auch unterwegs geniessen zu können, genügt im Prinzip ein einigermassen modernes Autoradio im Wohnmobil. Die bieten heute USB-Schnittstellen, an die man einen USB-Stick anschliessen kann, auf dem man seine Musik abgespeichert hat (alternativ mit MM/SD Chip-Karten). Allerdings ist es für technisch weniger versierte Menschen vielleicht zu umständlich, die Musik überhaupt auf erstmal auf den USB-Stick zu bekommen. Die wesentlich komfortablere und einfachere Lösung sind hier Apple Geräte. Für das Konsumieren von Musik genügt ein iPod touch. Viele moderne Autoradios haben eine 3,5 mm Buchse, die man per Kabel mit dem Kopfhörer-Ausgang des iPod touch verbinden kann. Dann kann man die Musik vom iPod touch auf die Lautsprecher der Autoradios übertragen. Außerdem kann man mit dem iPod touch plus Kopfhörer Musik auch außerhalb des Wohnmobils hören. Manche Autoradios unterstützen auch Bluetooth – mit dieser Funktechnik kann man die Musik auch drahtlos vom iPod touch auf das Autoradio bekommen. Natürlich kann man auch die guten alten CD's mitschleppen

    Filme anschauen
    Der "klassische" Weg, unterwegs Filme zu schauen sind mobile DVD-Player. Die gibt es schon für wenig Geld inklusive Bildschirm als mobile Geräte. Wer wenig Platz im Wohnmobil hat, kann sie beispielsweise an den Kopfstützen der Vordersitze befestigen. Es gibt mittlerweile auch Kopfstützen für die Vordersitze zu kaufen, in die bereits ein Bildschirm mit DVD-Player eingebaut ist. Sehr elegante Lösung, wenn einem der Bildschirm nicht zu klein ist. Die modernere Variante sind Tablet Computer. Da benötigt man keine DVD's mehr, sondern die Filme werden direkt auf dem Gerät gespeichert. Auch hier punkten die iPad's von Apple wieder mit dem sehr einfachen Verfahren, Filme auf das Gerät zu laden.

    Fernsehen
    Für Fernsehen im Wohnmobil benötigt man 2 Dinge: einen Fernseher und ein Übertragungsverfahren für das Programm. Mobile Fernsehgeräte gibt es in unterschiedlichen Größen. Alternativ kann man auch hier ein iPad oder einen Android Tablet Computer einsetzen.
    Nun zu den Übertragungsverfahren für das Programm. Es gibt drei davon: Satellit, DVB-T, Internet. Vorteil von Satellit: man kann die deutschen Fernsehprogramme mit einer geeigneten Satellitenschüssel fast überall in Europa empfangen. Bei DVB-T hingegen kann man das deutsche Fernsehprogramm nur in Deutschland empfangen. Der Vorteil von DVB-T ist aber, dass die notwendige Ausrüstung viel kleiner, leichter und preiswerter ist, als eine Satellitenanlage. Fernsehen per Internet kann man derzeit im Wohnmobil noch vergessen (zu Hause dagegen funktioniert das sehr gut!). Die Bandbreiten von Mobilfunkverbindungen sind oft zu gering und vor allem im Ausland viel zu teuer. Und WLAN kann man auf einem Camping- oder Stellplatz vielleicht buchen. Aber auch das ist teuer und die Bandbreiten sind oft zu gering für mehrere Camper, die gleichzeitig im Internet surfen wollen.
    Übrigens kann man Satellitenfernsehen und DVB-T mittlerweile mit Hilfe von entsprechenden Adaptern auch auf iPad und Android Tablet Computer zu sehen bekommen. Man muss also nicht gleich ein vollwertiges Fernsehgerät mitschleppen.

    Navigieren
    Bis vor wenigen Jahren waren dedizierte Navigationsgeräte erste Wahl. Wer Wert auf einfache Bedienung legt, ist damit auch heute noch gut beraten. Wer aber auch mit etwas komplexeren Geräten zurecht kommt, sollte sich aus meiner Sicht gleich ein geeignetes Smartphone oder einen kleinen Tablet Computer zulegen. Der Preisunterschied zwischen preiswerten Android Geräten und reinen Navigationsgeräten ist nicht so groß. Es ist nicht gleich ein teures iPhone oder iPad nötig, um Navigationssoftware zu benutzen. Es genügen auch Android-Geräte, die einen GPS-Empfänger mitbringen – was heute sowieso zum Standard gehört.

    Telefonieren
    Wer wirklich nur telefoniert, dem genügt ein einfaches und robustes Handy ohne Smartphone-Funktionen. Vorteile sind der geringe Preis und die einfache Handhabung. Außerdem halten die Akkus viel länger, als bei einem Smartphone.

    E-Mail, Wohnmobil Forum, Facebook & Co
    Um ab und zu mal eine kurze Email zu schreiben, genügt ein Smartphone – zum lesen sowieso. Wer allerdings längere Texte (z.B. Für das Promobil Forum) schreiben, Bilder und Texte bei Facebook hochladen möchte oder sonst viel in das Gerät "eingeben" muss, ist meiner Meinung nach immer noch mit einem Laptop am besten bedient. Allenfalls Tablet Computer (Apple oder Android) mit einer Zusatztastatur können ein adäquater Ersatz sein.

    Im Internet surfen
    Der große Vorteil von Wohnmobilen ist ja die Flexibilität. Man kann kann unterwegs das Reiseziel ad hoc ändern oder überhaupt erst bestimmen. Am Zielort angekommen, benötigt man dann lokale Informationen über Sehenswürdigkeiten, gute Restaurants etc. Man kann natürlich die nächste Touristeninformation suchen und hoffen, dass diese geöffnet hat. Einfacher ist es aber in jedem Fall, die gewünschten Informationen aus dem Internet zu beziehen. Smartphones sind hier angesichts des kleinen Bildschirms nur zweite Wahl. Besser sind Tablet Computer oder Laptops.

    Spielen
    Abgesehen von Brettspielen gibt es zum einen die reinen Spielekonsolen (z.B. Von Nintendo). Andererseits gibt es für Apple und Android-Geräte mittlerweile unzählige Spiele, die man in den App Stores herunterladen kann.

    Internet
    Egal ob Laptop, Smartphone oder Tablet Computer. Wenn man im Wohnmobil online sein möchte, gibt es drei Möglichkeiten: WLAN, Mobilfunkverbindungen, Internet über Satellit. WLAN ist auf manchen Camping- und Stellplätzen verfügbar – oder in Restaurants oder anderen öffentlichen Einrichtungen. Hohe Bandbreiten und schnelle Reaktionszeiten kann man nicht immer erwarten. Für die Übertragung großer Datenmengen (z.B. Fernsehen/Filme) im Wohnmobil also eher nicht geeignet. Finger weg von Internet-Mobilfunkverbindungen, wenn man nicht versteht, was Flatrates und Roaminggebühren sind und wie man sein Mobilgerät richtig konfiguriert, damit es im Ausland keine Datenverbindungen über das Mobilnetz aufbaut! Sonst hat man im Ausland relativ schnell hohe Gebühren am Hals, weil das Smartphone automatisch Daten überträgt, deren man sich nicht bewusst war. Zum Beispiel Emails, Kommunikation mit sozialen Netzwerken oder von anderen Apps, die man sich heruntergeladen hat. Im Ausland lieber auf die Benutzung von WLAN beschränken. Internet über Satellit ist noch recht exotisch und benötigt wieder mehr Ausrüstung.

    Wer nun viele oder alle der oben genannten Funktionen in einem Gerät vereinen möchte, dem empfehle ich für das Wohnmobil einen Tablet Computer. Der ist aus meiner Sicht der beste Kompromiss aus allen Funktionen. Soll er möglichst einfach zu bedienen sein, wählt man am besten ein iPad. Wer mehr Flexibilität wünscht und auch mit etwas komplexeren Geräten zurecht kommt, nimmt ein Android Tablet, die meist preisgünstiger sind, als Apple Geräte.

    Viele Grüße,
    Kai-Uwe
    Geändert von UeberraschungsCamper (11.02.2013 um 17:05 Uhr) Grund: "Im Internet surfen" hinzugefügt

  2. #22
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.084

    Standard AW: Online Unterwegs - Anregung an die Redaktion und Leseraktionsvorschlag

    Hallo Kai-Uwe,

    eine Klasse Darstellung, Kompliment.
    Wer mehr Flexibilität wünscht und auch mit etwas komplexeren Geräten zurecht kommt, nimmt ein Android Tablet, die meist preisgünstiger sind, als Apple Geräte.
    Dazu habe ich seit einigen Tagen schon ein wenig Erfahrung sammeln können, ich habe mir ein neues ASUS Tablet mit 3 G-Schacht (Android 4) gekauft, ein Auslaufmodel, gibt es um 250 Euro. Für ein IPad muss man das Doppelte hinlegen. Mit der kostenlosen Karte von Netzclub, jetzt auch unterwegs immer wieder mal online. Perfekt. Ich empfinde die Bedienung sehr einfach, daher ist der Hinweis auf die Komplexität der Android-Tablets für mich nicht ganz verständlich. Sollte das Apple-Tablet noch einfacher zu bedienen sein???

    Viele Grüße
    Bernd

  3. #23
    Stammgast  
    Registriert seit
    02.12.2012
    Beiträge
    629

    Standard AW: Online Unterwegs - Anregung an die Redaktion und Leseraktionsvorschlag

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    ... Sollte das Apple-Tablet noch einfacher zu bedienen sein??? ...
    Hallo Bernd,

    ich nutze sowohl Apple- als auch Android Geräte. Die Apple Geräte sind schon sehr gut durchdacht im Hinblick auf die einfache Bedienung. Da macht Apple einen exzellenten Job und bisher kommt kein anderer Hersteller da dran. Gigantisch ist der Unterschied zu Android jetzt allerdings auch wieder nicht. Aber für weniger technisch versierte Nutzer kann er eben schon entscheidend zwischen Spaß und Frust sein.

    Viele Grüße,
    Kai-Uwe

  4. #24
    Stammgast   Avatar von SeewolfPK
    Registriert seit
    01.10.2011
    Ort
    Emden
    Beiträge
    1.719

    Standard AW: Online Unterwegs - Anregung an die Redaktion und Leseraktionsvorschlag

    Kai-Uwe, ich schließe mich dem Kompliment von Bernd an.
    Sehr gute und ausführliche Erläuterung der verschiedenen techn. Möglichkeiten.

    Bezüglich Tablet warte ich noch mal die Entwicklung mit Windows 8 Geräten ab.
    Gruß von Paul
    Wenn unterwegs, dann im Carthago Chic T 4.9 mit der lieben Karin.
    Wir grüßen auf diesem Wege alle Forenuser, auch wenn wir nicht persönlich jeweils begrüßen, sind uns alle im Forum Willkommen.
    http://www.seewolfpk.de

  5. #25
    Stammgast   Avatar von christolaus
    Registriert seit
    13.01.2011
    Beiträge
    1.967

    Standard AW: Online Unterwegs - Anregung an die Redaktion und Leseraktionsvorschlag

    Kai-Uwe,
    Schön zusammengefasst.
    Gruß aus Siegen Niko
    Niesmann & Bischoff Arto 76 L - BJ 2018- Fiat Ducato - Comformatic - 4,8 t zul. GG - 7,68 lang - 2,35 m breit - 2,97 m hoch

  6. #26
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    5.019

    Cool Online Unterwegs - Anregung an die Redaktion und Leseraktionsvorschlag

    Ja, Kai-Uwe, das klingt sehr gut, stilistisch, aber auch sehr logistisch gelungen + auch allgemeinverstaendlich dargestellt - das liest man selten.
    Was ich davon in meinem WoMo nutze, ist das Autoradio mit 4 Lautsprechern im WoMo verteilt, meinen Laptop fuer's Internet + Schriftstuecke anfertigen, aber auch Filme sehen, wobei der Laptop mittels eines 7-m-Kabels vom Heckbett zum Autoradio verbunden wird - dadurch ergibt sich ein Raumton, der mir wie zu hause, manchmal sogar besser, erklingt.
    Dazu nutze ich ein Mobiltelefon, wahrscheinlich die "einfachste" Ausfuehrung in seiner Art - es dient mir fuer Notfaelle, z.B. Pannenhilfe rufen oder auch mal die netten Polizisten telef. um Hilfe bitten. Das war schon alles in dieser Hinsicht, wofuer hier ja schon der anerkennde, wohlgemeinte Ausdruck " Minimalausstattung " gefunden wurde.
    Geändert von Tonicek (11.02.2013 um 19:52 Uhr)
    Nicht alle Engel haben Flügel - manche haben auch Barthaare. [ wie mein Kätzchen ]

  7. #27
    Stammgast  
    Registriert seit
    02.12.2012
    Beiträge
    629

    Standard AW: Online Unterwegs - Anregung an die Redaktion und Leseraktionsvorschlag

    Hallo Bernd, Paul, Niko und Tonicek,

    vielen Dank für euer Feedback.
    Macht mich ja ganz verlegen

    Tonicek: ein kleiner Verbesserungsvorschlag, um das 7m Kabel zu sparen: es gibt Autoradios, die die Musik drahtlos per Bluetooth vom Laptop empfangen und abspielen können. Vielleicht geht das mit deinem Autoradio ja?

    Viele Grüße,
    Kai-Uwe

  8. #28
    dojojo
    Gast

    Standard AW: Online Unterwegs - Anregung an die Redaktion und Leseraktionsvorschlag

    es gibt auch kleine "Radiosender" die an Stelle eines Kopfhörers angeschlossen werden können. Die senden auf den üblichen Frequenzen im UKW-Band.

  9. #29
    Kennt sich schon aus   Avatar von Lord-Peter-of-Roscommon
    Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    195

    Standard AW: Online Unterwegs - Anregung an die Redaktion und Leseraktionsvorschlag

    Boah ey, toll, was man alles im WoMo machen kann!

    Schade, dass ich meins nur dazu habe, in Urlaub zu fahren, Land und Leute kennenzulernen und Neues live zu erleben!

    Mit fast unelektronischen Grüssen sich aus diesem Thema verabschiedend

    Lord Peter

  10. #30
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    5.019

    Standard AW: Online Unterwegs - Anregung an die Redaktion und Leseraktionsvorschlag

    Kai-Uwe: " Tonicek: ein kleiner Verbesserungsvorschlag, um das 7m Kabel zu sparen: es gibt Autoradios, die die Musik drahtlos per Bluetooth vom Laptop empfangen und abspielen können. Vielleicht geht das mit deinem Autoradio ja? . . ."

    Hallo, Kai, wenn ich jetzt noch wuesste, was ein "Bluetooth " ist, waere ich vielleicht schon ein Stueck weiter . . . Trotzdem Danke !

    Schade, dass ich meins nur dazu habe, in Urlaub zu fahren, Land und Leute kennenzulernen und Neues live zu erleben!

    Lord Peter: " . . .Schade, dass ich meins nur dazu habe, in Urlaub zu fahren, Land und Leute kennenzulernen und Neues live zu erleben! "


    Ja, da hast Du Recht - deswegen fahre ich ja auch mit der mir angeborenen "Minimalausstattung " !
    Nicht alle Engel haben Flügel - manche haben auch Barthaare. [ wie mein Kätzchen ]

Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Batterie online kaufen
    Von BRB-Stefan im Forum Stromversorgung
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 16.10.2012, 19:09
  2. Anregung: Rubrik An- und Verkauf
    Von Frenzi im Forum Lob, Kritik und Verbesserung
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 18.01.2012, 03:20
  3. Anregung für die Rubrik "Fahrgestelle und Motorisierung"
    Von mr-word im Forum Lob, Kritik und Verbesserung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.12.2011, 16:34
  4. Online-Umfrage zur Landschaftsbildbewertung
    Von TU Dortmund im Forum Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.07.2009, 10:16

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •