Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Kalli
    Gast

    Standard Autobahn-Maut in Frankreich

    Hallo, ich bin neu im Forum und hab da mal eine Frage zur Autobahn-Maut in Frankreich:
    Wir waren mit dem Womo - Länge 7.85 m, Höhe 3.35 m - auf der A 7 von Lyon nach Besancon unterwegs. Wir hatten einen Motorschaden und mussten auf einem Rastplatz einmal übernachten. Am nächsten Tag an der Maut-Zahlstelle mussten wir am Automat dann sage und schrebe 86.00 Euro bezahlen. Wie kann so etwas sein, dies ist doch überteuert ?

    Grüssle aus Stuttgart
    Kalli

  2. #2
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    3.999

    Standard AW: Autobahn-Maut in Frankreich

    Hallo, Kalli, ich würde mal auf die ADAC-Seite MAUT gehen, da kannst Du alles nachlesen + ausrechnen. Warum schreibst Du nicht erst einmal dazu, wieviel KM Ihr auf der Autobahn wart? Das ist doch erst einmal das Wichtigste. Länge des KFZ ist unichtig, Höhe an der VA ist wichtig.-

    Vielleicht ist es auch so wie in Portugal - überschreitest Du ein vorgesetztes Zeitlimit - zahlst Du das Doppelte - also bei 'ner Übernachtung sowieso! Das ist in P, ob es auch für F zutrifft, mußt Du herausfinden!

    Natürlich sind 86 € viel zu teuer - kann mir aber nicht passieren, ich fahre in F keine AB, zuckele lieber über die hervorragenden Nationalstraßen RN = Rue national - wie angenehm, die Natur zu genießen, Dörfer anzusehen, ländlich essen zu gehen + nicht das widerlich - abstoßende Autobahn-Raststätten-Essen sich 'reindrücken zu müssen . . . PFROHE FINKSTEN wünscht tonicek - man nennt ihn auch den MAUTVERWEIGERER !!!

  3. #3
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.772

    Standard AW: Autobahn-Maut in Frankreich

    Hallo Kalli,

    zunächst ein herzliches Willkommen hier im Forum der promobil.

    Reisemobile in der Größe sind in Frankreich teuer: Kategorie III: Mehrspurige Fahrzeuge mit 2 Achsen und einer Höhe bis zu 3 Metern mit einem höchstzulässigen Gesamtgewicht über 3,5t. Die Gebühren kannst Du unter Frankreich-Info überprüfen.

    Hier die mautfreien Strecken in grün:


    Quelle Frankreich-Info
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren






  4. #4
    Kennt sich schon aus   Avatar von 100172375
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    105

    Standard AW: Autobahn-Maut in Frankreich

    Hallo Kalli,
    Willkommen im Forum,
    ob es überteuert ist, weiss ich nicht, aber wenn du Mitglied bei der ADAC bist kannst du es nachlesen: www. adac.de
    scrolle nach unter. Klicke Reise & Freizeit- Maut- Frankreich, dort findest du die Klassen der Fahrzeugkategorien und PDF mit Gebühren.
    Lt. ADAC Klasse 2: Kfz bis 3,5 t zulässiges Gesamtgewicht mit einer Gesamthöhe zwischen 2 und 3 m.
    Die Gesamthöhe berechnet sich nach dem Maß des Fahrzeugdaches (Dachgepäck bleibt unberücksichtigt )
    Kfz,die einer dieser Vorgaben überschreiten, zahlen 30-60 % mehr Gebüren als die Klasse 2.

    Herzliche Grüße aus Bonn
    Marianne.

  5. #5
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    3.999

    Standard AW: Autobahn-Maut in Frankreich

    Da ist also an jeder Zahlstelle eine Waage, die das WoMo mißt, um das Gewicht herauszubekommen? Oder wie funktioniert das?
    Mit der Höhe kenne ich das so, daß an der Vorderachse gemessen wird mittels Lichtschranke, ist das so ???
    Wenn man dort keine AB fährt, kann man das ja nicht wissen . . .

  6. #6
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.772

    Standard AW: Autobahn-Maut in Frankreich

    Hallo zusammen,

    in drei Tagen aus der Metropole Ruhr bis Biarritz für 17,90 Euro Maut in Frankreich. Außer Paris mit viel Stau bestens gelaufen. Auf gewissen Teilstrecken darf man allerdings keine Allergie gegen Kreisverkehre haben...

    So zeigt man den französischen Raubrittern eine lange Nase.

    Es grüßt bei 17 bis 19 Grad
    Bernd
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren






  7. #7
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.684

    Standard AW: Autobahn-Maut in Frankreich

    Für die sehr gut ausgebauten Autobahnen zahle ich gerne die Maut
    anstatt mich durch gefühlt 10 000 Kreisel durchquälen zu müssen.
    Von den sonstigen Gefahren, die auf den französischen Landstraßen lauern ganz zu schweigen.

    Weitere Gefahren
    die auf den Landstarßen lauern, insbesondere jetzt, nachdem die Geschwindigkeit
    auf einspurigen Landstraßen auf max. 80 Km/h beschränkt wurden.
    Aber jedem wie es ihm gefällt.
    Geändert von womofan (09.03.2018 um 09:01 Uhr)
    Nimm Dir Zeit für Deine Freunde,
    sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde.
    Ois isi
    LG Peter

  8. #8
    Lernt noch alles kennen   Avatar von Denkerle
    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    22

    Standard AW: Autobahn-Maut in Frankreich

    Weitere Gefahren
    die auf den Landstarßen lauern, insbesondere jetzt, nachdem die Geschwindigkeit
    auf einspurigen Landstraßen auf max. 80 Km/h beschränkt wurden.
    Aber jedem wie es ihm gefällt.

    Die Geschwindigkeit ist aktuell noch nicht auf 80 Km/h beschränkt.
    Dies soll erst ab dem 01.07.18 in Kraft treten.


    Gegen Tempo 80

    Eine Gruppe von französischen Senatoren hat sich am 8. Februar 2018 an Premierminister Édouard Philippe gewandt und ihn gebeten, die für den 1. Juli 2018 angekündigte Herabsetzung der Höchstgeschwindigkeit auf 80 km/h auf allen Straßen Frankreichs, deren Fahrbahnen nicht durch eine feste Mittelplanke getrennt sind, auszusetzen. Die Senatoren begründen ihren Wusch mit ihrer Absicht, eine umfassende Untersuchung der Problematik durchführen zu wollen, die ihnen angesichts des Widerstandes gegen das neue Tempolimit auf der Seite von Automobilisten und Motorradfahrern erforderlich erscheint. Da sich die Regierung recht deutlich auf Tempo 80 festgelegt hat, erscheint es wenig wahrscheinlich, dass die Initative deer Senatorengruppe zum Erfolg führt.

    (Des sénateurs contre les 80 km/h, in SUDOUEST, 09. 02. 201
    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
    der uns beschützt und der uns hilft, zu leben...
    (Hermann Hesse)

  9. #9
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.772

    Standard AW: Autobahn-Maut in Frankreich

    Zitat Zitat von Denkerle Beitrag anzeigen
    Weitere Gefahren die auf den Landstarßen lauern, insbesondere jetzt, nachdem die Geschwindigkeit auf einspurigen Landstraßen auf max. 80 Km/h beschränkt wurden.
    Aber jedem wie es ihm gefällt. ...
    Entschuldigung Kollege, egal in welchem Land ich fahre, ich habe mich an die Regeln zu halten. Außerdem darf ich mit meinem 5 Tonner auf deutschen Landstraßen auch nur 80 km/h fahren. Ich sehe darin weder in Frankreich, noch in Deutschland ein Problem, noch eine Gefahr.

    Macht doch keine Probleme, wo keine sind.

    Gruß MobilLoewe
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren






  10. #10
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.150

    Standard AW: Autobahn-Maut in Frankreich

    Zitat Zitat von womofan Beitrag anzeigen
    Der Artikel ist aber sehr reißerisch, Auszug;

    Zitat Zitat von Tagblatt
    Heutzutage gibt es im Straßenverkehr zwei Fehler: Das Netz der Land- und Kreisstraßen ist nicht ausgebaut und dem heutigen Straßenverkehr angepasst worden. Und: Die heutigen, in der Regel kleinen Autos verführen mit ihrer Spritzigkeit auf den Landstraßen zu einem Fahrverhalten, das unfallträchtig ist. Wer tatsächlich 90 km/h fährt, wird in der Regel als Verkehrshindernis angesehen.
    Letztes Jahr waren wir 3 Wochen in Frankreich, von den aufgezählten Punkten kann ich keinen bestätigen. Wir sind meistens mit 80 dahingebummelt, ich habe es aufgegeben, die Einheimischen vorbeizuwinken, die wollten einfach nicht. Ich glaube, in 3 Wochen bin ich auf der LS nur einmal überholt worden - von einem polnischen Kastenwagen.

    Mir sind 80 auf der LS auch lieber als 100 auf der AB, einfach nur um die schöne Landschaft zu genießen. Aber die Kreisel nerven schon, der Spritverbrauch steigt um ~10%. Wenn ich nach Spanien durchfahren müsste, würde ich auch die AB nehmen.
    Liebe Grüße, Peter


Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Notdurft auf der Autobahn
    Von MobilLoewe im Forum Lustiges und Peinliches rund ums Wohnmobil
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.05.2011, 22:58
  2. Maut in Frankreich für WOMO über 3,5t
    Von MOLLI im Forum Maut
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.03.2011, 23:11
  3. Übernachten auf der Autobahn
    Von MobilLoewe im Forum Lustiges und Peinliches rund ums Wohnmobil
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.02.2011, 23:15
  4. Aktuelle Maut in Frankreich und Spanien
    Von Jueppchen im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.04.2010, 21:48
  5. Autobahn-Maut in Slowenien
    Von womobiker im Forum Südeuropa
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.04.2008, 21:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •