Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.113

    Standard Wann ist ein "Fahrzeug" eigentlich auch ein WoMo?

    Ab wann ist eigentlich ein "Fahrzeug" ein WoMo?

    Wikipedia sagt: "Ein Wohnmobil ist ein Kraftfahrzeug mit einer zum Wohnen geeigneten Inneneinrichtung"

    Angenommen: Da steht ein Schild "Stellplatz für Wohnmobile".

    Ist normaler VW-Bus ein WoMo, wenn man durch umklappen der Sitze drin schlafen kann und er evtl. noch eine mobile Toilette dabei hat? Oder sogar ohne Toilette drin? Dann ist ein Twingo auch ein WoMo, weil man die Sitze zum Bett umklappen kann.

    Gibt es da eine klare Definition dafür?

    Jetzt könnte man sagen ein WoMo ist nur dann ein WoMo, wenn es auch als Sonderfahrzeug WoMo eingtragen ist.
    Nun haben aber viele selbst einen Kombi zum WoMo umgebaut und nicht eintragen lassen.

    Was meint ihr.

  2. #2
    Stammgast   Avatar von dojojo
    Registriert seit
    18.04.2011
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    4.523

    Standard AW: Wann ist ein "Fahrzeug" eigentlich auch ein WoMo?

    Hallo

    Ich glaube, das hängt davon ab, was im KFZ-Schein steht.
    LG aus DO von Johannes zur Zeit mit einem TPH 50 unterwegs ...

  3. #3
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.113

    Standard AW: Wann ist ein "Fahrzeug" eigentlich auch ein WoMo?

    Zumindest steuerrechtlich habe ich folgendes gefunden:
    "Wohnmobile sind im KraftStG nun als eigenständige Fahrzeugart definiert (§ 2 Abs. 2b KraftStG). Als Wohnmobile gelten – unabhängig von dem verkehrsrechtlich zulässigen Gesamtgewicht – Fahrzeuge der verkehrsrechtlichen Fahrzeugklasse M (für die Personenbeförderung ausgelegte und gebaute Kraftfahrzeuge mit mindestens vier Rädern) mit besonderer, grundsätzlich fest eingebauter Ausrüstung nach Anhang II Abschnitt A Nr. 5.1 der Richtlinie 70/156/EWG, wenn sie auch zum vorübergehenden Wohnen ausgelegt und gebaut sind, die Bodenfläche des Wohnteils den überwiegenden Teil der gesamten Nutzfläche des Fahrzeugs einnimmt und der Wohnteil eine Stehhöhe von mindestens 1,70 Meter sowohl an der Kochgelegenheit als auch an der Spüle aufweist.
    Wohnmobile müssen mindestens über folgende Ausrüstung verfügen: Tisch und Sitzgelegenheiten, Schlafgelegenheiten (können gegebenenfalls tagsüber auch als Sitze dienen), Kücheneinrichtung mit Spüle und Kochgelegenheit sowie Einrichtungen zur Unterbringung von Gepäck und sonstigen Gegenständen (Schränke beziehungsweise Stauraum). Diese Ausrüstungsgegenstände müssen im
    Wohnbereich fest angebracht sein, mit Ausnahme des Tisches, der leicht entfernbar sein kann. ."

    Kann jemand, der einen Kastenwagen umbaut, ihn aber als normales KFZ laufen lässt auf einem WoMo-Stellplatz übernachten?
    Ich denke, es kommt schon auf den Eintrag im KFZ-Schein ab, damit man legal auf einem Stellplatz parken kann.

    2006 wurde eine Mindesthöhe von 170cm im Kochbereich eingeführt, um das KFZ steuerlich als WoMo anzuerkennen. Wer es bisher mit <170cm als WoMo eingetragen hat, verliert seit 1.1.2006 diesen Steuervorteil. Ein dicker Hund, finde ich. Hier das Urteil: http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&...fPY_Rw&cad=rja
    Geändert von raidy (05.11.2011 um 17:12 Uhr)

  4. #4
    Stammgast   Avatar von KuleY
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    899

    Standard AW: Wann ist ein "Fahrzeug" eigentlich auch ein WoMo? ja das möcht ich auch wissen.

    Mmmm.. das ist wirklich mal ein echtes Problem.
    Vielleicht können wir das mal über Brüssel klären lassen.
    Schon ärgerlich das ich dieses Problem nicht schon lange erkannt habe und immer so einfach auf Stellplätzen stehe, wo doch an unseren Womo, wie man sieht, doch einiges fehlt.

  5. #5
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.092

    Standard AW: Wann ist ein "Fahrzeug" eigentlich auch ein WoMo? ja das möcht ich auch wissen.

    Zitat Zitat von KuleY Beitrag anzeigen
    Mmmm.. das ist wirklich mal ein echtes Problem.
    Vielleicht können wir das mal über Brüssel klären lassen.
    Mööönsch, wecke bloß keine schlafenden Hunde in Brüssel, wer weiß was denen sonst wieder einfällt !!!

    (Siehe Angabe des Mindesthaltbarkeitsdatums auf Honiggläsern zum Beispiel, Schilda lässt grüßen)
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 12.04.2014, 17:35
  2. Wie "lange" sind "lange" Stillstandzeiten?
    Von yogi1 im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.06.2011, 00:14
  3. Wie Autoclub "Mobil" den Riesen ADAC angreift - Pannenhilfe
    Von mobbell im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 19:47
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.07.2009, 14:04
  5. Saisonabschluss für alle "immer noch nicht - Müden"
    Von egon oetjen im Forum PLZ-Gebiet 2....
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.06.2009, 14:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •