Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 47

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.543

    Standard Maut in Europa

    Hallo zusammen,

    hier eine Pressemitteilung des ADAC:

    Über 20 Länder kassieren Straßenbenutzungsgebühren
    ADAC warnt: Mautprellen kann teuer werden

    In über 20 europäischen Ländern wird der Autofahrer für die Benutzung der Autobahnen und Schnellstraßen zur Kasse gebeten. Damit Urlauber wissen, was sie in welchem Land zu bezahlen haben, hat der ADAC eine aktuelle Übersicht über die wichtigsten europäischen Reiseländer mit streckenbezogener Maut und Vignetten zusammengestellt.

    Je nach Streckenlänge wird die Straßennutzungsgebühr in Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Mazedonien, Polen, Portugal, Serbien und Spanien erhoben. Hier zahlen Autofahrer für jeden zurückgelegten Kilometer.

    In Bulgarien, Österreich, Rumänien, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn gibt es Vignetten mit unterschiedlichem Zeitfenster. Insbesondere die Jahresvignette hat sich in Österreich (76,50 Euro), der Schweiz (31,50 Euro), Tschechien (je nach Wechselkursschwankungen ca. 50,50 Euro) und Ungarn (je nach Wechselkursschwankungen ca. 148 Euro) verteuert. Neben der Vignette und der streckenbezogenen Maut werden in vielen Ländern noch zusätzlich Brücken-, Tunnel- oder eine sogenannte City-Sondermaut fällig. In Norwegen zum Beispiel ist das an rund 140 Mautstationen der Fall.

    „Schwarzfahren“ kann laut ADAC richtig teuer werden. In der Slowakei beispielsweise ist eine Strafe vom dreifachen des Vignettenpreises üblich, doch auch das Zehnfache (500 Euro) möglich. Auch das Nachbarland Österreich versteht bei Mautprellern keinen Spaß. Hier muss eine Ersatzmaut von 120 Euro oder bei Verweigerung der sofortigen Bezahlung ein Bußgeld von mindestens 300 Euro entrichtet werden. Bei einem Mautvergehen in Slowenien werden zwischen 300 und 800 Euro fällig. Bei sofortiger Bezahlung wird das Bußgeld allerdings halbiert.
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  2. #2
    Stammgast   Avatar von Driving-office
    Registriert seit
    17.01.2011
    Beiträge
    1.381

    Standard AW: Maut in Europa

    Dann bleiben wird halt in old germany. Wir haben hier doch alles: Alleine zwei Meere mit vielen Inseln, städische Metropolen, plattes Land bis hin zum Hochalpinen Hochgebirge. Und Wein und Hopfen wächst bei uns auch

    Grüße

    Sascha

  3. #3
    Stammgast   Avatar von mobbell
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    1.917

    Standard AW: Maut in Europa

    Sascha,,Du hast recht..Germany hat alles , was man sich vorstellen kann. Und ich reise auch gerne hier rum. Aber irgendwann packt einen die Fernsucht und dann düst man los. Die Bedingungen im Ausland sind nun mal anders als bei uns----leider...aber nicht zu ändern. WEnn ich sehr viel Zeit habe, nutze ich dann nach Möglichkeit keine Mautstrecken, aber es kommt trotzdem mal vor, dass ich Maut zahlen muß, wenn ich schnell von A nach B wll. Ändern kans ich nicht,,,trotz Meckern und Frust und Faust in der Tasche.
    Wohnmobilfreundliche Grüße

    Günter mit Renate
    unterwegs mit CI Wilk Aventura 675 MF mit Fiat 230, 85 kW, 2,5 l und Alko-Fahrgestell BJ 1995, 3,85 t , Euro 1

  4. #4
    Stammgast   Avatar von dojojo
    Registriert seit
    18.04.2011
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    4.523

    Standard AW: Maut in Europa

    LG aus DO von Johannes zur Zeit mit einem TPH 50 unterwegs ...

  5. #5
    RJung
    Gast

    Standard AW: Maut in Europa

    Da "helfen" mir unsere knapp bemessenen Urlaubszeiten, maximal gehen mal zwei Wochen am Stück. Da verbieten sich großen Entfernungen von selbst, und die "Mautgefahr" bleibt gering. Was nicht heißt, dass es da nicht Orte geben würde, die ich nicht gern sehen würde, Maut hin oder her. Aber Ihr wißt ja: Mit 66 Jahren ... (falls wir dann gegen Überweisung unserer Monatsrente noch eine Dieselzuteilung bekommen)

    Grüße Rafael Jung

  6. #6
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.543

    Standard AW: Maut in Europa

    Zitat Zitat von RJung Beitrag anzeigen
    Da "helfen" mir unsere knapp bemessenen Urlaubszeiten, maximal gehen mal zwei Wochen am Stück. Da verbieten sich großen Entfernungen von selbst, und die "Mautgefahr" bleibt gering. Was nicht heißt, dass es da nicht Orte geben würde, die ich nicht gern sehen würde, Maut hin oder her. Aber Ihr wißt ja: Mit 66 Jahren ... (falls wir dann gegen Überweisung unserer Monatsrente noch eine Dieselzuteilung bekommen)

    Grüße Rafael Jung
    Hallo Rafael,

    was habe ich doch in meinem Arbeitsleben Glück gehabt, ich konnte immer wieder 3 oder gar 4 Wochen am Stück urlauben ... aber ich war ja auch nicht unersetzbar ...

    Viele Grüße
    Bernd

  7. #7
    RJung
    Gast

    Standard AW: Maut in Europa

    Hallo Bernd - klar, jeder ist ersetzbar .. Das Problem ist die urlaubsmäßige Koordination von zwei Arbeitsmenschen. Meine Frau bekommt in ihrem Krankenhaus ganz schlecht Urlaub in den Schulferien, weil wir ja keine Schulkinder im Haus haben. Dass ich durch meine Arbeit als Musikschulleiter im Wesentlichen an die Schulferien gebunden bin, zählt da nicht. (Die Argumentation kann wohl niemand nachvollziehen.) Dann wird´s schnell eng ...

    Grüße Rafael

  8. #8
    Stammgast   Avatar von christolaus
    Registriert seit
    13.01.2011
    Beiträge
    1.955

    Standard AW: Maut in Europa

    Hallo,

    Es gibt so viele Beispiele, die nicht einem vereinten Europa entsprechen. Dazu gehört für mich auch die Mautregelungen und die Art diese einzutreiben. Trotzdem sind wir Gast in einem anderen Land, da passe ich mich den Gegebenheiten an. Wenn ein Gastland Maut verlangt, dann wir diese auch bezahlt. Wir können es uns ja aussuchen wohin wir fahren. Mit dem Womo sind wir nicht auf der Flucht und wir fahren meistens schönere Strecken abseites der Mautstrassen.

    in AT z.B. haben wir immer eine go box, fahren aber meistens Nebenstrecken und wenn es sich anbietet benutzen wir halt auch mal die Autobahn. Bisher war das immer eine schöne Variante ohne Stress. Nach Tirol kommen da dann mal gerade 2-3 € zusammen.

    Ich denke, unsere europäischen Länder haben sehr viel zu bieten. Da lasse ich mir den Genuss nicht durch die Maut verderben und rege mich auch nicht über die Maut auf, zumal in vielen Ländern/Gegenden andere Reisebedingungen günstiger sind als in Ländern ohne Maut.

    Gott sei Dank können wir alle uns unsere Reiseziele aussuchen und dahin fahren wo das individuelle Gesamtpaket stimmt.

  9. #9
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.543

    Standard AW: Maut in Europa

    Zitat Zitat von christolaus Beitrag anzeigen
    ... Ich denke, unsere europäischen Länder haben sehr viel zu bieten. Da lasse ich mir den Genuss nicht durch die Maut verderben und rege mich auch nicht über die Maut auf, zumal in vielen Ländern/Gegenden andere Reisebedingungen günstiger sind als in Ländern ohne Maut.

    Gott sei Dank können wir alle uns unsere Reiseziele aussuchen und dahin fahren wo das individuelle Gesamtpaket stimmt.
    Hallo Niko,

    so ist es, aber wer wegen der Maut nur in Deutschland fährt, warum nicht. Ich meine auch, Deutschland ist wunderschön, ich werde unser Land noch intensiver erkunden, wenn ich richtig alt bin ...

    Im Moment schwebt mir Korsika vor ... kostet sogar eine Fähre!

    Viele Grüße
    Bernd

  10. #10
    Stammgast   Avatar von christolaus
    Registriert seit
    13.01.2011
    Beiträge
    1.955

    Standard AW: Maut in Europa

    [QUOTE=MobilLoewe;281397]Hallo Niko,

    so ist es, aber wer wegen der Maut nur in Deutschland fährt, warum nicht. Ich meine auch, Deutschland ist wunderschön, ich werde unser Land noch intensiver erkunden, wenn ich richtig alt bin ...

    Im Moment schwebt mir Korsika vor ... kostet sogar eine Fähre!

    Recht hast Du Bernd. Deutschland ist ein sehr schönes Land und bei uns gibt es viel zu entdecken.

    Niko

Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Campingpreise in Europa
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.03.2010, 12:59
  2. 112 Notfallnummer Europa
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.03.2010, 21:43
  3. Gasversorgung in Europa
    Von PLAGER im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.06.2009, 23:49
  4. Stellplatzpreise in Europa
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.05.2009, 20:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •