Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. #1
    Stammgast   Avatar von mobbell
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    1.917

    Lächeln WLAN mit Antenne

    Hab mir das von >abroadband.com mal durchgelesen, liest sich nicht schlecht. Werde mich mal dort mehr einlesen noch.

    Hier in Germany nutze ich auch Fonic,,,,und komme damit recht gut klar. Fast komplikationslose Abdeckung, machmal hapert etwas wie z.B. Hochstahl, aber nicht immer.
    Wohnmobilfreundliche Grüße

    Günter mit Renate
    unterwegs mit CI Wilk Aventura 675 MF mit Fiat 230, 85 kW, 2,5 l und Alko-Fahrgestell BJ 1995, 3,85 t , Euro 1

  2. #2
    Stammgast   Avatar von KuleY
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    899

    Lächeln WLAN mit Antenne

    Viele CP und sogar Stellplätze in Europa bieten heute WLan an, oft kostenlos.
    Autobahnraststätten, Fastfood bieten ihn ebenfalls an.
    Die Sticks der verschiedenen Anbieter sind meiner Meinung nach überflüssig.

    Seit 2006 habe ich dieses externe WLan mit Antenne und roten Saugfuß in Betrieb, klappt prima.

    [SIZE=1]Klick auf die Bilder, dann geht es zum Hersteller.[/SIZE]

  3. #3
    Stammgast   Avatar von mobbell
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    1.917

    Standard AW: Internet im Mobil

    Kule..Frage: die Antenne hab ich schon mal gesehn beim Nachbarn, aber der iss nimmer da leider. Hast du dazu einen WLAN-Adapter notwendig?

    Oder geht das problemlos ins Notebook mit WLAN rein ohne Adapter zur Antenne dazu haben zu müssen? Ich habe Notebook mit WLAN,,,,,
    Wohnmobilfreundliche Grüße

    Günter mit Renate
    unterwegs mit CI Wilk Aventura 675 MF mit Fiat 230, 85 kW, 2,5 l und Alko-Fahrgestell BJ 1995, 3,85 t , Euro 1

  4. #4
    Stammgast   Avatar von Womotheo
    Registriert seit
    10.02.2011
    Beiträge
    1.019

    Standard AW: Internet im Mobil

    Hallo Kule

    Das ist doch wieder mal ein echt guter Vorschlag von einem Profi !

    Danke!

    Welche Antenne würdest Du mir empfehlen ?

    Wir sind 2 - 3 mal im Jahr in I , F, hauptsächlich auf CP unterwegs.

    Ich kann mich mit diesen teuren USB-Sticks nicht anfreunden.
    In D brauchen wir keinen Laptop.

    Den Fragen von Günter schließe ich mich an.
    Grüße an alle WOMO Fans !

    suum cuique ! (Jedem das Seine ! )

    Platon

  5. #5
    Stammgast   Avatar von KuleY
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    899

    Standard AW: Internet im Mobil

    Hallo Mobbell,

    du benötigst einen externen WLan-empfänger und eine Antenne.
    Du kannst das Ganze als Set kaufen.
    Den WLan des Notebook schaltest du ab.

    Klick dich einfach mal bei "Boerner" durch und du bekommst alles erklärt.

    Kule

  6. #6
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.557

    Standard Externe Antenne

    Hallo zusammen,

    das sind prima Informationen. Voraussetzung ist, man empfängt ein ungesichertes Netz, oder man bekommt den Code von jemanden. Bisher bin ich mit meinem ASUS Netbook ran an den Hotspot, wenn der Empfang im Mobil nicht klappte. Ich glaube in so eine Antenne investiere ich nicht, denn ich stehe ja nicht lange an einer Stelle.

    Übrigens, das wusste ich so konkret auch nicht:

    Das AG Wuppertal hat entschieden, dass die unbefugte Nutzung eines unverschlüsselten drahtlosen Computernetzwerkes strafbar ist und nicht ohne weiteres damit gerechnet werden darf, dass in einem reinen Wohngebiet ein sogenannter kostenloser “Hot-Spot” eingerichtet ist. In dem konkreten Fall war der Angeklagte allerdings nur gemäß §§ 59 StGB zu verwarnen, weil die Rechtslage bisher ungeklärt war. Das Gericht behielt eine Geldstrafe von 20 Tagessätzen zu je 5,00 EUR vor, um den Angeklagten in Zukunft von sogenanntem “Schwarzsurfen” abzuhalten.
    Quelle und mehr

    Es grüßt
    Bernd, der MobilLoewe

  7. #7
    Stammgast   Avatar von KuleY
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    899

    Standard AW: Internet im Mobil

    Zitat Zitat von Womotheo Beitrag anzeigen
    Hallo Kule

    Das ist doch wieder mal ein echt guter Vorschlag von einem Profi !

    Danke!

    Welche Antenne würdest Du mir empfehlen ?

    Wir sind 2 - 3 mal im Jahr in I , F, hauptsächlich auf CP unterwegs.

    Ich kann mich mit diesen teuren USB-Sticks nicht anfreunden.
    In D brauchen wir keinen Laptop.

    Den Fragen von Günter schließe ich mich an.
    Hallo "Theo" wir fahrn nach Łódź,

    Ne nun mal im Ernst.
    Je länger die Antenne je größer die Reichweite.
    Je kürzer die das HF-Kabel zwischen WLan-empfänger desto geringer die Dämpfung.

    Ich habe die lange Antenne mit dem roten Saugnapffuß ein kurzes Kabel zwischen Empfänger und Antenne.
    Den Empfänger habe ich wasserdicht verpackt draußen im freien.
    Die Entfernung zwischen Empfänger und Notebook überbrücke ich mit einen USB-Kabel und habe somit keine oder nur wenig Verluste.

    Kule

  8. #8
    Stammgast   Avatar von mobbell
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    1.917

    Standard AW: Internet im Mobil

    Zitat Zitat von KuleY Beitrag anzeigen
    Hallo Mobbell,

    du benötigst einen externen WLan-empfänger und eine Antenne.
    Du kannst das Ganze als Set kaufen.
    Den WLan des Notebook schaltest du ab.

    Klick dich einfach mal bei "Boerner" durch und du bekommst alles erklärt.

    Kule
    Danke, Kule,,,werd mal nachlesen dort.
    Wohnmobilfreundliche Grüße

    Günter mit Renate
    unterwegs mit CI Wilk Aventura 675 MF mit Fiat 230, 85 kW, 2,5 l und Alko-Fahrgestell BJ 1995, 3,85 t , Euro 1

  9. #9
    Stammgast   Avatar von KuleY
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    899

    Standard AW: Externe Antenne

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    das sind prima Informationen. Voraussetzung ist, man empfängt ein ungesichertes Netz, oder man bekommt den Code von jemanden. Bisher bin ich mit meinem ASUS Netbook ran an den Hotspot, wenn der Empfang im Mobil nicht klappte.
    Ich glaube in so eine Antenne investiere ich nicht, denn ich stehe ja nicht lange an einer Stelle.

    Übrigens, das wusste ich so konkret auch nicht:

    Quelle und mehr

    Es grüßt
    Bernd, der MobilLoewe
    Hallo Bernd,
    na ja Heki auf, Antenne raus, Stecker rein, dass war es auch schon.
    Übrigens hier ist die ganze Küste mit WLan versorgt und zum großen Teil kostenlos.

    Kule

  10. #10
    Stammgast   Avatar von KuleY
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    899

    Standard AW: Internet im Mobil

    Zitat Zitat von Carthager Beitrag anzeigen
    Hallo miteinander.

    Hier ein paar eigene Erfahrungen.

    Wenn ein kostenloser W-lan Hotspot in der Nähe ist, benutze ich den natürlich. Hier habe ich sehr gute Erfahrungen mit einer kleinen Stabantenne mit USB-Stecker gemacht. Da heute fast jedes Laptop W-lan hat, muss man die Antenne nur anstecken (ohne W-lan-USB-Stick) und der Empfang ist um ein vieles besser. Antenne kostet 20 bis 30 Euro.


    Grüße aus dem Oberallgäu
    Helmut
    Hallo Helmut,
    ich bleibe aber trotzdem beim externen W-Lan, der Grund ist das ein externer W-Lan, wenn dann noch im Ausland gekauft, das vielfache der in Deutschland erlaubten Leistung bringt.
    Na wenn das kein Grund ist.


    Kule

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •