Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 6 von 16 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 152

Thema: GfK oder ALU

  1. #51
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    16.01.2011
    Beiträge
    37

    Standard AW: GFK oder ALU

    Zitat Zitat von WOMOFAN Beitrag anzeigen
    So ist es, lieber manne

    Wobei ich zugeben muß, ich hätte auch gerne ein WOMO aus GfK mein eigen genannt.
    Allerdings wußte ich bei Kauf unseres WOMOs noch nichts über solche "kleinen Nuancen"
    bezüglich des Aufbaus .
    Hat nicht Eura schon WOMOs aus diesem GfK?
    Aber da regnets wohl angeblich gelegentlich auch rein und dann bildet sich an versteckten Stellen Schimmel und der soll auch
    nicht immer gesund sein.
    Dabei muß ich sagen, bisher sind wir im Großen und Ganzen sehr zufrieden mit unserem rollenden Fachwerkhaus auf Rädern .
    Man kann einfach nicht alles haben im Leben.
    ich denke Eura hat ALU mit GFK-Dach. Na wenns undicht werden soll, dann kist vielleicht das GFK zu dünn oder Riss durch starken Ast oder keine Gelcoatschicht od nicht gepflegt oder einfach ein Montagswomo...

    Wir erhoffen uns immernoch für unser Gewissen, dass wir in Hannover oder Essen das Passende finden werden.
    Da wie gesagt eh keiner richtig helfen kann, lassen wir unser Gefühl entscheiden.
    Vielleicht wirds ein Italiener, vieleicht eine Deutscher, der eh in Italien fertigen lässt, vielleicht ganz deutsch oder dann doch eins vom Roller Team


    Was fahrt ihr für eins?

  2. #52
    Stammgast   Avatar von MobilIveco
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    515

    Standard AW: GFK oder ALU

    Ich hab' die vielen Beiträge nur diagonal gelesen. Was mich ein bischen wundert ist, daß offenbar der ein oder andere der Ansicht ist die Aluhaut sei die "höherwertige" Variante.
    Das ist natürlich Quatsch. In der Vergangenheit waren die billigsten Wohnmobile wie Wohnwagen gebaut. Holzfachwerk mit Styropor und außen Alu-Hammerschlagblech.
    M.E. ist es völlig gleichgültig welches Materiál verwendet wird. Es kommt darauf an wie! D.h. was ist unter der Fassade, wie sind die Eckverbindungen ausgeführt. Angesichts der Hagelschlagkatastrophen der letzten Jahre spricht aber schon einiges für GfK.
    PS
    Nicht versuchen das lackierte Wohnmobil GfK mit Schleif/Poliermitteln aus dem Schiffbau (durchgefärbter Gelcoat) zu behandeln!

  3. #53
    Lernt noch alles kennen   Avatar von NoFear61
    Registriert seit
    23.01.2011
    Ort
    Neustadt a. Rbge.
    Beiträge
    19

    Standard AW: GFK oder ALU

    Hallo Liebe Leutz,

    will hier nicht als der Alleswisser rüberkommen, aber über eines muss man sich im klaren sein:
    Wenn ich nur Geld für einen Trabbi ausgeben möchte, kann ich kein Porsche fahrverhalten erwarten.
    Umgemünzt auf die Kabinentechnik, sieht das genauso aus.
    Es gibt auch billige (meist Italiener, die ich auch nicht abwerten möchte) Wohnmobile,
    die komplett aus GFK und sogar mit der guten Styrodur ähnlichen Dämmung daherkommen.
    Die billigen und die teuren Kabinen sehen vielleicht für den Laien und Neueinsteiger ähnlich aus,
    sind aber von der Sache her genauso unterschiedlich wie sich ein Trabbi gegen einen Porsche schlägt.
    Mit beiden komme ich an Ziel.

    Und noch was ... ich habe gesagt, dass sich die Herstellungspreise VERGLEICHBARER WÄNDE (ALU oder GFK) nichts groß nehmen.
    Es gibt ja auch GFK-Wände mit der billigen Styropor-Dämmung, wo das GFK maximal 1mm, meist aber auch noch 50% weniger aufweisen kann.
    Außerdem sind diese billigen Kabinen (mit einer 30mm Dämmung) natürlich deutlich leichter, als eine hochwertige Kabine mit 2mm GFK und einer 50mm dicken Dämmung.
    Diese billigen GFK-Kabinen (und auch billige ALU-Kabinen mit Holzfachwerk und billigem 30mm Styropor) kommen dann auch im ganzen LowCoast Bereich zum Einsatz.

    Es gibt hunderte verschiedene Philosophien, wie Kabinen gebaut werden.
    Mit Holz- oder Alu rahmen oder wie bei sehr guten Kabinen komplett ohne Rahmen, wo auch die Dämmung auch an jeder Stelle die 50mm Dämmung hat.
    Manche (auch vermeintlich gute Hersteller) Kabinen (die ich hier aber nicht schlecht reden möchte) werden nur an den Wand und Dachenden aneinander gesetzt,
    so dass dann in der Ecke (von Wand und Dach) fast null Dämmmaterial ist. Es liegt da in der Regel ein verklebtes Rundprofiel drüber, so dass der Laie da auch keine Unterschiede erkennen kann.
    Ich kann aber nur JEDEM empfehlen, sich im Vorfeld beim Herstelle über den genauen Kabinenaufbau zu informieren. Wenn jemand Fragen haben, kann er mich ja gerne mal Kontaktieren.

    Außerdem sei noch anzumerken, dass eine sehr gute Kabine von der Unterseite des Alkovens über das Dach bis zum unteren Heck aus einem einzigen Stück gefertigt ist.
    Mit den Seitenwände und Boden mehrfach verklebt und mit GFK-Profilen abgedeckt, fertig. :- )

    Wie gesagt ... von weitem sehen alle Kabine vielleicht ähnlich aus, der Teufel steckt aber im Detail. :- )
    Mit den Klappen und Türen geht das Ganze Spielchen natürlich weiter. Es gibt Kältebrückenfreie (ohne Alu-Rahmen) Klappen und Türen, die NICHT einfrieren und sich Kondensat bildet,
    oder die Standard Klappen und Türen, die es im Sommerbetrieb genauso tun. Auch gilt wieder für jeden, das was er braucht, sollte er auch kaufen. : - )

    So jetzt habe ich wunde Finger und sende mal ...
    Nette Grüße aus Neustadt
    manne

    www.iT-Reisemobile.de
    iT-Reisemobile@web.de

  4. #54
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.689

    Standard AW: GFK oder ALU

    Zitat Zitat von WOMO-Neuling Beitrag anzeigen
    ich denke Eura hat ALU mit GFK-Dach. Na wenns undicht werden soll, dann kist vielleicht das GFK zu dünn oder Riss durch starken Ast oder keine Gelcoatschicht od nicht gepflegt oder einfach ein Montagswomo...

    Wir erhoffen uns immernoch für unser Gewissen, dass wir in Hannover oder Essen das Passende finden werden.
    Da wie gesagt eh keiner richtig helfen kann, lassen wir unser Gefühl entscheiden.
    Vielleicht wirds ein Italiener, vieleicht eine Deutscher, der eh in Italien fertigen lässt, vielleicht ganz deutsch oder dann doch eins vom Roller Team


    Was fahrt ihr für eins?


    Tja, dann mal viel Glück und viel Erfolg bei der Suche und der Entscheidung!
    Allein aufs Gefühl würde ich mich nicht verlassen.
    Es gibt auch noch andere Quellen, WOMO-Foren, wo man sich sehr gut informieren kann.
    Hätte ich vor dem Kauf gewußt, was ich heute weiß, hätte ich vielleicht anders entschieden.
    Es ist ja doch immerhin ein erklecklicher Betrag, der dann den Besitzer wechselt.
    Dafür muß eine Oma schon sehr lange stricken.
    So gibt es Luxus-Hersteller, wohlgemerkt mit den entsprechenden Preisen,die zwar GFK im Aufbau verwenden, aber dann , wie von manne treffend
    beschrieben, Alu an und in den Verbindungen einbauen, dann hat man trotzdem Kältebrücken im Edelwomo
    mit allen negativen Folgen.
    Dagegen hört man z.B. von ADRIA eigentlich viel Gutes, vielleicht mal den Blick dort hinwenden.
    Wir fahren einen TEC von 2007 mit ALU,Holz und Styropur (rollendes Fachwerkhaus) und sind bisher sehr zufrieden,
    würden aber bei einem Neukauf anders entscheiden.
    Bisher wirkt ja noch die Dichtigkeitsgarantie, aber in 2012 endet diese und dann kann man immer nur noch selber messen und hoffen
    Ich messe 2 - 3 mal im Jahr mit meinem Caisson selber, zusätzlich zu den vorgeschriebenen Messungen beim Händler, bisher immer alles trocken!
    Geändert von womofan (26.01.2011 um 07:48 Uhr)

  5. #55
    Lernt noch alles kennen   Avatar von NoFear61
    Registriert seit
    23.01.2011
    Ort
    Neustadt a. Rbge.
    Beiträge
    19

    Standard AW: GFK oder ALU

    Ich verstehe das ja mit "dem Gefühl entscheiden lassen", aber ich würde mich da auch nicht drauf verlassen.
    Irgendwann weiß man garnichts mehr, ich kenne das auch, aber eine gute Kabine ist u. a. die Grundlage für ein Reisemobil.

    Es gibt da noch einen Link, den ich mal veröffentlichen wollte: http://www.leerkabinen-forum.de/
    Da gibt es auch den einen oder anderen Tip.
    Nette Grüße aus Neustadt
    manne

    www.iT-Reisemobile.de
    iT-Reisemobile@web.de

  6. #56
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.784

    Standard AW: GFK oder ALU

    Hallo zusammen,

    ich habe das Thema hierher verschoben, da es hier nicht rein gehört:
    Thema des Monats -
    Hier finden Sie regelmäßig die Umfragen, bei denen Sie in der Heftausgabe von promobil Ihre Meinung zu aktuellen Themen rund ums Wohnmobil sagen können.
    Dieser Thread ist für die Redaktion promobil vorbehalten.
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Alpa, Konzept Top, Qualität Flop

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren


  7. #57
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    16.01.2011
    Beiträge
    37

    Standard AW: GFK oder ALU

    Zitat Zitat von NoFear61 Beitrag anzeigen
    Hallo Liebe Leutz,

    will hier nicht als der Alleswisser rüberkommen, aber über eines muss man sich im klaren sein:
    Wenn ich nur Geld für einen Trabbi ausgeben möchte, kann ich kein Porsche fahrverhalten erwarten.
    Umgemünzt auf die Kabinentechnik, sieht das genauso aus.
    Es gibt auch billige (meist Italiener, die ich auch nicht abwerten möchte) Wohnmobile,
    die komplett aus GFK und sogar mit der guten Styrodur ähnlichen Dämmung daherkommen.
    Die billigen und die teuren Kabinen sehen vielleicht für den Laien und Neueinsteiger ähnlich aus,
    sind aber von der Sache her genauso unterschiedlich wie sich ein Trabbi gegen einen Porsche schlägt.
    Mit beiden komme ich an Ziel.

    Und noch was ... ich habe gesagt, dass sich die Herstellungspreise VERGLEICHBARER WÄNDE (ALU oder GFK) nichts groß nehmen.
    Es gibt ja auch GFK-Wände mit der billigen Styropor-Dämmung, wo das GFK maximal 1mm, meist aber auch noch 50% weniger aufweisen kann.
    Außerdem sind diese billigen Kabinen (mit einer 30mm Dämmung) natürlich deutlich leichter, als eine hochwertige Kabine mit 2mm GFK und einer 50mm dicken Dämmung.
    Diese billigen GFK-Kabinen (und auch billige ALU-Kabinen mit Holzfachwerk und billigem 30mm Styropor) kommen dann auch im ganzen LowCoast Bereich zum Einsatz.

    Es gibt hunderte verschiedene Philosophien, wie Kabinen gebaut werden.
    Mit Holz- oder Alu rahmen oder wie bei sehr guten Kabinen komplett ohne Rahmen, wo auch die Dämmung auch an jeder Stelle die 50mm Dämmung hat.
    Manche (auch vermeintlich gute Hersteller) Kabinen (die ich hier aber nicht schlecht reden möchte) werden nur an den Wand und Dachenden aneinander gesetzt,
    so dass dann in der Ecke (von Wand und Dach) fast null Dämmmaterial ist. Es liegt da in der Regel ein verklebtes Rundprofiel drüber, so dass der Laie da auch keine Unterschiede erkennen kann.
    Ich kann aber nur JEDEM empfehlen, sich im Vorfeld beim Herstelle über den genauen Kabinenaufbau zu informieren. Wenn jemand Fragen haben, kann er mich ja gerne mal Kontaktieren.

    Außerdem sei noch anzumerken, dass eine sehr gute Kabine von der Unterseite des Alkovens über das Dach bis zum unteren Heck aus einem einzigen Stück gefertigt ist.
    Mit den Seitenwände und Boden mehrfach verklebt und mit GFK-Profilen abgedeckt, fertig. :- )

    Wie gesagt ... von weitem sehen alle Kabine vielleicht ähnlich aus, der Teufel steckt aber im Detail. :- )
    Mit den Klappen und Türen geht das Ganze Spielchen natürlich weiter. Es gibt Kältebrückenfreie (ohne Alu-Rahmen) Klappen und Türen, die NICHT einfrieren und sich Kondensat bildet,
    oder die Standard Klappen und Türen, die es im Sommerbetrieb genauso tun. Auch gilt wieder für jeden, das was er braucht, sollte er auch kaufen. : - )

    So jetzt habe ich wunde Finger und sende mal ...
    Mensch Manne,

    DAS ist doch mal ne Basis für den Kauf. Mit diesem Wissen gehts nun auf die Messen, Mal sehen wer was wie verbaut...

    Danke Dir.
    Evtl komm ich schnell auf Dein Angebot bzgl Kontakt zurück

  8. #58
    Lernt noch alles kennen   Avatar von NoFear61
    Registriert seit
    23.01.2011
    Ort
    Neustadt a. Rbge.
    Beiträge
    19

    Standard AW: GFK oder ALU

    Ja Womo-Neuling ...

    und ich freue mich, wenn jeder sein Womo bekommt, wo er dann auch mit glücklich wird.
    Melde dich einfach bei mir, wenn du noch Infos benötigst, oder dir teilweise noch nicht alles klar ist und du dich austauschen möchtest.
    Nette Grüße aus Neustadt
    manne

    www.iT-Reisemobile.de
    iT-Reisemobile@web.de

  9. #59
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    16.01.2011
    Beiträge
    37

    Standard AW: GFK oder ALU

    Zitat Zitat von NoFear61 Beitrag anzeigen
    Ja Womo-Neuling ...

    und ich freue mich, wenn jeder sein Womo bekommt, wo er dann auch mit glücklich wird.
    Melde dich einfach bei mir, wenn du noch Infos benötigst, oder dir teilweise noch nicht alles klar ist und du dich austauschen möchtest.
    Hi Manne,

    am Sa erst nach Hannover u in 4 Wochen Essen
    Freu mich schon rießig, denn jetzt weiß ich über Isolieren, Farhwerke u Möglichkeiten viiiel besser bescheid...
    und ich war Nov/Dez bei nem Händler, der hat sich bis heute nicht mehr gemeldet.
    Wollte ein Mobil besorgen, aber er hat es nicht geschafft bis heute das zu sich zu holen...
    Mal sehen, was er sagt, wenn ich ihne auf den Messen treffe...
    (Ich kauf ja nicht nach Katalog, sondern will da ganz alleine mal lange drin sitzen und wirken lassen, nicht das Geschiebe auf den Ausstellungen...)

  10. #60
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    7.948

    Standard AW: GFK oder ALU

    Hallo WOMO-Neuling,
    informiere uns doch bitte nach dem Messebesuch darüber wie gut das Standpersonal über die Produkte Auskunft geben konnte, speziell was Aufbautechnik, Verbindungstechnik der Aussenwände, Unterboden u.dgl. angeht.
    Würde mich echt interessieren. Andere vielleicht auch.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

Seite 6 von 16 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.10.2013, 20:07
  2. SPLIT: Heiße Diskussion - stilvoll oder oder nicht?
    Von MobilLoewe im Forum Lob, Kritik und Verbesserung
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 24.08.2011, 21:20
  3. Womo-Kauf jetzt oder später - Carthago e-line oder ähnlich
    Von imported_Rüdi im Forum Reisemobile
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.03.2009, 00:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •