Seite 8 von 34 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 335
  1. #71
    Rauhbuch
    Gast

    Standard Ford Transit

    Unser 2008er-Modell hatte bisher eine Panne, das Abgasrückführventil war defekt. Garantie.
    Ansonsten ist die Karre motormässig in Ordnung, nur steil und nass bei vollgeladenem Auto mag er nicht. Dann dreht er rasch durch. Anfahren auf feuchten geneigten Wiesen kann da zum Problem werden.
    Schneeketten sind nur auf den 195 er Winterreigfen zugelassen. Blöd, wenn man im Februar/März über die Alpen nach Süden will. Kann ja nicht drei Monat auf Winterreifen durch den Frühling rollen.
    Gruß Rauhbuch

  2. #72
    Baobab
    Gast

    Frage Verbrauch bereitet auch mir Kummer

    Hallo,
    bin neu im Forum, erst seit wenigen Tagen stolzer Besitzer eines Rimor (Alkoven, 7,20 m Länge, 3,5 T) auf Ford Transit 2,4 TDCI mit 140 PS.
    Verkaufsargument war immer der niedrige Verbrauch. Durch die aktuellen Zahlen überrascht (geschockt!) , bin ich auf dieses Forum gestoßen. Meine Werte:
    Bei 90 km/h 12,9 l.
    Bei 100 km/h 15 l.
    Bei 110 km/h 17 l.
    Auf Autobahn bzw. Schnellstraße mit Tempomat.
    Überland und Stadtverkehr lag der Verbrauch bei "nur" 11,5 l.
    Eigentlich sollte es wohl doch umgekehrt sein - oder?
    Wie bekommt man heraus ob man ein Berggetriebe hat?

    Freue mich auf Hinweise und Tips
    Harry

  3. #73
    peterchen
    Gast

    Standard

    Hallo,
    vielleicht beim FORD - Kundendienst in Köln oder beim freundlichen und kompetenten Ford-Händler nachfragen mit der Fahrgestellnummer.
    Allerdings spricht der letzte Wert eher für ein lang übersetztes Getriebe.
    Die ersten Werte sprechen eher für einen schweren Gasfuß ,vielleicht auch noch Gegenwind und schon relativieren sich die Werte und sind somit OK.


    lg
    peter
    Geändert von peterchen (07.07.2009 um 08:31 Uhr)

  4. #74
    MobilLoewe
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Baobab Beitrag anzeigen
    Hallo,
    bin neu im Forum, erst seit wenigen Tagen stolzer Besitzer eines Rimor (Alkoven, 7,20 m Länge, 3,5 T) auf Ford Transit 2,4 TDCI mit 140 PS.
    Verkaufsargument war immer der niedrige Verbrauch. Durch die aktuellen Zahlen überrascht (geschockt!) , bin ich auf dieses Forum gestoßen. Meine Werte:
    Bei 90 km/h 12,9 l.
    Bei 100 km/h 15 l.
    Bei 110 km/h 17 l.
    Auf Autobahn bzw. Schnellstraße mit Tempomat.
    Überland und Stadtverkehr lag der Verbrauch bei "nur" 11,5 l.
    Eigentlich sollte es wohl doch umgekehrt sein - oder?
    Wie bekommt man heraus ob man ein Berggetriebe hat?

    Freue mich auf Hinweise und Tips
    Harry
    Hallo Harry,

    Willkommen im Forum.

    mein Alkoven 5,3 Tonner ist 7,30 Meter lang und verbraucht mit dem MB-Sprinter 6-Zylinder in etwa die Werte, die Du angegeben hast. Mich überrascht das nicht so sehr. Man darf man nicht vergessen, Alkovenmobile verbrauchen immer mehr. Der Luftwiderstand und die Verwirblungen unter dem Alkoven sind die Ursache, der Verbrauch steigt ab ca. 8o km/h überproportional.

    Bin soeben von meiner Baltikumtour zurück, der MB-Rechner weist bei 7.264 Kilometer einen Gesamtverbrauch von genau 14 Liter aus. Nun wird gerade diesem Motor nicht unbedingt Sparsamkeit nachgesagt, aber das wusste ich vor dem Kauf. Vor der Abfahrt war ich auf der Waage, alle Tanks voll usw. = 5240 kg, da muss der Motor ordentlich schleppen.
    Geändert von MobilLoewe (07.07.2009 um 08:24 Uhr)

  5. #75
    HeinerStorch
    Gast

    Standard Lendenwirbelstütze für Ford Transit 2006ff

    Zitat Zitat von peterchen Beitrag anzeigen
    Hallo Heiner,

    auch hier kann ich Dir einen Tip geben.
    Wir haben uns bei einem Autosattler für 30.- € ein aufblasbares Luftkissen einbauen lassen.Unter den Bezug geschoben.
    Himmlisch,keine Rückenbeschwerden mehr, auch bei extrem langer Fahrtzeit.(Langschlag) 8 Stunden mit kurzen Pausen.

    lg
    peter
    Hall Peter,
    vielen Dank für den Tipp. Für 30€ würde ich das sofort machen lassen. Wenn ich richtig verstehe, leifert Dein Autosattler auch gleich das passende Kissen dafür? Kannst Du mir nähere Informationen zukommen lassen (Adresse, Telefon, Internet oder so?) Besten Dank.
    Gruß
    Heinz

  6. #76
    HeinerStorch
    Gast

    Standard Verbrauch Ford 2,4 TDCi 140PS

    Zitat Zitat von Baobab Beitrag anzeigen
    Hallo,
    bin neu im Forum, erst seit wenigen Tagen stolzer Besitzer eines Rimor (Alkoven, 7,20 m Länge, 3,5 T) auf Ford Transit 2,4 TDCI mit 140 PS.
    Verkaufsargument war immer der niedrige Verbrauch. Durch die aktuellen Zahlen überrascht (geschockt!) , bin ich auf dieses Forum gestoßen. Meine Werte:
    Bei 90 km/h 12,9 l.
    Bei 100 km/h 15 l.
    Bei 110 km/h 17 l.
    Auf Autobahn bzw. Schnellstraße mit Tempomat.
    Überland und Stadtverkehr lag der Verbrauch bei "nur" 11,5 l.
    Eigentlich sollte es wohl doch umgekehrt sein - oder?
    Wie bekommt man heraus ob man ein Berggetriebe hat?

    Freue mich auf Hinweise und Tips
    Harry
    Hallo,
    wir haben das gleiche Grundfahrzeug, allerdings mit Aufbau AutoRoller (Typ: Garage), dessen Abmessungen ähnlich sind (Der Rimor Typ lag mal bei uns in der engeren Auswahl als Alternative zum Trigano Wagen). Im Großen und Ganzen können wir die Verbrauchswerte bestätigen, wobei der Anstieg ab 95km/h ca. 0,1 Liter pro 1 km/h mehr beträgt. Einen Schnitt von 11,5 haben wir bisher nicht erreichen können.
    Forum-Teilnehmer Peterchen hat nach unserem Eindruck und weiteren Erfahrungen den richtigen Hinweis gegeben, dass es sich bei dem Verbrauch eher weniger um ein Problem der Motorsteuerung als vielmehr um ein Problem der Übersetzungsverhältnisse des Antriebsstrangs handelt, im Wesentlichen wohl der Übersetzung des Hinterachsdifferentials. Ob Ford wohl bereit wäre, die längere Übersetzung einzubauen, um näher an die im Prospekt angegebenen Verbrauchswerte heranzukommen? Ich glaube nicht. Ärgerlich für uns ist, dass wir mit unserem ehemaligen MB 207 auch 100 km/h fahren konnten, aber nicht mit 15 Litern.
    Gruß
    Heiner

  7. #77
    OPIRUS
    Gast

    Ausrufezeichen H-Achseinsatz-Austausch, warum nicht?

    Hallo zusammen

    Ein Austausch des Hinterachseinsatzes, welcher die Übersetzung bestimmt ist nicht alle Welt und würde sich je nach jährlicher Fahrleistung bald mal amortisieren. Was man bis jetzt nicht gehört hat, sind alle hier erwähnten Modelle mit dem 6 oder 5-Gang Getriebe ausgrüstet? Jede grössere Ford Vertragswerkstatt kann an Hand der KFZ-Daten (Typenschild) die aktuelle Übersetzung auslesen, zumindest aber abklären. Ich denke es macht keinen Sinn, an einer kurzen HA-Übersetzung festzuhalten, wenn man nicht mit Hänger und nur Kletterpartien d.h. über alle Pässe der Welt fährt.
    Wenn aber durch die Änderung mal so ca. 3ltr/100km eingespart werden, sind das pro Jahr schon etliche Euronen. Letzendlich muss jeder für sich entscheiden, ich persönlich würde schon wegen der hohen Drehzahlen des Motors auf eine länger HA-Übersetzung wechseln. Diese Unterschiede kommen daher, je für was einen Einsatzzweck das Fahrgestell konzipiert wurde sind unterschidliche Übersetzungen eingebaut zBsp. Baustellenfahrzeug (kurz) Kurierdienst (lang) usw. Bei Überkapazität werden dann von einzelnen Herstellern auch mal preisgünstigere Varianten was gerade auf Halde steht eingekauft.
    Wenn ich diese Verbrauchswerte höre, da war ich mit meinem 518-er Sprinter mit 5.3t zGG mit 6Zyl. und Automat mit 17Ltr./100km wieder zufrieden, über die dabei gefahrenen Tempis möchte ich mich nicht weiter äussern, die behalte ich besser für mich.
    Also viel Erfolg allen die einen Umbau in Betracht ziehen, sollten sich Händler gegen Auskunft streuben, werde ich gerne wenn gewünscht, bei Ford die Ohren spitzen wie man an die Daten der verbauten Übersetzung kommt.

    Es grüsst euch alle Heinz

  8. #78
    peterchen
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von HeinerStorch Beitrag anzeigen
    Hall Peter,
    vielen Dank für den Tipp. Für 30€ würde ich das sofort machen lassen. Wenn ich richtig verstehe, leifert Dein Autosattler auch gleich das passende Kissen dafür? Kannst Du mir nähere Informationen zukommen lassen (Adresse, Telefon, Internet oder so?) Besten Dank.
    Gruß
    Heinz
    Hallo heinz,

    leider kann ich in Deinem Profil nicht erkennen,wo Du Zuhause bist,es wird Dir nicht viel helfen,wenn ich Dir den Sattler in Regensburg nenne,der mir das Kissen eingebaut hat.
    Vielleicht fragst Du mal bei einem Autosattler in Deiner Nähe nach,der hat sowas bestimmt auch bzw. kann sowas auch besorgen.

    lg
    peter
    Geändert von peterchen (13.07.2009 um 08:40 Uhr)

  9. #79
    Gämper
    Gast

    Standard

    Hallo miteinander, ich fahre auch Ford Transit mit Alkove (Carado A464) 140 Ps 2,4 tdci, 3,5 tönner 6 Gang Getriebe. Ich habe einen Verbrauch bei ca. 11,5-12 lt /100 km bei einer Geschwindikeit bei ca.100 mit eingeschaltenem Tempomat.(wenn möglich)

    Grüsse, und die, die in die Ferien fahren, unfallfreie Fahrt!

  10. #80
    peterchen
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von HeinerStorch Beitrag anzeigen
    Hallo Peter,
    also wenn wir 98 km/h fahren, liegen der Drehzahlzeiger bei rd. 2600 (aus der Erinnerung), könnte auch etwas mehr sein. Jedenfalls sind die letzte Tour mit ca. 2500 Umdrehungen zu über 90% Autobahn gefahren. Soweit ich mich erinnern kann, ist die HA tatsächlich im Vergleich zu anderen Modellen kürzer übersetzt. Insoweit hast Du sicherlich u.U. schon einen richtigen Ansatz erwähnt.
    Gruß und Dank.
    Heinz
    Hallo Heinz,

    ich finde Deine Aussage insoweit interessant,als wir auch immer 98 Km/h mit Tempomat auf der Autobahn fahren.
    Die Drehzahl beträgt dann 2200 UpM.
    Wie Dein Namensvetter Heinz aus der Schweiz schon ganz richtig bemerkt hat,wäre ein Wechsel der Zahnräder bei vertretbaren Kosten eine Überlegung bzw.einer Wirtschaftlichkeitsberechnung wert,falls Du das WOMO länger fahren willst.
    Einfach überlegen,wieviel Sprit Du mehr brauchst auf die geplante Laufstrecke und wieviel es kosten würde,auf das lang übersetzte Getriebe zu wechseln.
    Eventuell mit dem freundlichen Fordhändler / WOMO-Händler reden wg.Kostenbeteiligung,denn Du hast sicher nicht mit Vorsatz das Baustellengetriebe
    gekauft.
    Sollte eine gütliche Einigung nicht zum Erfolg führen,schick mir eine PN,da kann ich Dir einen RA empfehlen aus Bad Hersfeld,der sich erfolgreich auf solche Sachen spezialisiert hat und bei Bedarf bundesweit aktiv ist.

    lg
    peter

    lg
    peter

Seite 8 von 34 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit dem LMC Van 654 G und Ford-Transit
    Von MobilLoewe im Forum Reisemobile
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 19.03.2015, 15:35
  2. ESP bei Ford Transit
    Von hagejo im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.01.2011, 09:17
  3. Auflastung Ford Transit
    Von Burgel im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.08.2010, 23:52
  4. Anfahrschwäche Ford Transit behoben!!!
    Von Jessy im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.01.2010, 21:14
  5. Probleme mit dem Ford (D) Transit
    Von Nowie im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.05.2008, 17:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •