Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 5 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 62
  1. #41
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.559

    Standard AW: Alkovenmobile, Vor- und Nachteile

    Zitat Zitat von BRB-Stefan Beitrag anzeigen
    .... Ja Bernd ... vor kurzem war es noch ... äh ... ja Richtig - Woelke ...
    Stimmt Stefan, ich finde Woelcke noch immer gut, ich empfehle die Firma noch immer gerne weiter. Jetzt habe ich ich die "Fahnen" gewechselt... da kann man doch nichts gegen sagen, oder? Oder betreibst Du Markentreue bis zum letzten Atemzug?

    Gruß
    Bernd
    Geändert von MobilLoewe (10.09.2013 um 15:41 Uhr) Grund: Ergänzung

  2. #42
    Stammgast   Avatar von reisepirat
    Registriert seit
    13.11.2012
    Ort
    Ruhrstadt Essen
    Beiträge
    881

    Standard AW: Alkovenmobile, Vor- und Nachteile

    Tach zusammen, hallo Ludwig.

    Zitat Zitat von mabelucaad Beitrag anzeigen
    Mich persönlich würde der Vergleich in der Liga 40.000,0€ - 80.000€ sehr intessieren. Gibt es darüber keine Info`s hier im Forum, oder bin ich mit diesem Thema auf einer einsam Insel ?
    Mein Knaus Sun-Liner Bj 2006 konnte man damals ab ca. 57.000EUR erwerben. Wie teuer mein Modell wirklich war, kann ich nicht sagen. Ich hab's gebraucht gekauft.

    Wir sind soweit zufrieden mit dem Fahrzeug. Was mich aber wirklich stört ist der ganze Plastik-Kram im Wagen. Gerade im Bereich Fahrerhaus. Ich glaube das liegt daran, das Knaus damals kurz vor der Insovenz stand und billig produzieren musste. Aber wie gesagt: Dafür, dass wir ausschliesslich auf den Preis geschaut haben, sind wir zufreiden. Was anderes darf ich mit diesem Auswahlkreterium ja auch garnicht sagen. Im ernst: Hier und da ein paar "Verbesserungen" eingebaut und so langsam finden wir ihn richtig toll.

    Leider haben wir kein Originalbad mehr, dafür ist eine Duschwanne mit Vorhang eingebaut. Es gibt besseres, aber uns reicht das. Für den Preis, den wir damals bezahlen mussten, hätten wir normalerweise nur doppelt so alte Wagen mit erheblich mehr Km bekommen. Beschweren tun wir uns auf keinen Fall - im Gegenteil: Wir hatten grosses Glück.

    Gruß,

    Michl
    Mahlzeit und Glück Auf! aussem Pott vonne ReisePiraten Micha, Ela & Leo



    Knaus SunLiner von 2006 auf Fiat Ducato 2,8l mit 145PS, zGG: 4t, L: 684 cm, B: 230 cm, H: 299 cm

    "Manche Hähne glauben, dass die Sonne nur ihretwegen aufgeht." (Theodor Fontane)

  3. #43
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.559

    Standard AW: Alkovenmobile, Vor- und Nachteile

    Zitat Zitat von mabelucaad Beitrag anzeigen
    Hallo Bernd,

    ja, habe ich auch gesehen / gelesen , aber bist Du nicht auch der Meinung, das die Vergleiche zwischen Alko- und Vi-Modellen hier zu einseitig
    sind ?
    Mich persönlich würde der Vergleich in der Liga 40.000,0€ - 80.000€ sehr intessieren. Gibt es darüber keine Info`s hier im Forum, oder bin ich mit diesem Thema auf einer einsam Insel ?

    Bernd, und trotzdem werd ich das Gefühl nicht los, dass du ein ausgefuchster Marketinggustel der Firma von Liebe GmbH bist !!!!

    Grüße
    Ludwig
    Hallo Ludwig, jeder kann hier über die Preisklassen schreiben, die ihn interessieren. Jeder kann seine Vergleiche beschreiben. Jeder entscheidet ja für sich, wie er die Vor- und Nachteile der Konzepte sieht.

    Was den "Marketinggustel" der Firma von Liebe GmbH betrifft, ich müsste in der Tat mal nach einem Honorar fragen... Nein, ich glaube nicht, das mein Geschreibsel Bimobil neue Kunden bringt, dazu ist diese Marke viel zu speziell, meine ich zumindest.

    Viele Grüße
    Bernd
    Geändert von MobilLoewe (10.09.2013 um 15:43 Uhr) Grund: Fehlerteufel verjagt

  4. #44
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.559

    Standard AW: Alkovenmobile, Vor- und Nachteile

    Zitat Zitat von wolf2 Beitrag anzeigen
    ... 3. Auch das Argument, dass Nischenproduzenten wie Woelke, Bimobil etc. Alkoven anbieten ist kein schlüssiger Beweis dafür dass es sich um das bessere Produkt handelt. Diese Produzenten haben ihr KnowHow mit dieser Bauweise erarbeitet und können es sich einfach nicht leisten wieder in eine Jahrelange Durstphase des Lernens mit dem Bau einer völlig neuen Baureihe einzusteigen. ...:
    Das die Nischenproduzenten ein schlüssiger Beweis für das bessere Produkt sind, habe ich auch nicht geschrieben, es ist aber ein Beweis, dass eine gewisse Nachfrage nach qualitativen Alkovenmobilen besteht und diese Firmen ihr Geld damit verdienen können. Sonst wären die Firmen längst vom Markt.

    Kein Glaubenbskrieg, Wolfgang, nur unterschiedliche Ansichten, die wir doch gegenseitig tolerieren können, oder?

    Es grüßt
    Bernd

  5. #45
    Stammgast   Avatar von wolf2
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    2.815

    Standard AW: Alkovenmobile, Vor- und Nachteile

    Hallo Bernd,
    na klar ich kann eure Entscheidung für Alkovenmobile nicht nur tolerieren, und ich will schon gar niemanden von meiner Entscheidung für einen Vi überzeugen!
    Ich bleibe nur bei meiner Aussage, dass obwohl ich absolute technische Vergleichbarkeit bescheinige, bis auf Details die halt dem einen gefallen und dem anderen nicht, die Tatsache nicht zu leugnen ist, dass weitaus mehr Käufer sich für Vi/Ti´s entscheiden bestehen bleibt.

    Da akzeptiere ich auch den Vergleich mit der Mode von dir Rafael nicht, denn bei Mode investiert man d.h. meist die Frau ein paar 100 € und bei einem WoMo 100.000€. Da entscheidet dann keiner mehr nur weil das so in der oder jener WoMo Zeitschrift steht, sondern weil er mit seinem Budget auskommen muss und danach auf Basis der Abwägung was ihm bei vielen Besichtigungen besser oder schlechter gefallen hat!
    Grüsse aus dem schönen Saarland
    Wolfgang

    Man braucht zwei Jahre um sprechen zu lernen und fünfzig, um schweigen zu lernen.
    Ernest Hemingway


  6. #46
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.559

    Standard AW: Alkovenmobile, Vor- und Nachteile

    Zitat Zitat von wolf2 Beitrag anzeigen
    ... Ich bleibe nur bei meiner Aussage, dass obwohl ich absolute technische Vergleichbarkeit bescheinige, bis auf Details die halt dem einen gefallen und dem anderen nicht, die Tatsache nicht zu leugnen ist, dass weitaus mehr Käufer sich für Vi/Ti´s entscheiden bestehen bleibt. ...
    Wolfgang, wenn die Mehrheit ein bestimmtes Konzept kauft, dann ist das für mich kein Bewies für das bessere Konzept. Da spielen viele Dinge eine Rolle, neben den persönlichen Vorlieben sicherlich auch ein geschicktes Marketing, "Luxusliner" oder "Königsklasse" oder "Oberklasse", da wollen viele dabei sein... auch in der günstigen Preisklasse der VI ab ca. 50.000 Euronen wie z.B. ITINEO, die ein erstaunliches Preis- Leistungsverhältnis bieten. Aber das ist doch auch in Ordnung, ich betone das sicherheitshalber mal wieder.

    Viele Grüße von der Alkovenfraktion
    Bernd, der MobilLoewe
    Geändert von MobilLoewe (10.09.2013 um 16:45 Uhr) Grund: Link eingefügt

  7. #47
    Stammgast   Avatar von wolf2
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    2.815

    Standard AW: Alkovenmobile, Vor- und Nachteile

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Wolfgang, wenn die Mehrheit ein bestimmtes Konzept kauft, dann ist das für mich kein Bewies für das bessere Konzept.

    Viele Grüße von der Alkovenfraktion
    Bernd, der MobilLoewe
    Hallo Bernd,
    es gibt kein besseres oder schlechteres, sondern nur ein anderes Konzept!!!
    Den Einen gefällt halt der Alkoven und den Anderen (der Mehrheit) der Vi/Ti besser.
    Grüsse aus dem schönen Saarland
    Wolfgang

    Man braucht zwei Jahre um sprechen zu lernen und fünfzig, um schweigen zu lernen.
    Ernest Hemingway


  8. #48
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.559

    Standard AW: Alkovenmobile, Vor- und Nachteile

    Zitat Zitat von wolf2 Beitrag anzeigen
    Hallo Bernd,
    es gibt kein besseres oder schlechteres, sondern nur ein anderes Konzept!!! ...
    In Ordnung Wolfgang, damit kann ich auch leben. Es gibt bei beiden Konzepten je nach Hersteller und/oder Preisklasse Mobile, die das jeweilige Konzept besser oder weniger gut umsetzen.

    Jetzt lenke ich mal die Aufmerksamkeit auf günstige Alkovenmobile, die Einstiegsserie von Euro - Profila Alkoven und für etwas mehr Geld Terrestra Alkoven, letztere gefallen mir hinsichtlich Aufbauqualität und Möbelbau gut.
    Geändert von MobilLoewe (10.09.2013 um 18:26 Uhr) Grund: Fehlerteufel verjagt
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  9. #49
    Stammgast  
    Registriert seit
    02.12.2012
    Beiträge
    576

    Standard AW: Adria Sport Alkoven A 660 SP

    Zitat Zitat von RJung Beitrag anzeigen
    Das Seltsame ist ja: Obwohl der Alkoven x-mal totgesagt wurde, hat man unterwegs immer noch oft den Eindruck, dass Alkoven die Mehrheit auf den Straßen und Stellplätzen haben.
    Im Übrigen bin auch ich der Meinung: Solche Trends werden herbeigeredet und herbeigeschrieben, aus welchen marketingtechnischen Überlegungen auch immer. Glanzbeispiel dafür sind die TIs mit dem ach so praktischen Hubbett. Ein Glanzleistung, der Kundschaft einzureden, dass es praktisch sei, mitten im Mobi ein Bett von der Decke zu lassen, das dann im besten Fall nur die Sitzgruppe und den Durchgang zum Fahrerhaus blockiert, bei einigen Spezialkonstruktionen, wie in Tests nachzulesen war, auch noch die Aufbautür.
    Ich glaube nicht, dass die Alkoven vom Markt verschwinden werden. Wahrscheinlich wird irgendwann der Alkoven wieder ein neuer "Trend", so wie es zuletzt - zu Recht - mit den Hecksitzgruppen der Fall war. Es muss ja auch zu denken geben, dass sich ausgerechnet in der höheren Preisklasse die Alkoven halten, in einer Klasse, in der man auch einen teuren VI kaufen könnte. Irgendwas muss ja dran sein, wenn Leute diese Fahrzeuge kaufen, die die Wahl gehabt hätten ...
    Ich denke, die Popularität der Hubbetten wird wieder nachlassen. Freunde von uns hatten sich im Urlaub ein Mobil mit Hubbett gemietet, in dem ihr Sohn geschlafen hat. Das Hubbett wurde von Tag zu Tag schwergängiger. Am Schluss konnten sie es gar nicht mehr arretieren. Ein hinzugezogener Wohnmobiltechniker konnte das Problem auch nicht beheben. Ergebnis: sie mußten sich im Baumarkt Spriesse besorgen (das sind die Teile, mit denen man beim Bau die Decken abstützt), die sie im Wohnmobil aufgestellt haben, um das Hubbett in der oberen Position zu fixieren. Und dann vorsichtig heimfahren, damit das Bett nicht während der Fahrt runterkracht. Das war bestimmt kein Einzelfall, denn wenn das WoMo auf unebenem Boden steht und sich der Aufbau verwindet, sind die Führungsschienen eben nicht mehr in der richtigen Position.

    Vielleicht kommen ja neue Varianten von Alkovenmobilen auf. Ich könnte mir z.B. Alkoven auch über der Dinette oder einer Hecksitzgruppe vorstellen, statt über dem Fahrerhaus.
    Viele Grüße,
    Kai-Uwe
    --------------------------------------------------------------------
    Unterwegs mit: Knaus Box Star Freeway 630 Kastenwagen
    So wird dein Wohnmobil smart

  10. #50
    Daeter
    Gast

    Standard AW: Alkovenmobile, Vor- und Nachteile

    Hi,
    bei mir ist es jetzt nach 3 Alkoven ein neuer TI geworden.
    Natürlich wieder ein Eura.

Seite 5 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •