Hallo Bernd,

zu Frankia noch eine kleine karnevalsgerechte kleine "Bürgerposse" von mir - bitte nicht ganz so ernst nehmen, war aber so:

Es begab sich, glaube ich, 2007 auf der Wohnmobilmesse in Essen. Nach über 20 Jahren boot Düsseldorf, betraten wir zum Erstenmal eine echte Wohnmobilmesse. Wollten uns damals vom T5 California vergrössern, es musste aber ein Teilintegrierter sein, weil wir sonst nicht in Spanien in unseren Hafen zum Boot gekommen wären - damals waren dort grosse Reisemobile in Yachthäfen verpönt - heute teils auch noch, selbst wenn man dort einen Liegeplatz hatte.
So gefiel uns ein Frankia Teilintegrierter auf Mercedes Sprinter. In meiner unendlichen Offenheit guckte ich mir zunächst die GFK Wände an, weil das eben vom Wassersport her meine Welt war. Hier kannte ich mich aus, unsere damalige MY war 10 Jahre alt, kam aus England und sah
gelcoatmässig noch so weiss und glänzend aus, wie bei der Auslieferung, natürlich auch nach entsprechender Pflege und dass jeweils bei 360 Tagen Sonne und Salzwasser.
Wie ich nun so bin, fragte ich den nächststehenden Verkäufer einfach so danach, welches Gelcoat hier zum Einsatz käme. Man muss wissen, dass es hinsichtlich der Gelcoatqualität schon erhebliche Unterschiede gibt. Der guckte mich an, ob als ich irgendwie was vom Mond oder Mars wissen wollte und meinte nach einem kleinen "Schusswechsel" , dass mich das gar nichts anginge. Ich war tatsächlich baff, auf der boot ist das im Prinzip die Standardfrage für Insider. Dann irgendwie lenkte einer von uns ein, weil ich auch schon mal wieder laut geworden war und irgendwie vertrugen wir uns dann wieder gingen zum nächstgelegenen Aschenbecher auf dem Gang, rauchten gemeinsam eine Gauloises zusammen, hatten uns wieder lieb und quatschten über die lecke Schockolade aus Südfrankreich - diesen netten Herrn sehe ich ab und an noch in ProMobil bei irgendwelchen Präsentationen von Frankia-Mobilen. Ja und dann sind wir tatsächlich auch mal ins Auto gegangen, guckten uns kurz um und stellten fest, dass im nagelneuen Sprinter ein Kissen auf dem Fahrersitz lag, um den Höhenunterschied zum Tisch auszugleichen, irgendwie hatte ich immer gedacht, man könne die Sitze auch in der Höhe verstellen bzw. alles wäre auf Bodenniveau. Aber es kam noch schlimmer: Es waren gar keine Airbags lieferbar für einen Mercedes Sprinter der neuesten Generation - offensichtlich glaubte man, ich/wir, die wir damals monatlich nach Spanien düsten - auch im Winter - führen ständig ohne Airbags durch die Gegend. Ja, das wars dann, raus und weg.
Nochmal zum Gelcoat: Es gibt so gut wie kein Motorboot oder Motoryacht ohne irgendwelche Haarrisse an Spannungsstellen. Das hat mit den gewaltigen Kräften beim Einschlagen in Wellen mit hohen Geschwindkeiten zu tun, bei Wohnmobilen ist das eher ein Nebenproblem, da gleitet man - auch wenn man das subjektiv als hart empfindet - eher "sanftenmässig" über die Strasse - in diesem Zusammenhang stört mich auch die neuartige moderne Formulierung "wie Landyachten" u.a. Trotzdem ist die Frage nach dem Verarbeitungsverfahren der Wände an einem Wohnmobil für Insider schon wichtig, wer will schon Haarrisse in den Aufbauten nach Ablauf der Garantie????????????? Tatsächlich traf ich später auch Frankia-Fahrer die vereinzelt davon berichteten, andere wiederum nicht und das selbst bei ganz alten Frankia-Modellen.
Wir entschieden uns dann später doch für Alu-Wände aber glatte.
Ich gehe mal davon aus, dass Airbags heute bei Frankia immer lieferbar sind und das bestimmt eine gute Gelcoatqualität zum Einsatz kommt- insgesamt sind die Frankia Teilintegrierten optisch schön anzusehen, meine ich.
Auf der gleichen Messe gab es auch noch weitere Vorfälle mit mir. Bei einigen Integrierten verschiedener Hersteller fiel mir auf, dass riesige Windschutzscheiben von Baby-Scheibenwischern gereinigt werden sollten-da waren die Buswischer am Smart meiner Frau ja schon grösser, nur am Smart ist die Scheibe höchstens ein Drittel oder mehr so gross. Irgendwie fühlte ich veräppelt. Da redet man über Sicherheitsstandards, wie Airbags, ESP u.a. und kann im strömenden Regen noch nicht mal die Strasse optimal sehen. In der Folgezeit gab es dann auch entsprechende Test s von Fachzeitschriften, die irgendwie aber auch alle eingeschlafen sind, redet kein Mensch mehr von - ausser in einer neuen Knaus-Werbung wird der Vorteil der Wischerfläche rausgestellt, finde ich Klasse, was Knaus da macht.
Da ich letztens in ProMobil von neuen Testkriterien lass, gehe ich davon aus, dass dieses sehr wichtige Kriterium nun auch immer berücksichtigt wird, wenn nicht, habe ich keine Lust mehr !
Seitdem habe ich keine Wohnmobilmesse mehr betreten, Personal ist mir irgendwie nicht qualifiziert genug - vielleicht war ich auch nur zur falschen Zeit am falschen Stand. Was einige ausgeliehene da so von sich geben, kann grauenhaft sein, auf der boot würden die nicht einen Tag überleben, die würden schlicht und einfach vom Stand gejagt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Nun bin ich total vom Thema hier abgekommen, selbstverständlich ist mir das neue Frankia Modell (mein Freund sass auch wieder drin) bekannt. Käme für mich/uns wegen der offensichtlich kleinen Garage bzw. Doppelboden nicht in Frage, wird sicherlich aber auch seine Käufer finden - schön sind sie ja, die Frankia Teilintegrierten.

Jetzt sind wir erstmal bis Mitte Ende März auf Reisen in den Süden

Gruss aus Köln

Günter