Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 5 von 34 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 335
  1. #41
    guan
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von peterchen Beitrag anzeigen
    Hallo Bernd,


    Unser "HENRY" wurde heute erfolgreich von seiner Anfahrschwäche geheilt und braucht auch noch einen guten Liter weniger.
    Nun freue ich mich sehr und spare auch noch einen Euro auf 100 Km.
    lg
    peter
    Hallo Peter,
    wie heißt den der Doktor?
    Viele Grüsse von Werner

  2. #42
    peterchen
    Gast

    Standard

    Hallo Werner,

    bei mir ist es das FORD-Autohaus Dünnes in Regensburg.
    Allerdings haben sie auch 2 Jahre gebraucht,um den serienmäßig eingebauten Murks zu beheben,denn ich hatte schon im April 2007 auf die Anfahrschwäche hingewiesen.
    Damals sagte man mir,übrigens auch in einem anderen großen Ford-Autohaus in 2008,der Fehler sei nicht zu beheben.Beide haben angeblich eine neue Software aufgespielt.
    Beide versuchten mir unterschwellig beizubringen,ich sei wohl ein bißchen zu blöd,um richtig anzufahren.
    Nach 2,5 Millionen unfallfrei gefahrenen Kilometern im Außendienst in 40 Jahren.
    Das verzeih ich denen nie.
    Jetzt habe ich mich unnötigerweise 2 Jahre und 20 000 Km lang mit diesem Murks rumgeärgert und wahrscheinlich schon die Hälfte der Kupplung abgenutzt.

    lg
    peter
    Geändert von peterchen (17.03.2009 um 07:15 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler

  3. #43
    guan
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von peterchen Beitrag anzeigen
    Hallo Werner,

    bei mir ist es das FORD-Autohaus Dünnes in Regensburg.
    Allerdings haben sie auch 2 Jahre gebraucht,um den serienmäßig eingebauten Murks zu beheben,denn ich hatte schon im April 2007 auf die Anfahrschwäche hingewiesen.
    Damals sagte man mir,übrigens auch in einem anderen großen Ford-Autohaus in 2008,der Fehler sei nicht zu beheben.Beide haben angeblich eine neue Software aufgespielt.
    Beide versuchten mir unterschwellig beizubringen,ich sei wohl ein bißchen zu blöd,um richtig anzufahren.
    Nach 2,5 Millionen unfallfrei gefahrenen Kilometern im Außendienst in 40 Jahren.
    Das verzeih ich denen nie.
    Jetzt habe ich mich unnötigerweise 2 Jahre und 20 000 Km lang mit diesem Murks rumgeärgert und wahrscheinlich schon die Hälfte der Kupplung abgenutzt.

    lg
    peter
    Hallo Peter,
    okay das Autohaus hat lange gebraucht, aber andere Autohäuser hätten gesagt das ist Stand der Technik.
    Könnte es sein das Ford das Problem jetzt im Griff hat und es wissen nur wenige?
    Gruss von Werner

  4. #44
    peterchen
    Gast

    Standard

    Hallo Werner,

    ich sehe das genauso wie Du.
    Lieber jetzt als nie und ich bin sehr froh,das dieser Murks behoben ist.
    Man mußte und konnte damit leben,wenn ich aber in anderen Foren gelesen habe,das den dortigen Nutzern schon lange früher geholfen werden konnte,so war es einfach nur ärgerlich .
    lg
    peter

  5. #45
    OPIRUS
    Gast

    Frage

    Zitat Zitat von peterchen Beitrag anzeigen
    Hallo Werner,

    ich sehe das genauso wie Du.
    Lieber jetzt als nie und ich bin sehr froh,das dieser Murks behoben ist.
    Man mußte und konnte damit leben,wenn ich aber in anderen Foren gelesen habe,das den dortigen Nutzern schon lange früher geholfen werden konnte,so war es einfach nur ärgerlich .
    lg
    peter
    Gratuliere Peter, was wurde dann unternommen, um das Übel zu beseitigen?

    Lieber Gruss an C & P

  6. #46
    peterchen
    Gast

    Standard

    Hallo Heinz,

    wenn ich das richtig verstanden habe,wurde das alte Motorsteuerprogramm gelöscht und ein vollkommen neues und aktuelles Programm aufgespielt.
    Alles zusammen hat mehrere Stunden gedauert und lief auch während einer viertelstündigen Testfahrt.

    lg
    peter

  7. #47
    MobilLoewe
    Gast

    Standard In der Ruhe liegt die Kraft

    Zitat Zitat von guan Beitrag anzeigen
    Jetzt haben wir hier einen Ford der Verbraucht 15L ab 120km das ist durchaus normal.
    Ford hat noch eine 200PS Rakete, wie es da mit dem Verbrauch aussieht weiss ich nicht.
    Hallo Werner,

    das Reisemobile bis 3,5 Tonnen (selbst alte "Hobel" ohne ABS usw.) auf der Autobahn so schnell fahren dürfen, was der Motor hergibt, halte ich für eine Fehlentwicklung. Alles was deutlich über 100 km/h hinausgeht, beeinträchtigt die Sicherheit überproportional, der Bremsweg wird unendlich lang, Notfallausweichmanöver enden dann fast unausweichlich in der Leitplanke.

    Wichtig sind Drehmoment und Kraft um auch Bergstrecken zu bewältigen, PS nur des schnellen Fahren willen muss nicht sein.

    In der Ruhe liegt die Kraft - Tempomat einstellen, dahingleiten in Reisebusgeschwindigkeit und noch einen Blick für die Landschaft haben!

  8. #48
    OPIRUS
    Gast

    Frage Nichts geht über Leistung

    Hallo Bernd

    Deine Interpretation kann ich nur bestätigen und unterstützen, doch trotzdem, nichts geht über Leistung, welche ich gerne an Bord habe.
    Nicht im absoluten Überfluss um mit dem Kontainer konstant die linke Spur zu besetzen NEIN, jedoch um auch in den Steigungen den Überholvorgang so kurz wie möglich zu halten und um eine wie von Dir erwähnt, ruhige Umgebung im Cockpit bei angemessenem Tempi geniessen zu können.
    Trotz meines Alters ertappe ich mich jeweils an der Ampel bei Grün, mit den üblichen mitziehen zu können, auch dies bereitet mir oft echt Freude und Spass.
    Meine Devise, Leistung muss sein.

    Gruss Heinz

  9. #49
    HeinerStorch
    Gast

    Standard Dieselverbrauch Ford Transit 2,4TDCi 140PS

    Hallo,
    nach Verbrauchserfassung über ein Jahr können wir nun feststellen, dass unser Ford Transit mit zwillingsbereifter Hinterachse (Basis für AutoRoller Garage, Alkovenfahrzeug) gute 15 Liter Diesel auf 100 km verbraucht. Bisweilen kann man ihn auch mal mit 14 Litern fahren, aber nicht auf Dauer. Wir haben keinen systematischen Zusammenhang zwischen Geschwindigkeit, Bewegungszyklus oder Beladungszustand feststellen können, außer dass man bei Tempo 100 auf der Autobahn auf keinen Fall unter 14,8 Liter kommt. Wir fahren i.d.R. nicht schneller als 110 km/h.
    Wir wollten gerne wissen, ob andere Foristen mit diesem Fahrzeugtyp ähnliche Erfahrungen gesammelt haben.
    Wir halten den Verbrauch für zu hoch. Selbst wenn wir Gewicht und Windlast mit in Betracht ziehen. Wenn wir 100 km Landstraße, ohne viel Stopp and Go mit Durchschnitt 65 km/h zurücklegen, Fahrzeug ohne Zuladung ist, müsste man u.E. von einem modernen Motor einen Verbrauch von unter 12 Litern erwarten können - oder nicht. Das ist aber überhaupt nicht machbar. Die Werksangaben nach Norm legen für das Basisfahrzeug wesentlich niedrigere Verbrauchswerte vor.
    Sind für jede Rückkopplung dankbar.
    (Wagen ist im Juni 2008 zugelassen worden und hat jetzt ca. 15 TKM auf der Uhr)
    Gruß
    Heiner

  10. #50
    peterchen
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von HeinerStorch Beitrag anzeigen
    Hallo,
    nach Verbrauchserfassung über ein Jahr können wir nun feststellen, dass unser Ford Transit mit zwillingsbereifter Hinterachse (Basis für AutoRoller Garage, Alkovenfahrzeug) gute 15 Liter Diesel auf 100 km verbraucht. Bisweilen kann man ihn auch mal mit 14 Litern fahren, aber nicht auf Dauer. Wir haben keinen systematischen Zusammenhang zwischen Geschwindigkeit, Bewegungszyklus oder Beladungszustand feststellen können, außer dass man bei Tempo 100 auf der Autobahn auf keinen Fall unter 14,8 Liter kommt. Wir fahren i.d.R. nicht schneller als 110 km/h.
    Wir wollten gerne wissen, ob andere Foristen mit diesem Fahrzeugtyp ähnliche Erfahrungen gesammelt haben.
    Wir halten den Verbrauch für zu hoch. Selbst wenn wir Gewicht und Windlast mit in Betracht ziehen. Wenn wir 100 km Landstraße, ohne viel Stopp and Go mit Durchschnitt 65 km/h zurücklegen, Fahrzeug ohne Zuladung ist, müsste man u.E. von einem modernen Motor einen Verbrauch von unter 12 Litern erwarten können - oder nicht. Das ist aber überhaupt nicht machbar. Die Werksangaben nach Norm legen für das Basisfahrzeug wesentlich niedrigere Verbrauchswerte vor.
    Sind für jede Rückkopplung dankbar.
    (Wagen ist im Juni 2008 zugelassen worden und hat jetzt ca. 15 TKM auf der Uhr)
    Gruß
    Heiner
    Hallo Heiner,

    wir haben gleiches Fahrgestell mit gleichem Motor , einen Alkoven von TEC , ( Freetec 59 immer knapp vollgeladen ,fahren allerdings mit Tempomat zwischen 95 und 100 und brauchen je nach Wind zwichen 11,5 - 13,5 l auf 100 Km.
    Alle WOMO-Fahrer mit denen ich mich unterhalten habe,haben etwa gleiche Erfahrungen.
    D-Zugtempo kostet halt Zuschlag.
    lg
    peter

Seite 5 von 34 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit dem LMC Van 654 G und Ford-Transit
    Von MobilLoewe im Forum Reisemobile
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 19.03.2015, 14:35
  2. ESP bei Ford Transit
    Von hagejo im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.01.2011, 08:17
  3. Auflastung Ford Transit
    Von Burgel im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.08.2010, 22:52
  4. Anfahrschwäche Ford Transit behoben!!!
    Von Jessy im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.01.2010, 20:14
  5. Probleme mit dem Ford (D) Transit
    Von Nowie im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.05.2008, 16:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •