Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 2 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 101
  1. #11
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    15.05.2011
    Ort
    Ulm
    Beiträge
    106

    Standard AW: Maut

    Einen Punkt hätt ich noch.

    Habt Ihr mal die Toilettenanlagen Österreichs mit denen von Deutschland verglichen ?
    Österreich: Sehr sauber, gepflegt und kostenlos. (wird mit der Maut finanziert).
    Deutschland: Einfach nur ekelig. Ausser bei Raststätten, aber die kosten ja auch.

    Hab mich, um die Maut niedrig zu halten, für ein 3,5 t Mobil entschieden.
    Setz das gesparte Geld auch lieber in kulinarische Leckerlis um.

    Gruss

    Michael

  2. #12
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    9.858

    Standard AW: Maut

    Ich komme gerade aus Italien. Mein 3,5 Tonner wird wie ein PKW behandelt. Wenn ich die Qualität der italienischen Autobahnen und die Zeitersparnis betrachte, finde ich die Gebühr angemessen. Noch fairer aber finde ich das Vignettensystem in der Schweiz. Einmal zahlen, das ganze Jahr fahren. Auch in Österreich war ich mit der 10 Tagesvignette gut bedient. Zurück in Deutschland befand ich mich dann auf einer Ex-DDR like Autobahn, die rechte Spur fast unbefahrbar vor lauter Schlaglöcher und Spurrillen, zudem ein Stau nach dem anderen. Wenn die Deutschen es schaffen würden, die Qualität und staufreiheit schweizer/italienischer/österreichischer Autbahnen mit einer Maut zu erreichen, wäre ich sogar dafür bereit. Dass allerdings 4Tonner wie LKW's behandelt werden, finde ich ungerecht. Hier wäre ausnahmsweise mal eine europäische Regelung duch die EU zu Gunsten der Wohnmobile wünschenswert. Für eine Petition sind aber 50.000 Unterschriften erforderlich. So etwas kann nur ein Verlag oder der ADAC stemmen.

  3. #13
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    3.999

    Standard AW: Maut

    Zitat Zitat von Womotheo Beitrag anzeigen
    Es kommt ja auch ein bißchen darauf an, von wo er kommt und wohin er will
    Wir fahren über Kufstein zum Brenner durch Ö, das nimmt sich nicht viel, wenn man
    Schwerlastabgabe in CH dazu rechnet.
    Für uns wäre es unsinnig und umständlich, durch die Schweiz zu fahren, um in die Toscana zu kommen.
    Von Kufstein zum Brenner kommst Du sehr angenehm in wunderschöner Natur auch OHNE Autobahn! Die alte Brennerstraße läßt sich auch sehr gut mit dem WoMo befahren und noch dazu genießen, auch OHNE Maut! Orte wie Gries am Brenner und Matrei [auch ohne Maut!] laden in wunderschöner Landschaft zu einer Verweilpause ein . . . Oder etwa nicht ? Ich reise mit dem WoMo, ich rase nicht durch die Landschaft . . .
    Gruß, tonicek.

  4. #14
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    3.999

    Standard AW: Maut

    Zitat Zitat von lima-pegasus Beitrag anzeigen
    Hab mich, um die Maut niedrig zu halten, für ein 3,5 t Mobil entschieden. Setz das gesparte Geld auch lieber in kulinarische Leckerlis um. Michael
    Wenn ich 3 - 5 Monate unterwegs bin, möchte ich meine Utensilien dabei haben, da würde ich NIE mit 3,5 to auskommen.
    ABER: Und das ist die Kehrseite der Medaille: Wenn ich so lange unterwegs bin, habe ich natürlich auch so viel Zeit, die Natur und Landschaft am Rande der Landstraßen zu genießen, demzufolge verzichte ich auf die AB's. - Es gilt immer noch: DER WEG IST DAS ZIEL - REISEN, NICHT RASEN! Gruß, tonicek

  5. #15
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    3.999

    Standard AW: Maut

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    . . . Dass allerdings 4Tonner wie LKW's behandelt werden, finde ich ungerecht. Hier wäre ausnahmsweise mal eine europäische Regelung duch die EU zu Gunsten der Wohnmobile wünschenswert. . ..
    Hier hat die Slowakei einen löblichen Schritt in die richtige Richtung gemacht: KFZ mit > 3,5 to benötigen eine GO-Box, ABER nur die KFZ, die gewerblich Güter befördern und die KFZ mit > 9 Sitzplätzen einschließlich Fahrer. Beides trifft für WoMo's, auch für die mit > 3,5 to, nicht zu. Somit fahren diesbezüglich in der Slowakei als einzigem Land WoMo's mit > 3,5 to mit der "normalen" PKW-Vignette und benötigen somit KEINE GO-Box. Hier hat man die Reisemobilbranche im touristischen Sektor RICHTIG eingeordnet - EIN LÖBLICHES BEISPIEL, dem die anderen Länder, wie z.B. die Tschechei und Österreich folgen sollten - das meint tonicek
    Quelle: www.emyto.sk
    Geändert von Tonicek (27.05.2011 um 00:46 Uhr)

  6. #16
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.343

    Standard AW: Maut

    Hallo tonicek,

    das ist ja wirklich außergewöhnlich, die Regelung in der Slowakei. Werde ich irgendwann mal testen ...

    Ansonsten fahre ich meinen 5 Tonner so oft wie es geht mautfrei, eben wie hier geschrieben ... der Weg ist das Ziel. Passt schon. Maut wäre für mich nie ein Grund einen 3,5 Tonner zu fahren, ich käme damit nicht klar. Lange Touren mit Motorroller an Bord usw. Aber jeder nach seinem Gusto ... oder?

    Grüße aus Ahrweiler
    Bernd, der MobilLoewe

  7. #17
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    25.01.2011
    Beiträge
    21

    Standard AW: Maut

    Hallo,

    komme grade aus Südfrankreich zurück: für die Strecke Ventemiglia-Tarvisio - also einmal quer durch Italien, ca 550 km - zahlte ich genausoviel wie in Österreich für meine Jahresvignette (3,5 to). Da ich die Strecke 2 bis 4 mal jährlich fahre, finde ich eher die ital. Gebühren als Abzocke als die österreichischen. (Wegen der Führerscheinregeln in Österreich kommt für mich ein Womo über 3,5 to nicht in Frage)

    Aber eine einheitliche EU-Regelung für den ganzen Pickerl-und Maut Wirrwarr wäre sehr wohl angebracht, und wichtiger als die Normung der Gurkenkrümmung!

    Eine europaweit gültige Go-Box (oder Ähnl.) mit adäquaten km-abhängigen Mautbeträgen ist in meinen Augen gerechter als ein Pauschal-Pickerl (ich als Rentner subventioniere Vielfahrer wie Vertreter oder dicke Direktionslimousinen) oder eine Fantasie-Maut mit 40-Tonner-Tarif für 5-to Womos.

    Also Promobil, ADAC, ÖAMTC, macht was!!!!!!!!!!

    Grüsse aus Wien
    Saharapoldi
    Geändert von saharapoldi (28.05.2011 um 10:18 Uhr)

  8. #18
    Kennt sich schon aus   Avatar von BernhardW
    Registriert seit
    13.03.2011
    Beiträge
    225

    Standard AW: Maut

    Hallo zusammen,
    die Fragen neben "reisen oder rasen" (s.o.) ist doch auch: Gibt es in dem Land bzw. auf meinem Weg ins Zielgebiet überhaupt Alternativen zur mautpflichtigen Autobahn. Die sehe ich in Italien nicht. Wenn man dort Landstraße fährt, quält man sich in vielen Bereichen im Stadtverkehr von Ort zu Ort. Wir haben das schon mehrfach ausprobiert. In Frankreich ist das ganz anders. Dort gibt es viele mautfreie Autobahnabschnitte und gute, teilweise mehrspurige Nationalstraßen. Wenn man die geschickt kombiniert, kommt man mit wenig Mautgebühren auch relativ schnell in die Zielregion.
    Schöne Grüße
    Bernhard

  9. #19
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    3.999

    Standard AW: Maut

    Zitat Zitat von BernhardW Beitrag anzeigen
    . . . Gibt es in dem Land bzw. auf meinem Weg ins Zielgebiet überhaupt Alternativen zur mautpflichtigen Autobahn. Die sehe ich in Italien nicht. Bernhard
    Doch, die kann man sehen - ich bin sie sogar gefahren: Vom Brenner bis PALERMO - ohne einen Cent Maut! Und Bernhard, was Du ". . . QUÄLT MAN SICH IM STADTVERKEHR . . ." nennst, das sehe ich etwas entspannter. Das Wichtigste ist die Frage: Hat man Zeit oder hat man keine ??? ich habe die Zeit und von der Ostsee bis Palermo, runde 3000 km, nehme ich mir eben 2 Wochen Zeit zum Spazierenfahren. Das nennt man: DER WEG IST DAS ZIEL. Kurze Etappen, viel Pausen, schöne Stellplätze mit noch schöneren Restaurants - was will man mehr? Da verzichte ich gerne auf eintönige Autobahnen mit hohen Gebühren und überteuerten Restaurants! Gruß, tonicek.

  10. #20
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.343

    Standard AW: Maut

    Hallo Zusammen,

    ich kann das für Italien nur bestätigen, bin selbst 2008 von Florenz bis Neapel auf Landstraßen gefahren. Mit vielen Zwischenstopps, Besichtigungen und schönen Stellplätzen auf dem Land. Insgesamt ist die Reise ein Gemisch von Landstraßen und Autobahnen geworden, daher von den Mautgebühren unter dem Strich durchaus akzeptabel. Wer mal rein schauen möchte ... Reisebericht

    Allerdings muss ich auch zugeben, das klappt nur mit der entsprechenden Zeit, dann wird die Anreise zum Urlaubserlebnis.

    Es grüßt
    Bernd, der MobilLoewe
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren

    Meine private Homepage MobilLoewe mit Alpa





Seite 2 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nennt man so etwas "Abzocke" ?
    Von mr-word im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 26.01.2014, 17:40
  2. Maut in Südeuropa
    Von MobilLoewe im Forum Maut
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 06.12.2012, 12:18
  3. City Maut
    Von Bonito1 im Forum Maut
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.11.2012, 18:13
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.08.2012, 22:58
  5. Abzocke in Samnaun
    Von Rauhbuch im Forum Deutschland
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.04.2011, 22:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •