Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Umfrageergebnis anzeigen: Habt ihr einen echten Ersatzreifen dabei?

Teilnehmer
154. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, logisch

    100 64,94%
  • Nein, nur Pannenspray

    47 30,52%
  • Weder noch

    7 4,55%
Seite 9 von 23 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 223
  1. #81
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.704

    Standard AW: Echten Ersatzreifen dabei? Das richtige Werkzeug?

    Mein Reifen war schon an der Front, am Heck, auf dem Dach, in der Garage und jetzt unter dem Auto.
    Gebraucht habe ich ihn zum Glück noch nie, würde aber nie auf die Idee kommen ihn zu Hause zu lassen!
    Gruß Thomas

  2. #82
    Stammgast   Avatar von Frenzi
    Registriert seit
    17.01.2012
    Ort
    Breckerfeld
    Beiträge
    2.886

    Standard AW: Echten Ersatzreifen dabei? Das richtige Werkzeug?

    Hallo Mauro,

    am ehesten würde sich doch eine Montage des Rades in der Heckgarage anbieten, obwohl sie nicht gerade groß ist.

    Beim Anbringen des Ersatzrades am Fahrgestell gehe ich davon aus, dass du eine Abnahme vom TÜV benötigst. Sonst läufst du Gefahr, dass deine Betriebserlaubnis erlischt. Und für eine Abnahme benötigst du ggf. ein Gutachten der Befestigung. Ob sich das lohnt?

    Aber ich bin da kein Fachmann. Ich persönlich würde beim Hersteller anfragen, die verkaufen die Mobile ja auch mit Ersatzrad.

    Grüße
    Martin

  3. #83
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    23.07.2013
    Beiträge
    31

    Standard AW: Echten Ersatzreifen dabei? Das richtige Werkzeug?

    Hallo Martin ,
    ich glaube du hast recht , werde mich mal schlau machen )

    Grüsse Mauro

  4. #84
    Ist öfter hier   Avatar von NKmobil
    Registriert seit
    18.02.2014
    Ort
    bei Schwerin (M-V)
    Beiträge
    36

    Standard AW: Echten Ersatzreifen dabei? Das richtige Werkzeug?

    Hallo zusammen,

    die Seiten zum Thema Ersatzreifen habe ich durchgelesen und natürlich bleiben Fragen.

    Meine Reifen sind jetzt 10 Jahre alt und sehen gut aus. Der TÜV hatte letztes Jahr auch keine Hinweise zum Alter und Zustand.

    Laut Forum brauche ich dringend neue Reifen und bin auch schon beim Suchen.
    Ich bin bisher ohne Ersatzrad gefahren, habe aber auch mit erheblichen Gewichtsproblemen (beim WoMo) zu kämpfen, weil es vom Vorbesitzer auf 3,5 t abgelastet wurde (Hymer B514).

    Ich stehe aber zur Ablastung und verzichte lieber auf einen vollen Wassertank und eventuell auf das Ersatzrad.

    Im Forum hat keiner mit Reifenpannenset wirkliche Probleme geschildert, denn wie läuft eine Reparatur ab, wenn das Pannenset nicht verwendet werden kann?
    Wie lange dauert so eine Pannenbehebung mit dem ADAC, ACE usw. insgesamt?
    Holen sie erst das defekte Rad ab und bringen es kompl. wieder zurück?
    Was für ein Reifen ist montiert und hat man Einfluss auf die Marke?
    Wird etwa immer gleich abgeschleppt?
    Kommt vielleicht gleich ein Reifenservice?
    Gibt es eventuell ein Leihrad/-reifen?
    Ich bin gespannt auf Eure Erfahrungen und Meinungen, die mir helfen sollen bei der Entscheidung, ob ich 4 oder 5 Reifen kaufe.

    Gruß Norbert

  5. #85
    Stammgast   Avatar von LT35
    Registriert seit
    31.12.2013
    Beiträge
    1.830

    Standard AW: Echten Ersatzreifen dabei? Das richtige Werkzeug?

    Moin

    Vorweg, ich fahre auch ein Ersatzrad spazieren samt Werkzeug und habe es beim Wohnmobil bisher nicht gebraucht. Meine Begeisterung über die Reparatursets hält sich allerdings in Grenzen, im Renault Clio meines Sohnes liegt ein solches und der Ersatz der Flasche nach 4-5 Jahren war zwar nicht unerschwinglich, aber so teuer wie ein halber Reifen für das Auto. Fiat verkauft das komplette Paket für den Ducato m.E. für um die 100-120 EUR, da ist allerdings der Kompressor mit dabei.

    http://www.gtue.de/sixcms/detail.php...tteilung_print

    http://www.dunloptech.com/dunlop-tec...ge-fragen.html

    Ich habe - entsprechend der Statistik - selten Reifenschäden und nur einmal bei einem Wohnmobil. Das ist lange her, der Durchstich eines gestanzten Bleches wäre zu groß für diese Re.-Sätze gewesen und wenn, hätte ich den Reifen danach entsorgen müssen. Die beiden anderen Schäden traten eher in der jüngeren Vergangenheit bei PKW-Reifen auf, das eine war eine deutliche Beule an der Flanke und das andere "Ghost". Im ersten Fall war die Weiterfahrt möglich, der Reifen sowieso hinüber, im zweiten Fall blieb die Ursache unklar. Ich habe das Ventil wechseln und den Reifen mangels Befund wieder aufziehen lassen, nach Einsatz des Reifendichtmittels wäre das nicht möglich gewesen (und die Weiterfahrt über angesetzte 300km auch nicht unbedingt angeraten).

    Zum ADAC: der ADAC hat keine Reifen dabei, nicht auszuschließen, dass er mit Dichtmittel ausgerüstet ist. Das gilt auch für den Abschleppunternehmer, der verdient zudem eben daran. Wie lange das dauert, hängt von Zeit und Ort ab, bis jetzt habe ich nie wirklich lange warten müssen bis zum Eintreffen. Ob das Fahrzeug - ggf. auf der Brille - geschleppt werden muss, oder verladen wird, hängt von Größe und Höhe ab. Ich habe beides schon erlebt, in Deutschland und in Norwegen.

    Ein Reifenservice kommt für einen LKW raus, aber eher nicht für einen einzelnen Transporterreifen (das dürfte eine Preisfrage werden und auch sehr davon abhängig, wo und wann Du gestrandet bist). Leihräder kann ein Reifenhändler eigentlich nicht vorhalten angesichts der großen Typenvielfalt, eher schon mal einen gebrauchten Altreifen, aber wer will die schon. Ebenso würde ich nicht darauf bauen, dass der die eigene Reifengröße oder gar Marke liegen hat, wobei das beim weiter verbreiteten Ducato noch eher denkbar ist als bei selteneren Vögeln (z.B. meinem, denn 215 R 14 C hat niemand mehr liegen). Wenn der ortskundige Pannenhelfer einen Reifenservice kennt, wird sich eine Lösung finden lassen, wie Du und das Rad da hinkommst. Er wird aber meistens nicht mit Dir auf die Reparatur warten können.

    Wenn ich Wagenheber, Felge und Platz dafür habe, würde ich mich für den Ersatzreifen entscheiden, es ist im Zwefel schlicht die problemlosere Variante (wenn das Bordwerkzeug denn dafür geeignet ist). Dein Zuladungsproblem bei der B-Klasse löst das nicht, wobei die zGM dann ja vermutlich nicht nur durch das Ersatzrad bereits überschritten wurden.

    Gute Fahrt

    mfG
    K.R.

  6. #86
    Stammgast   Avatar von wolf2
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    2.815

    Standard AW: Echten Ersatzreifen dabei? Das richtige Werkzeug?

    Hallo Norbert,
    ich habe an anderer Stelle schon geschrieben, dass ich in über 40 Jahren Fahrpraxis an allen Fahrzeugen mit Ersatzreifen keine Reifenpanne hatte.
    Seid ca. 10 Jahren habe ich Fahrzeuge mit Pannenset und in der Zeit hatte ich schon 2 Reifenpannen!

    Zu deinen Fragen kann ich sagen, es dauert sehr unterschiedlich lan bis zur Pannenbehebung.

    Beim ersten mal hatte ich den Plattfuß am Freitag Nachmittag. Reifengröße war natürlich nicht an Lager und musste bestellt werden. Über die Mobilitätsgarantie des Fahrzeugherstellers bekam ich zum Glück einen Leihwagen, mit welchem ich die 250 km nach Hause fahren konnte. Am Montag wurde mein neues Rad montiert und ich fuhr am Nachmittag wieder die 250 km und konnte mein Fahrzeug wieder abholen.

    Beim 2ten mal passierte die Panne unweit von meinem Wohnort. Auch hier war natürlich im Umkreis meines Pannenortes die passende Reifengröße nicht auf Lager.
    Da hatte ich allerdings Glück, dass meine Frau zu Hause war und mit ihrem PKW einen Sommerreifen (ich hatte damlas Winterreifen montiert) an den Pannenort bringen konnte den mir die ebenfalls im Rahmen der Mobilitätsgarantie herbeigerufene Werkstattmonteure dann montierten. Da war der Schaden dann innerhalb von ca. 3 Stunden behoben.

    - Ich gehe davon aus ADAC etc. können gar nichts machen außer dich abzuschleppen.
    - Sei froh wenn du überhaupt die passende Größe in kurzer Zeit bekommen kannst. Wenn du noch das Fabrikat und Profil bestimmen willst, musst du lange vor Ort bleiben oder je nach Alter der Reifen halt alle 4 oder 6 Reifen tauschen lassen.
    - Die Wahrscheinlichkeit, dass der Reifen an der Pannenstelle repariert werden kann geht gegen 0!
    - Leihrad sehe ich auch als völlig Illusorisch an.
    Grüsse aus dem schönen Saarland
    Wolfgang

    Man braucht zwei Jahre um sprechen zu lernen und fünfzig, um schweigen zu lernen.
    Ernest Hemingway


  7. #87
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    1.631

    Standard AW: Echten Ersatzreifen dabei? Das richtige Werkzeug?

    Zitat Zitat von wolf2 Beitrag anzeigen
    Hallo Norbert,
    .
    -...........
    -........
    - Die Wahrscheinlichkeit, dass der Reifen an der Pannenstelle repariert werden kann geht gegen 0!
    - Leihrad sehe ich auch als völlig Illusorisch an.
    Hallo,
    Meine 100%ige Zustimmung!
    Selber hatte ich allerdings recht häufig Reifenpannen. Selten hätte ein Reparaturset ausgereicht. Ich führe meist auch noch Reifenschläuche zum Einlegen für Notfälle und nicht allzuviele km mit mir.

    Die letzte Panne in Portugal bei einem Landstädtchen mit zwei Reifenhändlern: Selbsthilfe mit Ersatzrad und dann wollte ich einen passenden Reifen kaufen:
    195R15C -eine nicht so exotische Größe. Keine Chance, dort irgendeinen Reifen dieser Größe zu bekommen.

    Reifengefährlich sind vor allem ländliche Straßen mit Zugtieren und Fuhrwerken wegen der vielen Nägel die herumliegen.
    Und überalterte oder rissige Reifen.

    Hatte 1976 einen Reifenwechsel mitten im einspurigen finsteren Salangtunnel zwischen Kaschmir und Jammu hinter einem den Tunnel versperrenden LKW ohne Sprit.
    Der ADAC hätte mir kaum geholfen.
    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T.
    https://get.google.com/albumarchive/...sR06Is0B-zdVPD

  8. #88
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.200

    Standard AW: Echten Ersatzreifen dabei? Das richtige Werkzeug?

    Ich habe auf Island ,damals noch mit meinem Campingbus kurz nacheinander 2 Reifenpannen gehabt.Da ich den serienmäßigen Ersatzreifen und einen zusätzlichen auf dem Heckträger hatte ging das ganz gut,dieser scharfkantige Lavaschotter ist Reifenmordend.In Algerien hat mich solcher Schotter den es auch auf dem Teufelsplateau gibt einen Reifen gekostet,der Reifenwechsel bei 40° war kein Vergnügen,da war das auf Island viel angenehmer,es war viel kühler und ich wurde von oben mit kühlendem Wasser kostenlos berieselt......klasse!

    Gruß Arno

  9. #89
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    1.631

    Standard AW: Echten Ersatzreifen dabei? Das richtige Werkzeug?

    Hallo Arno,
    das Teufelsplateau = Plateau de Tademait? zwischen El Golea und In Salah?
    Da fühlten wir uns sehr alleine und manchmal richtungslos: Kompass und Karte 1:4.000.000. Und gleisende Sonne.
    Aber wir hatten großes Glück gehabt und die Eindrücke von dieser Reise werden wir nicht vergessen.
    Nun drifte ich arg vom Thema ab. Soll nicht wieder geschehen.
    Gruß
    Hans
    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T.
    https://get.google.com/albumarchive/...sR06Is0B-zdVPD

  10. #90
    Ist öfter hier   Avatar von Pendagon
    Registriert seit
    02.01.2014
    Beiträge
    88

    Standard Echten Ersatzreifen dabei? Das richtige Werkzeug?

    Hallo,

    Ich habe ein äußerst seltenes Reifenmass. 16,5" x 8,75 was bedeutet, dass es nahezu unmöglich ist, mal eben einen Ersatzreifen unterwegs aufzutreiben, im Fälle, dass der Reifen hinüber ist.

    Daher habe ich beides dabei. Ein Ersatzrad komplett und ein Reifenfüllset für Zwillingsreifen, welches in Kombination mit einem TireMoni einen schleichenden Verlust schnell erkennen lässt und man evt. so den Reifen vor dem Überspringen von der Felge reparieren kann.

    Das entsprechende Werkzeug habe ich auch dabei. Da die Technik LKW Maße hat, ist das auch notwendig.

    Das Angenehme am Wohnmobil ist, dass man sich bis zum Eintreffen des Pannendienstes einen Kaffee kochen kann und sich gemütlich mit einem Buch in den Alkoven verziehen lässt.


    Viele Grüße,

    Alex

Seite 9 von 23 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hier ist für jeden etwas dabei!
    Von BRB-Stefan im Forum Lustiges und Peinliches rund ums Wohnmobil
    Antworten: 491
    Letzter Beitrag: 22.10.2015, 17:03
  2. Welches Werkzeug?
    Von d.reinecke im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 25.07.2015, 20:54
  3. Signatur und Bild dabei: Wie geht das?
    Von mr-word im Forum So funktioniert unser Forum
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 25.08.2014, 22:53
  4. Bordbatterie, welche ist die Richtige?
    Von christolaus im Forum Stromversorgung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.02.2011, 20:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •