Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 49
  1. #21
    Stammgast   Avatar von Frenzi
    Registriert seit
    17.01.2012
    Ort
    Breckerfeld
    Beiträge
    2.886

    Standard AW: Geführte Touren mit dem Wohnmobil

    Zitat Zitat von dojojo Beitrag anzeigen
    Hallo

    vielleicht paßt das auch dazu: heute Abend um 22.00 Uhr im 3. TV-Programm: ein Bericht über geführte Touren; durch die Mongolei.
    Hallo Johannes,
    Danke für den Tipp. Interessante Sendung!

  2. #22
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.562

    Standard AW: Geführte Touren mit dem Wohnmobil

    Wir reisen gerne individuell, aber diese Reise könnte mich interessieren: Griechische Inseln.

    Vor der Mittelmeerküste Griechenlands erhebt sich eine Inselwelt, die sich am besten beim Inselhopping erleben kann. Aber ich zweifele, ob wir individuell innerhalb eines Monats so viel Disziplin aufbringen und die vielen Fähren gebucht bekommen. Da wäre eine geführte Tour eine Erleichterung. Auch bei den gestiegenen Fährpreisen in Griechenland ist der Gesamtpreis von 4.700 Euro (über 7 Meter-Mobil) nicht von Pappe.

    Es grüßt
    Bernd, der MobilLoewe

  3. #23
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.013

    Standard Geführte Touren mit dem Wohnmobil

    BRB-Stefan: . . . 13 Mobile, wie bei Franz, finde ich schon sehr viel . . .

    Ja, Du hast völlig recht. Ideal ist es mit 3 - 4 WoMo's + was wichtig ist, alle gleichberechtigt und alle zahlen das Gleiche, nicht wie bei Franz, der 4000 zahlt und SIWA fährt dann mit der GOLDENEN Nase durch die Gegend. Solche Leute oder Kumpane suche ich noch, mit denen man so etwas machen kann: 3 - 4 Mobile in aller Ruhe, nicht viel planen. - Wo wie bei den "Profis" alles genau stimmen muß - das ist das Gegenteil von Flexibilität = das Gegenteil der FREIHEIT AUF VIER RÄDERN - wofür wir uns ja mal eigentlich unsere Mobile gekauft haben. Wo man auch mal " Lagebesprechung machen kann - wo man auch mal den Plan ändern kann . . . Alles das gibt es in einer Gruppe nicht, da wird wie in einer Schafherde dem Leithammel hinterher gefahren und das war es dann . . . Nein, nein, das muß ich nicht haben.

    Und wenn Du sagst, 13 Mobile wie bei Franz, das ist schon sehr viel: Normalerweise sind es 20 !!! Wenn es weniger sind, hat der Chef nicht mehr Buchungen bekommen - zu seinem Pech + Leidwesen. Es güldet die Regel: Je mehr, desto besser - desto mehr PROFIT !!! Denn letztendlich veranstaltet ja der Veranstalter die Reisen nicht, um den Gästen etwas Gutes zu tun - nein !!! - Er will Kohle verdienen - und zwar so viel wie irgendmöglich - und wenn dann eben 3 oder 4 WoMo's noch mehr sind, dann hat er für die gleiche Arbeit, die er leisten muß, einen wesentlich höheren Profit . . . Und das ist das Ausschlaggebende !!!

    Sicherlich wird es immer noch naive Reiseteilnehmer geben, die denken, der Veranstalter macht das, um den Gästen etwas Gutes zu tun - NEIN - weit gefehlt - er will nur und das ist der Sinn + Zweck seiner Reiseveranstaltung, echte Kohle verdienen und zwar so viel wie möglich!!
    Geändert von Tonicek (14.08.2012 um 22:50 Uhr)
    ​Ich verstehe nicht, wie man beim Biathlon Zweiter werden kann? Man hat doch ein Gewehr!


  4. #24
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.562

    Standard AW: Geführte Touren mit dem Wohnmobil

    Hallo zusammen,

    2005 haben wir eine geführte Tour mit Reisedienst Sylt nach Marokko gemacht, da wir uns das allein nicht zutrauten. Heute denke ich ein wenig anderes darüber. Dieses Jahr waren wir dort individuell unterwegs, eine herrliche Tour.

    Übrigens, 2005 habe ich das so eingeschätzt:

    Eine geführte Tour durch Marokko? Vor- und Nachteile.

    Wir waren anfangs sehr skeptisch, haben uns aber von der Beschreibung der Trans Marokko Spezialtour von Anke und Detlef Prössel fesseln lassen. Um es vorweg zu sagen, einige unserer Ahnungen (die unterschiedlichen Charaktere der Teilnehmer, das frühe Aufstehen, viele Stunden fahren) sind natürlich eingetroffen, bereut haben wir aber die interessante Tour nicht im Geringsten. Was wir in den 23 Tagen in Marokko erlebt haben, wäre individuell schwierig zu organisieren oder manchmal gar nicht möglich gewesen. So wie auf dieser Tour hätten wir Land und Leute nicht kennen gelernt. Wir haben diese geführte Tour, das Land Marokko, die orientalischen Eindrücke und die unglaublich abwechslungsreiche Landschaft genossen.

    Man muss sich vor allen Dingen vom mitteleuropäischen Anspruchsdenken lösen und einige Dinge so nehmen wie sie sind. Wie zum Beispiel die Mentalität der Marokkaner, hier ticken die Uhren eben anders. Waren die Waschräume, Duschen oder Toiletten auf dem Campingplatz nicht akzeptabel (meistens), dann nutzt man eben die sanitären Einrichtungen im Reisemobil. Montezumas Rache hat leider einige Teilnehmer erreicht, wir hatten damit Glück.

    Wie ist das so mit 23 Reisemobilen von rund 4 bis über 8 Meter Länge und 3 Gespannen? Gott sei Dank wurde mit wenigen Ausnahmen nur in der Wüste bei teilweise nicht sichtbarer Piste Kolonne gefahren, da ein ortskundiger Führer im ersten Reisemobil bei der Reiseleitung saß. Aber wenn so eine Gruppe mit 26 Fahrzeugen in einen kleinen Ort einfällt, dann fühlt sich der etwas sensible Tourist vielleicht doch nicht so richtig wohl. Was mögen die überwiegend bitterarmen Einheimischen von uns denken? In deren Augen sind wir wahrscheinlich Millionäre. Dann kann man über die so gut wie gar nicht vorhandene Aggressivität der Menschen nur staunen.

    Was nicht überraschend war, die Gruppe spiegelte die ganze Bandbreite von Charakteren wieder, von sehr toleranten Teilnehmern, bis zu den Menschen, die sich zum Beispiel herrlich darüber aufregen konnten, wenn ein anderes Reisemobil aus der Gruppe sie auf freier Strecke überholte. Das sich Grüppchen bilden, ist völlig normal. Wir waren froh, mit einigen sehr netten Leuten Kontakt gehabt zu haben. Mit ein wenig Toleranz haben wir das eine oder andere an “Verschiedenartigkeiten” in der Gruppe locker hinnehmen können.

    Wir würden jederzeit mit Prössels wieder eine Tour machen, die minmalen Schwachstellen waren nicht der Rede Wert. Jeder Teilnehmer so einer Tour hat andere Ansprüche und bewertet wahrscheinlich die Details aus seiner Sicht abweichend.
    Es grüßt
    Bernd, der MobilLoewe

  5. #25
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    4

    Standard AW: Geführte Touren mit dem Wohnmobil

    Zitat Zitat von SeewolfPK Beitrag anzeigen
    Warum herausnehmen? Video zeigt (einen Teil) der Realität.
    Bei geführten Touren müssen ja wohl alle zusammen fahren.
    Wie soll das den gehen, zusammenfahren???
    Da vergeht mir alles

  6. #26
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.562

    Standard AW: Geführte Touren mit dem Wohnmobil

    Hallo zusammen,

    ob man geführte Touren mag oder auch nicht, ich denke dafür sind die individuellen Gründe sehr unterschiedlich.

    Ich kann von meiner Tour 2005 durch Marokko nur positives berichten. Morgens nach der "Befehlsausgabe" mit Tagesplan fuhr jeder alleine, oder es haben sich kleine Gruppen gebildet. Wir sind stets alleine gefahren und haben unsere individuelle Stopps machen können. Aber zu den verabredeten Zeiten waren wir da, z.B. um einer an einer Besichtigung teilzunehmen. Man muss speziell zu dieser Tour sagen, sie war sehr günstig, selbst heute kostet sie nur 1.595 Euro für 2 Personen mit Fähre, aber die Prössels werden aus Altersgründen wahrscheinlich nicht mehr lange fahren.

    Viele Veranstalter lehnen das Kolonne fahren ab, oder machen es nur auf Streckenabschnitte, wo es aus Sicherheitsgründen angemessen ist.

    Viele Grüße
    Bernd, der MobilLoewe

  7. #27
    Gesperrt  
    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    592

    Standard AW: Geführte Touren mit dem Wohnmobil

    Ich habe mir das Video angesehen,entsetzlich!Das kann doch keinen Spaß machen.Ich habe bisher alle meine Touren selbst
    organisiert und gefahren,in solch einem Rudel zu fahren und dafür auch noch zu bezahlen käme für mich nie in frage,da kann ich ja
    gleich mit dem Reisebus fahren.

    Gruß Arno

  8. #28
    Stammgast   Avatar von ivalo
    Registriert seit
    11.02.2011
    Ort
    CH-Regio Basiliensis
    Beiträge
    1.256

    Standard AW: Geführte Touren mit dem Wohnmobil

    Guten Abend

    Es gibt durchaus unterschiedliche Betrachtungsweisen. Wir haben bisher ganz Europa in allen Richtungen allein bereist. Nur in Griechenland waren wir noch nie. Auf Anraten eines Freundes haben wir gemeinsam unsere erste geführte Reise unternommen.

    2006 waren wir auf einer geführten Tour durch den Peloponnes. Die Reiseleitung war kompetent und zuverlässig. Im Konvoi wurde nicht gefahren und es haben sich bald kleine Grüppchen gebildet, welche zusammen gereist sind. Ich fand es angenehm, weil die Übernachtungen und alle interessanten Sehenswürdigkeiten bestens organisiert waren. Das Programm war anspruchsvoll, wir haben viel gesehen und das Preis-/Leistungsverhältnis stimmte ebenfalls.

    Es soll ja Leute geben, welche es vorziehen im Konvoi zu fahren. Auf eine entsprechende Anfrage hat der Reiseleiter (ein ehemaliger Motorfahreroffizier der CH Armee) etwas brüsk jedoch in der Sache vollkommen richtig geantwortet: "Ich halte an, wann, wo und so lange ich will. Wer meinem Tempo zu folgen vermag, der kann mir nachfahren!" In den Reiseunterlagen war nämlich deutlich darauf hingewiesen und als Pluspunkt herausgestrichen worden, dass eben nicht im Konvoi gereist werde.

    Für eine Reise in den unbekannten Osten würde ich aus Gründen der Sicherheit auch das Fahren im Konvoi auf mich nehmen. Zudem mag ich mich nicht mit Bakschisch an Grenzübergängen usw. herumschlagen, weil mir die Gebräuche nicht bekannt und zudem zuwider sind. Da ist ein erfahrener Reiseleiter hoffentlich eine gewisse Hilfe und Unterstützung.

    Wir hatten übrigens unterwegs einen grösseren Pannenfall. Und trotz individueller Reise erhielt der Pechvogel in kürzester Zeit Hilfe und Unterstützung von Teilnehmern und vom Reiseleiter, weil wir ja alle auf der gleichen Route unterwegs waren. Lieferung und Einbau von Ersatzteilen wurden organisiert und es klappte ausgezeichnet, sodass wir in Igoumenitsa wieder gemeinsam auf die Fähre nach Venedig konnten. Was doch auch gewisses Sicherheitsgefühl vermittelt.

    Grüsse Urs

  9. #29
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.562

    Standard AW: Geführte Touren mit dem Wohnmobil

    Hallo zusammen,

    ein geführte Tour in Griechenland zu machen, das könnte ich mir nach ca. 20 individuellen Aufenthalten in Griechenland auch nicht vorstellen. Aber ich kann die Einstellung von Urs durchaus verstehen, ein fremdes Land, die Sprache versteht man nicht, dann fühlt man sich in der Gruppe sicherer. Mir ist das in Marokko auch so gegangen.

    Ich bin mir auch sicher, bei qualitativen gut organisierten Touren bekommt man in einer begrenzten Zeit viel mehr an Sehenswürdigkeiten geboten, als wenn man selbst fährt. Manchmal haben die Reiseleiter auch schöne Kontakte vor Ort, wo die Reisenden verwöhnt werden. Das habe ich in Polen und Libyen erlebt, beides geführte Touren. Aber diese drei Touren waren es aber auch ....

    Es grüßt
    Bernd, der MobilLoewe
    Geändert von MobilLoewe (20.08.2012 um 09:12 Uhr) Grund: Fehlerteufel verjagt

  10. #30
    Stammgast   Avatar von goldmund46
    Registriert seit
    15.01.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    926

    Standard AW: Geführte Touren mit dem Wohnmobil

    Hallo Frau Scheufele,

    da stechen Sie jetzt aber in ein Wespennest!

    Es gibt für mich nur eine einzige Tour auf dieser Welt, die ich aus Sicherheitsgründen innerhalb einer geführten Tour akzeptieren würde: St. Petersburg-Sewastopol auf der Insel Krim. Ansonsten bin ich unterwegs zwischen Bretagne und Masuren sowie Flensburg und Reggio di Calabria.

    Im Leben nie würde ich mich in diesem geographischen Rahmen einer Gruppe anschliessen...
    unterwegs mit Concorde Compact, EZ 8/2004, 110 PS, Alu-Tankflasche, 150 Wp Solar, 100 Ah Lithium

Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Geführte Touren
    Von MobilLoewe im Forum Geführte Touren im eigenen Wohnmobil
    Antworten: 159
    Letzter Beitrag: 28.02.2017, 06:51
  2. Erfahrungen mit geführten Touren
    Von Waldbauer im Forum Geführte Touren im eigenen Wohnmobil
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 11.07.2012, 20:07
  3. Geführte Touren - Qualität der Anbieter
    Von MobilLoewe im Forum Geführte Touren im eigenen Wohnmobil
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.03.2011, 13:15
  4. Wohnmobil-Touren
    Von imported_Sonnenschein im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.05.2005, 18:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •