Seite 9 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 115
  1. #81
    Kennt sich schon aus   Avatar von Aquaplay
    Registriert seit
    13.06.2016
    Ort
    LK Harburg
    Beiträge
    222

    Standard AW: Transport von Gasflaschen im Pkw / Heckgaragen

    Zitat Zitat von WomoGolfer Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    wir bekommen bald unseren Knaus Sun TI 650.
    Jetzt habe ich das mit dem Gas und der "ZWANGSENTLÜFTUNG" gelesen. Unser voriger Hymer hatte einen, nach unten offenen (mit Gitter abgedeckten) Boden, damit eventuell austretendes Gas verschwinden kann.
    Ich habe beim Knaus das nicht gesehen - ist das nicht Gesetz?
    Liebe Grüße
    Thomas
    Soweit ich informiert sind muss mindestens eine Öffnung von 100cm² im Bodenbereich vorhanden sein. Bei Handwerkerfahrzeugen wie z.b. der Klempter sind es sogar 2 Öffnungen.

    Andreas
    Strassenyacht und Boot - Herz was willst Du mehr ??

  2. #82
    Stammgast  
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    6.319

    Standard AW: Transport von Gasflaschen im Pkw / Heckgaragen

    Es könnte auch wie folgt gelöst sein: Gasfach durch Aufbautür in Seitenwand erreichbar, dei Bodenplatte ist soweit zuruck, dass sich eine entsprechende "Abfließöffnung" für evtl. ausgetretenes Gas ergibt. War bei unserem damaligen Knaus Alkoven so gelöst.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)
    Aktueller Durchschnittverbrauch
    bei Sprinter 313 mit Sprintshift aus 02.2005

  3. #83
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.652

    Standard AW: Transport von Gasflaschen im Pkw / Heckgaragen

    Hallo zusammen,

    in der promobil 5/2020 wird bestätigt, was hier diskutiert wurde. Also die zu transportierenden Flaschen gegen verrutschen sichern, außerdem die Schutzkappe nutzen. Ein Transport in der Heckgarage ist möglich, allerdings muss diese ausreichend belüftet sein.

    Hat jemand eine zusätzliche Belüftung in der Garage gebaut, damit "vorschriftsmäßig" Gasflaschen transportiert werden können? Im Boden? Wie kann man die Öffnung gegen Verschmutzung nach innen schützen?

    Gruß Bernd
    Wir schreiben uns hier

    Gott hat jedem Menschen ein Gehirn geschenkt, doch nicht jeder macht Gebrauch davon.

  4. #84
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.928

    Standard AW: Transport von Gasflaschen im Pkw / Heckgaragen

    Meine Garage hat offene Durchgänge zum Wohnraum, geht also nicht.

    Es gibt aber doch genug Mobile, die in der Garage den Gaskasten haben und der ist dann doch auch irgendwie entlüftet, also muß es gehen.
    Schöne Grüße
    Volker

  5. #85
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    1.551

    Standard AW: Transport von Gasflaschen im Pkw / Heckgaragen

    Sehr vielen Menschen ist die Gefahr einer Gasbuddel nicht bewusst. Gar leere Gasflaschen können noch soviel Gemisch in einen Raum geben, das Sauerstoffzufuhr und der elektronische Funke einer Zentralverriegelung eine Explosion auslösen können. Ein Defekt oder nur ein unabsichtlich nachlässig leicht geöffnetes Ventil ist gefährlich.

    Und oft treffe ich auf Kollegen, die aus der Heckgarage die 5kg Buddel für Grill oder Reserve zaubern.

    Auch der Tausch beim Gashändler darf mit dem PKW nur eine Stunde Transport dauern.

    Die Entlüfterbleche sind so geformt, das der meiste Dreck draussen bleibt.
    Für Klempner, Dachdecker und Gewerbe mit Schweißarbeiten liefert der Fahrzeugausbauer Entlüfter und Einbaugaskästen.
    In der Heckgarage oder in einem Schrank mit Aussenklappe könnte man so etwas gut anpassen.

    Vielleicht hier? https://trans-lining.de/produkte/gas...SAAEgKwf_D_BwE


    LG
    Sven
    Elektroautofahren ist wie Durchfall.
    Es ist nie ganz sicher, ob man es noch bis nachhause schafft.

  6. #86
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    8.031

    Standard AW: Transport von Gasflaschen im Pkw / Heckgaragen

    Mit diesen Druckgasflaschen die bei dem Link beschrieben werden sind aber nicht unsere Propangas-Flaschen gemeint, unter dem Begriff Druckgasflaschen sind die Flaschen gemeint welche mit 200Bar Druck befüllt sind, z.b. Sauerstoff und Schutzgas oder Acetelen etc. Also nicht übertreiben, man darf 300kg Flüssiggas Propan/Butan transportieren


    https://www.dvfg.de/fileadmin/user_u...uessiggas-.pdf
    Geändert von willy13 (14.04.2020 um 20:38 Uhr)
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Betreibe nur noch Marathon laufen gucken, ansonsten nur noch Spaß

  7. #87
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    1.551

    Standard AW: Transport von Gasflaschen im Pkw / Heckgaragen

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DBC80D41-C85A-4997-BD4B-04F4FEE7A09F.jpg 
Hits:	0 
Größe:	86,6 KB 
ID:	33401

    Hab es mal aus dem Text hervorgehoben. Kurzfristiger Transport mit geöffneten Fenstern.

    LG
    Sven
    Elektroautofahren ist wie Durchfall.
    Es ist nie ganz sicher, ob man es noch bis nachhause schafft.

  8. #88
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    25.04.2018
    Beiträge
    104

    Standard AW: Transport von Gasflaschen im Pkw / Heckgaragen

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    in der promobil 5/2020 wird bestätigt, was hier diskutiert wurde. Also die zu transportierenden Flaschen gegen verrutschen sichern, außerdem die Schutzkappe nutzen. Ein Transport in der Heckgarage ist möglich, allerdings muss diese ausreichend belüftet sein.
    Das mit der Belüftung stimmt nicht.

    Es ist ein Unterschied ob man eine Gasflasche für private, sportliche Zwecke oder für gewerbliche Zwecke transportiert.
    Der Transport zusätzlicher Gasflaschen für private Zwecke, z.B. in der Garage, ist in Deutschland in der Straßenverkehrsordnung (StVO) §22 „Ladung“ geregelt.
    Danach gilt.
    • Die Flaschenventile müssen dicht geschlossen sein.
    • Druckminderer müssen entfernt sein.
    • Das Flaschenventil muss während des Transports durch Flaschenkappen oder Kragen geschützt sein.
    • Vom Gaselieferanten mitgelieferte Verschlussmuttern müssen auf den Ventilanschluss aufgeschraubt sein.
    Die Flaschen müssen gegen Verrutschen, Umfallen oder Umherrollen gesichert sein.


    Darin steht kein Wort, dass eine Belüftung vorhanden sein muss.

    Es wird in Merkblättern empfohlen und kann vielleicht auch sinnvoll sein es ist aber nicht erforderlich, Man erkennt an Merkblätter nicht ob sie für den gewerblichen oder privaten Bereichen gelten.

    Etwas anders formuliert.
    Ein Klempner macht mit seiner Familie einen Grillabend und holt eine Propangasflasche. Diese kann er im Fahrgastraum seines Pkw zwischen Vorder- und Hintersitz einklemmen, damit sie sich nicht bewegen kann.
    Es ist ein Transport für private Zwecke und hier gilt für den Transport die Straßenverkehrsordnung.

    Braucht der Klempner eine Flasche für seinen Betrieb darf er sie nicht im Fahrgastraum des Pkw transportieren, im Kofferraum müsste er ein Loch in den Boden schneiden.
    Es handelt sich um einen gewerblichen Transport und hier gelten die Transportbedingungen der Gefahrgutverordnung.



    Gruß
    loup

  9. #89
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    8.031

    Standard AW: Transport von Gasflaschen im Pkw / Heckgaragen

    Sven, das ganze ist vom Verein der Sachkundigen, die dürfen etwas erzählen haben aber nichts zu sagen!
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Betreibe nur noch Marathon laufen gucken, ansonsten nur noch Spaß

  10. #90
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    1.551

    Standard AW: Transport von Gasflaschen im Pkw / Heckgaragen

    Na gut. Dann will ich euch mal glauben.
    Mir schallen halt immer noch die Ohren, wenn ich mal die rote Kappe vergessen hab.
    Oder das Schwarze Käppchen nicht drauf geschräubselt hab.
    Oder mal die leere Flasche nicht zugedreht hab.

    Jedesmal vom Gasmann einen Anschiss bekommen wie damals in der Hauptschule.

    Der Fahrweg dahin etwa 300 Meter. Aber er ist in Solingen der einzige, der wiegt, nachfüllt und mir immer die leichtesten Pullen aussucht.

    LG
    Sven
    Elektroautofahren ist wie Durchfall.
    Es ist nie ganz sicher, ob man es noch bis nachhause schafft.

Seite 9 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Transport Zweiräder
    Von BRB-Stefan im Forum Zweiräder
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 13.04.2016, 21:13
  2. Gasflaschen: Leistungsnachlaß bei Kälte ?
    Von Onkel-tom im Forum Gasversorgung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.01.2010, 14:31
  3. Alu-Gasflaschen
    Von Witha im Forum Gasversorgung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 18.04.2009, 20:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •