Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 9 von 16 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 152

Thema: GfK oder ALU

  1. #81
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.004

    Standard AW: ALPA von Dethleffs

    ....Aber bitte die Rollläden runterlassen dass keiner beim Nenster hereinschaut...
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  2. #82
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.061

    Standard AW: ALPA von Dethleffs

    Zitat Zitat von KuleY Beitrag anzeigen
    Kritisch könnten allenfalls reine Kunststoff-Gehäuse, wie Wohnmobile in GFK-Bauweise, sein. Über Blitzopfer, darauf muss man deutlich hinweisen, wurde aber auch hier nie berichtet.

    Quelle: ADAC


    Da ist ein Lottogewinn wahrscheinlicher.
    "Auch birgt das Schlafen oder der Aufenthalt unter sogenannten Hubdächern von Wohnmobilen aus Kunststoff eine große Gefahr während eines Gewitters: Der Blitz könnte den menschlichen Körper als Leiterbahn auf dem Weg zur Erde benutzen. "
    Quelle: http://www.blitzschutz.com/infos/artikel/006/kap05.htm

  3. #83
    RJung
    Gast

    Standard AW: ALPA von Dethleffs

    Und dann ziehe ich bei nahendem Gewitter immer ganz flott den Landstrom ab und hole auch das lange, in der Landschaft herumhängende Kabel an Bord. Macht das sonst noch jemand ?
    Ich mag mir garnicht ausmalen, was eine freundlche Überspannung durch Blitzschlag irgendwo in derUmgebung mit der ganzen Elektronik macht, die inzwischen im Mobi sitzt, und wieviel Ärger und Kosten das nach sich ziehen würde. Der Urlaub ist nach so einer Sache jedenfalls zu Ende. Einen direkten Einschlag braucht es dafür nicht. Ich habe schon erlebtt, dass bei Nachbarn die halbe Elektrik im Haus kaputt ging, obwohl es keinen Einschlag gegeben hat, nur eben irgendwo. Hausklingel, Telefon, ... Also: Kabel reinholen ...

    Gruß Rafael Jung

  4. #84
    Stammgast   Avatar von Womotheo
    Registriert seit
    10.02.2011
    Beiträge
    1.019

    Standard AW: ALPA von Dethleffs

    Es klingt unglaublich, aber wir haben tatsächlich noch nie ein Gewitter
    im WOMO erlebt.
    Allerdings reisen wir auch nicht in den heißen Sommermonaten.
    Unsere bevorzugte Reisezeit ist von 4 - 6 und dann erst wieder von 9 - 10.
    Sollten wir mal eines erleben müssen,
    würden wir den Rat von Rafael befolgen
    und zuerst immer Stecker aus der Stromsäule ziehen
    Grüße an alle WOMO Fans !

    suum cuique ! (Jedem das Seine ! )

    Platon

  5. #85
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.142

    Standard AW: GFK oder ALU

    Hallo zusammen,

    ich habe einige Beiträge von "ALPA von Dethleffs" hierhin verschoben, ein interessantes Thema.

    Habe kürzlich einen Concorde Eigner gesprochen, dessen Mobil hat ein Blitzschlag getroffen. Sämtliche Leitungen des Iveco und im Aufbau waren geschmolzen. Ein sehr teurer Schaden, irgendwo um 20.000 Euro.

    Kurz zu Rissen im Gfk, die sind bei lackierten Mobilen m.E. fast ausgeschlossen.

    Es grüßt
    Bernd, der MobilLoewe
    Geändert von MobilLoewe (15.11.2011 um 08:39 Uhr) Grund: Fehlerteufel verjagt

  6. #86
    Stammgast   Avatar von wolf2
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    2.798

    Standard AW: GFK oder ALU

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen

    Kurz zu Rissen im Gfk, die sind bei lackierten Mobilen m.E. fast ausgeschlossen.
    Hallo Bernd,
    du hast mit deinem Argument recht wenn du nur die sogenannten "Altersrisse" betrachtest, aber die treten auch bei unlackiertem oder durchgefärbtem GelCoat erst nach 7-8 Jahren auf!
    Die meisten Risse im GelCoat sind jedoch durch Punktbelastung hervorgerufen und da ändert das Lackieren überhaupt nichts.
    Grüsse aus dem schönen Saarland
    Wolfgang

    Man braucht zwei Jahre um sprechen zu lernen und fünfzig, um schweigen zu lernen.
    Ernest Hemingway


  7. #87
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.142

    Standard AW: GFK oder ALU

    Zitat Zitat von wolf2 Beitrag anzeigen
    ... Die meisten Risse im GelCoat sind jedoch durch Punktbelastung hervorgerufen und da ändert das Lackieren überhaupt nichts.
    Hallo Wolfgang,

    das kann natürlich passieren, ist aber problemlos reparabel. Ich kenne z.B. einen Robeleigner, der fährt ein ein 11 oder 12 Jahre altes Mobil ohne jegliche Risse. Ich denke daher, es kommt auf die Qualität der Gfk-Platten an und wie sie vom Aufbauhersteller verarbeitet werden. Weder Alu ist gleich Alu, noch ist Gfk gleich Gfk.

    Viele Grüße
    Bernd

  8. #88
    Stammgast   Avatar von wolf2
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    2.798

    Standard AW: GFK oder ALU

    Hallo Bernd,
    was auch noch eine nicht unerhebliche Rolle, vor allem bei den Serienherstellern spielt, ist die an anderer Stelle diskutierte Gewichtsproblematik.
    Um das Gesamtgewicht (und natürlich auch den Preis) möglichst niedrig zu halten verarbeiten die meisten Hersteller möglichst dünne GelCoat und auch alu Schichten, was natürlich der Stabilität auch nicht gerade zuträglich ist.
    Grüsse aus dem schönen Saarland
    Wolfgang

    Man braucht zwei Jahre um sprechen zu lernen und fünfzig, um schweigen zu lernen.
    Ernest Hemingway


  9. #89
    Lernt noch alles kennen   Avatar von travelleri730
    Registriert seit
    10.02.2011
    Beiträge
    22

    Standard AW: GFK oder ALU

    Die Antwort lautet : Rundum GfK .. oben, Seiten, unten. Die Versicherung belohnt das mit 100.- € weniger Jahresbeitrag.
    GfK ist und bleibt unkaputtbar.
    Gruß
    Traveller

  10. #90
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.142

    Standard AW: GfK oder ALU

    Hallo zusammen,

    im Heft 11/2012 der promobil ist ein gut recherchierter Artikel über Aufbautechnik in der s.g. Mittelklasse zu lesen. Haltbarer, stabiler, besser isoliert... Was steckt in den Wänden?

    Der weitgehende Verzicht von "Nadelholzlatten" (Zitat) im Modelljahr 2013 vieler Hersteller setzt sich immer mehr durch. Das ist nur zu begrüßen. Herausgestellt werden zum Beispiel die sehr stabilen Wände von Eura-Mobilen in Sachen Druckstabilität, das gelänge bisher nur wenigen Herstellern.

    Aber Vorsicht, nicht in allen Baureihen einzelner Hersteller kommen in den Genuss moderner Aufbaukonstruktionen. Aber hier gibt der Artikel eine Entscheidungshilfe, eine Tabelle der Aufbautechniken der gängigen Hersteller findet man auf Seite 10.

    Auch die Vor- und Nachteile von GfK oder Alu werden gut herausgearbeitet!

    Wenn sich jetzt jemand für ein neues Reisemobil entscheidet, dann schaut erst auf die Aufbauqualität ohne Dachlatten und natürlich auf ausreichende Zuladung, bevor ihr Euch vom schönen Innenraum und dem Grundriss beeindrucken lässt. Beim Fahrgestell hat man ja in der Mittelklasse nicht so große Auswahl...

    Es grüßt Euch
    Bernd, der MobilLoewe

    Wenn jemand das bekannt vorkommt, dann stimmt das, aber das passt eben zu zwei Threads!

Seite 9 von 16 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.10.2013, 20:07
  2. SPLIT: Heiße Diskussion - stilvoll oder oder nicht?
    Von MobilLoewe im Forum Lob, Kritik und Verbesserung
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 24.08.2011, 21:20
  3. Womo-Kauf jetzt oder später - Carthago e-line oder ähnlich
    Von imported_Rüdi im Forum Reisemobile
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.03.2009, 00:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •