Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21
  1. #11
    Kennt sich schon aus   Avatar von Achim1101
    Registriert seit
    05.02.2011
    Beiträge
    421

    Standard AW: Iveco Daily - Erfahrungen

    So, ich war jetzt in der Werkstatt.

    Heute morgen hat "natürlich" die EDC-Lampe nicht mehr gebrannt.
    Die EOBD-Lampe (Motorensymbol) brannte aber immer noch.
    Leistungsentwicklung war normal.

    In der Werkstatt wurden mit dem E.A.Sy-Gerät Fehler ausgelesen, aber keine gefunden.
    Die im Kombi noch angezeigte Fehlermeldung EOBD wurde gelöscht und momentan ist alles ok.

    In einem der IVECO-Foren empfahl einer der Schreiber genau das zu tun "Fehlermeldung löschen und weiterfahren"

    So werde ich nächste Woche mal nach Brünn zur GP-Strecke fahren um dort an einem Perfektionstraining teilzunehmen.

    Aber die IVECO-Vertretungen an der Strecke nach Brünn notier ich mir schon mal )

    ich halt Euch auf dem Laufenden.


    Grüße von

    Achim

  2. #12
    Kennt sich schon aus   Avatar von Achim1101
    Registriert seit
    05.02.2011
    Beiträge
    421

    Standard AW: Iveco Daily - Erfahrungen

    btw. Weiß jemand, warum "IVECO-Daily-Erfahrungen" trotz meiner neuen Beiträge nicht aufgelistet wird, wenn ich anklicke "Was ist neu?" ?

    Achim
    (etwas ratlos)

  3. #13
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.338

    Standard AW: Iveco Daily - Erfahrungen

    Achim, eigene (kennt man ja) oder bereits gelesene Beiträge werden nicht angezeigt. Dann auf die Beiträge der letzten 24 Stunden klicken, dann erscheint der Beitrag in der Übersicht.
    Gruß
    Bernd

  4. #14
    Kennt sich schon aus   Avatar von Achim1101
    Registriert seit
    05.02.2011
    Beiträge
    421

    Standard AW: Iveco Daily - Erfahrungen

    Jetzt war ich in Brünn.

    Von einem Freund hatte ich mir ein OBD II-Auslesegerät ausgeliehen und mitgenommen.

    Auf der Hinfahrt kam die EDC-Lampe mit Leistungsreduzierung 3 mal, allerdings immer an Stellen, an denen ich das Auslesegerät nicht einsetzen wollte (Autobahn).
    Nach Neustart des Motors war die Lampe auch jedes mal wieder aus und die Leistung wieder da.

    Auf der Rückfahrt kam sie dann endlich mal auf der Landstrasse.

    Nach 500 m kam Parkpülatz.
    Rausgefahren und versucht das Auslesegerät einzustecken.
    Fehlanzeige!

    Der eigentliche Stecker passte zwar, aber die äußere Form des Steckers verhinderte ein Einstecken.
    Da hat IVECO sich nicht an die Normung des Steckers gehalten.

    Zu Hause habe ich dann den "Kragen", der um den Stecker lief, einfach abgesägt.
    Einstecken funktionierte und das Gerät startete.
    Nachdem es einige Anzeigen - wie in der Betriebsanleitung beschrieben - durchlaufen hatte, zeigte es plötzlich LINK Error an und war zu keiner Weiterarbeit bereit.

    Per Mail teilte mir der Hersteller/Importeur mit, dass IVECO wahrscheinlich in der Software eine Sperre gegen das Auslesen mit fremden Geräten eingebaut hat.

    Jetzt steh ich da, ich armer Tor
    und bin so klug, als wie zuvor.

    Übrigens: Die Lampe ging immer dann an, wenn ich mit hoher Leistung (Beschleunigung) die 2.500 UPM überschritten habe.

    Weiß jetzt noch jemand Rat?

    Achim
    (ziemlich ratlos)

  5. #15
    Kennt sich schon aus   Avatar von Achim1101
    Registriert seit
    05.02.2011
    Beiträge
    421

    Standard AW: Iveco Daily - Erfahrungen

    Ein Schritt nach vorne! )

    In Brünn traf ich einen Motorradfahrerkollegen der in meiner Nähe eine freie KFZ-Werkstatt betreibt.
    Er meinte, nach meiner Fehlerbeschreibung sei - seiner Meinung nach - wahrscheinlich das Ladedruckregelventil defekt und nicht mehr im Stande den max. Ladedruck zu begrenzen.

    Gestern habe ich ihn in seiner Werkstatt aufgesucht und er hat die Fehler ausgelesen.

    Und große Überraschung: "Fehler: Ladedruck zu hoch!"

    Er hat mir ein neues Ventil bestellt (59 €) und wird es mir morgen einbauen.

    Was mich natürlich sehr nachdenklich macht ist, dass IVECO nicht in der Lage war, den Fehler auszulesen.

    Grüße von

    Achim

    P.S. Was den bei meinem Lesegerät nicht passenden Stecker angeht:
    Der Stecker des Gerätes bei meinem Freund hat die gleiche Form wie bei meinem. Nur ist der "Kragen" um die Pins bei meinem überall etwas dicker sodass er nicht eingesteckt werden konnte. Murks!

  6. #16
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    13.01.2011
    Beiträge
    78

    Standard AW: Iveco Daily - Erfahrungen

    Zitat Zitat von Achim1101 Beitrag anzeigen
    Ein Schritt nach vorne! )

    Er hat mir ein neues Ventil bestellt (59 €) und wird es mir morgen einbauen

    Grüße von

    Achim
    Ich habe das Thema etwas aus den Augen verloren, deshalb erst jetzt der Schluß der Geschichte:

    Das Ventil war leider auch nicht die Lösung. Der Fehler trat wieder auf.
    Erst genaueres Recherchieren brachte den Grund des zu hohen Ladedrucks zu Tage:
    Die Verstellschaufeln des Laders (VTG-Lader) hingen in der Stellung für hohen Ladedruck bei niedrigen Motordrehzahlen fest.
    Deshalb konnte die Ladedruckregelung bei Vollgas und Motordrehzahlen ab etwa 2.500 UPM den Ladedruck nicht auf den max. zulässigen Wert begrenzen und ging auf Notlauf.

    Zerlegen des Laders, Baden aller Teile in Caramba und gängig machen der Verstellschaufeln löste das Problem.

    Ca. 7.000 km bin ich jetzt störungsfrei damit gefahren! )))

    In der Zwischenzeit habe ich aber ein neues Problem:

    Mehr oder weniger regelmäßig fliegt seit einiger Zeit der Tempomat ohne erkennbaren Anlass raus.
    Ich kann in sofort wieder aktivieren und er funzt dann auch wieder ne gewisse Zeit.
    (Zwischen 1 Minute und 1 Stunde)
    Manchmal leuchtet beim Ausfallen des Tempomats kurz die ABS-Fehleranzeige. Aber wie gesagt, nur manchmal und dann auch nur ganz kurz.

    Die Werkstatt meines Vetrauens konnte nix finden. Auch Fehlerauslesen brachte keine Ergebmisse.

    Kennt jemand mit Ducato oder Iveco-Fahrzeug dieses Problem und vielleicht sogar eine Lösung?

    Grüße von

    Achim


    P.S. Irgendwie gibt es mich 2 mal im Forum. Muss ich mich mal drum kümmern.

  7. #17
    Ist öfter hier   Avatar von Dynomike
    Registriert seit
    24.10.2011
    Ort
    Alzenau
    Beiträge
    78

    Standard AW: Iveco Daily - Erfahrungen

    Das gleiche Problem habe ich in meinem KIA Sorento, Bj. 2009. Ab und zu fliegt einfach mal der Tempomat raus. Nach etwas Recherche stieß ich auf die "quick and dirty" Lösung des Problems. In meinem Fall liegt es am Bremslichtschalter, der durch das absackende Bremspedal angetippt wird. Einfach das Bremspedal nach oben ziehen, der ganzen Bremspedalkulisse etwas WD40 oder besser Silikonspray gönnen und der Tempomat funktioniert wieder einwandfrei. Ob es beim IVECO genauso geht weiß ich nicht, aber es wäre zumindest mal ein Lösungsansatz.

  8. #18
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    13.01.2011
    Beiträge
    78

    Standard AW: Iveco Daily - Erfahrungen

    Hi Jörg!

    Danke für den Hinweis!
    Werde ich gleich mal kontrollieren.


    LG

    Achim

  9. #19
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    29.04.2014
    Beiträge
    55

    Standard AW: Iveco Daily - Erfahrungen

    Hallo Gemeinde,

    wir haben in der Feuerwehr auch 2 Iveco - Daily´s und mich hat die Verarbeitungsqualität dermaßen enttäuscht, das für mich niemals ein solchen Fahrzeug als Womo in Frage käme.
    Vom Turboschaden (2x) über Getriebedefekte, Dieseltank undicht (konnte nur 3/4 gefüllt werden,bei nicht Beachtung war dann Öko-perl gefragt.....),
    bis bei einer Einsatzfahrt den Gangknüppel in der Hand gehabt.. ( zum Glück war der "Gangstift" noch greifbar, mit dem ich dann einfach weiter schaltete) hatten wir schon alles.
    Und das bis ca. 20.000 Km....
    Dann kommt noch bei beiden das unmögliche, haklige Getriebe dazu...
    Die richtigen Gänge zu schalten ist reine Glücksache....
    Auch der Rückwärtsgang macht Probleme, der meistens sich nur mit relative Gewalt einlegen lässt....
    Ich fahre seit Jahrzenten mit Zwischengas und -kupplung, das sich bei unseren anderen Fahrzeugen bewährt hat, nur bei den Daily´s klappt das ganze nicht soo prickelnd...
    Aus diese Erfahrung heraus, ist für mich ein Womo- Daily keinerlei Alternative.
    Kann auch sein, das wir gerade 2 schlechte erwischt haben, das mir aber privat auch ein schlechter Trost wäre..
    Wenn anstatt Urlaub pausenlose Reparaturen anstehen, dann vermiest es mir die ganze Sache extrem...
    Und von den Kosten ganz zu schweigen....
    Gruß
    Rupert

  10. #20
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.377

    Standard AW: Iveco Daily - Erfahrungen

    Les doch wenn sich im Tempomat nix findet, das nächste mal wärend die Lampe leuchtet das ABS aus. Wenn der sein Tachosignal übers ABS bekommt und ein ABS Geber verschmutzt ist o.ä. könnte sich da der Fehler einfinden. Dann kriegt er kurzzeitig kein Geschwindigkeitssignal und haut den Tempomat raus...
    (ABS = ESP)

    Was Wohnmobile in der 7,5 Tonnen Klasse angeht, mein Nachbar hat zum Glück den -überschaubaren- Aufpreis bezahlt und nen MAN bestellt.

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 7,0 t Iveco Daily
    Von christolaus im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.03.2010, 21:29
  2. Erfahrungen mit DVB-T ?
    Von Jung im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 11:28
  3. Heizungsprobleme im IVECO-Daily
    Von gg im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.04.2009, 22:08
  4. Erfahrungen mit der Wegfahrsperre ?
    Von Julius08 im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.02.2009, 17:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •