Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Umfrageergebnis anzeigen: Tempolimit

Teilnehmer
61. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Nein, bloss nicht

    18 29,51%
  • Ja, unbedingt

    8 13,11%
  • bis 120 km/h

    3 4,92%
  • Bis 130 km/h

    32 52,46%
  • Bis 140 km/h

    1 1,64%
  • Für Reisemobile 100 km/h

    8 13,11%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 1 von 8 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 79
  1. #1
    Kennt sich schon aus   Avatar von Bonito1
    Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    473

    Standard Tempolimit auf deutschen Autobahnen

    Hallo Camper,

    ich weiß ,ich weiß.... es ist ein emotionales Thema, aber ich möchte gerne Eure Meinung dazu wissen, wer wäre denn für ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

    Ihr könnt dazu abstimmen.

    Ich wäre für ein Tempolimit, dann hört der Kampf der Stärkste oder der Schnellste zu sein endlich auf. Die Umweltaspekte lasse ich mal außen vor, mir gehts um die reine Sicherheit und um ein Miteinander und nicht Gegeneinander.


    Ich fande dazu auch einen für mich interessanten Artikel bei heise.de

    http://www.heise.de/tp/artikel/37/37578/1.html

    Gruß

    Andreas


    Hinweis:

    mit der Umfrage wird leider nichts, denn der Server hat scheinbar seine eigene Meinung, nun kann ich diese nicht mehr hinzufügen, echt Klasse, ein danke schön an die Gestalter der Website........
    Geändert von Bonito1 (27.10.2012 um 10:48 Uhr) Grund: website war eingefroren....

  2. #2
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.811

    Standard Tempolimit auf deutschen Autobahnen

    Hallo zusammen,

    ich greife das Thema von Andreas auf und habe dazu eine Umfrage erstellt, da die von Andreas nicht geklappt hat.

    Auf jeden Fall bin ich seit langer Zeit für ein Tempolimit für Reisemobile bis 3,5 Tonnen! Was ich da manchmal an Raserei erlebe, 150 km/ sind nicht selten. Dann graust es mir, wenn ich an die langen Bremswege denke oder an das Fahrverhalten bei plötzlichen Ausweichmanövern. Das alles für minimale Zeitvorteile. Außerdem steigt der Spritverbrauch mit steigender Geschwindigkeit überproportional an.

    Empirisch lässt sich beobachten dass ein zeitlicher Vorteil durch schnelles Fahren nur in seltensten Fällen eintritt. Am besten macht man sich selbst ein Bild davon indem man zwei Vergleichsfahrten (schnell/langsam) hinsichtlich Zeitaufwand und Spritverbrauch erfasst. Das überraschende Ergebnis: 10% Zeitersparnis stehen häufig 20-30% Mehrverbrauch gegenüber. Dieser Effekt verstärkt sich besonders bei Wegstrecken mit verkehrsreichem Autobahnanteil. Also: Lieber rechte Spur mit konstant 90 km/h fahren als hektische Brems- und Beschleunigungsvorgänge auf der linken Spur.
    Quelle und mehr

    Das bestätigt meine Erfahrung, ich rolle in der Regel mit 95 km/h (GPS, Tacho knapp 100 km/h) daher, sehr angenehm und entspannend.

    Viele Grüße
    Bernd, der MobilLoewe
    Geändert von MobilLoewe (27.10.2012 um 11:02 Uhr) Grund: Ergänzung

  3. #3
    Kennt sich schon aus   Avatar von Bonito1
    Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    473

    Standard AW: Tempolimit auf deutschen Autobahnen

    Hallo Bernd,

    danke für deine schnelle HIlfe. sollten nun noch Reste von meiner erstellten Umfrage erscheinen, kannst Du diese löschen.

    Danke nochmals.

    Gruß

    Andreas

  4. #4
    Stammgast   Avatar von Driving-office
    Registriert seit
    17.01.2011
    Beiträge
    1.372

    Standard AW: Tempolimit auf deutschen Autobahnen

    Die meisten "Raser" fahren aber nicht wegen dem Zeitgewinn schnell, sondern weil es einfach Spaß macht
    Wenn ich einen Porsche oder ähnlich hätte, von mir aus auch BMW M5, Mercedes AMG etc, dann würde ich auch aufs Pedal drücken.
    Und meisten Unfälle zumindest auf Autobahnen passieren ja nicht durchs "Rasen" auf freigegeben Bereichen, sondern im Bereich der Auffahrt, Baustellen oder eben ignorieren von Limits (Geschwindigkeit, Regen etc).
    Wer sich durch schnelle Autos bedroht fühlt, kann das doch selbst beeinflussen. Warum z.B. gibt man nicht auf dreispurigen Autobahnen einfach der linken Spur eine Mindestgeschwindkeit vor, z.B. 150 km/h?
    Dann würde man vermeiden, dass wenn sich zwei LKWs überholen dann noch der Kastenwagen oder wer auch immer die linke Spur mit 110 blockiert.
    Oder die Mittelspurfahrer bei freier Autobahn, die mit 100 dahinzotteln und selbst mich mit meinen 109 auf die linke Spur zwingen, wo die Porsches & Co mit 200 angeflogen kommen.
    Also ich bin gegen ein generelles Tempolimit, das unsere Straßenverkehrsordnung genug Reglungen für ein funktionieren bereit hält; es müssten sich nur alle daran halten.

    Grüße

    Sascha
    Grüße aus dem driving-office

    "Nur wer reist, kommt auch ans Ziel"

  5. #5
    Kennt sich schon aus   Avatar von Bonito1
    Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    473

    Standard AW: Tempolimit auf deutschen Autobahnen

    Wer sich durch schnelle Autos bedroht fühlt, kann das doch selbst beeinflussen. Warum z.B. gibt man nicht auf dreispurigen Autobahnen einfach der linken Spur eine Mindestgeschwindkeit vor, z.B. 150 km/h?


    Hallo Sascha,


    ich fühle mich weder genötigt noch bedroht.....wenn Du auf der linken Fahrspur eine Mindestgeschwindigkeit von 150 km/h vorschlägst, dann wird das eine Spur für Raser, , Es funktioniert im Ausland auch, dort fahren auch Porsche und andere Autos....130km/h oder was auch immer erlaubt ist.

    Gruß

    Andreas

  6. #6
    Stammgast   Avatar von Driving-office
    Registriert seit
    17.01.2011
    Beiträge
    1.372

    Standard AW: Tempolimit auf deutschen Autobahnen

    Ich habe nur meine gefragte Meinung kundgetan, warum "abgelehnt"?
    Freie Meinungsäußerung ist was anderes...
    Du kannst ja auch ins Ausland ziehen, wenn Du für Tempolimit bist; wir haben in der EU freies Wohn- & Arbeitsrecht

    Gruß

    Sascha
    Grüße aus dem driving-office

    "Nur wer reist, kommt auch ans Ziel"

  7. #7
    Kennt sich schon aus   Avatar von Bonito1
    Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    473

    Standard AW: Tempolimit auf deutschen Autobahnen

    Hallo Sascha,

    jeder sollte seine Meinung hier vertreten, das akzeptiere ich und finde es auch gut und halte das für sehr wichtig und richtig! Davon lebt das Forum.
    Ich vertrete auch nur meine Meinung , nix für ungut

    Ich habe erwartet, dass das Thema hohe Wellen schlägt und auch den letzten hinter dem Ofen hervorlockt.

    Gruß

    Andreas
    Geändert von Bonito1 (27.10.2012 um 13:33 Uhr)

  8. #8
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    7.953

    Standard AW: Tempolimit auf deutschen Autobahnen

    Zitat Zitat von Bonito Beitrag anzeigen

    Ich habe erwartet, dass das Thema hohe Wellen schlägt und auch den letzten hinter dem Ofen hervorlockt.

    Gruß

    Andreas
    Heute ist ein Wetter wo man gern hinterm Ofen sitzt......mich hast Du schon hervorgelockt.
    Ich bin gegen ein generelles Tempolimit. Notorische Raser halten sich sowieso nicht dran.
    Wieviel % des deutschen Strassennetzes sind noch nicht mit einem Tempolimit belegt ?
    Nur ein äußerst geringer Anteil !

    Warum sollte jemand auf einer wenig befahrenen Autobahn auf 130 oder was auch immer eingebremst werden ?
    Technisch hochentwickelte Autos vom Schlag eines Porsche, Ferrari oder auch adäquates von Mercedes oder BMW und vielen anderen sind hervorragende Ingenieurleistungen, ebenso entsprechende Motorräder. Warum sollte man die Leistungsfähigkeit dieser hochkarätigen Technik nicht auf entsprechenden Strassen auskosten dürfen ?
    Warum sollte jemand nicht mal 200 km/h oder mehr fahren dürfen wenn es die Verkehrsverhältnisse erlauben und sein Fahrzeug (und auch der Fahrer !) dazu in der Lage ist ?
    Mein PKW ("Kompaktklasse", 109 PS) läuft bereits über 190 km/h, einmal hab ichs ausprobiert, nun weiß ich es und es interessiert mich nicht mehr.
    Die Gefahr auf Autobahnen liegt doch nicht in der gefahrenen Geschwindigkeit sondern in der Unachtsamkeit und mehr noch in der Rücksichtslosigkeit mancher Verkehrsteilnehmer. LKW dürfen nur 80 km/h fahren und trotzdem sind viele LKW Verursacher von schweren Unfällen. Auch 80 km/h können schon "gerast" sein. Zu dichtes Auffahren, einfach nicht aufpassen und Rechthaberei sind doch die Ursachen, unabhängig von der gefahrenen Geschwindigkeit.
    Mich persönlich würde ein Tempolimit eigentlich nicht berühren, mit dem Wohnmobil fahre ich nicht schneller als 100 km/h und mit dem PKW kaum auf Autobahnen. Und wenn, dann auch nicht zu schnell, vor allem wegen der Kraftstoffkosten.
    Aber wer will und kann der sollte von mir aus auch dürfen.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  9. #9
    Stammgast   Avatar von Ralf_B
    Registriert seit
    11.09.2012
    Ort
    Wartburgkreis
    Beiträge
    3.104

    Standard AW: Tempolimit auf deutschen Autobahnen

    Zitat Zitat von Driving-office Beitrag anzeigen
    Die meisten "Raser" fahren aber nicht wegen dem Zeitgewinn schnell, sondern weil es einfach Spaß macht
    Wenn ich einen Porsche oder ähnlich hätte, von mir aus auch BMW M5, Mercedes AMG etc, dann würde ich auch aufs Pedal drücken.
    Und meisten Unfälle zumindest auf Autobahnen passieren ja nicht durchs "Rasen" auf freigegeben Bereichen, sondern im Bereich der Auffahrt, Baustellen oder eben ignorieren von Limits (Geschwindigkeit, Regen etc).

    Sascha
    Hallo Sascha,
    Du sagst die meisten Raser fahren aber nicht wegen dem Zeitgewinn schnell, sondern weil es einfach Spaß macht, dann sollen sie auf eine Rennstrecke fahren, wie ich es auch getan habe um schnell zu fahren, als ich noch gesund war. Wieviel Prozent der Autofahrer fährt denn schnell über 130 km/h, auf den ganzen Verkehr gerechnet?
    Ich bin für 130 km/h generell, weil ich laut Führerscheinbeiblatt auch nicht schneller fahren darf und fahre auch nur ca. 100 km/h.

    Viele Grüsse aus Thüringen von Ralf,
    Webmaster der Website "Reisemobil trotz Handicap".
    www.reisemobil-handicap.de

    Ich fahre einen Bürstner Nexxo t 660, auf Fiat Ducato Automatik, 160 PS, 3500kg zGG, Bj. 2010.
    Geändert von Ralf_B (27.10.2012 um 16:35 Uhr)

  10. #10
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.811

    Standard AW: Tempolimit auf deutschen Autobahnen

    Hallo zusammen,

    ich bin für ein generelles Limit auf Autobahnen von 120 oder 130 km/h, weil es ökologisch sinnvoll ist und absolut ausreichend ist. Es würde die vielen Raser bremsen, die mit sehr hohen Geschwindigkeiten meinen, sie hätten die Autobahn für sich gepachtet.

    Geht es nur mir so, oder reist man auf den Autobahnen im Ausland nicht entspannter? Ich finde es angenehmer und weitaus weniger stressig im Ausland auf der Autobahn zu fahren, weil die meisten ein gleichmäßiges Tempo fahren und man so viel flüssiger und entspannter unterwegs ist.

    Ich war diese Tage mit dem Pkw unterwegs, an einem Tag 450 km. Was ich da wieder gesehen habe, bei 180 km/h dem Vordermann auf eine Wagenlänge aufgefahren, Lichthupen und gestikulierend hinter dem Steuer. So was habe ich kürzlich in Italien nicht nie gesehen, obwohl sich dort auch nicht alle an das Tempolimit halten, aber weit weit überwiegend.

    Die Argumentation Deutschlands Autoindustrie würde beeinträchtigt, zieht nicht, schließlich fahren die schnellen deutschen Autos in der ganzen Welt.

    Es grüßt
    Bernd, der MobilLoewe

Seite 1 von 8 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abstand halten auf Autobahnen
    Von ctwitt im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.11.2013, 17:10
  2. Italien: Höhere Mautgebühren auf Autobahnen
    Von MobilLoewe im Forum Maut
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.02.2011, 14:12
  3. WINGAMM Rückzug vom deutschen Markt?
    Von kdwmobil im Forum Reisemobile
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.08.2007, 07:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •