Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Umfrageergebnis anzeigen: Ich achte - wenn möglich - auf die Herkunft der Produkte, die ich kaufe:

Teilnehmer
27. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, dort wo es Alternativen gibt

    19 70,37%
  • Nein, ich achte in erster Linie auf das Produkt selbst

    8 29,63%
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40
  1. #1
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.351

    Standard Deutsche, kauft deutsche Bananen!

    Hallo zusammen,

    die Diskussion um Apple und anderen Elektronikherstellern in einem anderen Thread veranlasst mich, das Thema mal ein wenig provokant aufzugreifen. Haben die Herstellungsumstände im Ausland (Ausbeutung der Arbeiter, Kinderarbeit usw) Einfluss auf unsere Kaufentscheidung, oder ist das uns völlig egal, Hauptsache Lifestyle?

    Ökonomie ist das eine, was ist aber mit den Menschen, die für uns diese Produkte herstellen? Aber können wir Protektionismus leisten? Können wir Nationalismus über alles stellen, oder muss man mit der vernetzten Realität der Weltwirtschaft leben?

    Wie ist das beim Kauf eines Reisemobils? Hymer wirbt im Heft 12/2012 der promobil auf dreiseitigen Anzeigen auch mit dem Begriff "Made in Germany".

    Ich bin gespannt auf Eure Meinungen!

    Viele Grüße
    Bernd, der MobilLoewe
    Geändert von MobilLoewe (10.11.2012 um 11:59 Uhr) Grund: Ergänzung

  2. #2
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    3.999

    Standard Deutsche, kauft deutsche Bananen!

    BERND - heute - 11.25 hora: Wie ist das beim Kauf eines Reisemobils?

    Selbstverständlich kaufe ich ein deutsches WoMo = deutsche Qualitätsarbeit + deutsche Arbeitskräfte bekommen mein Geld.
    Ob jetzt in dem "deutschen" WoMo die Hälfte oder mehr der Einzelteile aus China kommen oder dort gefertigt werden - ja, das kann ich alternativlos nicht beeinflussen.
    Auch "mußte" ich einen ital. Unterbau nehmen - was ich absolut NICHT wollte - aber auch das war letztendlich alternativlos !!! Schade !!!

    Nicht nur, daß ein deutscher Unterbau mit dem von mir heißgeliebten Stern ca. 10 T € mehr gekostet hätte - das war nicht das Problem - eher, daß man für ein einziges WoMo nicht die ganze Fertigungsstrecke = Fließbandarbeit hätte umstellen können - hier stoßen Serienmodelle schnell an ihre Grenzen - im Gegensatz zu Individualausbauten.
    Geändert von Tonicek (10.11.2012 um 12:00 Uhr)
    Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

  3. #3
    Kennt sich schon aus   Avatar von Bonito1
    Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    473

    Standard AW: Deutsche, kauft deutsche Bananen!

    Mir ist egal, wo das Mobil zusammen gebaut wurde.Im Rahmen der Sparmaßnahmen aller Hersteller und der Globalisierung, weiß eh kaum noch einer, wo die ganzen verbauten Teile herkommen. Wir fahren einen Rapido, diese Modelle werden in Frankreich zusammen gebaut, kämen dieses WoMo aus China, wäre es mir auch egal.

    Gruß

    Andreas

  4. #4
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.351

    Standard AW: Deutsche, kauft deutsche Bananen!

    Hallo Andres,

    dann stimme bitte noch entsprechend ab! Nein, ich achte in erster Linie auf das Produkt selbst

    Übrigens, ich denke da ähnlich wie Toni.

    Viele Grüße
    Bernd

  5. #5
    Kennt sich schon aus   Avatar von Bonito1
    Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    473

    Standard AW: Deutsche, kauft deutsche Bananen!

    erledigt

  6. #6
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    7.848

    Standard AW: Deutsche, kauft deutsche Bananen!

    Also, deutsche Bananen würde ich nicht kaufen. Ich hab mal, glaube ich, auf der Insel Mainau welche gesehen, die waren sehr klein, die aus dem Supermarkt sind schöner und schmecken wahrscheinlich auch besser.
    Wenn man auf "Made in Germany" steht wird es bei immer mehr Produkten immer schwieriger einheimische Produkte zu finden.
    Bekleidung ? Kommt fast alles aus Fernost und ich finde es beschämend wie die Leute dort für ihre Arbeit entlohnt werden. Aber es gibt für den Normalverbraucher kaum Alternativen.
    Was ich niemals kaufen würde : Ein NOKIA Handy . Die haben mal in D produziert, mit Sicherheit jede Menge staatliches Geld dafür bekommen, als dieses verbraucht war- dichtgemacht und über 2000 Menschen auf die Strasse gestellt. Jetzt produzieren sie in Rumänien und Bulgarien und behandeln dort ihre Mitarbeiter schlecht, das war mal in der Presse zu lesen. Ich bin kein Nazi, aber wer in unserem Land die Geschichte damals verfolgt hat und trotzdem ein Nokia- Produkt kauft- das verstehe ich nicht. Wir wissen natürlich nicht wie beispielsweise Samsung mit den Mitarbeitern umgeht, aber wenigstens werden da keine Landsleute ausgebeutet.
    Bei Elektronikartikeln/Unterhaltungselektronik kommt man an Fernost kaum noch vorbei.
    Ausnahme : Mein häuslicher Fernseher ist Made in Germany , von TechniSat, viele Innereien werden wahrscheinlich auch irgendwo im Ausland gekauft. Entwicklung und Produktion findet aber ausschliesslich in D statt. Der Fernseher war teuer, aber technisch bietet er vieles was man anderswo nicht bekam und heute noch nicht bekommt. Er ist inzwischen 4 Jahre alt und noch lange kein alter Hut. Ein echtes Qualitätsprodukt !
    Beim Auto ? Da zeigt sich immer mehr dass auch die Ausländer nichts zu verschenken haben. Wenn vergleichbares zu deutschen Autos angeboten wird kostet es auch nicht viel weniger.

    Mein Wohnmobil ist Made in Germany, bis auf das Basisfahrzeug......und der Kühlergrill desselben ist wieder made in Germany.
    Ein Wechsel des Wohnmobils ist in absehbarer Zeit nicht vorgesehen, im Falle dessen würde ich mich aber auf jeden Fall wieder für ein deutsches Produkt entscheiden.

    Man muss alles von zwei Seiten betrachten : Deutschlands Industrie lebt überwiegend vom Export, der Begriff Made in Germany hat überall auf der Welt großes Ansehen. Wenn uns die Ausländer nichts abkaufen würden könnten wir weder inländische noch ausländische Produkte kaufen.
    Es muß sich alles irgendwie die Waage halten.
    Ich denke in meinem Konsumverhalten schon daran: Ich habe mein Geld in Deutschland verdient und deutsche Arbeitnehmer zahlen meine Rente. Keine Chinesen, Taiwaner, Japaner...
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  7. #7
    Stammgast   Avatar von Womoyo
    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    523

    Standard AW: Deutsche, kauft deutsche Bananen!

    Hymer wirbt im Heft 12/2012 der promobil auf dreiseitigen Anzeigen auch mit dem Begriff "Made in Germany".
    Hallo Bernd!

    In meinem früheren Berufsleben war ich für einen amerikanischen Konzern weltweit tätig, die letzten 15 Jahre in Mittel- und Südamerika. Ich kann dir bestätigen, daß "Made in Germany" weltweit einen sehr guten Ruf hat. Teuer, aber gut. Zum Beispiel gibt es Großbrauereien in China (das frühere Tsingtau), die warten lieber eine 5-jährige Lieferfrist für ihre Hochleistungs-Flaschen-Reinigungs- und Füllmaschine der Fa. Krones ab, als sonst wo auf der Welt eine zu kaufen, oder sie selbst zu bauen. Auch deutsche Facharbeiter und Ingenieure werden im Ausland mit Kusshand unter Vertrag genommen. Ein deutscher Braumeister, der gerade seinen Abschluß gemacht hat, verdient ohne große Schwierigkeiten ein Anfangsgehalt von 15.000,- US$ netto pro Monat. Ich hatte mit meinen Landsleuten vor Ort ständig Kontakt (die Kinder gingen gemeinsam auf die gleiche deutsche Schule vor Ort). Wir können uns wirklich was drauf einbilden. Es gibt wenige Länder, die einen gleich guten Ruf international haben, wie Deutschland und die Deutschen. Mein Arbeitgeber hatte es sich gut überlegt, ob er nach Lateinamerika lieber die eigenen Landsleute schickte oder den viel teureren Deutschen.

    Gruß
    Yo

  8. #8
    Stammgast   Avatar von BRB-Stefan
    Registriert seit
    18.11.2011
    Ort
    Brandenburg an der Havel
    Beiträge
    4.016

    Standard AW: Deutsche, kauft deutsche Bananen!

    In erster Linie achten wir auf das Produkt selbst, so habe ich auch abgestimmt, wobei es natürlich auch auf das Produkt ankommt.
    Lebensmittel (Wurst, Fleisch, Butter, Obst usw.) nehmen wir gern aus Deutschland, wenn möglich aus der Region. Allerdings sind wir auch nicht bereit, den doppelten Preis zu bezahlen ...

    Woher allerdings unser Fernseher kommt, das Radio, der Teppich oder das Sofa ist mir egal. Hier müssen die jeweiligen Dinge funktionieren.

    Das Handy und der "Tablett PC" sollen problemlos arbeiten, ebenso wie der Rechner. Woher sie kommen? Egal.

    Funktionskleidung (z.B. Jack Wolfskin, Mammut) gefertigt in China oder sonst wo - ich bleibe im Regen trocken und bei Kälte warm.
    Ist teures Zeug, aber es erfüllt hervorragend seinen Zweck. Schuhe lassen sich gut laufen und sind Wasserdicht, genau dafür sind sie da.
    Sollte wirklich Kinder die Jacken und Hosen genäht haben können wir es nicht ändern. Ich trage. Auch gern schwedisches Zeugs (z.B. Elkline), aber kommt es wirklich aus Schweden? Nicht, das die es in Finnland fertigen lassen

    Unser Rapido-Reisemobil kommt aus Frankreich. Es ist mit dem Benz- Fahrgestell auf solide deutsche Automobilbauer-Ingeneurskunst aufgebaut.
    Der Aufbau ist den Franzosen sehr gelungen, finden wir. Sie arbeiten leider auch so, wie man es sich manchmal vorstellt ... schluderig und nicht immer liegen die Leitungen nebeneinander ... aber wenigstens ist es schönes Chaos
    Stefan, sehr gern unterwegs mit Kerstin und Rapido 996 MH



    unsere private Homepage mit Reiseberichten und mehr: wiese-mobil.de

  9. #9
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.351

    Standard AW: Deutsche, kauft deutsche Bananen!

    Hallo zusammen,

    warum kaufen wir so gerne Dinge, die wir nicht notwendig zum Leben brauchen?

    Weil viele Dinge heutzutage mehr als nur einen Gebrauchswert besitzen und uns zusätzliche Qualitäten bieten. So werden unsere Hoffnungen und Wünsche in den Produkten eigens inszeniert. Wenn wir etwa die Erwartung haben, Wasser würde uns durchspülen, dann wird die Mineralwasserflasche gestaltet, als handle es sich dabei um ein Heilmittel; haben wir hingegen den Wunsch, erfrischt zu werden, suggeriert das Produktdesign, mit dem Wasser würde man zugleich Power zu sich nehmen. Grundsätzlich liefern gerade alltägliche Produkte starke Interpretationen von Phänomenen oder Tätigkeiten. Damit werden sie zu Trägern von Sinn und man kauft sie umso lieber.
    Mehr Goethe Institut: Konsumkultur: „Ein Produkt kann so subtil inszeniert sein wie eine Skulptur“

    Das Thema ist nicht ganz einfach. Vor etwa 25 Jahren brauchte niemand ein Handy, keiner hat es vermisst. Heute muss es ein Super-Smartphone sein, jetzt mal egal welcher Hersteller. Ich bin fest davon überzeugt, viele lassen sich von der Werbung blenden, was der Markenartikel (der ja nicht schlecht ist, aber überteuert) so alles kann, wird in den Werbespots den Verbrauchern ohne Gnade ständig eingebläut. Schaut man sich um, es gibt wesentliche günstigere gleichwertige Alternativen, ohne z.B. das Krokodil oder sonst was für auffällige Markenzeichen.

    Ein wenig bewusster mit dem Werbeterror umgehen, ein wenig hinter die Kulissen schauen, das ist nicht einfach, aber es ist möglich. Eine gesunde Mischung bei den Kaufentscheidungen unter Berücksichtigung der heimischen (europäischen) Hersteller hilft uns allen, ansonsten geht dieser Staat (Europa) mittelfristig erst recht Pleite! Die Prognose ist nicht rosig, nach einer jüngst veröffentlichten Prognose der OECD wird Deutschland wirtschaftlich massiv verlieren. Angeblich verliert kein anderes Land der Welt so stark wie die Bundesrepublik. Unsere Kinder werden das ausbaden...

    Das war der Kommentar zur Nacht
    Bernd, der MobilLoewe
    Geändert von MobilLoewe (11.11.2012 um 01:18 Uhr) Grund: Ergänzung

  10. #10
    Kennt sich schon aus   Avatar von Bonito1
    Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    473

    Standard AW: Deutsche, kauft deutsche Bananen!

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen


    Ein wenig bewusster mit dem Werbeterror umgehen, ein wenig hinter die Kulissen schauen, das ist nicht einfach, aber es ist möglich. Eine gesunde Mischung bei den Kaufentscheidungen unter Berücksichtigung der heimischen (europäischen) Hersteller hilft uns allen, ansonsten geht dieser Staat (Europa) mittelfristig erst recht Pleite! Die Prognose ist nicht rosig, nach einer jüngst veröffentlichten Prognose der OECD wird Deutschland wirtschaftlich massiv verlieren. Angeblich verliert kein anderes Land der Welt so stark wie die Bundesrepublik. Unsere Kinder werden das ausbaden...

    Das war der Kommentar zur Nacht
    Bernd, der MobilLoewe
    Hallo Bernd,

    hier wird es mir zu politisch und zu provokant ich sehe damit das nächste Streitthema im Vormarsch, deshalb bin ich aus der Runde raus.

    Gruß

    Andreas

Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutsche Märchenstraße und Reisemobile
    Von MobilLoewe im Forum Deutschland
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.06.2011, 09:00
  2. So nicht Herr Resch (..Deutsche Umwelthilfe)
    Von klaus_k im Forum Versicherung und Kfz-Steuer
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.03.2010, 13:31
  3. Deutsche Alpenstrasse
    Von kruse im Forum Deutschland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.03.2010, 14:04
  4. Deutsche Märchenstraße
    Von MobilLoewe im Forum Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 15:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •