Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31
  1. #1
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    16.943

    Standard Griechenland - Peloponnes mit dem Reisemobil

    Hallo zusammen,

    alle Unkenrufe ignoriert, wir fahren mit unseren “großen” Enkel nach Griechenland. Aber schon das Buchen einer Fahre war schwierig, da Fährverbindungen eingestellt oder reduziert wurden. Aber mit Hilfe des ADAC-Fährendienstes konnten wir bei Anek Lines Venedig - Patras - Venedig buchen, Camping an Bord, drei Personen stolze 964,90 Euro. Dafür gab es aber auch einen freundlichen Aufkleber:

    “Die Angst der Deutschen aufgrund der Berichterstattung über Griechenland in den Medien ist zu groß. Dabei ist es in den Urlaubsregionen auf dem Peloponnes so wie die Jahre zuvor. Nur an vielen Orten trotz der gestiegenen Lebenshaltungskosten sind die Preise für Unterkünfte und Gastronomiepreise im Vergleich zum Vorjahr sogar gesunken oder zumindest nicht gestiegen. Die Menschen hier in Griechenland sind gegenüber den Touristen so freundlich und aufgeschlossen wie bisher.”

    Quelle Peloponnes-Urlaub.de

    Es grüßt mit großer Vorfreude
    Bernd, der MobilLoewe
    Geändert von MobilLoewe (15.06.2012 um 17:59 Uhr) Grund: Berichtigung

  2. #2
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.810

    Standard AW: Griechenland - Peloponnes mit dem Reisemobil Juli / August 2012

    Darf ich mal fragen, warum das so teuer ist ??? Ich denke, CAMPING ON BOARD ist billig ? Würde Eure Überfahrt normal, also ohne Camping an Bord, also mit Kabinen, dann 2000 oder 3000 € kosten . . . ?
    Wie ich aus unbestätigter Quelle erfuhr, soll [ ich betone: soll !] ein Stück Butter, 250 g, jetzt 5 € kosten ??? Kann das sein ?

    Schönen Urlaub . . . und grüß, wenn Du triffst,meinen alten Freund Alexis S.
    Nicht alle Engel haben Flügel - manche haben auch Barthaare. [ wie mein Kätzchen ]

  3. #3
    Stammgast   Avatar von KuleY
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    899

    Standard AW: Griechenland - Peloponnes mit dem Reisemobil Juli / August 2012

    Wir haben letzte Woche gebucht.
    Patras - Venedig - Patras, 750,00€. 2 Personen, Außenkabine mit PKW.
    Butter war schon immer so teuer, da der normal-sterbliche Grieche keine verzehrt.
    Das liegt an den klimatischen Verhältnissen, zur Zeit 33°C.

    Die in den meisten griechischen Supermärkten angebotene Butter ist die dänische Lurpak, allerdings kostet die in auch Deutschland fast soviel.
    Es gibt auch griechische Butter, die hat aber geschmacklich und optisch nicht viel mit der uns bekannten zu tun.
    Deutsche, französische oder auch finnische Butter findet man, zu ganz normalen Preisen in Supermarktketten von Lidl oder auch der französischen Carrefour-Kette.

    Ich hoffe geholfen zu haben, oder so.

  4. #4
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    16.943

    Standard AW: Griechenland - Peloponnes mit dem Reisemobil Juli / August 2012

    Hallo zusammen,

    die Preise für die Fähre Kule / MobilLoewe sind schlecht zu vergleichen, Reisemobil bis 8 Meter Länge, 3,35 m Höhe, kontra Pkw im niedrigen Deck, 2 Pers. kontra 3 Pers. Camping an Bord kontra Kabine.

    Wie gut, dass wir seit Jahrzehnten keine Butter essen.

    Viele Grüße
    Bernd, der MobilLoewe

    ...αγαπώ την Ελλάδα ... sinngemäß der ADAC-Aufkleber!
    Geändert von MobilLoewe (15.06.2012 um 17:57 Uhr) Grund: Berichtigung

  5. #5
    Stammgast   Avatar von KuleY
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    899

    Standard AW: Griechenland - Peloponnes mit dem Reisemobil Juli / August 2012

    Meine Zeilen sollen auch keinen Vergleich darstellen, sondern einfach die Frage von tonicek beantworten.

    " Würde Eure Überfahrt normal, also ohne Camping an Bord, also mit Kabinen, dann 2000 oder 3000 € kosten . . . ?"

  6. #6
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.810

    Standard Griechenland - Peloponnes mit dem Reisemobil Juli / August 2012

    Nein, vergleichen kann man prinzipiell nichts - kommt oft auch darauf an, von wo aus man bucht.

    Trotz allem ist es nicht gerechtfertigt, daß eine Überfahrt OHNE jegliche Kabinenunterbringung wesentlich teurer sein muß, als mit Kabine - noch dazu Außenkabine, die in der Regel noch wesentlich teurer sind als Innenkabinen.
    Aber wie gesagt, man kann nichts vergleichen. - Der Zeitpunkt der Buchung spielt auch eine große Rolle.
    Habe mal im Febr. für Okt. die Fähre Palermo - Tunis in Lübeck gebucht: 64 € ohne Kabine = 10 Std. Überfahrt. Habe auf der Fähre dann Briten getroffen, die haben das Doppelte bezahlt - gleiche Reisekonditionen - wie gesagt, man kann nichts vergleichen.
    Der Meinung ist tonicek, der 20 Jahre auf verschiedenen Fähren gearbeitet und in seiner Freizeit auch noch mal 200 Fährfahrten im privaten Sinne probiert + getestet hat . . . [ z.B. das gesamte Baltikum ]

    @kule: In einem deutschen Supermarkt habe ich noch keine dänische, finnische oder sonst was für Butter für 5 € gesehen - in Zypern nebenbei gesagt, auch nicht. Aber vielleicht schaue ich als Junggeselle nicht ganz so genau - werde das mal prüfen, wenn ich wieder mal in DE sein werde ...

    P.S.: Der leicht reparaturbedürftige Stuhl auf dem Foto links steht immer noch zum Verkauf - nur bei Selbstabholung in der Sahara Libyen's - irgendwo zwischen Sabratha + Tripolis. Preis nach Gebot . . .
    Geändert von Tonicek (16.06.2012 um 13:49 Uhr)
    Nicht alle Engel haben Flügel - manche haben auch Barthaare. [ wie mein Kätzchen ]

  7. #7
    Stammgast   Avatar von KuleY
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    899

    Standard AW: Griechenland - Peloponnes mit dem Reisemobil Juli / August 2012

    Zitat Zitat von tonicek Beitrag anzeigen
    @kule: In einem deutschen Supermarkt habe ich noch keine dänische, finnische oder sonst was für Butter für 5 € gesehen - in Zypern nebenbei gesagt, auch nicht. Aber vielleicht schaue ich als Junggeselle nicht ganz so genau - werde das mal prüfen, wenn ich wieder mal in DE sein werde ...

    . .
    Die Sache mit der Butter ist noch nicht ganz in der selben.
    Ich zitiere mich mal selbst: " Die in den meisten griechischen Supermärkten angebotene Butter ist die dänische Lurpak, allerdings kostet die in auch Deutschland fast soviel.

    Deutsche, französische oder auch finnische Butter findet man, zu ganz normalen Preisen in Supermarktketten von Lidl oder auch der französischen Carrefour-Kette."


    Na jetzt alles in solcher ?

  8. #8
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    16.943

    Standard AW: Griechenland - Peloponnes mit dem Reisemobil Juli / August 2012

    Zitat Zitat von tonicek Beitrag anzeigen
    ... Trotz allem ist es nicht gerechtfertigt, daß eine Überfahrt OHNE jegliche Kabinenunterbringung wesentlich teurer sein muß, als mit Kabine - noch dazu Außenkabine, die in der Regel noch wesentlich teurer sind als Innenkabinen....
    Toni, der Unterschied ist auch das Camper- bzw. Lkw-Deck, denn die höheren Fahrzeuge sind teurer, dazu die Länge in der Kategorie bis 8 Meter. Aber das kennst Du ja. Teuer ist es schon, vor 2 Jahren habe ich Frühbucherrabatt genutzt, hin und zurück Camping ab Bord ab Ancona - Igoumenitsa - Ancona ca. 360 Euro in der Nebensaison. Insofern zahle ich zwar jetzt in der Hauptsaison eine Deckpassage für den Kurzen mehr, aber Du hast recht, das ist schon sehr teuer. Aber man gönnt sich ja sonst nichts!

    Viele Grüße
    Bernd

  9. #9
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    16.943

    Standard AW: Griechenland - Peloponnes mit dem Reisemobil Juli / August 2012

    Hallo zusammen,

    es gibt in Griechenland einen Campingplatz, denn sogar ich gerne aufsuche, jetzt mit Kind sowieso.
    Camping Anemomilos ist der am nächsten am Ortszentrum von Finikounda gelegene Campingplatz (5 Minuten zu Fuß ins Ortszentrum) und liegt direkt am Meer (s. Bild links). Von hieraus erstreckt sich ein ca. 2 km langer Sandstrand Richtung Westen (s. Bild rechts). Hier finden Surfer und Segler einen idealen Ausgangspunkt direkt am Strand des Campingplatzes.
    Quelle

    Ich habe gestern ein Mail geschrieben, ob man in Juli reservieren muss, heute rief eine nette deutschsprachige Stimme an, kein Problem, es findet sich immer ein Platz. Ob das nur jetzt so ist? Früher war das anders.

    Viele Grüße
    Bernd, der MobilLoewe

  10. #10
    Stammgast   Avatar von Driving-office
    Registriert seit
    17.01.2011
    Beiträge
    1.381

    Standard AW: Griechenland - Peloponnes mit dem Reisemobil Juli / August 2012

    In den Sommerferien nach Griechenand? Da muss man aber Hitze mögen...
    Wir fahren in den Ferien an die Nordsee, heißt ja nicht ohne Grund "Sommerfrische"

    Grüße

    Sascha
    Grüße aus dem driving-office

    "Nur wer reist, kommt auch ans Ziel"

Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 06.03.2013, 20:40
  2. Leserwahl: Reisemobil des Jahres 2012
    Von moving-zen im Forum Reisemobile
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.05.2012, 17:40
  3. Russland August 2012
    Von MobilLoewe im Forum Geführte Touren im eigenen Wohnmobil
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.10.2011, 18:57
  4. Lkw-Fahrverbote im Juli und August
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.06.2010, 23:47
  5. Juli-Treff am 6. Juli ab 19.oo Uhr
    Von grschwarz im Forum Wohnmobilfreunde Heimbach-Weis/Stadt Neuwied
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.06.2008, 20:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •