Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 6 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 70
  1. #51
    Stammgast  
    Registriert seit
    29.04.2013
    Beiträge
    1.391

    Standard AW: geführte Wohnmobilreise ins Baltikum und nach St. Petersburg

    Kein Problem, Bernd. Hab mich nur gewundert, weil ich die Beiträge von Dir, die ich bislang gelesen habe, wohltuend fand. Bin mit den 12.679 noch nicht durch, arbeite aber daran.
    Es grüßt
    Ebi

    www.dannmalweg.de


  2. #52
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    18.10.2013
    Ort
    Bangladesh
    Beiträge
    105

    Standard AW: geführte Wohnmobilreise ins Baltikum und nach St. Petersburg

    Zitat Zitat von MobilLoewe
    Gefūhrte Reisen haben auch Vorteile . . . In Gesellschaft reisen kann auch Spaß machen. . .
    Bernd, zum ersten Teil des Zitats: Ja, haben sie, aber nur sehr, sehr wenige.
    Zum zweiten Teil des Zitats : Kann Spaß machen - muß aber nicht - manchmal, oftmals kommt das Gegenteil heraus.

  3. #53
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.810

    Standard AW: geführte Wohnmobilreise ins Baltikum und nach St. Petersburg

    Toni, Du hast ja reichlich Erfahrungen mit geführten Touren.
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Alpa, Konzept Top, Qualität Flop

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren


  4. #54
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    13.06.2015
    Beiträge
    21

    Standard AW: geführte Wohnmobilreise ins Baltikum und nach St. Petersburg

    Zur nun anstehenden CMT 2016 hab ich mir den Besuch bei Tour-Veranstaltern vorgenommen.

    Beim lesen der Kommentare hier sind doch kleine Zweifel aufgekommen.


    Im Hinterkopf schwebt mir die Anreise zum Nordkapp über St. Petersburg -russ. Karelien -
    Murmansk - als geführte Tour über ca. 4 Wochen vor.



    Fremdes Land, unbekannte Sitten, Sprache, Schrift, Zoll- und andere unbekannte Vorschriften
    bestärken mich diese, meine erste Visa-Pflichtige Reise, im Rahmen einer geführten Tour
    zu machen.


    Ich habe Reiseberichte von älteren Damen gelesen, welche eine ähnliche Reise
    Allein und ohne Tour-Guide und nicht in der Gruppe aufgetretene Pannen völlig auf sich
    allein gestellt, gemeistert hatten.
    Hut ab!


    Das größte Problem sehe ich im aufkommen in der Entwicklung einer ungünstigen Gruppen-Dynamik.
    Vier Wochen müssten selbst bei nicht ganz optimalen Bedingungen überstanden werden können?

    Immerhin habe ich doch auf der Rückreise über Norwegen die Möglichkeit mich in den Weiten
    der nordischen Tundra vor all den "Zweibeinern die mir an den Nacken wollen" zu verdrücken.


    Entgegen vielfätigem Rat mir ein WoMo zuzulegen, denke ich auch an einer geführten Tour durch diese
    Region(en) teilzunehmen.

    Wegen der Gesamt-Reisezeit über etwa 8 - 10 Wochen reche ich sehr wahrscheinlich mit auftretenden Beschaffungsproblemen
    für Gas (Flasche), Adblue, usw. und habe noch bedenken.


    Zu dieser Thematik muss ich mich eben noch von Veranstalter und Fahrzeug-Hersteller näher
    beraten lassen.


    Grüße
    Karl

  5. #55
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.743

    Standard AW: geführte Wohnmobilreise ins Baltikum und nach St. Petersburg

    Moin Karl,
    ich gehe mal davon aus, Du hast noch kein eigenes Mobil.
    Dann, für eine Erste Tour hast du dir ganz schön was vorgenommen, so ganz ohne Wohnmobilerfahrungen.

    Zur Tour selbst, st da nichts Schlimmes dran, abgesehen von einem Abstecher nach St. Petersburg - was ich nicht mir dem eigenen Mobil machen würde - ist alles andere ist Europa.
    St. Petersburg würde ich als 2 Tage Ausflug mit einer Reisegesellschaft ab Tallinn buche, dann reicht der Reisepass.

    Zur Fahrt, über Polen - Baltikum - bis Tallinn, mit der Fähre (ca. 130€) nach Helsinki, duch Finnland - zB. an der Russischen Grenze entlang - bid zum Inariesee, dann nach Norwegen zum Nordkapp, zurück durch Norwegen und die Lofoten bis Trondheim.
    Dann evt. weiter durch Norwegen und Dänemark, oder über Schweden, Göteburg Malmö und die Sundbrücken.
    Insgesamt so 9.000km.

    Und zum Ausprobieren, vieleicht mit dem Mietmobil

    Alles ohne Gruppenzwang und ganz easy,
    Volker
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  6. #56
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    13.06.2015
    Beiträge
    21

    Standard AW: geführte Wohnmobilreise ins Baltikum und nach St. Petersburg

    Hallo & moin Volker
    Danke dir für deine Sicht zu meinem Vorhaben.
    Klar, hab ich ein eigenes Mobil mit der im vorigen Post beschr., vielleicht nur
    in D-taugl. Ausstattung.
    Der Tacho steht gerde mal bei etwa 2k KM und fahre
    den doch etwas größeren Kastenwagen zwischenzeitlich lieber und mehr als den PKW.

    Ansonsten bin ich wirklich Neuling und habe bisher noch keine Nacht im Mobil verbracht.

    St. Petersburg kenne ich von einer Schiffsreise über die Ostsee, aber auch diese
    von Dash-Cams auf russ. Straßen aufgenommenen Schreckens-Videos.
    Auch Interessant: für die dortigen Verhältnisse besser ein Miet-Mobil opfern anstatt das eigene....

    Anderseits hab ich natürlich Routen-Pläne über Schweden u. Finnland hoch in den Osten
    Norwegens im Ordner und komme da auf eine ähnliche Strecken-Länge.

    Nun muss ich beide Möglichkeiten doch noch mal gegeneinander abwägen, denn
    Alles ohne Gruppenzwang und ganz easy kommt mir schon sehr entgegen.

    Grüße
    Karl

  7. #57
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    an der Oberweser
    Beiträge
    5.759

    Standard AW: geführte Wohnmobilreise ins Baltikum und nach St. Petersburg

    Hallo Karl! ( mobiltourer )

    Ich bin mal gespannt, ob Du einen Verleiher finden wirst, der so eine Reise überhaupt zulässt. IdR sind die Ausschlüüse von Reisezielen ziemlich eindeutig in den Mietbedingungen.

    Aber, abgesehen von den Filmchen aus russischen Dash-Cam gab es vor nicht all zu langer Zeit mal einen Fernsehbericht über genau diese Reise. Das ging idR über ordentliche Strassen. Durch St. Petersburg ging es mit einem Bus, die Mobile standen auf einem bewachten CP in oder bei St. Petersburg. Allerdings ging es nicht über Finnland sondern Murmansk bis Kirkenes, wo die geführte Tour endete.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  8. #58
    Stammgast   Avatar von Capricorn-CH
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Schweiz / Bodensee (gegenüber Insel Reichenau)
    Beiträge
    1.327

    Standard AW: geführte Wohnmobilreise ins Baltikum und nach St. Petersburg

    Hallo Karl
    Na dann - viel Spass ! Rechne am Grenzübergang nach Russland dann schon mal mit 5-6 Std. Zollabfertigung. Ich hab das mit einem MR-gemacht, 2x russische Grenze, 2x über 5 Std. futsch. Das ist ein richtiges Postenlaufen: Zollareal mit Fahrzeugkontrolle / Passkontrolle / Kontrolle Einreisebewilligung / Versicherung Heimatland nachweisen / Versicherung für Russlandaufenthalt lösen / Versicherung zahlen an einem anderen Schalter / dann wieder zurück und Zahlung bei Versicherung bestätigen lassen / mit den notwendigen Dokumenten nochmal zur Passkontrolle um i.O. Stempel abzuholen / dann Geldwechsel - der ist obligatorisch mit ca. 50 Euro / Stempel dafür abholen und an einem weiteren Schalter alle Dokumente zur Kontrolle vorlegen / zurück zum Auto und Anstehen bis Balken sich öffnet - natürlich nach einer erneuten Ausweiskontrolle und Kontrolle nach importierten Gegenständen und Waren - na Prost mit einem WoMo...... Da du nicht alleine sein wirst bei diesem Prozedere, wirst du als "Unwissender" an jedem Schalter am Ende einer Schlage stehen. Die Schalter sind über die Fläche eines Fussballfeldes verteilt - aber nicht der Reihe nach - du orientierst dich jedesmal wieder neu... Solltest du kurz vor Mittag dort eintreffen - die Schalter schliessen pünktlich für die Mittagspause, in unserem Falle war das bis 14.00h.... NIE WIEDER mit eigenem Fahrzeug - meine Erfahrung !

    PS: mit Vorteil die obligatorische Geldwechslung vorziehen, denn die russische Police musst du in Rubel zahlen, die schicken dich sonst zuerst zum Geldwechsel und du stehst 2x an !
    mit besten Grüssen
    Adrian


    "Ich mag keine Menschen, die überall was suchen, was sie stört. Ich mag Menschen, die überall was finden, was sie fasziniert"

  9. #59
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    13.06.2015
    Beiträge
    21

    Standard AW: geführte Wohnmobilreise ins Baltikum und nach St. Petersburg

    Hallo an alle Russlandfahrer die "Befürworter und Nie wieder-Fraktion"
    Schon interessant was ich bei meiner anscheinend doch recht "flotten" Überlegung Nordkapp via RUS
    noch nicht alles betrachtet habe..., danke aber allen für euere Anwtworten bestens


    @ rundefan
    hab das neue u. eigenene WoMo (KastenWg) für diese Tour vorgesehen und den Hinweis auf ein
    Mietmobil im letzten Post hier eher als spassig verbreitet.

    Schon mal gut der Hinweis auf den guten Straßenzustand, denke aber, dass der Mobilist auch noch
    die anderen Abhängigkeiten wie Flaschengas, Adblue usw. berücksichtigen und nicht übersehen sollte.

    Bei der von einem Anbieter ausgeschriebenen Reise sollte es auch über Karelien, Murmansk weiter nach
    Ost-Norge gehen.....
    Warum denn nicht einmal das völlig unbekannte und Fremde mit allen dabei
    auftretenden Schwierigkeiten erfahren - hat uns nicht das Leben auf solche Anforderungen vorbereitet??

    Die unter # 54 angespr. -nur vielleicht an Jahren ältere Dame- mit Ihrem Reisebericht fordert mich da
    schon ein wenig heraus....

    - anderseits hat mich das Leben eben auch gelehrt, dass es oft besser ist, den Sturm nicht zu suchen,
    sondern zu umfahren, ist von mir bzgl. meines Reise-Charakter noch festzustellen.

    Wie bereits geschrieben bin ich Neuling & Grünschnabel auf allen Ebenen dieser Reise-Variante.

    @ Capricorn, CH
    Danke auch dir mit deinem Beitrag dem ich entnehme alles schon zu kennen, aber ein weiteres mal
    muss nicht sein?

    Wie oben schon beschrieben kann vom WoMo-Fahrer doch eine gewisse Härte und Ruhe bei den nötigen
    und vielleicht mal umfangreicheren, nervigen oder stressigen Prozeduren außerhalb der EU abverlangt
    werden?


    Warum verzichtet der eine oder andere auf vielleicht komfortablen Urlaub im Hotel, bucht auch mal
    eine Bus-Rundreise um nicht so an einen Ort gebunden zu sein kauft sich ein solches Gefährt
    und verabschiedet sich dann und wann vom liebend gerne zu Hause gelassenen bequemen Chaisse-longe...


    Ich hab diese Frage für mich beantwortet, aber meine Akzeptanz-Grenze bei sehr außergewöhnlichen
    Anforderungen an mh von Außen- kenne ich, jenseits des üblichen noch nicht wirklich.

    MR: was ist das?


    Die nun anstehende CMT gibt genüged Informationsmöglichkeit hierüber, zudem bleibt die Möglichkeit,
    sich auch iEU-Intern mit genügend interessante Regionen relativ stressfrei zu bewegen.

    Schaun mer mal sagt FranzL

    Grüße
    Karl

  10. #60
    Stammgast   Avatar von Capricorn-CH
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Schweiz / Bodensee (gegenüber Insel Reichenau)
    Beiträge
    1.327

    Standard AW: geführte Wohnmobilreise ins Baltikum und nach St. Petersburg

    Oh sorry

    MR ist ein Motorrad - Hab praktisch "deine Tour" andersrum gefahren mit dem Motorrad.

    Nie mehr würde ich nicht sagen, aber nie mehr mit eigenem Fahrzeug war gemeint. Übrigens.... die Strassen sind oft 4-5 spurig - eigentlich ganz toll, wenn dir nicht grad -5- nebeneinander entgegenkommen. (Traktor wird vom Oldtimer-Laster überholt, der wiederum von einem neuen Laster, dieser dann vom Kleinwagen und der vom SUV...

    Wird ein Erlebnis werden das du unbedingt machen solltest - du hast Recht gewisse aussergewöhnliche Anforderungen müssen mal sein - sonst hät ich's ja auch nicht gemacht.
    mit besten Grüssen
    Adrian


    "Ich mag keine Menschen, die überall was suchen, was sie stört. Ich mag Menschen, die überall was finden, was sie fasziniert"

Seite 6 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Geführte Touren
    Von MobilLoewe im Forum Geführte Touren im eigenen Wohnmobil
    Antworten: 159
    Letzter Beitrag: 28.02.2017, 06:51
  2. Geführte Touren mit dem Wohnmobil
    Von NadineScheufele im Forum Geführte Touren im eigenen Wohnmobil
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 26.12.2013, 19:27
  3. Wohnmobilreise zum Dümmer See (nie wieder)
    Von SeewolfPK im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.09.2012, 19:14
  4. Geführte Touren - Qualität der Anbieter
    Von MobilLoewe im Forum Geführte Touren im eigenen Wohnmobil
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.03.2011, 13:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •