Seite 5 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 53
  1. #41
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.892

    Standard AW: Autarkes Stehen - durch die Toiletten-Cassette begrenzt?

    Die 2 Öko-Aktivisten waren sicher 2 Blockwarte im richtigen Leben?
    Nicht alle Engel haben Flügel - manche haben auch Barthaare. [ wie mein Kätzchen ]

  2. #42
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.645

    Standard AW: Autarkes Stehen - durch die Toiletten-Cassette begrenzt?

    warum es eigentlich Außenduschen gibt und die auch gerne geordert werden?
    Und ich stelle die ketzerische Frage, wo die Weltenbummler jenseits jeglicher Zivilisation ihr Grauwasser hin bringen?
    Außendusche um sich den Sand von den Füßen zu spülen oder die Kinder ab zu duschen Duschgel ist in der Regel sowieso bilogisch abbaubar.
    Das ist aber was anderes als sein stinkendes Grauwasser, was neben Speiseresten in der Regel nach ein paar Tagen auch Bakterien enthält und für seine Mitmenschen unangenehm (Geruch) und ggfls. auch Gesundheitsgefährdent ist, auf die Straße laufen zu lassen.

    Als Weltenbummler nutze ich die normalen Entsorgungsmöglichkeiten bei uns hier.
    In fernen Ländern gibt es keine, da wird dort "entsorgt", wo es niemanden stört.
    Da ist aber weder die Bevölkerungsdichte so hoch, dass jemand an meinem Abwasser vorbei kommt, noch ist die Wohnmobildichte so hoch wie bei uns. Wenn ich dann meinen Fäkalieninhalt im Busch verklappe, kommt da die nächsten Tage bis es bilogisch abgebaut ist niemand vorbei und es verteilt sich auch, wenig Wohnmobile, viel Fläche. Bei uns in Europa und der Wohnmobildichte geht dass aber halt nicht. Zum einen ist es bei uns alles schonmal viel sauberer und dass soll es auch bleiben, zum anderen sind einfach viel mehr Wohnmobilfahrer auf kleiner Fläche.

    Ich bin zwar kein Fan von dem dummen Spruch "wenn dass jeder machen würde" aber hier bei uns in Mittel/Westeuropa sollte man genug Verantwortungsbewusstsein haben, um sein Abwasser NICHT auf der Straße zu verteilen.

  3. #43
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    03.04.2020
    Ort
    Oberpfälzer Bergland
    Beiträge
    306

    Standard AW: Autarkes Stehen - durch die Toiletten-Cassette begrenzt?

    Jetzt sei aber ehrlich, Mark. Du sammelst doch Dein Grauwasser gar nicht erst, wenn Du es ohnehin nirgends entsorgen kannst. Dann riecht es auch nicht. Aber das weißt Du ja sicherlich.

    Das kann man übrigens auch auf vielen Campingplätzen abseits unser durchorganisierten Welt hier in Zentraleuropa beobachten. Man muss nur etwas genauer hinschauen, wo es überall tröpfelt oder sich kleine grüne Oasen gebildet haben -- wenn man das will. So weit braucht man dafür auch noch nicht mal zu fahren.
    Geändert von Consigliere (19.06.2020 um 16:06 Uhr)

  4. #44
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.892

    Standard AW: Autarkes Stehen - durch die Toiletten-Cassette begrenzt?

    Zitat Zitat von Consigliere
    Man muss nur etwas genauer hinschauen, wo es überall tröpfelt oder sich kleine grüne Oasen gebildet haben -- wenn man das will. . .
    Das ist richtig; dafür gibt's ja die berühmten " holländischen Eimer "!
    Nicht alle Engel haben Flügel - manche haben auch Barthaare. [ wie mein Kätzchen ]

  5. #45
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    03.04.2020
    Ort
    Oberpfälzer Bergland
    Beiträge
    306

    Standard AW: Autarkes Stehen - durch die Toiletten-Cassette/Grauwasser begrenzt?

    Genau, für die ganz Raffinierten

  6. #46
    Kennt sich schon aus   Avatar von Ebi2
    Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    366

    Standard AW: Autarkes Stehen - durch die Toiletten-Cassette begrenzt?

    Zitat Zitat von Consigliere Beitrag anzeigen
    Jetzt sei aber ehrlich, Mark. Du sammelst doch Dein Grauwasser gar nicht erst, wenn Du es ohnehin nirgends entsorgen kannst..
    Mark leitet, wenn ich mich recht erinnere, das Grauwasser auch in seinen Schwarzwassertank. Bei seinem Reiseleben sicher nicht die schlechteste Lösung. Autark sein mit Kassette, das ist in DE natürlich ein Problem. Wenn man das will, wäre eher ne Trenntoilette hilfreich.

  7. #47
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.645

    Standard AW: Autarkes Stehen - durch die Toiletten-Cassette begrenzt?

    Zitat Zitat von Consigliere Beitrag anzeigen
    Jetzt sei aber ehrlich, Mark. Du sammelst doch Dein Grauwasser gar nicht erst, wenn Du es ohnehin nirgends entsorgen kannst. Dann riecht es auch nicht. Aber das weißt Du ja sicherlich.
    Das kommt drauf an wo ich bin. Bei uns in Europa sammel ich Grau&Schwarzwasser (in einem Tank) und entsorge es ordentlich.
    In Afrika oder Südamerika ist es von der Gegend abhänig...

    Wenn ich in ner Stadt stehe, dann ist natürlich der Abwasserhahn zu und dann tröpfelt da auch nix. Wenn 2 Leute Abends duschen gehen, würde aus dem "Tröpfeln" auch eher ein laufender See...

    Wenn ich natürlich tagelang in der Wüste oder im Regenwald unterwegs bin, dann lasse ich den Abwasserhahn einfach offen. Da gibts dann aber auch keine Straßen die man "versauen" könnte...

  8. #48
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    1.011

    Standard AW: Autarkes Stehen - durch die Toiletten-Cassette/Grauwasser begrenzt?

    Mal ganz ehrlich,
    wenn ich reise, dann bin ich unterweg und stehe selten irgend wo länger wie 2-3 Tage. Bei meinem jetzigen Mobil 100l Frisch und 60l Grauwasser und 2 Cassetten ist das schon fast nicht möglich. Es geht so, da das System gerade rundläuft. Habe ich mehr WC Kapazität, kneift es beim Abwasser und würde ich noch mehr Frischwasser mitnehmen, dann wäre meine Fuhre zu schwer.
    Bei Touren ausserhalb der mitteleuropäischen VE-Struckturen hatte ich ein ganz anderes Problem, nämlich Müll. Damit meine ich die Konservendose, die Käseverpackung, die Senftube usw.. Der Kram bleibt nämlich lange dort wo man ihn hinwirft oder eingräbt.
    Bei einigen habe ich so das Gefühl, es kommt nur darauf an Geld zu sparen, um von einer kostenlosen VE-Station zur nächsten zu kommen oder Am See XY auf dem Parkplatz zu stehen und die Stellplatzgebühr zu sparen. Sparen, koste es was es wolle. Ganz frech gesagt, eine Trenntoilette für 1000,-€ um in 10Jahren 100€ VE-Kosten zu sparen ( für manche Eisatzgebiete ist sie sogar sinnvoll )
    Schöne Grüße
    Manfred
    Wer Fahrverbote und Parkverbote vor seiner Tür fordert, der sollte sich nicht wundern, wenn sein Fahrzeug zu einer Immobilie wird

  9. #49
    Kennt sich schon aus   Avatar von Ebi2
    Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    366

    Standard AW: Autarkes Stehen - durch die Toiletten-Cassette/Grauwasser begrenzt?

    Zitat Zitat von Sparks 2 Beitrag anzeigen
    Sparen, koste es was es wolle. Ganz frech gesagt, eine Trenntoilette für 1000,-€ um in 10Jahren 100€ VE-Kosten zu sparen ( für manche Eisatzgebiete ist sie sogar sinnvoll )
    Schöne Grüße
    Manfred

    VE gibts halt nicht überall. Ohne wieder in die Diskussion über die TT einsteigen zu wollen: ich rechne immer nur den Preisunterschied. Ne Toilette mit Kassetten kostet auch Geld. Außerdem muss ne Klappe zusätzlich ans Fahrzeug ran, die 1. Geld kostet und die man 2. vielleicht nicht will. Der Aufpreis ist m.E. recht überschaubar und spielt bei der Anschaffung eines Mobils keine Rolle.

    Grüße
    Ebi

  10. #50
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.645

    Standard AW: Autarkes Stehen - durch die Toiletten-Cassette/Grauwasser begrenzt?

    Zitat Zitat von Sparks 2 Beitrag anzeigen
    Bei Touren ausserhalb der mitteleuropäischen VE-Struckturen hatte ich ein ganz anderes Problem, nämlich Müll.

    Schöne Grüße
    Manfred
    Das stimmt. Ich sammel meinen Müll im Zweifelsfall hinten aufm Heckträger und versuche den, dann da hin zu werfen, wo der Rest der Bevölkerung auch seinen Müll hin wirft. Am liebsten in eine Mülltonne, wenn dass auch nicht immer nen positiven Effekt hat. In Albanien habe ich meinen Müll in eine Mülltonne geworfen, dann kamen 3 Hunde und warfen die Tonne um und zerpflückten die Tüte. Danach kamen die Katzen und verteilten den Rest und dann kamen die Kühe. Das ganze Dorf (Feriendorf, im Winter dünn bewohnt) lag voller umgeworfener Mülltonnen und verstreutem Müll.

    Aber auch in Afrika oder Südamerika haben die wenigsten Länder eine Müllverbrennung. In Mauretanien/Senegal z.B. lassen die Leute den Müll einfach da fallen, wo sie stehen. In Gambia, da ist es sauber, dort wird der Müll gesammelt und angezündet).

    In Südamerika ist es unterschiedlich. Es gibt zum einen Teilweise eine Müllabfuhr und Müllverbrennungsanlagen, es wird aber auch viel deponiert. Manchmal wird es professionell vergraben, oft wird es aber auch einfach nur vor die Stadt gekarrt und dort in die Landschaft geworfen, wo der Wind es verteilt. Da kannst du deinen Müllbeutel dann wirklich sprichwörtlich aus dem Fenster werfen und es resigniert zur Kenntnis nehmen.

    Auf dem Lande ist es oft einfacher, es ist ja nicht so dass die Leute keine Mülltonnen haben... Dort werden die Tonnen abends ausgekippt und der Müll in der Regel einfach angezündet. Da versuchte ich immer, meinen Müll so ab zu geben, dass ihn abends jemand mit verbrennt.

    Manchmal habe ich auch abends n Lagerfeuer angezündet, dann haben wir den Müll mit verbrannt. Mit genug Hitze verbrennen sogar die Blechdoen zu Asche...

    Unter dem Hinblick der "Müllentsorgung" in vielen Reiseländern in denen ich war, ist die Entsorgung von Abwasser/Fäkalien dass kleinste Problem. Dadurch dass ich dass in einem Tank zusammen fasse, zerlegt sich sowohl die Wurst als auch das Toilettenpapier beim Fahren so weit, dass beim Ablassen nur braunes Wasser mit maximal kleinen Feststoffen raus kommt und dass ist meistens nach einigen Minuten im Boden verschwunden und fertig.

    Allgemein kann man über die Welt sagen, dass überall Müll anfällt wo Menschen sind, oder dass Meer den Müll anspült. Wenn wir da sind, wo normal keiner hin kommt, dann ist es sauber. Dann hinterlassen wir es auch genau so sauber wie wir es vorgefunden haben, da wird penibelst drauf geachtet.
    An einsamen Stränden steht man sowieso immer im Müll. Die Strände an Atlantik und Pazifik sind eigentlich nur da sauber, wo Menschen sind die den Müll der angeschwemmt wird, regelmäßig einsammeln.

    In Südamerika sind wir im letzten Urlaub sogar öfter in richtige Müllfelder gekommen. Da hast du teilweise KM bevor dass nächste Dorf kam, Müllfelder gehabt. Müll der vom Winde verweht durch die Landschaft geflogen ist, sich in Sanddühnen und den endlosen Drahtzäunen verfangen hat und die Landschaft 5km vorm Dorf schon "bunt" gefärbt hat. Tanja war darüber beim ersten Mal komplett schockiert und sprachlos, ich kannte sowas schon aus Afrika...

    Sich dann auf Fernreisen Gedanken um etwas Abwasser zu machen, tja...
    Wenn man sich anschaut, wie man sich bei uns zu Hause Gedanken um Plastiktüten und Strohhalme macht, wärend in SA und USA z.B. jeder eingekaufte Artikel im Supermarkt in eine extra Tüte gepackt wird, ist schon amüsant. Vor allem unter dem Hinblick, dass bei uns in Europa ja niemand hingeht und seinen Strohhalm in die Nordsee wirft, sondern dass in der Regel sowieso alles der ordentlichen "Entsorgung" zugeführt wird, seih es weil er ihn in den Müll wirft, oder seih es weil er ihn in die "Natur" wirft wo er auch früher oder später aufgesammelt wird...

Seite 5 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mit dem Wohnmobil durch Südafrika
    Von heinzjue im Forum Außereuropäisch
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.11.2013, 11:05
  2. Mit dem WoMo durch Polen
    Von Klausi im Forum Osteuropa
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 19:30
  3. Mal das Gefährt auf dem Platz stehen lassen
    Von Birgit im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.03.2010, 18:44
  4. HYMER lässt Kunden im Regen stehen?
    Von OPIRUS im Forum Erfahrungen mit Herstellern, Händlern und Werkstätten
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 18.05.2009, 08:14
  5. Frei stehen
    Von motte07 im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.07.2005, 07:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •