Seite 7 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 81
  1. #61
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    3.185

    Standard AW: Ausblasen der Wasserleitung als Frostschutz

    Zitat Zitat von walter7149 Beitrag anzeigen
    Hallo, und wie schmeckt dann der erste Kaffee nach Wiederinbetriebnahme der Frischwasseranlage ?
    Was vereinzelt im Wein als zusätzliche süsse fungiert, spart im Kaffee sicherlich den Zucker.

    Scherz beiseite:

    Ordentlich spülen. Dann wird das schon gehen.

    Ich bin bisher mit Auspusten klargekommen. Bis auf das Wasser am Ventil der Thetford. Da habe ich immer die Verschraubung gelöst und die paar Tropfen Wasser entfernt.


    Gruß

    Frank

  2. #62
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    5.336

    Standard AW: Ausblasen der Wasserleitung als Frostschutz

    Denke nicht, das er Kühlwasserfrostschutz eingefüllt hat, vielleicht Scheibenfrostschutzmischung oder -konzentrat ?

    Vielleicht erfahren wir das noch ?

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  3. #63
    Ist öfter hier   Avatar von mefor
    Registriert seit
    20.10.2015
    Beiträge
    65

    Standard AW: Ausblasen der Wasserleitung als Frostschutz

    Man kann ja als Frostschutz auch Cognac verwenden, dann schmeckt auch der erste Kaffee beim Saisonstart
    Gruß, Lars

  4. #64
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    3.185

    Standard AW: Ausblasen der Wasserleitung als Frostschutz

    Zitat Zitat von mefor Beitrag anzeigen
    Man kann ja als Frostschutz auch Cognac verwenden, dann schmeckt auch der erste Kaffee beim Saisonstart

    Die Lösung bekäme bei mir den ersten Preis, wenn das hier ein Ideenwettbewerb wäre. Allein der Innengeruch den Winter über.............



    Gruß

    Frank

  5. #65
    Ist öfter hier   Avatar von kiekut
    Registriert seit
    05.03.2013
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    94

    Standard AW: Ausblasen der Wasserleitung als Frostschutz

    Ich kipp immer 54prozentigen Rum rein,im Früjahr den ersten Schuss aus der Leitung heiß machen,perfekter Grog!
    Gruß Uwe

  6. #66
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    5.336

    Standard AW: Ausblasen der Wasserleitung als Frostschutz

    Zitat Zitat von FrankNStein Beitrag anzeigen
    Die Lösung bekäme bei mir den ersten Preis, wenn das hier ein Ideenwettbewerb wäre. Allein der Innengeruch den Winter über.............



    Gruß

    Frank
    Hallo, eine gleichwertige Lösung habe ich hier in diesem Forum schon vor sechs Jahren ausführlich beschrieben und wurde von manchem belächelt.

    - https://www.promobil.de/forum/thread...ght=Primasprit

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  7. #67
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    3.185

    Standard AW: Ausblasen der Wasserleitung als Frostschutz

    Danke, Walter, für den Link. Mit dem nötigen Pragmatismus geht viel - auch ohne Raketentechnik oder geheime Formeln.

    Man muss nur ein bisschen selbst denken.


    Gruß

    Frank

  8. #68
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    13.03.2011
    Beiträge
    15

    Standard AW: Ausblasen der Wasserleitung als Frostschutz

    Hallo,

    hier noch eine kleine Ergänzung zu meinem Text:
    Ich nehme einfachen Scheibenwaschwasser-Frostschutz ( bis -20 Grad ).
    Da ich grundsätzlich nach längeren Standzeiten die Leitungen komplett
    1. durchspüle
    2. mit Antikalk- und Desinfektionsmittel ( kein Name - wäre Werbung ) zwei Tage stehen lasse
    3. wieder durchspüle
    verbleibt mit Garantie kein Rest des Frostschutzes in der Leitung.

    Außerdem: Wir nutzen NIE Wasser aus dem Tank für Kaffee- oder Teezubereitung, sondern nur für
    Waschen/Duschen, zum Geschirrspülen und die Toilette.
    Alles Trinkwasser füllen wir zu Hause bzw. unterwegs in 2- bzw. 5-Liter - Kanister.
    Dieses wird spätestens nach zwei Tagen erneuert - dann braucht's keine Silberionen !

    Ich hoffe, Einigen mit meinem Vorgehen für die Praxis geholfen und den Skeptikern Klarheit verschafft zu haben.
    Beste Grüße
    Wolfgang

  9. #69
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    382

    Standard AW: Ausblasen der Wasserleitung als Frostschutz

    https://de.wikipedia.org/wiki/1,2-Propandiol

    Als Lebensmittelzusatz zugelassen, friert bei -60°C, preiswert zu bekommen, keine Materialunverträglichkeiten, mit Wasser problemlos ausspülbar. Wer will gibt einen Hauch Lebensmittelfarbe hinzu, dann sieht man a) wann die Leitungen damit gefüllt sind und b) wann wieder klares Wasser kommt.

    Sicherheitsdatenblatt: https://www.carlroth.com/downloads/s...0340_DE_DE.pdf

    Scheibenwasserfrostschutz.... https://www.idealclean.de/media/impo...er/2049344.pdf einfach mal das Datenblatt im Vergleich zu Propandiol vergleichen. Hat in einem Trinkwassersystem nichts zu suchen... Denn vielleicht atmet man doch ein bisschen Nebel ein... oder putzt sich mal die Zähne. Selbst wenn man es nicht zum "trinken" kochen usw. verwendet!

    Dann doch lieber billigen, trinkbaren Alkohol (Vodka, Korn usw.) einfüllen wenn man schon keine Chemie mag

  10. #70
    Kennt sich schon aus   Avatar von fschuen
    Registriert seit
    16.09.2019
    Beiträge
    169

    Standard AW: Ausblasen der Wasserleitung als Frostschutz

    Zitat Zitat von Buddy1943 Beitrag anzeigen
    2. mit Antikalk- und Desinfektionsmittel ...
    Zusammen ?? Ganz schlechte Idee. Mittel gegen Kalk sind meist sauer, Desinfektionsmittel enthalten häufig Hypochlorit. Zusammen gibt das Chlor, welches sehr giftig ist und für die Mehrheit der Chemikalienunfälle im Haushalt verantwortlich sein dürfte. In kleinen Mengen wirkt es auch sehr korrosiv auf deine Wasserhähne usw., aber nur von innen, sieht man also nicht ...

    Ich selbst mach immer die Wasserhähne auf, und lass sie auf. Damit was kaputtfriert, reicht ja Wasser nicht aus - es muss ja voll mit Wasser und verschlossen sein. Stehendes Wasser gibt es nur in den Syphons, da kommt ein Schuss Spiritus rein und ein Stöpsel drauf.

    Gruss Manfred
    http://www.mobildomizil.de - meine Seiten für Wohnmobilfahrerinnen und -fahrer, vornehmlich solche, die auch gern mal Werkzeug in die Hand nehmen.

Seite 7 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •