Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 11 von 19 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 182
  1. #101
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.312

    Standard AW: Keine Chance für Langfinger

    Arno, aber die Leiter ist vorhanden, da kann man sich festhalten und auch auf dem Blech nach oben klettern, so habe ich das gemeint und mal gesehen.

    Gruß
    Bernd

  2. #102
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.026

    Standard AW: Keine Chance für Langfinger

    Sicherheitsrisiko Fahrradträger am Heck :
    Vor ein paar Jahren unterhielten wir uns mit Leuten auf dem Stellplatz in Hitzacker, sie waren mit einem ziemlich jungen integrierten Hymer unterwegs.
    Sie waren es gewohnt, wie wir damals auch noch, 2 Fahrräder auf dem Heckträger dabeizuhaben, die Räder wurden per Seilschloß zusammen am Träger gesichert.
    Die findigen Langfinger hinderte das nicht, sie lösten eine einzige Schraube mit der der Träger unten in der entsprechenden Schiene gesichert war und hoben den Träger samt beider Räder herunter.
    Weg waren sie, beide Räder und der Träger.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  3. #103
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.001

    Standard AW: Keine Chance für Langfinger

    Zitat Zitat von dojojo
    . . . haben nicht viele Womos eine Heckleiter, evtl. sogar serienmäßig?
    Nein, meines nicht. Brauche ich auch nicht - schon wegen des Hochkletterns unliebsamer Besucher.
    Da ich immer noch eine super-gerten-schlanke und extrem durchtrainierte Figur habe, schaffe ich es immer noch, mich durch das Heck-Dach-Fenster zu schlängeln und mit Wasser + Lappen die beiden Solaranlagen zu säubern . . . Mehr habe ich da oben eigentlich nicht zu suchen.
    Geändert von Tonicek (07.07.2013 um 17:41 Uhr)
    ​Ich verstehe nicht, wie man beim Biathlon Zweiter werden kann? Man hat doch ein Gewehr!


  4. #104
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    23.04.2013
    Beiträge
    256

    Standard AW: Keine Chance für Langfinger

    Hallo,

    mehrere Herstellen bauen Türen mit elektronischen Schlössern ein. (Da werden auf einem Feld verschiedene Zahlen angetippt) Genau Bezeichnung kenne ich nicht.

    Wie ist es mit ihrer Sicherheit bestell?
    Wer weiß mehr?

    Grüße
    Jost
    Geändert von S-HENRY (25.07.2013 um 14:09 Uhr)

  5. #105
    Ist öfter hier   Avatar von Regina Schröder
    Registriert seit
    09.02.2015
    Beiträge
    88

    Standard AW: Keine Chance für Langfinger

    hallo zusammen,
    die Fensteralarm-Safety-First-Fenstersicherung-Einbruchschutz
    habe ich auch grad bestellt und wenn wir im Womo sind haben wir diese Alarmanlage
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3570.jpg 
Hits:	97 
Größe:	101,8 KB 
ID:	13989 unsere Kimba, die lässt keinen rein.
    LG
    Regina

  6. #106
    Stammgast   Avatar von goldmund46
    Registriert seit
    15.01.2011
    Ort
    Paradies Vorderpfalz
    Beiträge
    924

    Standard AW: Keine Chance für Langfinger

    Das ist eine der vielen guten Seiten bei meinem RMB: Es gibt nur eine Tür, und die ist mit drei Bolzen beim Abschliessen gesichert. Das verschlossene Fahrzeug kann nur durch das Einschlagen von Seitenscheiben im Fahrerhaus oder durch die Zerstörung der Hekis "geentert" werden. Dazu braucht man ein etwa 4-jähriges Kind, das dann von innen die Tür öffnen kann.

    Nachdem Einbrüche in Wohnmobile zu 99,99% von Klein-Kriminellen mit begrenztem Intelligenz-Quotienten vorgenommen werden (den meisten reicht die Handtasche vom Beifahrersitz), ist die o.g. Variante viel zu aufwändig.
    beste Grüße - Eckart

  7. #107
    Lernt noch alles kennen   Avatar von montagsfahrer09
    Registriert seit
    12.05.2015
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    10

    Standard AW: Keine Chance für Langfinger

    Zitat Zitat von goldmund46 Beitrag anzeigen
    Nachdem Einbrüche in Wohnmobile zu 99,99% von Klein-Kriminellen mit begrenztem Intelligenz-Quotienten vorgenommen werden (den meisten reicht die Handtasche vom Beifahrersitz), ist die o.g. Variante viel zu aufwändig.
    Ich befürchte fast, hier waren keine ahnungslosen Kleinkriminellen unterwegs:

    http://www.aachener-zeitung.de/lokal...eubt-1.1093055
    Der frühe Vogel fängt den Wurm,
    aber die zweite Maus bekommt den Käse.

  8. #108
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.793

    Standard AW: Keine Chance für Langfinger

    Hallo montagsfahrer09!

    Wenn man den Text der Aachener Zeitung mal deutlicher liest, stellt man ganz schnell fest, dass es sch mal wieder um einen Gas-Überfall auf einer Autobahn-Raststätte gewesen ist. Interessant ist dann noch die Aussgae der Polizei, die ja lautet:"Vermutlich mti Narkosegas, dessen Nachweis extrem schwierig ist" und dazu noch der Hinweis, keine Einstichstellen finden zu können.
    Egal, ärgerlich ist es auf jeden Fall für die Betroffenen.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  9. #109
    Kennt sich schon aus   Avatar von wiru
    Registriert seit
    05.07.2014
    Beiträge
    146

    Standard AW: Keine Chance für Langfinger

    Der Unfug mit Narkosegas ist offenbar unausrottbar. Sowas gibts nicht! Entweder wird giftiges gas eingeleitet, dann wären alle Insassen tot, oder nicht giftiges gas, dann hats keine Wirkung. Das beschriebene Narkosegas müsste genau berechnet und auf den (einzigen!) Insassen abgestimmt werden, d.h. das muss ein narkosearzt machen. Ihr glaubt doch nicht, dass einem Profi-Einbrecher eure Gesundheit so wichtig ist, dass er weder kosten noch mühen scheut, um so einen Arzt zu beauftragen? Wenn die mit gas arbeiten würden, wären alle Insassen tot! Das ein Märchen, die man der Versicherung erzählt, damit die zahlen...

    Gruß, Willi

  10. #110
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.793

    Standard AW: Keine Chance für Langfinger

    Hallo Willi!

    Genau das ist es ja! Da ist irgendein Schreiber, der so gut wie "Null-Ahnung" hat, der aus dem Polizeibericht etwas zusammenschreibt.

    Wenn dann noch so etwas, wie das von mir zusammengefasste, nämlich, dass man keine Einstichstelle gefunden hat oder dass der Nachweiß von Narkosegas auch noch geführt werden müsste, zeigt eigentlich, dass die Polizei eigentlich nur weiß, dass auf Parkplatz der Rastanlage in Wohnmobile engebrochen wurde. Das ist ja dann auch noch auf dern anderen Seite passiert.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



Seite 11 von 19 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Langfinger am Reisemobil - schon erlebt?
    Von Mario Steinheil im Forum Einbruch und Diebstahlschutz
    Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 13.08.2019, 15:12
  2. Zum 1.1.2012 keine Rückdatierung bei der HU (z.B. beim Tüv)
    Von auf-reisen im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 30.11.2011, 17:07
  3. Hilfe: Ab in die Toskana aber keine Ahnung
    Von raidy im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.04.2011, 18:16
  4. Keine Kulanz bei Fiat Deutschland
    Von bärin im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.05.2008, 13:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •