Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 4 von 19 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 182
  1. #31
    Stammgast   Avatar von BRB-Stefan
    Registriert seit
    18.11.2011
    Ort
    Brandenburg an der Havel
    Beiträge
    4.016

    Standard AW: Keine Chance für Langfinger

    Bernd - dir würden die Augen Tränen!
    Es gibt keine Sicherheit
    (auch nicht bei Woelke ...)



    oder klick mal hier.

  2. #32
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.306

    Standard AW: Keine Chance für Langfinger

    Stefan, der hat aber ganz schön lange gefummelt, mit dem Schloss in der Hand, das hat mich nicht überzeugt. Wer hat soviel Zeit? Zumal das Experten sind, die brechen woanders ein. Ich bleibe da ganz gelassen.

    Da sind die Serienschlösschen oft schon mit einer Haarnadel zu öffnen. Ich weiß, vor Jahren habe ich mal Schlüssel verloren, der Händler brauchte Sekunden (drehen sie sich mal um!) und hatte den ganzen Zylinder in der Hand.

    Gruß
    Bernd
    Geändert von MobilLoewe (22.01.2013 um 11:11 Uhr) Grund: Ergänzung

  3. #33
    Stammgast   Avatar von BRB-Stefan
    Registriert seit
    18.11.2011
    Ort
    Brandenburg an der Havel
    Beiträge
    4.016

    Standard AW: Keine Chance für Langfinger

    Ich bleibe da ganz gelassen.
    Es sei dir gegönnt! Hoffentlich passiert nichts, ich wünsche es euch!

    Sieh mal - Geschwindigkeit ist reine Übungssache!
    (und wen stört eine Minute, ihr steht doch meist frei ... )



    Wir haben ein "Hochsicherheitsschloss" in einer Hochsicherheits-Haustür.
    Die kann keiner aufhebeln oder ähnliches, sie verriegelt rundherum - fast perfekt!

    Ich hatte den Schlüssel mal drinnen gelassen und musste den Schlüsseldienst rufen.
    Es surrte nur mal kurz und knackte und der Typ grinste.

    Sicherheit? Niemals!
    Gibt es nicht - zumal auch Fenster im Haus sind ...

  4. #34
    RJung
    Gast

    Standard AW: Keine Chance für Langfinger

    Da wir das Thema gerade aktuell hatten - Hauseinbruch beim Nachbarn: Es herrschte Einigkeit, auch aufgrund der Aussagen der Polizei: Selbst ein Haus ist fast nicht gegen Einbruch zu sichern. Daher kkommt hier jetzt das Thema "Alarmanlage" auf. Die macht Lärm und meldet sich auf dem Handy, wenn etwas passiert. Für Das Haus denke ich darüber nach. Macht dass dann Sinn beim Mobi ?

  5. #35
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.306

    Standard AW: Keine Chance für Langfinger

    Stefan, wir können das jetzt noch endlos fortsetzten. Das weiß doch jeder, Schlösser sind ein kein großes Hindernis. Klar geht alles auf, aber der Zeitaufwand wird immer größer, je besser die Schlösser sind. Diese Experten sind doch in der Regel nicht auf die armseligen Inhalte eines Reisemobils aus. Der schnelle Bruch, den gilt es zu verhindern, alles andere ist Schicksal... Inschallah.

    Im übrigen, auch beim Freistehen gibt es für meine Frau und mich gewisse Voraussetzungen. Und wenn dann noch zuletzt "der Bauch" sagt hier nicht, dann fahren wir weiter. Wenn es dann zum ersten mal nach Jahrzehnten passieren sollte, dann ist das ärgerlich, aber unser Reiseverhalten werden wir nicht ändern. Elektronischen Sicherheitskram werde ich bis dahin nicht nachrüsten.

    Viele Grüße
    Bernd

  6. #36
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.086

    Standard AW: Keine Chance für Langfinger

    Hallo Bernd,
    wie andere schon gesagt haben: So 5-10 Sekunden für dein Schloss.
    Wie ich schon gesagt habe: Ein Profi öffnet jedes WoMo in wenigen Sekunden, ein Dummfinger zerstört den Aufbau.
    Ob man nun einen zusätzlichen Verschluß dran macht oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen. Ich kann dir nicht sagen, was der bessere Weg ist.
    Ich für mich will im Urlaub kein völlig demoliertes Wohnmobil. Einen kleinen Notebook oder ein Navi bekomme ich an jeder Ecke.
    Wichtig ist nur, dass man sich nicht in falscher Sicherheit wiegt.

  7. #37
    Stammgast   Avatar von Frenzi
    Registriert seit
    17.01.2012
    Ort
    Breckerfeld
    Beiträge
    2.886

    Standard AW: Keine Chance für Langfinger

    Zum Thema Hochsicherheitstüren im Haus aus Sicht eines Feuerwehrmanns:

    Leider denken die meisten Menschen (insbesondere ältere Damen) bei der Sicherheitsausrüstung selten daran, dass unsere Zunft (Rettungsdienst/Feuerwehr) mal in ihr Haus oder Wohnung muss, um z.B. Patienten in einem Zustand, wo sie nicht mehr in der Lage ist von selbst die Tür zu öffnen, zu retten. Da werden zum Teil von innen Riegel und Zusatzschlösser verbaut ohne Ende.

    Wenn es um Sekunden geht, nehmen wir dann das grobe Werkzeug, um schnell ins Haus zu kommen. Immer in Abwägung der Verhältnismäßigkeit und der zu zerstörenden Werte. Für handelsübliche Schließzylinder haben wir spezielles Werkzeug, um den Zylinder zu ziehen. Alles was darüber hinas geht, dauert zu lang und wir benutzen den 45er. Aber Zeit kostete es immer, und die ist wertvoll. Solche Einsätze haben wir mehrmals täglich...

    Genauso die dumme Angewohnheit von Vermietern, von ihren Einwohnern zu verlangen, die Haustür ab 22:00 Uhr abzuschließen. Schon mal dran gedacht, dass bei einem Kellerbrand der Treppenraum verqualmt ist, die Leute in ihrer Panik das Haus verlassen wollen und dann vor der verschlossenen Tür stehen und an Rauchvergiftung sterben (können)? Ein Schlüssel nützt da nichts mehr, weil die Sicht fast Null ist.

    Wenn es sein muss, empfehle ich Schließzylinder mit innenliegendem Knebel. Dieser kann ertastet werden und man kann die Tür schnell öffnen.

    Ein gutes Beispiel durchlebt gerade ein Exkollege von mir. In seinem Haus wurde zuletzt 4x (!) hintereinander eingebrochen. Alle möglichen Verstärkungen an Fenstern und Türen nützten ihm nichts. Beim letzten Einbruch kamen die Einbrecher sogar in sein Schlafzimer, um die Geldbörse aus der Tasche seiner Frau zu holen... Er wurde erst wach, als er die Schritte auf der Treppe hörte und der Einbrecher das Haus verließ. Er lässt es jetzt sein, noch mehr Sicherheitsdinge zu verbauen. Fazit: Wenn ein Einbrecher rein will, kommt er rein.

    Ich teile Bernds (den schnellen Bruch vermeiden) und Raidys (Geklautes ist zu ersetzen) Meinung. Lieber die Versicherung in Anspruch nehmen als ein zerstörtes Haus oder Wohnmobil. Logisch, dass ich im Wohnmobil nicht meine Kreditkarte liegen lasse, wenn ich es verlasse. Zusatzschlösser und Riegel werde ich nicht ans Auto bauen. Ich sehe das als Restrisiko an.

    Einzig mit dem Gefühl zu leben, dass ein Einbrecher im Haus neben meinem Bett stand, meine Wäsche durchwühlt oder mich beobachtet hat, da könnte ich schlecht mit leben...

  8. #38
    Stammgast   Avatar von dojojo
    Registriert seit
    18.04.2011
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    4.523

    Standard AW: Keine Chance für Langfinger

    Hallo Martin

    das mit dem Abschließen ab 22Uhr sehe ich genauso. Müßte an der Haustür nicht ein Schild "Notausgang" angebracht sein?
    LG aus DO von Johannes zur Zeit mit einem TPH 50 unterwegs ...

  9. #39
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.086

    Standard AW: Keine Chance für Langfinger

    Hallo Martin,
    wenn die Devise "Ich will das Eindringen eines Diebes bemerken" heißt, dann empfehle ich diese Teile für 1.50€/Stück. http://www.ebay.de/itm/3-Mini-Alarm-...-/150978446557
    Ich habe 3 Stück vom Baumarkt für 3,99€.


    Rechts der Ein/Ausschalter.
    Ich habe ein Teil an meiner schiebbaren Fliegentür. Wenn ich im Sommer bei offener Türe schlafe und jemand die Fliegentüre aufschiebt, geht der Alarm sofort los. Diese Teile haben bereits ein Klebeband mit drauf.

    Diese an Türen und Fenstern angebracht piepen beim öffnen laut genug, dass man wach wird. Die Batterien halten locker 1 Jahr und länger. Aber sie piepen nicht so laut, dass der ganze SP es merken wird. Und sie sind von außen quasi nicht manipulierbar.

    JA, Sicherheit ist erst mal keine Preisfrage.
    Geändert von raidy (22.01.2013 um 17:39 Uhr)

  10. #40
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.306

    Standard AW: Keine Chance für Langfinger

    Zitat Zitat von Frenzi Beitrag anzeigen
    ... Wenn es sein muss, empfehle ich Schließzylinder mit innenliegendem Knebel. Dieser kann ertastet werden und man kann die Tür schnell öffnen. ...
    Martin, das meinst Du wahrscheinlich für den häuslichen Bereich, aber ich habe das sogar in meinem Reisemobil an der Aufbautür... außen BKS, innen Knebel. Aber nachdem des BKS-Schloss ja in Sekundenschnelle von Fachleuten geknackt werden kann, werde ich mir doch für innen einen Riegel überlegen, damit man zumindest nicht so schnell jemanden neben dem Bett stehen hat. War eigentlich schon lange auf der Liste, aber stets verworfen.

    Viele Grüße
    Bernd

Seite 4 von 19 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Langfinger am Reisemobil - schon erlebt?
    Von Mario Steinheil im Forum Einbruch und Diebstahlschutz
    Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 13.08.2019, 15:12
  2. Zum 1.1.2012 keine Rückdatierung bei der HU (z.B. beim Tüv)
    Von auf-reisen im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 30.11.2011, 17:07
  3. Hilfe: Ab in die Toskana aber keine Ahnung
    Von raidy im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.04.2011, 18:16
  4. Keine Kulanz bei Fiat Deutschland
    Von bärin im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.05.2008, 13:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •