Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 8 von 20 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 198
  1. #71
    Kennt sich schon aus   Avatar von Bonito1
    Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    473

    Standard AW: Übergewicht, schlechte Testberichte

    Ich denke, dass mit dem Gewicht wird kaum ein Hersteller mit Mobile bis 3,5 t in den Griff bekommen, es wird immer Probleme mit der Zuladung geben, es ist halt Luxus, der verbaut wird. Möbel aus Holz, etc. Aber das Manko kennen wir und müssen damit leben. Um so größer und länger umso schwerer und weniger Zuladung, oder wir entscheiden uns für mehr als 3,5 t, das hat widerum auch Nachteile, das ist halt die Gretchenfrage..

    Gruß
    Andreas

  2. #72
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.553

    Standard AW: Übergewicht, schlechte Testberichte

    Hallo zusammen,

    mir fällt immer wieder auf, wie Hersteller Zuladung kaschieren.

    Die Masse in fahrbereitem Zustand inkl. 75 Kg Fahrer, Kraftstoff- und Frischwassertank (20 l.) zu 90% gefüllt, Gas 90%, elektrischem Anschlußkabel, Basisversion. Abweichungen sind möglich im Bereich der Toleranzen der verwendeten Materialien und der Produktionsverfahren. Die Gewichte und die zugelassenen ändern sich je nach Motorisierung, Varianten und Zubehörausstattung. / Bitte versichern Sie sich vor Reisebeginn, dass der Frischwassertank nicht mehr als 20 Liter enthält.
    Hier hat das zum Beispiel Laika beim Kreos so formuliert.

    Also ich fahre nicht mit 20 Liter Frischwasser los... Einige Hersteller (siehe oben) geben auch Toleranzen von +/- 5% an, Laika verzichtet auf eine Angabe. Das ist echt spannend, wenn das neue Mobil dann auf dem Hof steht, darf ich noch die Ehefrau mitnehmen, oder nicht?

    Es grüßt
    Bernd, der MobilLoewe

  3. #73
    RJung
    Gast

    Standard AW: Übergewicht, schlechte Testberichte

    Ähnliches fand ich jetzt bei N + B. Dort war außerdem bei der fahrbereiten Masse noch ein Reifenpannenset aufgeführt. Das wird allerdings von N + B garnicht angeboten. N +B liefert nämlich die Fahrzeuge lobenswerterweise serienmäßig mit einem Reserverad aus. Das sind bei einem Iveco-Rad - ich hab´s nicht gewogen - doch sicher mindestens 30 kg. Ich hatte dann virtuell mal die Gewichte einer bescheidenen Zubehörliste inklusive des Reserverads addiert und kam auf 133 kg. Da war noch keine Markise dabei, schwerster Einzelposten war ein "Media-Paket". Bei den möglichen Zuladungen in der 6-to-Klasse sind das allerdings Erdnüsse (zu Deutsch: "peanuts..."), da bleibt trotz verschwiegenem Reserverad noch viel Luft für Frau und Hund, Moped und Openairgastronomiebräter.

    Grüße Rafael

  4. #74
    Stammgast   Avatar von wolf2
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    2.815

    Standard AW: Übergewicht, schlechte Testberichte

    Hallo Rafael,
    wie von mir schon an anderer Stelle geschrieben muss ich der Fairness halber auch hier nochmals schreiben wie NiBi dieses Thema behandelt:

    Ich hatte vor ca. 3 Jahren vor einem vom Preis-Leistungsverhältnis her sehr attraktiven gebrauchten ARTO gestanden und dieses Fahrzeug in die engere Auswahl zum Kauf genommen.
    Als ich den Verkaufsleiter darauf ansprach sagte er mir, ohne dass ich auf das Thema zu sprechen kam, ich muss sie aber darauf hinweisen, dass dieses Fahrzeug für einen speziellen Kunden auf dessen Wunsch mit einer zul.Ges.M. von 3.500 kg gebaut wurde und auch nicht weiter auflastbar ist. Auf meine Frage wie schwer denn das Fahrzeug so wie es dasteht etwa ist sagte er mir, mit vollen Tanks ohne Fahrer schätze er ca. 3.250 bis 3.300 kg. Daraufhin nahm ich Abstand von dem Fahrzeug.

    Ich habe mir dann später ein ähnliches Fahrzeug dieses jedoch mit einer Zul.Ges.M. von 4.500 kg gekauft und bin sehr zufrieden damit!
    Grüsse aus dem schönen Saarland
    Wolfgang

    Man braucht zwei Jahre um sprechen zu lernen und fünfzig, um schweigen zu lernen.
    Ernest Hemingway


  5. #75
    Stammgast   Avatar von wolf2
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    2.815

    Standard AW: Übergewicht, schlechte Testberichte

    Soviel noch zu dem Thema Übergewicht!

    http://videos.t-online.de/
    Grüsse aus dem schönen Saarland
    Wolfgang

    Man braucht zwei Jahre um sprechen zu lernen und fünfzig, um schweigen zu lernen.
    Ernest Hemingway


  6. #76
    RJung
    Gast

    Standard AW: Übergewicht, schlechte Testberichte

    HalloWolfgang,

    ich hatte ja in dem Fall auch nur darstellen wollen, dass N+B an dieser Stelle inkonsequent vorgeht, andererseits - es hadelte sich da um Flair - auch mit Reservereifen keine Furch vor zu kleiner Zuladung haben muss. Da wird die mögliche Zuladung ja schon im Bereich von 1 to gehandelt.
    Aber - schon echt fair von dem Verkäufer ! Gruß Rafael

  7. #77
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    5

    Standard AW: Übergewicht, schlechte Testberichte

    Das Problem mit einer Überladung ist wohl so wirklich einem nicht richtig bewusst, wobei man sagen muss das in Deutschland dieses Bußgeld technisch im Rahmen bleibt, was man von unseren Europäischen Nachbarn nicht sagen kann, hier kommt nicht nur ein sehr deftiges Bußgeld zu Stande auch wird das Fahrzeug bei einer Kontrolle in seine maximale Beladung zurückgeführt, also ausladen, dann erst nach Zahlung weiterfahren, null Toleranz, zwa werden 2-3% Wiegeungenauigkeit berücksichtigt aber eine Überladung wird nicht geduldet.
    Ein viel größeres Problem ist die Verkehrstüchtigkeit, stellt zum Beispiel ein Gutachter nach einem Unfall mit Personenschaden fest, das dieser bei einer richtigen Beladung nicht passiert wäre, so wird es für den Halter und Fahrer der Fahrzeuges ernsthafte Konsequenzen nach sich ziehen, die keinem im vollen Umfang bewusst sind, bis hin zur persönlichen Haftung.
    Jeder muss sich vor Antritt der Fahrt den Zustand seines Fahrzeuges kontrollieren, auch der Beladezustand , dieses gilt für alle Verkehrsteilnehmer und wird mit nichts zu entschuldigen sein und kein Richter wird für sie im Falle eines Schadens Verständnis aufbringen.
    Auf Grund dieser Tatsachen kann ich kaum nachvollziehen wie ein Hersteller ein 6-7m langes 3.5 To.Wohnmobil mit Heckgarage baut mit einem Leergewicht von 3000KG, der Tatbestand der Überladung ist doch vorprogrammiert und dieses Leergewicht kann noch um 5% abweichen (150 KG)
    Dazu kommen noch 2 Personen, Wasser, Gas, Kraftstoff, Satanlage usw. da können sie bei der Zahnpasta nur noch die kleinen Tuben holen, wir haben dieses Problem auch Jahre lang geduldet, sind ohne Reserverad, Wagenheber und nur mit einer Alugasflasche gefahren und waren immer noch überladen, aber wenn man 2-3 Wochen Richtung Süden unterwegs ist dann muss man schon das eine oder andere mitnehmen, ich würde mir von Wohnmobilhersteller, Verkäufer und Vermieter eine klare und Aussagekräftig Aufklärung wünschen und sie nicht ins ungewisse fahren lassen, da dem normalen Bürger das Thema Überladung nicht unbedingt so bewusst ist.
    Geändert von moma (18.06.2012 um 17:05 Uhr)

  8. #78
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.553

    Standard AW: Übergewicht, schlechte Testberichte

    Hallo moma,

    zunächst ein herzliches Willkommen hier im Forum der promobil.

    Du liegst mit Deinem Beitrag 100% richtig!
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  9. #79
    Stammgast   Avatar von dojojo
    Registriert seit
    18.04.2011
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    4.523

    Standard AW: Übergewicht, schlechte Testberichte

    Hallo

    dem Beitrag kann ich nur zustimmen. Und wenn ich von der Berufsgruppe auch nicht begeistert bin; aber zum Ferienbeginn könnten an Raststätten Polizeikontrollen stattfinden bezüglich tatsächlichem Gesamtgewicht. Es muß ja nicht gleich kassiert werden. Der "gehobene Zeigefinger" sollte dann erstmal ausreichen.
    LG aus DO von Johannes zur Zeit mit einem TPH 50 unterwegs ...

  10. #80
    Stammgast   Avatar von wolf2
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    2.815

    Standard AW: Übergewicht, schlechte Testberichte

    Hallo Johannes,
    mir geht es ganz genauso. Ich bin normalerweise auch mehr ein Mensch der auf "freie Bürger" als auf Bevormundung vom Staat steht aber bei der Gewichtsproblematik wird zu wenig kontrolliert!

    Ich habe gerade wieder erlebt wie sorglos die Menschen mit der Gewichtsproblematik umgehen.

    Ein Paar in unserer Bekanntschaft hat sich einen Sunlight 67 also ein Fahrzeug mit 7,30m Länge und 3500kg Zul.Ges.M. gekauft.

    Als ich zum wiederholten Mal auf die Gewichtsproblematik ansprach, hat mir der Besitzer die Zulassung gezeigt und mir vorgelesen,dass darin ein Leergewicht von 2830kg steht! Daraus schloss er, dass er schließlich annähernd 700 kg zuladen könne und selbst mein Argument mit den 5% und meine Aussage dass keinerlei Zubehör wie Markise, Fernseher geschweige denn sonstige Dinge wie Hunde deren Futter etc berücksichtigt seien, wurden vom Tisch diskutiert nach dem Motto: "Aber niemals kommen da 700kg zusammen"!!!

    Da hilft dann nur noch wiegen und aus dem Verkehr ziehen!
    Grüsse aus dem schönen Saarland
    Wolfgang

    Man braucht zwei Jahre um sprechen zu lernen und fünfzig, um schweigen zu lernen.
    Ernest Hemingway


Seite 8 von 20 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Testberichte lesen
    Von Mate im Forum Lob, Kritik und Verbesserung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 17:50
  2. Testberichte lesen
    Von Mate im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.02.2011, 12:01
  3. KLS - schlechte Qualität, schlechte Kundenbehandlung
    Von MobilLoewe im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.05.2010, 09:44
  4. Schlechte Erfahrung mit Moncayo
    Von rudo im Forum Reisemobile
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.06.2008, 18:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •