Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31
  1. #11
    Stammgast   Avatar von dojojo
    Registriert seit
    18.04.2011
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    4.523

    Standard AW: ... da sollte sich mal etwas ändern ...

    Zitat Zitat von Driving-office Beitrag anzeigen
    ... regelmäßige Führerscheinprüfung/Eignungstest ...

    ... noch mehr bezahlen?
    LG aus DO von Johannes zur Zeit mit einem TPH 50 unterwegs ...

  2. #12
    Stammgast   Avatar von oliwink
    Registriert seit
    11.10.2012
    Beiträge
    694

    Standard AW: ... da sollte sich mal etwas ändern ...

    Zitat Zitat von dojojo Beitrag anzeigen
    ... noch mehr bezahlen?
    Das ist genau das Problem, sobald SICHERHEIT was kostet, will sie keiner mehr haben!

  3. #13
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.060

    Standard AW: ... da sollte sich mal etwas ändern ...

    Zitat Zitat von Driving-office Beitrag anzeigen
    ... regelmäßige Führerscheinprüfung/Eignungstest ...
    Genau!
    Und absolutes Überholverbot für alle WoMos und monatlicher TÜV und wöchentliche ASU und tägliche Urinprobe......... oder hast du das jetzt ernst gemeint?

    Es gibt keine 100%ige Sicherheit, das Leben ist immer ein Risiko. Die Anzahl Gefährdungen durch zu hohes Alter ist dermaßen gering, dass das Geschrei darüber nicht in Relation steht. Ihr lest alle Monat mal was von einem Rentner der Mist gebaut hat. Wie sieht es mit den 10 Millionen Rentner aus, die jeden Tag auf der Straße fahren und man nichts darüber liest?
    Dieser Sicherheitswahn nimmt langsam aber sicher krankhafte Formen an.

    Ich bin noch lange kein Rentner und beruflich sehr viel gefahren. Ich kann überhaupt nicht bestätigen, dass mich Rentner mehr oder öfters in eine Reaktion gedrängt haben, wie alle anderen Autofahrer.

    Einzig bei den Minimalbechschäden ist versicherungstechnisch eine geringe Steigerung im Alter zu erkennen. Aber diese rechtfertigt doch keine permanente Wiederholung von Fahrprüfungen.
    Es gibt Menschen die das Leben locker meistern aber in Prüfungen prinzipiell versagen. Wollt ihr die jetzt wirklich alle Jahre neu piesacken?

    Und bevor ich mich über die wenigen Einzelfälle aufrege, die mal für ein paar Sekunden das Tatü hinter ihnen nicht erkennen, wünsche ich mir lieber dass man endlich im Stau von selbst eine Rettungsgasse bildet und nicht auf 1m an den Vordermann heranfährt. Damit wäre allen "Tatüüs" mehr geholfen.

    Wobei ich es schon angebracht finde, dass man einen Autofahrer hart bestraft, wenn dieser einen Rettungseinsatz grob behindert. Und dazu gehört schon der regelmäßige Blick in den Rückspiegel.
    Geändert von raidy (03.11.2012 um 17:42 Uhr)

  4. #14
    Stammgast   Avatar von dojojo
    Registriert seit
    18.04.2011
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    4.523

    Standard AW: ... da sollte sich mal etwas ändern ...

    Zitat Zitat von oliwink Beitrag anzeigen
    Das ist genau das Problem, sobald SICHERHEIT was kostet, will sie keiner mehr haben!

    es kommt drauf an: bei Leuten, die zb. Gefahrgüter transportieren, halte ich es für sinnvoll. Oder Busfahrer. Keine Untersuchung kann Fehlverhalten verhindern, welches absichtlich oder versehentlich passiert(menschliches Versagen). Das Alter ist hierbei egal!
    LG aus DO von Johannes zur Zeit mit einem TPH 50 unterwegs ...

  5. #15
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.060

    Standard AW: ... da sollte sich mal etwas ändern ...

    Zitat Zitat von oliwink Beitrag anzeigen
    Das ist genau das Problem, sobald SICHERHEIT was kostet, will sie keiner mehr haben!
    ..... sagte der Camper und steckte sein nicht Normgerechtes 1,5mm² Rasenmäherkabel samt nicht wasserfesten Adaptern in die Stromsäule.

    Sicherheit ist richtig und wichtig. Aber es wird immer ein Abwägung zwischen Aufwand und Sinn bleiben.
    Und ich glaube nicht an den Sinn von permanenten Nachprüfungen für Privatleute. Man strengt sich einen Tag an und macht dann weiter wie immer. Sie USA Car Licence.
    Geändert von raidy (03.11.2012 um 23:29 Uhr)

  6. #16
    Gesperrt  
    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    592

    Standard AW: ... da sollte sich mal etwas ändern ...

    So ähnlich wie bei uns Busfahrern?Das wäre aber ein teurer Spaß!

    Gruß Arno

  7. #17
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.003

    Standard AW: ... da sollte sich mal etwas ändern ...

    Hier mal kurz eine andere Version zum Thema Blaulicht :
    Als ich noch berufstätig war konnte ich folgendes beobachten :
    Sehr oft fuhr ein BRK- Rettungswagen auf der Strasse vor unserem Firmengelände vorbei, mit Tatü+tata und Blaulicht. Die Uhrzeit war fast immer die gleiche, Vormittags ca. 10.°° Uhr.
    Es drängte sich bald ein Verdacht auf der auch bestätigt wurde : Der "Einsatz" führte zu einem Metzgerladen ca. 1 Kilometer entfernt. Dort stand der Einsatzwagen, nun ohne Licht und Ton, die Besatzung stand am Tresen und kaufte Brotzeit......
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  8. #18
    Stammgast   Avatar von Frenzi
    Registriert seit
    17.01.2012
    Ort
    Breckerfeld
    Beiträge
    2.886

    Standard AW: ... da sollte sich mal etwas ändern ...

    Nun will ich mich mal mit meiner 25-jährigen Berufserfahrung im Rettungsdienst und Feuerwehr zum Thema melden, auch wenn es zeitweise abgedriftet ist...

    Ich habe schon ALLES im Einsatzdienst erlebt.

    Beispiel: Wir fahren mit mehreren Einsatzfahrzeugen zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Autobahn. Um unser Durchkämpfen durch den zu erwartenden Rückstau zu erleichtern, fahren wir mit unseren Großfahrzeugen so, dass der noch rollende Verkehr hinter uns bleibt. Was passiert: Wir bekommen von hinten von einem rastlosen Raser Lichthupe und Blinker links! Er drängt unser Fahrzeug ab und nötigt uns zur Vollbremsung.

    Anderes Beispiel: Mit dem Rettungswagen durch die Stadt. Vor der roten Ampel eine Frau direkt vor uns. Sie weigert sich strikt, nur einen Zentimeter über die Haltelinie zu fahren, fährt stattdessen auf eine Verkehrsinsel hoch, zerstört sich den Unterboden und kollidiert mit dem Ampelmast.

    In der ganzen Zeit sind Autofahrer, die aufgrund sehr lauter Musik die Einsatzfahrzeuge nicht wahrgenommen haben, eine sehr geringe Ausnahme. Viel hinderlicher ist die Hilflosigkeit der Fahrzeugführer, mit der Situation eines Einsatzfahrzeuges hinter sich klar zu kommen.
    Sie geraten in Panik und verhalten sich nicht vorhersehbar. Und das hat nichts mit Alter zu tun.... Hier hilft nur eine gute und wiederholte Ausbildung.

    Hier mein Tipp: Nimmt man ein Fahrzeug direkt hinter sich wahr und hat keine Chance rechts anzuhalten, eher Gas geben und mit dem Blinker der Besatzung des Einsatzfahrzeuges frühzeitig das Einscheren in eine Lücke signalisieren. Besser als stures Anhalten.

    Jugendliche mit zu lauter Musik einen Strafzettel zu verpassen ist zwar eine gute Idee, lässt sich aber in der Praxis kaum durchsetzen, Weil uns das Wohl des Bürgers stets wichtiger ist, haben wir meistens keine Zeit, uns auf eine Anzeige eines Fahrers einzulassen. Wir ärgern uns und fahren weiter.

    Die von Franz beschriebene Situation kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Wenn es überhaupt zutrifft und keine Einzelsituation war (Einsatzfahrten werden auch schon mal über Funk abgebrochen), kann es nur eine Ausnahme einer äußerst dummen und blauäugigen Besatzung sein, die sich dadurch auf sehr dünnes Eis begeben hat. Würde das bei uns bekannt, würde die Besatzung ein Disziplinarverfahren bekommen. In der Heimat von Franz (dort sollte der Rettungsdienst nicht von Feuerwehrbeamten, sondern von Angestellten des DRK oder einer anderen Hilfsorganisation gefahren werden), würde das ggf. sogar eine Entlassung bedeuten.

  9. #19
    Stammgast   Avatar von ctwitt1
    Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    958

    Standard AW: ... da sollte sich mal etwas ändern ...

    In letzter Zeit, habe ich auch festgestellt, dass Luxus ( da haben wir das Unwort wieder) autos nach aussen so gut Akustisch abgeschirmt sind (doppelglas) das man fast nichts mehr hören kann. Es ist einfach still im Innentaum.

    Thorsten

  10. #20
    Stammgast   Avatar von Driving-office
    Registriert seit
    17.01.2011
    Beiträge
    1.380

    Standard AW: ... da sollte sich mal etwas ändern ...

    Zitat Zitat von ctwitt Beitrag anzeigen
    In letzter Zeit, habe ich auch festgestellt, dass Luxus ( da haben wir das Unwort wieder) autos nach aussen so gut Akustisch abgeschirmt sind (doppelglas) das man fast nichts mehr hören kann. Es ist einfach still im Innentaum.

    Thorsten
    Aber auch Luxus-Autos haben Rück- & Seitenspiegel.
    Der Rest ist wieder im Verantwortungsbereich des Fahrzeugführers..... wenn denn geeignet

    Grüße

    Sascha
    Grüße aus dem driving-office

    "Nur wer reist, kommt auch ans Ziel"

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wer sollte Zubehör einbauen?
    Von Reiselust im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.07.2015, 14:37
  2. Avatar / Profilbild ändern
    Von Waldbauer im Forum So funktioniert unser Forum
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 16.10.2014, 22:36
  3. Etwas Neues.
    Von KuleY im Forum Lob, Kritik und Verbesserung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.09.2011, 12:01
  4. Finde die Möglichkeit die Signatur zu ändern nicht mehr
    Von kisterl im Forum So funktioniert unser Forum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.02.2011, 17:00
  5. Etwas Neues
    Von seemann2 im Forum Reisemobile
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.03.2009, 21:18

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •