Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 3 von 20 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 198
  1. #21
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.086

    Standard AW: Übergewicht, schlechte Testberichte

    Zitat Zitat von Hoerli Beitrag anzeigen
    Hallo Bernd
    Das ist eben schweizerisch geschrieben. Es steht ja 0 Toleranz aber für eine allfällige Diskrepanz der Waage auszugleichen gibt es eben 3 Prozent Toleranz. Tönt Schweizerisch schwierig ind der Praxis ist das so das Du bis 3605 Kg durchgehst. Wir haben das selber erlebt bei der automatischen Waage durch den San Bernardino. Mein Kollege hatte 3684 Kg. Er hat bezahlt und musste Wasser ablassen. Wir hatten 3574 Kg.und wir haben nicht bezahlt. Das ist auch bei den Geschwindikeitsbussen so. Da gibt es auch 3 Kmh. Toleranz (Abzug)
    Es grüessli
    Hans
    Es betrifft mich zwar nicht, da ich mein Womo als 4-Tonner zugelassen habe und damit auf der sicheren Seite bin, ich stehe aber deiner Aussage mit den 3 % Toleranz sehr skeptisch gegenüber und würde es speziell als Ausländer in der Schweiz nicht darauf ankommen lassen.
    Ein Bekannter von mir wurde in der Schweiz gewogen, sein Womo brachte genau 3500 Kilgramm auf die Waage. Kommentar des Polizisten: Sie wissen aber schon, wenn sie jetzt in der Schweiz ihr Fahrzeug volltanken oder den Wassertank auffüllen machen sie sich strafbar !
    Ich fürchte die Schweizer Polizei wie der Leibhaftige das Weihwasser.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  2. #22
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    08.06.2011
    Beiträge
    51

    Standard AW: Übergewicht, schlechte Testberichte

    Hallo Waldbauer
    Jetzt muss ich doch eine Presche schlagen für die Schweizer Polizei vor allem bei Dir. Es stimmt zwar das die Bussen in der Schweiz sehr hoch sind. Aber willkürliche Kontrollen wie in 2 von unseren Nachbarsländern ( wure mal an einem Freitag Abend von der Schweizer Grenze bis nach Innsbruck 3 mal kontrolliert ) findest Du hier nicht. Finde sogar das es hier viel zu wenig kontrollen gibt.. Bin beruflich 50 000 Km auf der Strasse und werde vielleicht alle 5 Jahre eiinmal kontrolliert. Und korrekt ist die Schweizer Polizei allemal. Und wenn für eine Limite 3 Prozent gilt dan gilt diese Limite.
    Ihr habt in Deutschland halt sehr tiefe Bussen (kam mir auch schon entgegen) und darum ist die Schweizer Polizei bei Euch verschrien. Aber wenn Du durch die Schweiz fährst ist es eher ein grosser Zufall wenn Du in eine Kontrolle fährtst. Das kannst Du in Oesterreich,Italien,Spanien,Frankreich usw. nicht unbedingt sagen. Bin seit 20 Jahren mit dem Wohnmobil unterwegs in über 30 Länder und bin hier mit dem Wohnmobil 1 mal kontrolliert worden von einer automatischen Waage im San Bernardino Tunnel und hatte trotz leichtem Übergewicht keine Probleme. Dies war die absolut einzige Kontrolle.
    So lieber Waldbauer besuch uns doch mal ohne Angst zu haben ich gebe Dir auch noch ein paar schöne Standplätze bekannt.
    Viele Grüsse aus der Schweiz
    Hans

  3. #23
    Hubert
    Gast

    Standard AW: Übergewicht, schlechte Testberichte

    Hallo,

    da sieht man es wieder. Dieses Thema wurde schon so oft diskutiert, aber es werden immer wieder neue Erkenntnisse gesammelt.
    Da auch wir nächstes Jahr in die Schweiz wollen, würde mich das Verfahren der Maut in der Schweiz sehr interessieren. Dieses wird für mich nun auch neu, da ich gerade dabei bin, mein WoMo von 3,5t auf 3,9t aufzulasten.

  4. #24
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.086

    Standard AW: Übergewicht, schlechte Testberichte

    Zitat Zitat von Hoerli Beitrag anzeigen
    Hallo Waldbauer
    Jetzt muss ich doch eine Presche schlagen für die Schweizer Polizei vor allem bei Dir. Es stimmt zwar das die Bussen in der Schweiz sehr hoch sind. Aber willkürliche Kontrollen wie in 2 von unseren Nachbarsländern ( wure mal an einem Freitag Abend von der Schweizer Grenze bis nach Innsbruck 3 mal kontrolliert ) findest Du hier nicht. Finde sogar das es hier viel zu wenig kontrollen gibt.. Bin beruflich 50 000 Km auf der Strasse und werde vielleicht alle 5 Jahre eiinmal kontrolliert. Und korrekt ist die Schweizer Polizei allemal. Und wenn für eine Limite 3 Prozent gilt dan gilt diese Limite.
    Ihr habt in Deutschland halt sehr tiefe Bussen (kam mir auch schon entgegen) und darum ist die Schweizer Polizei bei Euch verschrien. Aber wenn Du durch die Schweiz fährst ist es eher ein grosser Zufall wenn Du in eine Kontrolle fährtst. Das kannst Du in Oesterreich,Italien,Spanien,Frankreich usw. nicht unbedingt sagen. Bin seit 20 Jahren mit dem Wohnmobil unterwegs in über 30 Länder und bin hier mit dem Wohnmobil 1 mal kontrolliert worden von einer automatischen Waage im San Bernardino Tunnel und hatte trotz leichtem Übergewicht keine Probleme. Dies war die absolut einzige Kontrolle.
    So lieber Waldbauer besuch uns doch mal ohne Angst zu haben ich gebe Dir auch noch ein paar schöne Standplätze bekannt.
    Viele Grüsse aus der Schweiz
    Hans
    Hallo Hans,
    es ist schön wie Du Dich für dein Land und die Gesetzeshüter desselben einsetzt.
    Ich bin Ausländer wenn ich die Schweiz besuche und als solcher habe ich halt großen Respekt vor eurer Exekutive, ich würde dem Frieden mit der 3%- Toleranz niemals trauen.
    Als ich das erste Mal die Schweiz besuchte, vor genau 30 Jahren mit einem Wohnwagengespann, gab ich bei der Einreise dem Grenzbeamten wie gewünscht alle Papiere und wurde mit der Ansage konfrontiert: Sie dürfen nicht einreisen, das Gespann ist zu lang !
    Ein Mercedes 200 Diesel mit einem 5 Meter langen Wohnwagen hintendran.
    Tja. dann kehre ich halt wieder um.
    Nein, sie brauchen nicht umzukehren, sie brauchen ein Bewilligung, die kostet 20 Franken, dann dürfen sie einreisen.
    Für 20 Franken wird ein Wohnwagengespann also gleich kürzer.
    Ein anderes mal, nahe des Rheinfalls in Schaffhausen:
    Ich ging zum Parkplatz um das Auto zu holen, meine Frau und unsere damals noch kleinen Söhne, alle sehr müde, warteten am Strassenrand. Ich kam um den Rest meiner Familie einsteigen zu lassen, an der Stelle war Parkverbot, kein Halteverbot. Ich blieb stehen, die Türen wurden geöffnet, die Familie wollte einsteigen, da stand schon eine uniformierte Dame an der Fahrertüre: Sie dürfen hier nicht parkieren, fahren sie sofort hier weg sonst werden sie gebührenpflichtig verwarnt.
    Ich lasse doch nur meine Frau und meine Kind....
    Fahren sie auf der Stelle weg sonst werden sie verwarnt !

    Vor einigen Monaten schrieb ich per E-Mail die entsprechende Schweizer Behörde an und bat um Informationen über die Schwerlastabgabe, wo das entsprechende Papier zu bekommen sei und was an Geld zu entrichten wäre.
    Ich bekam keine Antwort.

    Das alles wirkt nicht sehr einladend.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  5. #25
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.554

    Standard AW: Übergewicht, schlechte Testberichte

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    ... Vor einigen Monaten schrieb ich per E-Mail die entsprechende Schweizer Behörde an und bat um Informationen über die Schwerlastabgabe, wo das entsprechende Papier zu bekommen sei und was an Geld zu entrichten wäre.
    Ich bekam keine Antwort. ...
    Franz, frag doch hier! Ich kaufe seit vielen Jahren den Zettel immer an der Grenze vor der Einreise, geht immer flott und ohne Probleme. Habe in den vielen Jahren durchreisen in der Schweiz auch nur einmal einen Bußbescheid bekommen. Ich habe ein 80 km/h Schild übersehen und wurde mit 98 km/h zur Kasse gebeten. Das war Pech, ich glaube es waren 140 Schweizer Fränkli ... oder Glück, ein wenig mehr und es wäre richtig teuer geworden.

    Viele Grüße
    Bernd

  6. #26
    Stammgast   Avatar von KuleY
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    899

    Standard AW: Übergewicht, schlechte Testberichte

    Zitat Zitat von Hubert Beitrag anzeigen
    Ich halte so eine Antwort für unqualifiziert. Überladene Fahrzeuge gefährden auch die Verkehrssicherheit, Fahrwerk, Reifen und Bremsen sind dann für dieses Gewicht einfach (trotz Reserven) nicht ausgelegt. Einen Reifenplatzer bei 100 Km/h auf der AB, oder verlängerten Bremsweg wünsche ich keinem. Dies sind aber die Risiken bei Überladung, abgesehen vom der erloschenen Zulassung und Versicherung.
    Ich möchte das mal nicht unwidersprochen stehen lassen.
    Die meisten Fahrzeuge sind ohne großen Umbau auf 3,85t auflastbar.
    Was bedeutet das sie bist dahin auch verkehrssicher sind.
    Ich habe unseren Renault Master auf 3,85t ohne jede Veränderung aufgelastet.

  7. #27
    Stammgast   Avatar von KuleY
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    899

    Standard AW: Übergewicht, schlechte Testberichte

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Franz, frag doch hier! Ich kaufe seit vielen Jahren den Zettel immer an der Grenze vor der Einreise, geht immer flott und ohne Probleme. Habe in den vielen Jahren durchreisen in der Schweiz auch nur einmal einen Bußbescheid bekommen. Ich habe ein 80 km/h Schild übersehen und wurde mit 98 km/h zur Kasse gebeten. Das war Pech, ich glaube es waren 140 Schweizer Fränkli ... oder Glück, ein wenig mehr und es wäre richtig teuer geworden.

    Viele Grüße
    Bernd
    Mit dem Begriff "Schweizer Fränkli" erhöhst du die Unbeliebtheit von uns Deutschen in der Schweiz.
    Wir haben doch auch keine €li,........ obwohl viel fehlt da nicht mehr.

  8. #28
    Stammgast   Avatar von KuleY
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    899

    Standard AW: Übergewicht, schlechte Testberichte

    Zitat Zitat von Hubert Beitrag anzeigen
    Hallo,

    da sieht man es wieder. Dieses Thema wurde schon so oft diskutiert, aber es werden immer wieder neue Erkenntnisse gesammelt.
    Da auch wir nächstes Jahr in die Schweiz wollen, würde mich das Verfahren der Maut in der Schweiz sehr interessieren. Dieses wird für mich nun auch neu, da ich gerade dabei bin, mein WoMo von 3,5t auf 3,9t aufzulasten.
    klick mal hier

    Und anschließend auf die blaue Schrift "[SIZE=1] 15.91 Deklaration für die pauschale Schwerverkehrsabgabe."

    [SIZE=2]Dann musst du das Ganze nur noch ausdrucken.[/SIZE]
    [/SIZE]

  9. #29
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    08.06.2011
    Beiträge
    51

    Standard AW: Übergewicht, schlechte Testberichte

    Lieber Waldbauer
    Sehr schön Deine Eläuterungen auch ich habe so einiges erlebt in Deutschland das ich hier gar nicht niederschreiben will. Trotz allem finde ich Deutschland ein super schönes Land mit super netten Leuten das ich trotz kleinen Ungereimtheiten die Du als Ausländer vielleicht anders empfindest immer wieder besuche. In 2 Wochen fahre ich zum 4 mal richtung Hamburg obschon mir da an der Fussball Wm das ganze bei mir getragene Geld mit Karten zur Tasche raus geklaut wurde. Das hat doch nichts mit Deutschland zu tun sondern ist halt etwas das Dir in jeder Grosstadt passieren kann. Ich mag die Deutschen und es leben so viele Deutsche hier in Zürich und dies sehr gut und friedlich. Also lieber Waldbauer wenn Du das nächste mal hier in die Schweiz kommst melde Dich bei mir und ich zeiger Dir die schönsten Ecken dieser Stadt und wenn Du es dazu noch schaffst Dein Auto nicht ins Parkverbot zu stellen wirst Du gerne wiederkommen.
    Es liebs grüessli
    Hans

  10. #30
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.086

    Standard AW: Übergewicht, schlechte Testberichte

    Zitat Zitat von Hoerli Beitrag anzeigen
    Also lieber Waldbauer wenn Du das nächste mal hier in die Schweiz kommst melde Dich bei mir und ich zeiger Dir die schönsten Ecken dieser Stadt und wenn Du es dazu noch schaffst Dein Auto nicht ins Parkverbot zu stellen wirst Du gerne wiederkommen.
    Es liebs grüessli
    Hans
    Hallo Hans,
    darauf werde ich gerne zurückkommen !
    Zum Parkverbot:
    Ich habe damals mein Auto nicht ins Parkverbot gestellt, ich habe nicht mal den Motor abgestellt, nur kurz angehalten um meine Frau und meine zwei müden kleinen Buben schnell einsteigen zu lassen, ich habe auch niemanden behindert. Das ist in Deutschland erlaubt und ich ging davon aus dass es in der Schweiz auch so ist.
    Das heißt aber nicht dass ich die Schweiz nicht mehr besuchen werde.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

Seite 3 von 20 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Testberichte lesen
    Von Mate im Forum Lob, Kritik und Verbesserung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 17:50
  2. Testberichte lesen
    Von Mate im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.02.2011, 12:01
  3. KLS - schlechte Qualität, schlechte Kundenbehandlung
    Von MobilLoewe im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.05.2010, 09:44
  4. Schlechte Erfahrung mit Moncayo
    Von rudo im Forum Reisemobile
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.06.2008, 18:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •