Nee, das ist in diesem Fall schon ein werksmässiges Sprinterfahrwerk aus der 5 Tonnen-Zwillingsreifen-Klasse.

Die erwähnten Umbauten sind die Dreiachser-Heckantrieb-Dinger mit nachlaufender Zusatzstützachse, die Frankia/Pilote vor Jahren einmal in Kombination mit Alko entwickeln ließ. Diese 6-Tonner gibt´s seit einiger Zeit nicht mehr. Wurde wohl wegen Erfolglosigkeit eingestellt

In dem Test in RMI, den ich oben zitierte, war es definitiv ein 519-er mit Original-Werksfahrwerk. Ich glaube der Testwagen hatte nur zusätzlich auch eine Hinterachsluftfederung.

Tom