Seite 6 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 63
  1. #51
    Daeter
    Gast

    Standard AW: BSI warnt vor hochkritischer Java-Lücke - auch Zuhause!

    Zitat Zitat von dojojo Beitrag anzeigen
    Hallo

    damit kann ich nichts anfangen.

    Touch any key heißt für mich: berühre einen Schlüssel. Strg heißt Steuerung; Alt - keine Ahnung; Entf heißt wohl entfernen, ich nehme an als Tastenkombination.
    berühre eine Taste....

  2. #52
    Stammgast   Avatar von dojojo
    Registriert seit
    18.04.2011
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    4.522

    Standard AW: BSI warnt vor hochkritischer Java-Lücke - auch Zuhause!

    ah ja, keyboard - Tastenbrett, stimmt. Aber Schlüssel im englischen heißt ähnlich.. !?
    LG aus DO von Johannes zur Zeit mit einem TPH 50 unterwegs ...

  3. #53
    Daeter
    Gast

    Standard AW: BSI warnt vor hochkritischer Java-Lücke - auch Zuhause!

    Zitat Zitat von dojojo Beitrag anzeigen
    ah ja, keyboard - Tastenbrett, stimmt. Aber Schlüssel im englischen heißt ähnlich.. !?

    g.g...ganz genau...

  4. #54
    Stammgast   Avatar von dojojo
    Registriert seit
    18.04.2011
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    4.522

    Standard AW: BSI warnt vor hochkritischer Java-Lücke - auch Zuhause!

    Danke

    hat noch jemand was zur Java-Lücke zu sagen ...
    LG aus DO von Johannes zur Zeit mit einem TPH 50 unterwegs ...

  5. #55
    Stammgast   Avatar von SeewolfPK
    Registriert seit
    01.10.2011
    Ort
    Emden
    Beiträge
    1.688

    Standard AW: BSI warnt vor hochkritischer Java-Lücke - auch Zuhause!

    wait for update
    Gruß von Paul
    Wenn unterwegs, dann im Carthago Chic T 4.9 mit der lieben Karin.
    Wir grüßen auf diesem Wege alle Forenuser, auch wenn wir nicht persönlich jeweils begrüßen, sind uns alle im Forum Willkommen.
    http://www.seewolfpk.de

  6. #56
    Daeter
    Gast

    Standard AW: BSI warnt vor hochkritischer Java-Lücke - auch Zuhause!

    Hi,
    Apple hat heute ein update rausgehauen.


    Updates für Java SE 6 und iMovie 9 von Apple

    Apple hat am Mittwochabend zwei Updates für Java SE 6 veröffentlicht. Das "Java für Mac OS X 10.6 Update 10" setzt 10.6.8 voraus, "Java for OS X 2012-005" ist wiederum für Lion und Mountain Lion gedacht – beide rund 70 bis 80 MByte große Aktualisierungen bringen Java SE 6 auf den aktuellen Stand von Version 1.6.0_35. Dies schließt eine Schwachstelle, die für sich allein nicht ausnutzbar ist und von Oracle mit einem Schweregrade von 0.0 klassifiziert worden war. Das Update deaktiviert das Ausführen von Java-Applets in Browsern – Apple empfiehlt deshalb, vor der Installation alle offenen Browser zu beenden.

  7. #57
    Kennt sich schon aus   Avatar von yogi1
    Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    275

    Standard AW: BSI warnt vor hochkritischer Java-Lücke - auch Zuhause!

    Hier scheint es ja noch einige zu geben, die überhaupt nichts über Computer wissen.

    Für die also hier ein Schnellkurs. (Hinweis: der Kurs ist schon etwas älter, Zahlen müssten erneuert werden.)

    Hier noch ein paar Tips, was man beim Umgang mit Computern unbedingt wissen muss:

    Den meisten von uns ist klar, dass das englische Wort Computer vom Verb compute (rechnen, schätzen) kommt, dass ein Computer also ein Rechner oder Schätzer ist. Aber noch immer gibt es viele Zeitgenossen, die vielleicht gerade erst anfangen, sich mit diesem komplexen Thema etwas näher zu befassen. Dieser Artikel soll all jenen helfen, die nicht mit einem Spielbuben (Game Boy) aufgewachsen sind und die nicht schon von Kind auf all diese verwirrenden Begriffe wie eine Muttersprache auf natürlichem Wege erlernen konnten.

    Mutterbrett und Riesenbiss
    Beginnen wir vielleicht mit den einfachen Dingen, die wir sehen, anfassen und damit auch noch begreifen können! Alle Bausteine eines Schätzers werden als Hartware (hardware) bezeichnet. Es ist sehr wichtig, dass man bei der Auswahl der Hartware sorgsam ist, denn nur auf guter Hartware kann die Weichware (software) richtig schnell laufen. Bei der Hartware ist das Mutterbrett (motherboard) von besonderer Bedeutung. Das Mutterbrett soll unter anderem mit einem Schnitzsatz (chip set) von Intel ausgerüstet sein. Damit auch anspruchsvolle Weichware gut läuft, müssen mindestens 256 Riesenbiss (megabyte) Erinnerung (memory) eingebaut sein. Natürlich gehört neben dem 3 1/2-Zoll Schlappscheibentreiber (floppy disk drive) auch ein Dichtscheiben-Lese-nur-Erinnerung (CD-ROM: Compact-Disc-Read-Only-Memory) zur Grundausrüstung. Eine Hartscheibe (harddisk) mit hundert Gigantischbiss (gigabyte) dürfte für die nächsten zwei bis drei Jahre ausreichend Platz für Weichware und Daten bieten. Wenn wir unseren persönlichen Schätzer (PC) auch zum Spielen benutzen wollen, sollten wir uns neben der Maus auch noch einen Freudenstock (joystick) und ein gutes Schallbrett (soundboard) anschaffen..

    Winzigweich und Kraftpunkt
    So, damit sind nun die optimalen Grundlagen für Einbau und Betrieb der Weichware geschaffen! Damit die Weichware auf unserer Hartware überhaupt laufen kann, braucht es ein Betriebssystem. Es empfiehlt sich heute, ein solches mit einem graphischen Benutzer-Zwischengesicht (graphical user interface) zu installieren. Besonders weit verbreitet sind die Systeme Winzigweich-Fenster 2000 (Microsoft Windows 2000) und das neuere Fenster 2003 des gleichen Herstellers. Für Leute, die mit ihrem Schätzer anspruchsvolle Arbeiten erledigen wollen, gibt es unter Fenster 2000 das berühmte Büro fachmännisch 2000 (Office professional 2000). Dieses Erzeugnis besteht aus den neuesten Ausgaben der Weichwaren Wort, Übertreff, Kraftpunkt und Zugriff (Word, Excel, Powerpoint und Access). Damit stehen dem Benutzer alle wichtigen Funktionen wie Wortveredelung (word processing), Ausbreitblatt (spreadsheet), Präsentationsgraphik und Datenstützpunkt-Behandlung (database management) zur Verfügung.

    Aufsteller und Einsetzer
    Wer selbst gerne Anwendungen entwickelt, kann dies unter Fenster beispielsweise mit dem modernen Sichtbar Grundlegend (visual basic) tun. Natürlich gibt es vor dem Gebrauch auch gewisse Hindernisse zu überwinden. Die Weichware muss zuerst via Aufsteller (setup) oder Einsetzer (install) auf der Hartscheibe eingerichtet werden. Das kann sehr viel Zeit brauchen, wenn sie ursprünglich auf Schlappscheiben geliefert wurde. Das Einrichten ab Dichtscheibe ist sehr viel angenehmer und schneller. Leider stellen aber auch hier die Aufsteller oft Fragen, die von vielen unverständlichen Begriffen nur so wimmeln. Aber die wollen wir uns ein andermal vornehmen.


    So, nun wissen es alle

    Gruss
    yogi
    Solange ich Womo/Wowa reise, habe ich keine Zeit um alt zu werden!
    http://www.ej-auf-tour.ch/

  8. #58
    Stammgast   Avatar von dojojo
    Registriert seit
    18.04.2011
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    4.522

    Standard AW: BSI warnt vor hochkritischer Java-Lücke - auch Zuhause!

    Schön! Jetzt weis ich schon mal etwas bescheid.
    LG aus DO von Johannes zur Zeit mit einem TPH 50 unterwegs ...

  9. #59
    Stammgast   Avatar von mobbell
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    1.917

    Standard AW: BSI warnt vor hochkritischer Java-Lücke - auch Zuhause!

    Zitat Zitat von yogi Beitrag anzeigen
    Hier scheint es ja noch einige zu geben, die überhaupt nichts über Computer wissen.
    ............................

    So, nun wissen es alle

    Gruss
    yogi
    Schön geschrieben,,,,,und komplett verständlich...
    Wohnmobilfreundliche Grüße

    Günter mit Renate
    unterwegs mit CI Wilk Aventura 675 MF mit Fiat 230, 85 kW, 2,5 l und Alko-Fahrgestell BJ 1995, 3,85 t , Euro 1

  10. #60
    Stammgast   Avatar von SeewolfPK
    Registriert seit
    01.10.2011
    Ort
    Emden
    Beiträge
    1.688

    Standard AW: BSI warnt vor hochkritischer Java-Lücke - auch Zuhause!

    Zitat Zitat von yogi Beitrag anzeigen
    Den meisten von uns ist klar, dass das englische Wort Computer vom Verb compute (rechnen, schätzen) kommt, dass ein Computer also ein Rechner oder Schätzer ist.
    Ich lach mich weg, dabei dachte ich immer Computer, wenn ich es ausgesprochen höre, dann höre ich Komm Puter, wäre ein Lockruf für das entsprechende Tier.
    Gruß von Paul
    Wenn unterwegs, dann im Carthago Chic T 4.9 mit der lieben Karin.
    Wir grüßen auf diesem Wege alle Forenuser, auch wenn wir nicht persönlich jeweils begrüßen, sind uns alle im Forum Willkommen.
    http://www.seewolfpk.de

Seite 6 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Entsorgungsstation für Zuhause
    Von Armin im Forum Ver- und Entsorgung und Toiletten im Wohnmobil
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.08.2012, 08:33
  2. Auch ich bin neu in dieser Runde
    Von Schecki44 im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.05.2012, 11:00
  3. Ich bin auch neu hier ...
    Von Brenzel im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.02.2012, 12:03
  4. Auch neu hier
    Von RABO89 im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.11.2011, 18:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •